Fr., 21.02.2020

Lienen Kameraden nehmen Abschied von getötetem Feuerwehrmann

Hunderte Einsatzkräfte waren zum Trauergottesdienst in der Reithalle des Zucht,- Reit- und Fahrvereins Lienen gekommen.

Lienen - Mit einem bewegenden Gottesdienst haben am Freitagabend viele Hundert Einsatzkräfte – Mitglieder von Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen – Abschied genommen von dem Feuerwehrmann, der am 8. Februar bei der Explosion in einem Wohnhaus in Lienen ums Leben gekommen ist. Von Gunnar A. Pier

Do., 06.02.2020

Brandschutzbedarfsplan: Gemeinde muss Probleme im Außenbereich angehen Wenn das Löschwasser knapp wird

Bei anhaltender Dürre wie im vergangenen Sommer kann die Brandbekämpfung in Außenbereich zum Problem werden, da viele Bäche und Teiche kein Wasser mehr haben.

Lienen - Wenn als Folge sommerlicher Dürre Tümpel und Bäche austrocknen, hat das nicht nicht für Tiere und Pflanzen negative Folgen. Auch der Feuerwehr bereitet es Sorgen, wenn diese Wasserstellen bei Bränden im Außenbereich kaum noch was oder gar nichts mehr hergeben. Im Zuge der Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans sind Feuerwehr, Verwaltung und Politik gefordert, nach Lösungen zu suchen. Von Michael Schwakenberg und Jens Keblat


Mi., 05.02.2020

Osterfeuer: Gemeinde weist auf neue Verordnung hin Privates Zündeln ist kein Brauchtum

Osterfeuer in privatem Rahmen sind fortan nicht mehr gestattet. Nach Angaben der Gemeindeverwaltung gab es Jahre, in denen in Lienen über 100 Osterfeuer gebrannt haben.

Lienen - Die Zeiten der über 100 Osterfeuer in Lienen sind vorbei. Gemäß einer im vergangenen Jahr beschlossenen Verordnung dürfen nur noch Vereine, Institutionen und Nachbarschaften sogenannte Brauchtumsfeuer abbrennen, wenn die Veranstaltung vorher angemeldet wurde und sie für jedermann zugänglich ist. Von Michael Schwakenberg


Di., 04.02.2020

Pastoralreferent Norbert Brockmann wird Krankenhaus-Seelsorger in Münster Nach 20 Jahren noch mal was Neues

Norbert Brockmann in seinem Büro im ehemaligen Pfarrhaus, in dem er mit seiner Familie gerne wohnen bleiben würde. In Lienen fühlen sie sich heimisch.

Lienen - Norbert Brockmann ist das Gesicht der katholischen Kirche in Lienen, hat das Gemeindeleben dort in den vergangenen 20 Jahren maßgeblich geprägt. Vieles geschah im Hintergrund, zum Beispiel der Einsatz für Bedürftige. Am 1. Mai tritt er eine neue Stelle an – am Franziskus-Hospital in Münster. Von Michael Schwakenberg


Anzeige

Mo., 03.02.2020

Podiumskonzert der Musikschule Tecklenburger Land Schüler überzeugen auf ganzer Linie

Sieben türkische Schülerinnen und Schüler musizierten gemeinsam mit ihrem Lehrer Ismail Türker und ernteten viel Beifall.

Lienen - Eine erstaunliche Bandbreite an Musik erklang beim gut besuchten Konzert der Musikschule Tecklenburger Land im Haus des Gastes. Die Bestuhlung reichte nicht aus, sodass etliche Zuhörer auf den Tischen an der Seite sitzen mussten. Auch der Applaus nach jedem erklungenen Beitrag sowie am Ende des Konzertes machte deutlich: Das war ein Konzert der Extraklasse.


So., 02.02.2020

Versammlung der Feuerwehr mit Rückblick auf 2019 Starke Jugend und 89 Alarmierungen

Gemeindebrandinspektor Eckhard Ehmann (kleines Bild) blickte auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück, ehe zahlreiche Kameraden und Kameradinnen beider Löschzüge befördert und Jubilare geehrt wurden.

