Mo., 27.07.2020

Neuzugänge beim VfL Senden Junges Team setzt auf Angriff

Treten jetzt wieder mit der Mannschaft vor den Ball (vorne v.l.): Pascal Karaterzi, Mirkan Arslan, Ali Shinawi, Navid Ahmad, Connor Glover, Niklas Castelle und Jan Henrik Springeneer – es fehlen Ben Rahlenbeck und Charles Ndefru. Dahinter das Kompetenz-Team des VfL vor dem Aufgang zum neuen Kabinengebäude (v.l.): Trainer-Duo Rabah Abed und Thomas Morzonek, die sportlichen Leiter Taylan Berik und Christian Arends sowie der frischgebackene Vorsitzende Ingo Pallas

Senden - Unter veränderten Corona-Bedingungen ist die erste Mannschaft wieder ins Training eingestiegen. Mit verjüngtem Team setzen die Sendener auf Angriff.

Fr., 24.07.2020

Pausenhof zum Schulstart fertig Kinderwünsche werden Wirklichkeit

Mitarbeiter des Sendener Bauhofes verleihen dem komplett umgestalteten Pausenhof der Grundschule Bösensell den letzten Schliff.

Bösensell - Die Mädchen und Jungen der Bösenseller Grundschule dürfen sich auf den Schulstart freuen. Denn der neue gestaltete Pausenhof wird pünktlich fertig. Von Sigmar Syffus


Do., 23.07.2020

Letzter Bauabschnitt am JHG Sanierungs-Tour auf der Zielgerade

Mitarbeiter des Dachdeckerbetriebs Schlichter beim Rückbau der Dämmung auf dem JHG-Dach, an den sich das Verlegen der neuen Bitumen-Bahnen direkt anschließt.

Senden - Die Sanierung des JHG-Dachs, die 2018 begann, wird jetzt abgeschlossen. Der letzte Bauabschnitt soll im Oktober fertiggestellt werden. Die Baukosten lagen dann bei rund 1,2 Millionen Euro. Von Dietrich Harhues


Do., 23.07.2020

Tempo 20 und „rechts vor links“ Neue Vorfahrtsregel an der Münsterstraße

Die Bauhofmitarbeiter Klaus-Peter Kretschmar (l.) und Wolfgang Schölling haben am Mittwoch den Tempo-20-Bereich zwischen der Einmündung der Frauenstraße und „Altem Zollhaus“ beschildert. Dort gilt jetzt die Rechts-vor-links-Regelung.

Senden - Die Arbeiten am Kirchplatz und an der Münsterstraße sind abgeschlossen. Damit verbunden sind Neuregelungen des Verkehrs zwischen der Einmündung Frauenstraße und dem „Alten Zollhaus“. Von Sigmar Syffus


Anzeige

Mi., 22.07.2020

Düker-Projekt wird Ende August abgeschlossen Abwasser nimmt neuen Weg

An der Einmündung der Straße „Am Kanal“ auf die Klosterstraße laufen die letzten Arbeiten zur Installation des neuen Schmutzwasserdükers an die Hauptleitung zur Kläranlage in Gettrup.

Senden - Das rund 800 000 Euro teure Düker-Projekt der Gemeinde steht kurz vor dem Abschluss. Ab Ende August/Anfang September wird das Sendener Schmutzwasser durch die unter dem Dortmund-Ems-Kanal verlaufende neue Leitung Richtung Gettrup zur Kläranlage gepumpt. Von Siegmar Syffus


Mi., 22.07.2020

Grüne protestieren gegen Wiesen-Rodung „Vor vollendete Tatsachen gestellt worden“

Die Wiese hinter der ehemaligen Gaststätte Farwick ist komplett abgetragen worden. Dort lagert in den nächsten Wochen Baumaterial für die Modernisierung des Bahnhofs Bösensell.

Bösensell - Die mit dem Ausbau des Bahnhofs Bösensell beauftragte Firma hat eine rund 600 Quadratmeter große Wiese komplett gerodet, um dort Baumaterial lagern zu können. Der Kahlschlag rief die Sendener Grünen auf den Plan. Von Sigmar Syffus


Di., 21.07.2020

Zwei Millionen Euro teure Sanierung Bahnhof Bösensell wird barrierefrei

Stellten die Planung zur Umgestaltung des Bösenseller Bahnhofs vor (v.l.): Carsten Busche und Klaus Mende von der Sendener Bauverwaltung, sowie Rebekka Eschmann und Matthias Rudat vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) und Michael Jansen, Leiter des Bahnhofsmanagements Münster.

