Premiere im „Cabrio“ nicht gelungen
Saisonkarte für die Ferien floppt

Die Ferien-Saisonkarte fürs „Cabrio“-Bad findet kaum Anklang. Nur elf Mal wurde sie verkauft – ein Flop.

Dienstag, 22.07.2014, 08:00 Uhr

► Die erstmals angebotene Saisonkarte für die Sommerferien stößt auf geringes Interesse. Bislang sind nur elf dieser Tickets verkauft worden, lautet die aktuelle Bilanz.

► Dass sich diese Zahl während der Ferien noch erhöht, erwarten Volker Sowade von der Gemeinde Senden als Bad-Eigentümerin und der stellvertretende Betriebsleiter des „ Cabrios “, Michael Siemann , nicht. „Das Ergebnis ist enttäuschend“, räumt Sowade unumwunden ein. Falls das Angebot wiederholt werden soll, müsse überlegt werden, wie man das Ticket attraktiver gestalten könne, ergänzt der Mitarbeiter des Ressorts Kultur / Sport.

► Die kurze Saisonkarte für 35 Euro richtete sich an alle rund 2000 Kinder und Jugendliche in Senden unter 16 Jahren. Sie gilt nur an Werktagen und rechnet sich ab dem elften Besuch im „Cabrio“ während der Ferien.

► Die Gesamtbesucherzahl des 2007 eröffneten „Cabrio“-Bades lag 2013 bei 226 937, ein Spitzenwert eines bisher jährlichen Zuwachses.

► Im Haushalt 2014 ist ein Zuschuss (inklusive Abschreibungen) in Höhe

von 853 000 Euro fürs „Cabrio“-Bad veranschlagt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2629319?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F947680%2F
Nachrichten-Ticker