Mi., 06.06.2018

„Fit für mehr“-Schulklasse für junge Asylbewerber Sie lernen und hoffen

Claudia Huml (vorne links) mit ihren Schülern Ronguiatan Sow (vorne rechts), Ismael Keïta, Mamadu Tunkara und Abdoul Hamidi Condé (hinten von links).

Lengerich/Ibbenbüren - Es ist eine besondere Schulklasse, die Claudia Huml an den Kaufmännischen Schulen in Ibbenbüren unterrichtet. Vor ihr sitzen Tag für Tag 19 junge Asylbewerber aus Lengerich. Von Paul Meyer zu Brickwedde

Fr., 21.09.2018

Kreispolizei beteiligt sich an Aktion „sicher.mobil.leben“ Der Blick aufs Handy bedeutet 14 Meter Blindflug

Wenn man bei 50 km/h eine Sekunde aufs Handy guckt, fährt man 14 Meter im Blindflug – diese Strecke zeigte die Polizei gestern rund 200 Schülern des Berufskollegs Tecklenburger Land.

Ibbenbüren/Tecklenburger Land - Es dauert keine Minute, da kann Polizeibeamter Thomas Remberg seine Kelle schwingen. Der Späher Hubert Pleus steht bei McDonalds und hat einen Autofahrer beobachtet, wie er mit seinem Handy hantiert. Der junge Mann aus Bramsche – im Auto sitzen noch eine junge Frau und ein kleines Kind – wird herausgewinkt. Er wollte nur mal eben nach einer Tankstelle googeln, sagt er. Von Sabine Plake


Do., 20.09.2018

Die Ausgehtipps fürs Wochenende Viele Partys für die Mädels

 

Tecklenburger Land - Es ist schon wieder soweit, ein tolles Party-Wochenende steht vor der Tür und damit auch garantiert perfekte Abende zum Feiern. Vor allem für die Mädels gibt es viele Partys. Von Gerrit Tschierswitz


Mi., 19.09.2018

74-Jähriger zu 18 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt Pädophile Neigung wegen Demenz

 

Ibbenbüren/Tecklenburger Land - Ein 74-jähriger Mann ist am Montag vor dem Amtsgericht Ibbenbüren zu einem Jahr und sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er war im Besitz einer Vielzahl von kinderpornografischem Material. Möglicherweise ist die pädophile Neigung Folge einer Demenzerkrankung. Von Sabine Plake


Mo., 17.09.2018

Kleinwagen kollidiert mit Lkw Rentnerin aus Westerkappeln bei Unfall schwer verletzt

Ein Auto ist beim Überqueren der Osnabrücker Straße mit einem Lkw kollidiert.

Ibbenbüren-Laggenbeck/Westerkappeln - Nach einem Unfall auf der alten B 65 war die Osnabrücker Straße in Laggenbeck bis in den Nachmittag gesperrt. Ein Lkw ist bei dem Versuch, eine Kollision mit dem Kleinwagen einer Westerkappelnerin zu verhindern, im Straßengraben gelandet. Die 73-Jährige wurde schwer verletzt. Von Linda Braunschweig


So., 16.09.2018

Firma Reichenbach bereitet sich seit Jahren auf Kohle-Ausstieg vor Ibbenbürener Unternehmen hat Berge versetzt

Die Rudolfhalde auf dem Dickenberg wird noch bis Ende des Jahres genutzt. Zeitgleich wird sie nach und nach bepflanzt, damit sie sich möglichst in Landschaftsbild einpasst und der Natur wieder Raum gibt.

Ibbenbüren - Die Firma Reichenbach hat in den vergangenen Jahrzehnten Berge versetzt. Jeder Meter, den die Bergehalden auf dem Dickenberg wuchsen, wo die Gesteinsreste aus der Kohleförderung lagern, ist auf einem Reichenbach-Lkw dorthin befördert worden. Oben haben die Mitarbeiter der Firma mit Planierraupe und Bagger den Halden die Form gegeben, die sie heute haben. Doch diese Arbeit endet nun. Von Linda Braunschweig


Fr., 14.09.2018

49-jähriger Westerkappelner wird schwer verletzt Radfahrer beim Abbiegen angefahren

 

Westerkappeln/Ibbenbüren - Ein Radfahrer ist am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall auf der Mettener Straße schwer verletzt worden. Von Frank Klausmeyer


So., 09.09.2018

Online-Abstimmung zum Stadtwerke-Förderprogramm „Fit für die Zukunft“ Klimaschutz und Lebensqualität im Einklang

Die Stadtwerke Tecklenburger Land unterstützen mit ihrem Förderprogramm „Fit für die Zukunft“ ausgewählte nachhaltige Projekte.