Lienen - Die Freiwillige Feuerwehr mit ihren Löschzügen Lienen und Kattenvenne hatte am Samstag zur Jahreshauptversammlung in die Aldruper Deele eingeladen. Gemeindebrandinspektor Eckhard Ehmann begrüßte neben den Mitgliedern auch Vertreter des Rates und der Gemeindeverwaltung sowie Bürgermeister Arne Strietelmeier, Funktionäre des Feuerwehrverbandes und den stellvertretenden Kreisbrandmeister Frank Burrichter. Von Gernot Gierschner


Fr., 31.01.2020

Mengenkürzung um 20 Prozent löst Wut aus Gülleverordnung stinkt den Bauern

Mengenkürzung um 20 Prozent löst Wut aus: Gülleverordnung stinkt den Bauern

Lienen/Glandorf - „Gülle-Silvester“ nennen die Landwirte das Ende jener Sperrfrist, die in jedem Winter bis zum 31. Januar dauert. In dieser Zeit ist es ihnen untersagt, Gülle auszubringen. Ab heute dürfen sie wieder. Wobei die Landwirte lieber von „Volldünger“ sprechen. Von Michael Schwakenberg und Michael Schwager


Do., 30.01.2020

Schulgelände Rat stößt Planungen für die Zukunft an

Der Entwurf des Planers sieht nicht nur einen Kindergarten, sondern auch Wohnbebauung vor, auf die Verwaltung und Politik jedoch verzichten wollen.

Lienen - Der Rat hat sich in seiner jüngsten Sitzung dafür ausgesprochen, nicht nur den alten Tennenplatz, sondern das gesamte Gelände rund um die Waldorfschule in die Überlegungen für einen neuen Kindergarten-Standort einzubeziehen. Hintergrund ist, dass sich der Waldorf-Kindergarten in der Nähe der Schule ansiedeln möchte und erste Pläne schon vorliegen. Von Michael Schwakenberg


Mi., 29.01.2020

Sanierung der Turnhalle Kattenvenne Noch keine Ausschreibungen

Lienen-Kattenvenne - Der Sanierungsplan für das Dach der Turnhalle in Kattenvenne liegt vor. So gesehen könnte das Büro Ossege aus Glandorf jetzt mit den Ausschreibungen beginnen. Die Sache hat aber einen Haken, berichtete Bauamtsleiter Nico Königkrämer am Montag auf Anfrage in der Ratssitzung. Von Michael Schwakenberg


Di., 28.01.2020

Kalkabbau: Rat beschließt Stellungnahme zum Calcis-Antrag Plädoyer für geregelten Ausstieg

Wie lange wird Calcis im Teuto noch Kalk abbauen? Über den aktuellen Antrag auf zusätzliche 9,9 Hektar Abgrabungsfläche muss die Bezirksregierung entscheiden.

Lienen - Ginge es nach der Mehrheit des Gemeinderates, dann dürfte die Firma Calcis noch einige Jahre weiter Kalk im Teutoburger Wald abbauen. Das Gremium musste sich nach 2017 erneut mit dem Thema befassen, da das Unternehmen im vergangenen Jahr bei der Bezirksregierung Münster einen Antrag auf zusätzliche 9,9 Hektar Abgrabungsfläche gestellt hat. Von Michael Schwakenberg


Mo., 27.01.2020

Für Dieter Bistrick (†) ging mit der Flucht der soziale Abstieg einher „Mutter hat alles für uns gegeben“

Das zerstörte Königsberg, die Heimat der Familie von Dieter Bistrick, nach dem Luftangriff im August 1944

Lienen - Über sechs Jahre hinweg war das Erzählcafé im Kirchsaal der evangelischen Kirche ein Treffpunkt für Menschen, die nach dem Zweiten Weltkrieg als Geflüchtete oder Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten nach Lienen kamen. Initiatorin Vera Neumann hat einige der Zeitzeugen-Berichte zu einer 40-seitigen Broschüre zusammengefasst. Die WN geben in einer Serie eine Auswahl der Berichte wieder. Von Michael Schwakenberg


Mo., 27.01.2020

Schützenverein Lienen von 1893 14 neue Mitglieder und ein Plus in der Kasse

Lienen - 14 neue Mitglieder, ein Plus in der Kasse und die Band fürs Schützenfest vom 3. bis 5. Juli ist auch schon gebucht worden: Es war eine überaus harmonische Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Lienen von 1893.


Mo., 27.01.2020

Bürgerinitiative drängt auf Antworten Unzulässige Kahlschläge im Teutoburger Wald?

Die Karte zeigt nach Angaben der BI die Flächen, auf denen Fichten und Buchen gefällt worden sind (Bild links). Ein Teil der Kahlschläge ist auf Arealen vorgenommen worden, für die von der Firma Calcis eine Verlängerung der Abgrabungsgenehmigung gestellt worden ist.

Lienen - Nicht nur vom Borkenkäfer befallene Fichten, auch Buchen sollen im November im Teutoburger Wald gefällt worden sein. Unter anderem auf Flächen, für die die Firma Calcis eine Abgrabung beantragt hat. Der Gemeinderat hat das Thema am Montag auf der Tagesordnung. Von Michael Baar


So., 26.01.2020

Evangelisches Sozialseminar Fairer Handel mit Kleidung steckt noch in Kinderschuhen

Die Dokumentarfilmer Dorit Siemers und Lutz Kerkeling vom Verein Zwischenzeit referierten beim Sozialseminar über das Thema faire Produktion und Verkauf von Kleidung.

