Martin Plöger regiert
Wie der Vater so der Sohn

Bösensell -

Walter Plöger regierte 1989 die Schützenbruderschaft St. Johanni Bösensell. Martin Pöger erlebte das Fest damals als Fünfjähriger. Zum Silberjubiläum des Vaters errang er nun selbst die Königswürde.

Sonntag, 06.07.2014, 16:56 Uhr

Martin Plöger ist neuer König der St. Johanni Schützenbruderschaft . Mit dem 105. Schuss holte er das hölzerne Federvieh von der Vogelstange. Zu seiner Königin wählte er Lina Holle. Sie ist die Schwägerin des Vorjahreskönigs Uli Holle. Als Ehrendamen stehen dem neuen Königspaar Silke Söbke und Stefanie Köbbing zur Seite. Begleitet werden sie von Daniel Söbke und Jürgen Holle.

Der finale Schuss des neuen Regenten auf den von Sven Speckmann gebauten Vogel beendete einen spannenden und fairen Schießwettbewerb. Am Ende setze sich der 30-jährige Martin Plöger gegen seine Mitbewerber Michael Raestrup und Christian Janning durch. Beide gehörten zu den ersten Gratulanten ebenso wie der Bruder Michael Plöger. Walter Plöger, der Vater des neuen Königs, war selbst vor 25 Jahren Regent der St. Johanni Schützenbruderschaft. Gemeinsam mit seiner Königin Annette Hölscher feiert er in diesem Jahr das silberne Thronjubiläum. Umso größer war die Freude, dass sein Sohn Martin in diesem Jahr die Königswürde errungen hat. Die begehrten Insignien sicherten sich: Thorsten Wesseler (Apfel), Daniel Söbke (Zepter) und Michael Plöger (Krone).

Zum Antreten an der Vereinsgaststätte „Temme“ waren 114 Schützenbrüder, davon 19 Jägerschützen, erschienen. Spieß Thomas Große Kintrup inspizierte die Kompanie. Vier Schützenbrüder mussten wegen ihrer nachlässig gebundenen Krawatte Liegestütze absolvieren. Leutnant Tim Brüggemann konnte die Kompanie nach eingehender Begutachtung an den Hauptmann Jürgen Kunkel, der Markus Frandrup vertritt, übergeben. Willi Kunkel als Major überreichte Sebastian Bußmann, Feldwebel der Jägerkompanie, eine paar kleine Präsente für die jungen Schützen. Oberst Michael Kunkel hat nach einer Unterbrechung durch ein Regenschauer die Kompanie der St. Johanni Schützenbrüder abgeschritten und anschließend dem noch amtierenden König Uli Holle präsentiert. Er bedankte sich bei seiner Königin Elke Frandrup für das schöne Jahr und ihre tolle Unterstützung. Der Spielmannszug „Gut Schlag Albachten“ und die Musikvereinigung Nottuln begleiteten das Antreten, den verkürzten Umzug durchs Dorf und den spannenden eineinhalbstündigen Wettbewerb am Schießstand.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2585897?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F947680%2F
Nachrichten-Ticker