Do., 07.11.2019

Küchenchef des Hotel-Restaurants „Holskenbänd“ lässt sich in die Töpfe schauen „Einfach und richtig lecker“

Koch Sebastian Roters stellt sich den Fragen von Moderatorin Anni Lütke Brinkhaus. Einrichtungsleiter Bernd Wessel (Bild r.) begrüßt die Zuhörer in der Cafeteria des St.-Gertrudis-Hauses.

Horstmar - Sebastian Roters war der dritte „Promi“, der sich im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Hinter den Kulissen“ den Fragen der Moderatorin stellte. Anni Lütke Brinkhaus entlockte dem Küchenchef des „Holskenbänds“ so einiges. So erklärte der gebürtige Burgmannstädter, dass er nach der Schule nicht in die Gastronomie wollte – schließlich kannte er das von seinen Eltern und Großeltern. Von Sabine Niestert

Mi., 06.11.2019

Michael Telgmann löst Stefan Arning als Vorsitzenden ab Wechsel an der Spitze der Alster Schützen

Während der Generalversammlung vollzog sich der Wechsel an der Spitze des Schützenvereins Alst. Michael Telgmann (r.) übernahm den Vorsitz von Stefan Arning.

Horstmar-Leer - Michael Telgmann heißt der neue Vorsitzende des Schützenvereins Alst. Er löst Stefan Arning ab, der nach vier Jahren nicht mehr zur Verfügung stand. Die doppelte Belastung als Vorsitzender und Vereinswirt sei einfach zu groß gewesen, begründete Arning seinen Wunsch, nicht mehr an der Spitze des Vereins zu stehen. Von Franz Neugebauer


Di., 05.11.2019

Laienspielschar der Gesellschaft Concordia lädt zu vier Aufführungen ins Katharinenhaus ein „Laat de Sau rut“ führt zu Irrungen und Wirrungen

Die Laienspieler freuen sich bereits auf die Premieren-Aufführung am kommenden Samstag (9.November).

Horstmar - Schon Karten fürs plattdeutsche Theaterspiel der Gesellschaft Concordia gekauft? Wenn nicht, wird es Zeit, denn die plattdeutsche Komödie ist ganz aktuell. Das Stück „Laat de Sau rut“ dreht sich nämlich eigentlich um Lebensmittelskandale. Gespielt wird im Vereinsheim der Katharinen und zwar am kommenden Samstag und Sonntag (9./.10. November) sowie am 16. Von Anton Janßen


Di., 05.11.2019

Barrierefreie Umgestaltung des Kirchplatzes von St. Gertrudis geht wie geplant voran „Menschen in die Mitte“

Die Verlagerung des 36 Tonnen schweren Findlings ist ebenfalls Bestandteil des Maßnahmenprogramms und der Förderung.

Horstmar - Die Arbeiten zur barrierefreien Umgestaltung des Kirchplatzes von St. Gertrudis gehen voran. Wie Bürgermeister Robert Wenking in einem Gespräch erklärt hat, liegen sie im vorgesehenen Zeitplan. Im Rahmen der Baumaßnahmen soll die Aufenthaltsqualität auf und rund um den Kirchplatz verbessert werden. Das hätte sich die Bürgerschaft gewünscht, berichtet der Verwaltungschef. Von Franz Neugebauer


Anzeige

Mo., 04.11.2019

Vier Bands in vier Kneipen in Leer produzierten tollen Sound Dorfstraße wird zur Rock-Meile

Alternativen Rock brachten „God Hates Green“ (oben links) aus Münster mit. „Rocket Fuel“ (oben rechts) aus der Westfalenmetropole glänzten mit gradlinig und direktem Sound. Wollo und Hansi (unten links) sind immer Garanten für einfühlsame mit rockigen Gitarrensoli gewürzte Melodien. Die Barhockerrockers spielten mit sattem Sound Songs aus der Rockgeschichte.

Horstmar-Leer - Zur rockigsten Meile der Region wurde am Samstagabend die Dorfstraße in Leer. 4x4, vier Bands in vier Kneipen unterhielten ihr Publikum mit fetzigen Klängen. Eingeladen hatten die örtlichen vier Schützenvereine. Bei „Tante Toni“ stand die Gruppe „God Hates Green“ auf der Bühne. Von Rainer Nix


Mo., 04.11.2019

Viele Glückwünsche für Alex Römann Sein Engagement zeichnet ihn aus

Bürgermeister-Stellvertreter Ludger Hummer (r.) gratulierte Alex Römann im Kreis seiner Lieben zum 90. Geburtstag. Gefeiert wurde bei Selker.

