Treffen der Vereine und Verbände
Mitmacher gesucht

Lotte -

Bürgermeister Rainer Lammers hatte die Lotter Vereine und Verbände eingeladen. Während des Treffens berichtete Jan Klenke über das Projekt „Bildungsnetzwerk Lotte“. Im September begann der Kooperationsprozess mit allen Lotter Sportvereinen, Kindergärten, Schulen, Ganztagsbetreuungen und Jugendtreffs.

Sonntag, 24.11.2013, 19:00 Uhr

Traditionsgemäß bat Bürgermeister Rainer Lammers am Tag nach Buß- und Bettag zum Treffen der Lotter Vereine und Verbände. Neu für die meisten Gäste in Bürens Elly-Heuss-Tagesstätte der AWO Wersen war das Lokale Bildungsnetzwerk Lotte, das Referent Jan Klenke LBN abkürzt. Er ist Sprecher der Gruppe, die ein feinmaschiges Netzwerk in Lotte einrichten möchte. Erfreulich auch, dass es diesmal keine Suche nach einem Ausrichter für das Spiel ohne Grenzen 2014 geben muss.

Der Bürgermeister anerkannte die ehrenamtliche Arbeit aller: „Ich danke für das Vereinsmanagement und dafür, dass sie so viele Dinge auf die Wege gebracht haben.“

Weiterhin bat er darum, Vorschläge im Rathaus bekannt zu machen für den alle zwei Jahre ausgelobten Lotter Ehrenamtspreis.

Es folgten Informationen zu unterschiedlichen Themen.

► LBN Lotte: Jan Klenke berichtete über das Projekt, das noch in den Kinderschuhen steckt. Anfang des Jahres gab es erste Gespräche zwischen der Gemeinde Lotte, den Vereinen und Uli Fischer, dem Vorstandsvorsitzenden des Kreissportbundes Steinfurt. Ein Ziel des Netzwerkes innerhalb des Programms „NRW bewegt seine Kinder“ ist es, dass alle Vereine freie Sporthallenstunden in der Gemeinde Lotte nutzen können mit Angeboten für Kinder und Jugendliche.

Im September begann der Kooperationsprozess mit allen Lotter Sportvereinen, Kindergärten, Schulen, Ganztagsbetreuungen und Jugendtreffs. Gleichwohl sind auch die anderen Institutionen angesprochen, sich einzubringen in die Bildungspartnerschaft Lotte.

Als Anlaufstelle haben sich die Vereine auf die Sportfreunde geeinigt, weil deren Geschäftsstelle werktäglich regelmäßige Öffnungszeiten hat. Sprecher der Gruppe ist Jan Klenke, Vorsitzender der Sportjugend des SC Halen 58 und außerdem auch Chef der Sportjugend im Kreis Steinfurt. Er studiert in Münster für den Master of Education (Lehramt für Gymnasien/Gesamtschulen) in den Fächern Chemie, Sport und Deutsch als Zweitsprache.

Eingeladen sind alle interessierten Vereine zum nächsten Treffen des LBN am Mittwoch, 27. November, um 18 Uhr im Clubhaus des SC Halen, Hasenkamp 29.

► Müllsammelaktion: „Im Ortsteil Alt-Lotte läuft es nicht so gut. Daher bin ich Pastor Detlef Salomo dankbar, dass er mit seinen Konfirmanden mitmacht“, sagte Lammers. Er resümierte zudem, dass es auch in Wersen ein leicht rückgängiges Engagement gebe. Sein Appell lautete, sich für die Aktion zu erwärmen und damit Kindern ein erzieherisches Vorbild im Umweltbereich zu sein. Lammers: „Es lohnt sich, denn es wird noch immer viel weggeworfen.“ Die nächste Müllsammelaktion ist am Samstag, 29. März 2014.

► Spiel ohne Grenzen: Der Überschuss ist trotz weniger Besucher höher als im Vorjahr. Im nächsten Jahr ist der Jugendvorstand des SC Halen Ausrichter. Lammers bat Institutionen in Alt-Lotte, zu überlegen, ob sie nach der AWO und dem Tus als dritter Ausrichter fungieren mögen.

► Partnerschaftstreffen 2014 in Lys-lez-Lannoy: Termin ist der 14. und 15. Juni. „Wir wollen versuchen, Jugendliche mitzunehmen. Auch heute gilt: Wer die Jugend hat, hat die Zukunft“, betonte Rainer Lammers.

► Besondere Vereinsgeburtstage 2014: Vom 4. bis 6. Juni feiert der Schützenverein Dütestrand Wersen das 350-Jährige. Die AWO Wersen wird 50 Jahre, die Reservistenkameradschaft Tecklenburger Land fünf Jahre alt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2058499?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947718%2F947740%2F
Nachrichten-Ticker