Tecklenburger Land - Mit ihrem Förderprogramm „Fit für die Zukunft“ bezuschussen die Stadtwerke Tecklenburger Land in diesem Jahr wieder ausgewählte Projekte aus der Region. Bei der Frage, welche sieben Maßnahmen in den Stadtwerke-Kommunen Westerkappeln, Lotte, Ibbenbüren, Mettingen, Hörstel, Hopsten, und Recke gefördert werden, wird auch die Meinung der Bürger gehört.


Sa., 08.09.2018

DRK-Kursus „Erste Hilfe am Hund“ Wenn´s Bello mal nicht gut geht

Das DRK Tecklenburger Land bietet wieder einen Kursus „Erste Hilfe am Hund“ an.

Tecklenburger Land - Viele Hundehalter wüssten, wie schnell sich ihr tierischer Freund beim Spaziergang oder im Spiel verletzten kann. Selten seien sie dann jedoch in der Lage, die Situation einzuschätzen und im Notfall richtig handeln zu können. Der DRK Kreisverband Tecklenburger Land bietet dazu in regelmäßigen Abständen Erste-Hilfe-Kurse am Hund an.


Do., 06.09.2018

Partytipps fürs Wochenende: Auftakt im „Zarr“ Club in der früheren „Aura“ öffnet Auftakt im „Zarr“

 

Tecklenburger Land - „Zarr“ heißt der neue Club in der ehemaligen „Aura“, der am Samstag, 8. September, zum ersten Mal die Türen öffnet. „Rasa“, Na Din“ und das DJ Team „Boys Rus Girls“ wollen für Stimmung zum Start sorgen. Von Gerrit Tschierswitz


Do., 06.09.2018

Landtagsausschüsse tagen bei RAG Anthrazit Minister: Kohleregion unterstützen

Prof. Dr. Andreas Pinkwart (mit Mikro), Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW am Mittwoch in den Räumen der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH. Eröffnet wurde die Sitzung vom Westerkappelner Landtagsabgeordneten Frank Sundermann (links)

Tecklenburger Land - „Wir werden uns weiter kümmern und einbringen.“ Das hat Prof. Dr. Andreas Pinkwart (FDP), NRW-Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, am Mittwoch in den Räumen der RAG Anthrazit Ibbenbüren zum Konversionsprozess der Kohleregion gesagt. Von Claus Kossag


Di., 04.09.2018

Verein Sorgentelefon sucht Ehrenamtliche: Mittwoch Info-Veranstaltung Nur zuhören ist gar nicht so leicht

Karin Koch (links) aus Hopsten und Armgard Focke aus Wettringen sind die Vorsitzenden des Vereins Sorgentelefon Kreis Steinfurt. Sie hoffen auf weitere Ehrenamtliche, um weitere Telefonzeiten anbieten zu können.

Tecklenburger Land - Zuhören ja, aber bloß nicht den großen Ratgeber herauskehren – das wollen die Ehrenamtlichen des Vereins Sorgentelefon Kreis Steinfurt. „Es braucht viel Empathie, man muss sich in die Menschen einfühlen und nachvollziehen können, wo ihre Probleme liegen“, sagt Armgard Focke (58), zweite Vorsitzende. Es gehe nicht darum, diese Probleme zu lösen. „Deswegen rufen die Leute nicht an.“ Von Linda Braunschweig


Do., 30.08.2018

Wohin am Wochenende ? Feiern auf der Kirmes und in Clubs

In Ibbenbüren ist vier Tage Großkirmes.

Tecklenburger Land - Die ersten Schultage sind fast geschafft; Zeit am kommenden Wochenende feiern zu gehen. In der Ibbenbürener Innenstadt lädt ab Freitag die Ibbenbürener Großkirmes zu einem Besuch ein. Auch in den Diskotheken in der Region wird am Wochenende keine Pause eingelegt. Von Gerrit Tschierswitz


Do., 30.08.2018

Jessica Hölscher gewinnt DAK-Wettbewerb aus Ibbenbüren Mit bunten Farben gegen Komasaufen

Eine glatte Eins gab‘s für das Bild von Jessica Hölscher im Kunstunterricht – und auch die Zustimmung der Jury beim DAK-Wettbewerb „bunt statt blau“.