Horstmar-Leer - Die Vollendung seines 90. Lebensjahres feierte jetzt Alex Römann. Zu den mehr als 30 Besuchern im Saal der Gaststätte Selker gehörten neben der Familie und den Nachbarn auch Pfarrdechant Johannes Büll, der stellvertretende Bürgermeister Ludger Hummert sowie Abordnungen des Dörfer Schützenvereines, der Fachschaft Tennis und des Altenclubs. Von Franz Neugebauer


Mo., 04.11.2019

Auftritt von einer Jive-, Swing- und einer New-Orleans-Band bei Meis-Gratz zündet Fantastische Swing-Night

Die „Sazerac Swingers“ gehören zu den angesagtesten New Orleans-Bands der letzten Jahre.Kaum erklang der erste Ton, schon tanzte das Publikum vor der Bühne.

Horstmar-Leer - Welch eine Nacht – bei Meis-Gratz stieg am Samstag die erste internationale Swing-Night. Zwei hochkarätige Formationen, die „Sazerac Swingers“ aus Gütersloh und die befreundete Band „Jazz Connection“ aus Breda, Niederlande, traten auf und gestalteten eine fulminante Swing-New-Orleans-Jump-a-Jive-Party. Von Rainer Nix


Mi., 30.10.2019

Herbstwanderung des Heimatvereins führt zum Bahnhofscafé Gemütlichkeit hat Vorrang

Im Bahnhofscafé stärkten sich die Heimatfreunde mit Kaffee und Kuchen. Zudem sahen sie sich die Fotoausstellung an.

Horstmar - Eine kürzere Strecke, dafür ein längeres gemütliches Kaffeetrinken im „Bahnhofscafé“ hatten Berni Kölking und Heinz Schütte für die traditionelle Herbstwanderung des Heimatvereins organisiert Von Anton Janßen


Mi., 30.10.2019

Laer Dr. Christof Spannhoff zu Gast

HOrstmar - Der Arbeitskreis „Kulturraum Scopingau“ lädt zusammen mit der Stadt Horstmar und dem Heimatverein am Dienstag (5. November) um 19 Uhr zu einem Vortragsabend ins Pfarrheim Borchorster Hof ein Von Anton Janßen


Mi., 30.10.2019

Stadtmarketingverein bereitet Jahres-Terminkalender vor Übersicht erleichtert Planung

Horstmar/Leer - Auch im Jahr 2020 wird es in Horstmar und Leer sicher nicht langweilig. Viele Veranstaltungen sind in Vorbereitung. Damit angesichts der zahlreiche Termine niemand den Überblick verliert, möchte der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ wieder einen Jahres-Terminkalender für beide Ortsteile erstellen, welcher auf der Homepage erscheinen soll.


Di., 29.10.2019

Der Schöppinger Berg wird um eine Photovoltaikanlage erweitert Wind und Sonne werden genutzt

Auf dem ehemaligen Nato-Gelände wird zurzeit eine Flächenphotovoltaikanlage errichtet. Diese wird von der Enerparc Solaer Invest GmbH in Hamburg betrieben.

Horstmar - Auf dem ehemaligen Nato-Gelände wird zurzeit eine Flächenphotovoltaikanlage errichtet. Die Gesamtleistung zur Erzeugung von Strom wird mit 6,38 Megawatt-Peak (MWp) angegeben. „Das entspricht einer Versorgung von rund 2000 Haushalten oder 7.500 Menschen mit Strom“, wie es aus einer Pressemitteilung der Stadt Horstmar hervorgeht.


Di., 29.10.2019

„Hinter den Kulissen“ mit Sebastian Roters Koch widmet sich dem Gänseschmaus

Horstmar - Ob Martinsgans, Weihnachtsgans oder Gänsebraten, das köstliche Geflügel wird gerade im Winter in unterschiedlichen Variationen gerne geschlemmt.


Mo., 28.10.2019

Projekt des Freizeitwerkes im Rahmen des Kulturrucksacks kommt gut an Kinder malen ihre Lieblingsmotive

Die Projekt-Teilnehmer präsentieren ihre Lieblingsmotive von der Stadt Horstmar. Diese haben sie unter Anleitung der Künstlerin Karola Wortmann (hinten Mitte) gemalt.

Horstmar - Kinder haben jetzt ihre Lieblingsmotive von Horstmar und Leer gemalt. Dazu hatte sie das Kinder-Ferien- und Freizeitwerk Horstmar (kfw) im Rahmen des Projektes Kulturrucksack NRW eingeladen. Zunächst stand eine Stadtführung mit Heinz Herdt und mit Johanna und Katharina Nienau in Leer auf dem Programm.


So., 27.10.2019

Gut aufgestellt Für den Ernstfall gut vorbereitet

Diese „vermisste“ Person wurde aus dem Keller des Lernzentrums gerettet.