Bösensell - Im Zuge des Zukunftsinvestitionsprogramm des Bundes fließen jetzt rund zwei Millionen Euro in den barrierefreien Umbau des Bahnhofs Bösensell. Im Fokus stehen die Erhöhung der Bahnsteige auf einer Länge von 185 Metern auf 76 Zentimeter Höhe sowie der Neubau eines taktilen Leitsystems für sehbehinderte Menschen. Von Siegmar Syffus


Di., 21.07.2020

Kubuz setzt Ferienprogramm für Kinder fort Aktionen aus der erlebnispädagogischen Trickkiste

Für die teilnehmenden Kinder öffneten die Teamer Dennis Anjuschin (hinten, v.l.), Tobias Thoms und Louis Bothur die erlebnispädagogische Trickkiste.

Senden - Nach den Naturentdeckerwochen setzt der Kindertreff Kubuz sein Ferienprogramm jetzt mit neuen Aktionen fort.


Di., 21.07.2020

ASV Tennis zieht Jahresbilanz Mitgliederzuwachs und Jugendförderung weiter im Aufwind

Die gewählten Vorstandsmitglieder des ASV Senden Tennis e.V. (von rechts: Sportwart Sebastian

Senden - Der ASV Tennis e.V. hat 2019 seine Jahresziele erreicht: eine stetige Mitgliederentwicklung, Jugendförderung und eine stabile Kassenlage. Das teilte der 1. Vorsitzende Jürgen Moll bei der Jahreshauptversammlung mit, die Corona-bedingt erst jetzt stattfinden konnte. Bei den Wahlen ergaben sich Änderungen im Vorstand.


Di., 21.07.2020

Heinz Rudolf Kunze gastiert in Senden Eingängige Lieder mit hohem künstlerischen Anspruch

Der Liedermacher und Sänger Heinz Rudolf Kunze gastiert am 22. und 23. August gleich mit zwei Konzerten in Senden.

Senden - Der Liedermacher und Sänger Heinz Rudolf Kunze gastiert am 22. und 23. August (Samstag und Sonntag) mit zwei Konzerten in Senden. Das Kulturamt der Gemeinde Senden hat am Samstag (18. Juli) den Kartenvorverkauf online gestartet.


Mo., 20.07.2020

Windenergieanlagen in Bösensell beantragt Gemeinde in der Bredouille

Die Windenergieanlagen in Aldenhövel sind knapp 210 Meter hoch und liefern jeweils eine Nennleistung von 3000 kW. Die für Bösensell beantragten Anlagen sind 30 Meter höher und sollen jeweils sogar 5300 kW Nennleistung bringen.

Senden - Das in Kirchdorf ansässige Unternehmen „Westwind“ möchte in Bösensell zwei jeweils 240 Meter hohe Windenergieanlagen bauen. Der Antrag liegt beim Kreis Coesfeld vor. Die dazugehörigen Unterlagen können ab Freitag (24. Juli) in den folgenden vier Wochen im Sendener Rathaus eingesehen werden. Bürger können Anregungen und Kritik zu Protokoll geben. Von Siegmar Syffus


Mo., 20.07.2020

Deutsche Stiftung Denkmalschutz besucht Schloss Senden „Herrenhausgiebel vorbildlich saniert“

Dr. Franz Waldmann erläutert die geplanten Sanierungsmaßnahmen am Mannenhaus. Vorne Mitte Sigrid Karliczek, Leiterin des Ortskuratoriums Münster der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Senden - Vertreter der Deutschen Stiftung Denkmalschutz haben sich auf Schloss Senden einen Eindruck vom Stand der Restaurierungsarbeiten verschafft. Beeindruckt waren die Besucher von der „vorbildlich hergerichteten Musterachse“ am Herrenhaus.


So., 19.07.2020

Bernd Sparenberg plant Flughafen-Modell 1:1000 „An Grenze des Machbaren gehen“

An den Modellen des Airbus A 320 neo verdeutlicht Bernd Sparenberg den Schritt vom Maßstab 1:500 auf 1:1000.

Senden - Der wohl kleinste Flughafen der Welt entsteht zurzeit in Senden: Der Architekt und passionierte Modellbauer Bernd Sparenberg möchte ein originalgetreues Modell im Maßstab 1:1000 verwirklichen. Gebäude und „rollendes Material“ fertigt er von Hand. Flugzeugmodelle beschafft er sich aus dem Internet und über einen chinesischen Hersteller. Von Siegmar Syffus


So., 19.07.2020

ASV Hobby-Tennisspieler feiern 25-jähriges Bestehen Auf dem Aschenplatz „emanzipiert“

Spaß an Gemeinschaft und die Freude am Tennisspielen stehen für die acht Herren der Hobbyrunde (auf dem Foto fehlt Johannes Wunsch) im Mittelpunkt.

Senden - Die Tennis-Herren-Hobbyrunde beim ASV Senden feiert silbernes Jubiläum. Ursprünglich hatten die Ehefrauen ihre Männer auf den Aschenplatz gelockt.


So., 19.07.2020

Kita-Leiterin Martina Menkhoff-Braun verabschiedet Herzliche Grüße per Flaschenpost

Sichtlich gerührt nahm Martina Menkhoff-Braun die vielen guten Wünsche zu ihrem Ruhestand entgegen.

Senden - Martina Menkhoff-Braun ist mit über 37 Dienstjahren die am längsten gediente Kita-Leiterin in der gesamten Gemeinde Senden. Mit vielen Überraschungen wurde sie vom Kollegenkreis, der Kirchengemeinde St. Laurentius und der Gemeinde Senden in den Ruhestand verabschiedet. Von Sigmar Syffus


Fr., 17.07.2020

Bürgermeister Sebastian Täger zu Corona, ISEK und Finanzen Blick auf Zukunftsaufgaben richten

Sebastian Täger verlässt sich auf seine beiden „Organisationstalente“: zu Hause auf seine Ehefrau Anne, im Rathaus hält seine Sekretärin Margret Imholt (r.) dem Bürgermeister – soweit möglich – den Rücken frei.

Senden - Bürgermeister Sebastian Täger stellt sich am 13. September erneut zur Wahl. Im WN-Interview hält er Rückschau auf seine erste Amtszeit, äußert sich zur Ortskernerneuerung und gibt eine Einschätzung, welche Folgeprobleme die Gemeinde im Zuge der Corona-Krise bewältigen muss. Von Siegmar Syffus


Fr., 17.07.2020

Erster Spatenstich für Ottmarsbocholter Trauerhalle „Großes Gemeinschaftsprojekt“

Gemeinsam mit Bürgermeister Sebastian Täger (vorne, l.) führten Klaus Mende und Claudia Grave den symbolischen ersten Spatenstich für die neue Ottmarsbocholter Trauerhalle aus. Grave und Mende koordinieren die anstehenden Bauarbeiten im Sendener Rathaus.

Ottmarsbocholt - Nach langer Vorlaufzeit und Corona-bedingten Verzögerungen ist jetzt der erste Spatenstich für die neue Trauerhalle auf dem Ottmarsbocholter Friedhof gesetzt worden. Schon im Februar soll das rund 450 000 Euro teure, durch Eigenleistungen von Vereinen und Firmen unterstützte Bauvorhaben vollendet sein. Von Siegmar Syffus


Do., 16.07.2020

Programm mit Steffi Neu auf dem Kirchplatz Quiz, Comedy und flotte Musik

Moderatorin Steffi Neu lädt zu einer Quizshow mit Musik und Comedy am 9- August auf den St. Laurentius-Kirchplatz ein.

Senden - Zur „Einweihung“ des neugestalteten St. Laurentius-Kirchplatzes lädt das Sendener Kulturamt zu einem Quizabend am 9. August (Sonntag) mit Steffi Neu ein. Zu Gast sind die Comedian René Steinberg und Lisa Feller. Karten gibt es online im Vorverkauf


Do., 16.07.2020

SVB-Umkleide: Vertrag in trockenen Tüchern Handwerker rücken im Herbst an

Martin Wiedau (vorne, 2.v.l.) und Bürgermeister Sebastian Täger (vorne, 2.v.r.) unterzeichneten den Vertrag zwischen dem SV Bösensell und der Gemeinde Senden. Ihnen zur Seite standen der stellvertretende SVB-Vorsitzende Christian Janning (l.) und Udo Thoms (r.), der das Bauvorhaben für die Gemeinde Senden begleitet.

Bösensell - Gemeinde Senden und SV Bösensell haben jetzt den Vertrag zur Sanierung und Modernisierung des SVB-Umkleidegebäudes geschlossen. An dem rund 655 000 Euro teuren Projekt, das im Herbst startet, muss sich der Verein mit rund 98 000 Euro beteiligen. Hier hofft der Vorstand auf die Unterstützung von Sponsoren. Bürgermeister Sebastian Täger spendete sogleich 1000 Euro. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Mi., 15.07.2020

Sendener „Stadtteil“-Autos können jetzt gebucht werden Carsharing kommt ins Rollen

Gemeinsam mit Initiator Prof. Dr. Martin Lühder (vorne, l.) freuten sich Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie die Vorstandsmitglieder des Heimatvereins Senden über den Start des Carsharing-Projektes. Bürgermeister Sebastian Täger nahm schon einmal probeweise am Steuer Platz.

Senden - Das Sendener Carsharing-Projekt ist gestartet: Kunden können künftig bei Bedarf einen Opel Corsa und einen Opel Astra nutzen. Bis Ende August wird Einsteigern die Aufnahmegebühr erlassen. Wer registriert ist, kann bundesweit auf rund 8000 Fahrzeuge von Kooperationspartner zugreifen. Von Siegmar Syffus


Mi., 15.07.2020

Kindertheater auf der Sommerbühne Suche nach verlorener Heimat

Wolle und Lizzie Kualahop begeben sich auf die Suche nach der verschwundenen Wiese.

Senden - „Wolle im Wasser“ heißt das Kindertheaterstück, das am 21. Juli (Dienstag) auf der Sendener Sommerbühne aufgeführt wird. Karten zum Preis von vier Euro gibt es online im Vorverkauf.


Mi., 15.07.2020

Kandidaten für Bürgerpreis gesucht Sozialer Einsatz wird belohnt

2019 wurde das Team der Seniorenstube beim Sendener Bürgerpreis-Wettbewerb mit einem ersten Platz bedacht.

Senden - In Zeiten von Corona haben sich viele Menschen in neuer Weise umeinander gekümmert. Aus diesem Grund sind die Prämien für den Sendener Bürgerpreis auf insgesamt 3000 Euro aufgestockt worden. Bis zum 15. September können Vorschläge bei der Gemeinde eingereicht werden.


Di., 14.07.2020

Sendener Tafel braucht Lagerware Mehl, Nudeln und Reis fehlen im Regal

Vor Ort an den Einkaufsmärkten sortieren die Fahrer der Tafel, hier Siegmar Kockjeu (l.) und Mark Munro, die zum Verzehr geeigneten Lebensmittel aus. Aktuell ist ausreichend frische Ware vorhanden. Es mangelt an Lagerware wie Mehl, Reis und Nudeln sowie an Hygieneartikeln.

Senden - Nach der vorübergehenden, Corona-bedingten Schließung ist die Sendener Tafel wieder durchgestartet. Auch die Warenausgabe für über 65-jährige Kunden läuft wieder. Währen frische Lebensmittel ausreichend vorhanden sind, mangelt es an Lagerware wie Mehl, Nudeln und Reis sowie an Hygieneartikeln. Von Sigmar Syffus


Di., 14.07.2020

Uta Krüger-Naumann ist neue Präsidentin der Rotarier „Ich finde es toll, Gutes zu tun“

Kunst und soziales Engagement liegen Uta Krüger-Naumann ganz besonders am Herzen. Dafür setzt sie sich als frischgebackene Präsidentin des Rotary Clubs Dülmen beziehungsweise in der Kunstschule Senden eine.

Senden - Seit Anfang Juli ist Uta Krüger-Neumann Präsidentin des Rotoary Clubs Dülmen, dessen Wirkungskreis sich auch über das Sendener Gemeindegebiet erstreckt. Neben diesem sozialen Engagement ist sie auch im Vorstand der Kunstschule Senden aktiv. Mit ihren bildhauerischen Arbeiten hat sie künstlerische Akzente im öffentlichen Raum gesetzt. Von Siegmar Syffus


Mo., 13.07.2020

UWG-Kandidaten nominiert Jugend, Handel und Quartiere unterstützen

Alte und neue Kandidaten möchten für Sendens Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinderat einziehen: (oben, v.l.) Julia Pfeifer, Carsten Wasmer und Andrea Hinse, (Mitte, v.l.) Thomas Hageney und Andreas Jülich sowie (unten, v.l.) Frank Regenbogen, Heike Jakob und Andreas Krüskemper.

Senden - Die UWG Senden hat ihre Mannschaft für die am 13. September stattfindende Kommunalwahl aufgestellt. Mit sieben Direktkandidatinnen in den 17 Wahlbezirken erhöht sich der Frauenanteil auf 41 Prozent. Im Mittelpunkt des Wahlprogramms stehen Jugendpolitik, Verkehrsberuhigung, Stärkung des örtlichen Handels und ein Quartierskonzept für Senden-West.


26 - 50 von 3349 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.