Lienen-Kattenvenne - Faire Kleidung produzieren – geht das? So lautete das Thema der ersten Veranstaltung der Reihe des Evangelischen Sozialseminars in Lienen in diesem Jahr. Die Veranstalter hatten die Filmemacher Dorit Siemers und Lutz Kerkeling in das Gemeindehaus Kattenvenne eingeladen.


Sa., 25.01.2020

Wandbild des Lieneners Wilhelm Gersie Bagger (z)erlegen den Hirsch vom Jägerhof

Das war klar: Geht es dem Jägerhof an den Kragen, wird auch der Hirsch auf der Fassade nicht überleben.

Lienen - Gut 30 Jahre hat der Hirsch an der Fassade des Jägerhofes auf jeden herabgeblickt, der von der Kirche oder vom Barfußpark aus kommend über den Diekesdamm in Richtung Hauptstraße unterwegs war. Im Zuge des Abrisses der Gastwirtschaft nahmen die Bagger am Donnerstagnachmittag keine Rücksicht auf den stolzen Geweihträger, der sich zwischen Fichten und Birken augenscheinlich nur eine kurze Pause gönnte. Von Michael Schwakenberg


Fr., 24.01.2020

Baugebiet „Nördlich Schwarzer Weg“ Erschließung bis Ende des Jahres

Das künftige Baugebiet, jetzt noch grüne Wiese, soll über den Lerchenweg und den Schwarzen Weg erschlossen werden. Der geplante Straßenverlauf lässt darauf schließen, dass die Gemeinde eine Erweiterung nach Norden anstrebt.

Lienen-Kattenvenne - Geht es nach einer Warteliste, die die Verwaltung für Bauwillige führt, könnte die Gemeinde das künftige Baugebiet „Nördlich Schwarzer Weg“ dreimal vermarkten. Denn den gut 20 Wohneinheiten, die dort entstehen sollen, stehen gut 60 Interessenten gegenüber. Von Michael Schwakenberg


Do., 23.01.2020

Waldorf-Kindergarten ist Thema im Ausschuss Auf dem Tennenplatz oder weiter nördlich?

Blick über den alten Tennenplatz in Richtung des Schulgebäudes. Ungefähr dort, wo die rote Asche noch zu erkennen ist, soll nach dem Wunsch von Trägerverein und Investor auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern der neue Waldorf-Kindergarten samt Außengelände errichtet werden.

Lienen - Dass der Trägerverein des Waldorf-Kindergartens auf der Suche nach einem neuen Standort für seine Einrichtung ist, ist bekannt. Dass er dafür seit geraumer Zeit den alten Tennenplatz der ehemaligen Hauptschule, heute Heimat der Waldorfschule, im Visier hat, ist auch kein Geheimnis. Der Gemeinderat hat bereits im Herbst seine Zustimmung zu diesem Vorhaben gegeben. Von Michael Schwakenberg


Mi., 22.01.2020

Versammlung der Holzhausener Schützen Wer hat alte Bilder aus dem Vereinsleben?

Diese historische Aufnahme vom Ausholen des Königs August Teckenbrock mit Königin Johanne Henkener stammt aus dem Jahr 1934.

Lienen - Mit einem Grünkohlessen sind 50 Holzhausener Schützen in ihre Jahreshauptversammlung gestartet. Ein wichtiges Thema war das Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen im kommenden Jahr. Der Vorstand sucht noch dringend alte Fotos oder Dias aus dem Vereinsleben, zum Beispiel von Schützenfesten, Karnevalsfeiern oder Ausflügen.


Di., 21.01.2020

Calcis-Antrag im Planungsausschuss: Mehrheit will keinen abrupten Ausstieg Plan für Ausstiegsszenario fehlt

An der Ausschusssitzung, in der es um die Erweiterungspläne von Calcis ging, nahmen als Zuschauer auch zahlreiche Arbeitnehmer des Unternehmens teil. Die Karte oben zeigt die Rekultivierungspläne für den Calcis-Steinbruch. Rot umrandet sind die jetzt beantragten Erweiterungsflächen. Blau gepunktet ist ein späterer Wanderweg durch den Steinbruch dargestellt.

Lienen - Welche Position soll die Gemeinde einnehmen, wenn es um den Calcis-Antrag auf eine Ausweisung von 9,9 Hektar zusätzlicher Abgrabungsfläche geht? Mit dieser Frage musste sich am Montag der Planungs- und Bauausschuss in seiner ersten Sitzung im neuen Jahr beschäftigen. Von Michael Schwakenberg


Mo., 20.01.2020

Neujahrskonzert für Musikliebhaber und Wissbegierige Wer war eigentlich Fritz Kreisler?