Horstmar - Bei einer Übung der Löschzug Horstmar und Leer demonstrierten die Blauröcke ihr Können. Von Rainer Nix


Do., 24.10.2019

Laerer und Horstmarer Jugendfeuerwehren zeigen bei Übung engagierten Einsatz Jeder Handgriff muss sitzen

Die Jugendfeuerwehr-Mitglieder retteten eine Person, die bei dem Werkstattbrand verletzt worden war. Die anderen Helfer bauten eine Wasserversorgung zum Löschen auf.

Laer/Horstmar - Während einer Großübung auf einem Hof in der Bauerschaft Vowinkel probten die Jugendfeuerwehren aus Laer und Horstmar den simulierten Ernstfall. Dabei mussten die jungen Helfer unter anderem auch zwei verletzte Personen bergen und die Wasserversorgung aufbauen. In der Not muss jeder Handriff sitzen. Von Rainer Nix


Mi., 23.10.2019

Entwicklung Horstmars steht im Fokus eines Vortragsabends Von der Herrschaft zum Amt

Wie die Karte zeigt, ist der Scopingau Teil der einstigen Herrschaft Horstmar. Daher dürfte der Vortragsabend auch für Heimat- und Geschichtsfreunde aus den Gemeinden Laer, Schöppingen, Metelen und Wettringen interessant sein, so die Gastgeber.

aja Horstmar - Der Arbeitskreis „Kulturraum Scopingau“ lädt zusammen mit der Stadt Horstmar und dem örtlichen Heimatverein am 5. November (Dienstag) um 19 Uhr zu einem Vortragsabend ins Pfarrheim Borchorster Hof ein. Dr. Christof Spannhoff wird zum Thema „Von der Herrschaft zum fürstbischöflichen Amt. Die Entwicklung von Stadt und Amt Horstmar im Mittelalter“ sprechen. Von Anton Janßen


Di., 22.10.2019

Horstmarer Dartclub ist erfolgreich und aufgestiegen Löwen kämpfen in der Euroliga

Die Mitglieder des Dartclubs tragen den brüllenden Löwen, der das Horstmarer Stadtwappen ziert, auf der Rückseite ihrer T-Shirts. Als solche haben sie den Aufstieg in die Euroliga geschafft.

Horstmar - Einen schönen Erfolg kann der Horstmarer Dartclub verzeichnen. So ist dieser von der Bundes- in die Euroliga aufgestiegen. Die „Brüllenden Löwen“ – sie tragen das Wappentier der Stadt auf der Rückseite ihrer T-Shirts – trainieren und spielen in der Gaststätte Berckenbrock. Dort fühlen sie sich gut aufgehoben. Von Franz Neugebauer


Mo., 21.10.2019

Vortragsabend der Christlichen Bildungswerke liefert viele Informationen Alles rund um die Pflegeversicherung

Christiane Nitz (r., Leitung der Sozialstationen der Caritas) und Martina Erwig-Kaul, Pflegeberaterin der Domus Caritas gGmbH, lieferten den Zuhörern des Informations- und Gesprächsabends der Christlichen Bildungswerke Horstmar detaillierte Informationen.

Horstmar - Gut besucht war der Informationsabend zum Thema rund um die Pflegeversicherung. Dazu hatten das Evangelische Sozialseminar und das Katholische Bildungswerk ins Pfarrzentrum Borchorstr Hof eingeladen. Von Anton Janßen


So., 20.10.2019

Ludger Lindenbaum restauriert historische Traktoren Keine Tüftelei ist ihm zu schwer

Der „Lanz-Aulendorf“-Traktor (oben l.) aus dem Jahr 1954 verfügt über eine zugkräftige Maschine. Der „Lanz-Aulendorf“ erstrahlt nach dem Einsatz von Ludger Lindenbaum in frischem Glanz. Der fröhliche Konvoi bei der „Jungfernfahrt“ (Bild unten).

HorstmaR-Leer - Ludger Lindenbaum haben es alte und reparaturanfällige Trecker angetan. Nun setzte er einen „Lanz-Aulendorf“ wieder in Stand. Von Rainer Nix


Fr., 18.10.2019

Wege-Situation in der Nähe des Postens 48 in Leer wird erfasst Kästchen zählt Radfahrer und Fußgänger

Bei dem Kästchen am Wegesrand nahe des Postens 48 in Leer handelt es sich um ein Zählgerät.