Ibbenbüren - Es war eigentlich „nur“ ein Projekt im Kunstunterricht. Aber jetzt hat das Bild, das Jessica Hölscher im vergangenen Schuljahr am Johannes-Kepler-Gymnasium gefertigt hat, plötzlich eine ganz andere Aussage: In einer Wanderausstellung warnt das Werk der 16-Jährigen vor Alkoholmissbrauch. Jessica Hölscher ist Landessiegerin für Nordrhein-Westfalen im Wettbewerb der DAK Gesundheit „bunt statt blau“. Von Linda Braunschweig


Mi., 29.08.2018

„Kommunalradtour“ mit Landrat Dr. Klaus Effing in Ibbenbüren Regen, Tempo und ein Brückenschlag

Blick auf die Brücke – das Neubauwerk an der Talstraße war eine der zentralen Stationen der „Kommunalradtour“ die Landrat Dr. Klaus Effing (4. von rechts) am Montag nach Ibbenbüren führte.

Ibbenbüren - Ob er wohl geahnt hat, welch illustre Runde sich am Montagnachmittag unter seinem Carport versammelt hatte? Die Rede ist vom Besitzer eines Hauses an der Birkenallee. Dort, wo diese in die Püsselbürener Straße übergeht. Als der Mann abends – müde von der Arbeit – nach Hause kam, standen dort Landrat Dr. Klaus Effing, Kreisdirektor Dr. Martin Sommer, Bürgermeister Dr. Von Henning Meyer-Veer


Do., 23.08.2018

Hilfe für Menschen mit geringem Einkommen Eine Tafel für Teilhabe an der Kultur

Roland Uhlig möchte gemeinsam mit Christian Hüser eine Kulturgafel für das Tecklenburger Land ins Leben rufen.

Tecklenburger Land - Sie haben ein großes Ziel: Gemeinsam mit Christian Hüser möchte Roland Uhlig aus Hörstel eine Kulturtafel für das Tecklenburger Land gründen. Um einen entsprechenden Verein ins Leben zu rufen, suchen die beiden Männer weitere Mitstreiter. Von Anke Beiing


Fr., 24.08.2018

Verunreinigtes Bluthochdruck-Medikament verunsichert Patienten Valsartan-Skandal zieht Kreise

B20 bis 30 Millionen Menschen in Deutschland haben nach Angaben des Vereins „Deutsche Hochdruckliga“ Bluthochdruck. Viele werden oder wurden mit Valsartan-Präparaten behandelt. Diese stehen jetzt unter einem schlimmen Verdacht.

Westerkappeln/Ibbenbüren/Tecklenburger Land - Valsartan – Wer unter Bluthochdruck leidet, kennt das Mittel höchstwahrscheinlich. Medikamente mit dem Wirkstoff Valsartan werden bei Patienten mit Bluthochdruck und bei Menschen mit Herzschwäche oder nach einem Herzinfarkt eingesetzt. Jetzt sind Valsartan-Präparate fast aller Hersteller zurückgerufen worden. Von Peter Henrichmann, Frank Klausmeyer


Mi., 22.08.2018

„Quasi so“: Neue Saison in der Schauburg naht „Heiße Zeiten“ für das Amateurtheater

Vier Damen auf ihrem Weg nach New York: Im Februar gibt es beim Quasi-So-Theater ein Wiedersehen mit „Heiße Zeiten“„Kleine Eheverbrechen“ gibt es ab 14. NovemberQuasi Musical So“ bietet eine Hitparade aus Musicals

Ibbenbüren - Seit Montag hat die Geschäftsstelle Q-Punkt in der Schauburg wieder geöffnet. Heißt: Für das Quasi-So-Theater hat die neue Theatersaison begonnen, die bis Oktober 2019 mit vielen Höhepunkten aufwartet.


Fr., 17.08.2018

Serie: Gefahr unter Tage (Teil 3) Heute ein Klassenprimus

Der der Bergbau gehört heute zu den sichersten Branchen, sagt Jürgen Kunz, Leiter der Produktion bei der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH (kleines Bild).