Gaben einen musikalischen Auftakt in das Jahr: Gunilt Gehl, Hansdieter Meier, Andreas Groll und Felix Meier (von links) beim Neujahrskonzert im Haus des Gastes.

Lienen - Die Mischung macht‘s. Auf das Konzept, einen Wechsel aus Musik verschiedener Jahrhunderte mit Wissenswertem und einer Prise Amüsement rund um die Kompositionen zu bieten, können die Instrumentalisten des traditionellen Neujahrskonzert bauen. Seit etlichen Jahren ist der Besuch des Nordwestdeutschen Kammerensembles ein schöner Auftakt für das Programm im Haus des Gastes. Von Anne Reinker


So., 19.01.2020

Jägerhof-Abriss in dieser Woche In einigen Tagen ist alles platt

Von der in der vergangenen Woche abgerissenen Scheune ist nur noch ein Trümmerhaufen übriggeblieben. Während der Neubau im hinteren Bereich des Areals (kleines Bild) sichtbare Fortschritte macht, steht der Abriss des Hauptgebäudes unmittelbar bevor.

Lienen - Während am Neubau im hinteren Bereich des Jägerhof-Areals die Arbeiten sichtlich vorangehen und bereits die Fenster eingebaut sind, nähert sich der Abrissbagger unaufhörlich dem Haupthaus. Auf dessen Rückseite klafft bereits ein Loch im Dach. Im stattlichen Wintergarten ist ein Großteil der Scheiben ausgebaut. Die alte Scheune nebenan wurde bereits in der vergangenen Woche dem Erdboden gleichgemacht. Von Michael Schwakenberg


Sa., 18.01.2020

Neujahrsempfang des Bündnisses mit Dr. Martin Hellwig Nachhaltigkeit als Maß aller Dinge

Georg Kubitz, Ingrid Lebkücher und Wiltrud Kampling dankten Dr. Martin Hellwig (von rechts) für seinen Vortrag zum Thema Nachhaltigkeit im kommunalen Raum.

Lienen - Mit Applaus wurde beim Neujahrsempfang vom Bündnis für Ökologie und Demokratie Lienens ehemaliger Bürgermeister Dr. Martin Hellwig empfangen. Im voll besetzten evangelischen Gemeindehaus begrüßte Fraktionssprecher Georg Kubitz die Vertreter unterschiedlicher politischer und kirchlicher Organisationen, von Bürgerinitiativen und der lokalen Wirtschaft sowie alle interessierten Bürger.


Fr., 17.01.2020

Versammlung der CDU Großer Rückhalt für den Vorstand

Fritz Ibershoff, Eckhard Sander, Annegret Dölling, Heiner Kätker, Andreas Effing, Michael Stehr, Lukas Licher, Corinna Aust, Uwe Lütkeschümer, Alexander Kühne und Gerhard Schomberg bilden den CDU-Vorstand.

Lienen/Kattenvenne - Bei der Mitgliederversammlung der CDU Lienen/Kattenvenne führte der Rückblick des Vorsitzenden Gerhard Schomberg noch einmal vor Augen, wie prall gefüllt die vergangenen zwei Jahre für alle Aktiven der Ortspartei waren. Im Anschluss an den Kassenbericht und den Entlastungsbeschluss standen Wahlen für die kommenden zwei Jahre an.


Do., 16.01.2020

Kerstin Hunsche-Schellner füllt mit ihrer „erlebnispädagogischen Pony-Schule“ eine Nische Ohne Angst und Druck aufs Pferd

Kerstin Hunsche-Schellner (links) und Carolin Borchers bieten die „erlebnispädagogische Pony-Schule“ für Kinder unterschiedlicher Altersstufen an. Zu jeder Einheit gehören Theorieteile und Kreativangebote. Rechts eine Speisekarte für Pferde, die die Kinder erstellt haben.

Lienen - Pferd putzen, satteln, draufsetzen, los geht‘s. An Möglichkeiten, im pferdebegeisterten Lienen Reitunterricht zu nehmen, mangelt es wahrhaftig nicht. Aber Kinder spielerisch an Pferde heranzuführen und ihnen somit früh einen engen Kontakt zu ermöglichen, das ist doch eher die Ausnahme. Von Michael Schwakenberg


Do., 16.01.2020

Neujahrstreffen der SPD Bezahlbarer Wohnraum muss her

Im Café Kruse haben sich die Sozialdemokraten getroffen, um über wichtige Themen für die kommenden Monate zu sprechen.

LIenen/Kattenvenne - Erste Weichenstellungen für das politische Jahr 2020 hat der SPD-Ortsverein bei seinem Neujahrstreffen diskutiert. Themen waren unter anderem das Dorfteich-Gelände, der Bahnhof Kattenvenne und Wohnraum.


26 - 50 von 1182 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.