Horstmar - Radfahrer und Fußgänger haben sich über ein kleines Kästchen mit Schläuchen in der Nähe des Postens 48 in Leer gewundert. Auskunft über Sinn und Zweck dieser Anlage gab jetzt Diplom-Ingenieur Reinhard Pries vom Straßenbauamt des Kreises Steinfurt auf Anfrage dieser Zeitung. So handelt es sich um ein Zählgerät. Von Franz Neugebauer


Do., 17.10.2019

Ein Blick ins Deutsche Bundes-Adressbuch für Industrie, Handel, Gewerbe und Verkehr Florierendes Leben vor 60 Jahren

Ein interessanter Blick in die Leerer Vergangenheit: Vor dem Haus von Uhrmacher Brüggemann machte die Pferdekutsche Station (oben l.). Die Bleicherei Sickert (oben r.) wurde schon vor vielen Jahren geschlossen, weil sie die höheren Umweltauflagen nicht mehr erfüllen konnte. Schuhmacher Bernhard Ahlers präsentierte sich gerne vor seinem Schaufenster (unten l.). Bei „Wennings Tanten“ am Kirchplatz konnten die Bürger früher Manufakturen kaufen.

Horstmar-Leer - Früher war der heutige Horstmarer Ortsteil Leer noch eine eigenständige Gemeinde und der Handel florierte dort prächtig. Das beweist ein Blick in das Deutsche Bundes-Adressbuch für Industrie, Handel, Gewerbe und Verkehr aus dem Jahr 1962. So standen den Bewohnern des Dorfes gleich vier Lebensmittelgeschäfte und zahlreiche Gaststätten zur Verfügung. Davon kann die heutige Bevölkerung nur noch träumen. Von Franz Neugebauer


Mi., 16.10.2019

Vivat, Vivat Bewegung und frische Luft als reinstes Lebenselixier

Im Kreise ihrer Kinder nahm Josefine Röttgers die Glückwünsche des Bürgermeister-Stellvertreters Ludger Hummert (r.) entgegen.

Horstmar - Zahlreiche Glückwünsche konnte Josefine Röttgers am Dienstag zu ihrem 95. Geburtstag im St.-Gertrudis-Haus in Horstmar entgegennehmen. Dort gratulierten nicht nur die vier Kinder, sondern auch Bürgermeister-Stellvertreter Ludger Hummert, der im Namen der Stadt die besten Wünsche aussprach. Die Jubilarin betonte, dass sie sich im St.-Gertrudis-Haus sehr wohl fühlt.


Di., 15.10.2019

Münsterland-Mystery-Thriller „Eises Kälte“ und Film-Team ziehen Besucher in ihren Bann Mit Herzblut und unentgeltlich

Hubertus Brunstering (l.), Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins „HorstmarErleben“, im Interview mit Mitgliedern des Filmteams. Auch Martin Vieth aus Horstmar (r.) hatte eine Rolle in „Eises Kälte“. 

Horstmar - Die Reaktion des Horstmarer Publikums sprach für sich: Während der Vorführung des Films „Eises Kälte“, der primär im Altenberger Eiskeller spielt, herrschte gespannte Stille im Saal der ehemaligen Gaststätte „Zur alten Post“, danach brandete Applaus auf. Von Regina Schmidt


Mo., 14.10.2019

Erste „Swing Night“ bei Meis-Gratz Geist der frühen 50er-Jahre lebt auf

„The Sazerac Swingers“ aus Gütersloh laden am 2. November zur ersten „Swing-Night“ in den Landgasthof Mais-Gratz von Stefan Arning in die Leerer Bauerschaft Alst ein.

Horstmar-Leer - Zur ersten internationalen „Swing Night“ wird am 2. November (Samstag) in den Festsaal des Landgasthofs Meis-Gratz in die Bauerschaft Alst eingeladen. Live zum Tanz werden dort die „Jazz Connection“ aus den Niederlanden und „The Sazerac Swingers“ aus Gütersloh aufspielen. Anschließend legt „DJ Heidi“ Musik der 50er- und 60er- Jahre von Swing bis Jive und Rock and Roll auf.


Mo., 14.10.2019

Sozialladen „KomMode“ steht allen hilfsbedürftigen Menschen zur Verfügung Nachhaltig, umweltfreundlich und sozial

Die gebrauchten Textilien in der „KomMode“ werden immer gerne gesichtet. Zur beginnenden kälteren Jahreszeit ist natürlich Winterbekleidung gefragt.

Horstmar - Von der Kleiderkammer für Flüchtlinge zum Second-Hand-Shop für alle Bürger hat sich die „KomMode“ an der Graf-Bernhard-Straße entwickelt. Seit vier Jahren gibt es die Einrichtung in der Burgmannsstadt. Soziales Engagement und Nachhaltigkeit prägen sie. Groß ist die Liste der Gegenstände, die gegenwärtig im Sozialladen benötigt werden. Von Franz Neugebauer


301 - 325 von 1549 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.