Tecklenburger Land - Es gab mal Zeiten, da verunglückten auch in Deutschland viele Bergleute, oft auch tödlich. Priorität hatte früher oft die Produktion. Ziele mussten erreicht werden. Die Technik war noch nicht so ausgereift. Das sei Gott sei Dank lange vorbei, unterstreicht Jürgen Kunz, Leiter der Produktion und Prokurist bei der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH. Von Sabine Plake


Do., 16.08.2018

Aufnahmestopp bei Allgemeinmedizinern Auf der Suche nach einem Hausarzt

Wer einen neuen Hausarzt braucht, muss mitunter länger suchen, obwohl die Versorgung laut KV noch stabil ist.

Tecklenburger Land - Wer in Ibbenbüren einen neuen Hausarzt sucht, braucht dafür nicht selten mehrere Anläufe. In einigen Praxen herrscht Aufnahmestopp. Hinzu kommt, dass die Stadt seit wenigen Wochen einen Allgemeinmediziner weniger hat: Dr. Wolfgang Gutjahr hat seine Praxis an der Poststraße aus gesundheitlichen Gründen Anfang Mai überraschend geschlossen. Von Linda Braunschweig


Mi., 15.08.2018

Kurzserie: Gefahr unter Tage (Teil 2) Mannloses Hobeln bringt mehr Sicherheit

Besonders gefürchtet sind sogenannte Gas-Kohlen-Ausbrüche. Gibt es Auffälligkeiten unter Tage, werden Entspannungsbohrungen gemacht, das heißt, das Gebirge wird an dieser Stelle sozusagen durchlöchert, damit das Gas kontrolliert entweichen kann.

Tecklenburger Land - 104 Tote gab es insgesamt seit 1960 im Ibbenbürener Bergbau. 16 von ihnen kamen bei einem Gas-Kohlen-Ausbruch ums Leben. Das schlimmste Unglück ereignete sich 1981, als acht Menschen bei dem plötzlichen Freiwerden großer Mengen Gas und Kohle unter Tage starben. Von Sabine Plake


Di., 14.08.2018

Kurzserie: Gefahr unter Tage 104 Bergleute kamen seit 1960 zu Tode

Die Bohrmaschine wird zum Schutz der Bergleute über eine Fernsteuerung in 40 Meter Entfernung gesteuert.

Tecklenburger Land - Die Arbeit unter Tage ist gefährlich. 104 Bergleute kamen bei der Ibbenbürener Zeche seit 1960 zu Tode. Bis zum endgültigen Ende der Kohleförderung spielt das Thema Sicherheit für die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH deshalb eine herausragende Rolle. 2017 konnte das Ibbenbürener Bergwerk einen historischen Tiefststand erreichen bei den meldepflichtige Unfällen. Von Sabine Plake


Mo., 13.08.2018

Erinnerungen an das Dürrejahr 1959 „Und seit Tagen brennt das Moor“

Eine große Dürre wie in diesem Sommer gab es auch im Jahr 1959.An der Recker Straße in Bockraden steht dieser Betontrog. 1959 wurden davon viele in den Wiesen aufgestellt.

Tecklenburger Land - Angesichts von Rekordtemperaturen weit über 30 Grad und anhaltender Trockenheit in den vergangenen Wochen liegen Superlative und Begriffe wie Jahrhundertsommer nahe. Aber ältere Menschen erinnern sich, dass es einen solchen Sommer auch schon 1959 gab. Von Cornelia Ruholl


Do., 20.09.2018

Polizei ermittelt nach Unfall Schuldlos, aber keine Fahrerlaubnis

Polizei ermittelt nach Unfall: Schuldlos, aber keine Fahrerlaubnis

Westerkappeln/Ibbenbüren - Vermutlich trifft die Frau keine Schuld. Dennoch muss die 27-jährige Ibbenbürenerin, die am vergangenen Freitag in einen Unfall in Westerkappeln verwickelt war, wohl mit einer empfindlichen Strafe rechnen. Von Frank Klausmeyer


Do., 09.08.2018

Partytipps fürs Wochenende Beach-Party und „Abriss wie auf Malle“

Als Live-Act steht Tim Toupet am Freitagabend im Alando Palais in Osnabrück auf der Bühne.

Tecklenburger Land - Am Wochenende gehtb es wieder heiß her. Es locken unter anderem eine Beach-Party und ein „Abriss wie auf Malle“... Von Gerrit Tschierswitz


1 - 25 von 207 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook