Tanzgarden in Frühform
Fulminanter Auftakt

Altenberge -

„Halleluja, alles wird gut“! Wie oft der Jubelruf der Altenberger Narren durch den Gasthof Bornemann dröhnte, hat wohl niemand notiert. Fest steht: die Tanzgarden sind bestens auf die fünfte Jahreszeit vorbereitet.

Mittwoch, 16.10.2013, 16:02 Uhr

Nur – dass der Saal, den die St.-Johannes-Karnevalisten ihrem tänzerischen Nachwuchs geöffnet hatten, proppenvoll war wie nie. Und die, gekommen waren, jubelten. Denn das, was die kleinen Fünkchen, Mariechen, „Gummibärchen“, Geister und Feen dort auf die Bretter legten, war „fantastisch“. Musikalisch, artistisch und toll kostümiert zeigte der KG-Nachwuchs schon knapp vier Wochen vor dem eigentlichen Start in die „Fünfte Jahreszeit“, dass für sie der Karneval eigentlich das ganze Jahr über akut gewesen sein muss.

„Eine Art Full-Time-Job“, wie Moderator und Zweiter KG-Vorsitzender Ralf Scholz ausführte, während der Rest der rotweiß gepolsterten KG-Verantwortlichen den Elferrats-Stehtisch festhielt.

Tanzgarden in Aktion

1/15
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein
  •  

    Foto: Dieter Klein

Und dann tanzten sie an: die Bergfeen (zu Recht wohl zur Melodie „Freude schöner Götterfunken“), danach die „kleinen“ Tanzmariechen Celine Kleimann und Karina Wiggering. Rotweißen Springteufelchen gleich hüpften und jubelten sie vor dem begeisterten Publikum. Noch eine Spur artistischer die Darbietung von den Tanzmariechen Lisa Marie Beckmann und Maren Scholz.

Dann ein Highlight, der Auftritt der „Berghüpfer“, der „Gummi-Bärchen-Bande“. Schon hier zeigte sich, dass der „Bazillus Karnevalitis“ im Kreislauf jeder dieser kleinen Närrinnen sein Unwesen trieb. Bunt, bunter, am buntesten, herrlich maskiert und geschminkt purzelten die Kleinen umher, so als wäre wirklich ein Tüte Gummibärchen geplatzt.

Nach der Pause und dem Auftritt der schmucken Berggeister – „die jüngere Ausgabe der Bergfeen“ – sprudelten letztere in einem grandiosen Hexenkessel als „Zirkus Bergfeenelli“ in die Bornemann-Manege.

Maßgeblich beteiligt an der Show waren: Vera Hüsing, Birgit Kleine-Wilke, Anja Kötters, Judith Everhard, Lara Koll, Marieke Thorwesten, Carina Winter, Katja Berendes, Theresa Everhard, Anna-Lena Kötters, Tina Gerdes, Wally Segbert und Heidi Winter-Gerresheim.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1978258?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947718%2F947720%2F
Nachrichten-Ticker