Do., 18.04.2019

Pedelec versus Auto: Von Burgsteinfurt nach Borghorst Gegenwind, aber schnell in der Stadt

Steinfurt - Die Redakteure Ralph Schippers und Bernd Schäfer haben die Probe aufs Exempel gemacht: Wer kommt schneller von Burgsteinfurt nach Borghorst? Der Autofahrer oder der Pedelec-Nutzer. Mitten im Berufsverkehr haben sie das Experiment in dieser Woche gemacht - mit durchaus überraschendem Ausgang. Im Folgenden der Bericht des Radlers. Von Ralph Schippers

Do., 18.04.2019

Bogdan Catana ist Nachfolger von Pastor Philip / Einige Umzugskartons stehen noch in Gronau Erstmal Ostern feiern

Bogdan Catana an seinem neuen „Arbeitsplatz“, der St. Johannes-Nepomuk-Kirche. Für den 40-jährigen Pastor beginnt die neue Aufgabe am Wochenende gleich mit einem kirchlichen Hochfest. Da hat der Umzug von Gronau nach Burgsteinfurt nur zweithöchste Priorität.

Burgsteinfurt - Am Gründonnerstag feierte Bogdan Catana in der St. Johannes-Nepomuk-Kirche die „Feier vom letzten Abendmahl“. Für ihn war es allerdings das erste Abendmahl, das er gemeinsam mit seiner neuen Gemeinde feierte. Von Bernd Schäfer


Do., 18.04.2019

Pedelec versus Auto: Von Burgsteinfurt nach Borghorst Das nächste Mal querfeldein?

Redakteur Bernd Schäfer (l.) gratuliert seinem Kollegen Ralph Schippers zum Sieg.

Steinfurt - Die Redakteure Ralph Schippers und Bernd Schäfer haben die Probe aufs Exempel gemacht: Wer kommt schneller von Burgsteinfurt nach Borghorst? Der Autofahrer oder der Pedelec-Nutzer. Mitten im Berufsverkehr haben sie das Experiment in dieser Woche gemacht - mit durchaus überraschendem Ausgang. Lesen sie im folgenden den Autofahrer-Bericht. Von Bernd Schäfer, und Ralph Schippers


Mi., 17.04.2019

Jüdischer Friedhof Denkmal von besonderem Wert

Die Zeit drängt: An vielen der Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof an der Gerichtstraße nagt der Zahn der Zeit. Die Beschädigungen stammen teils noch aus der NS-Zeit.

Burgsteinfurt - Die Initiative Stolpersteine hat jetzt einen neuen Anlauf gestartet, den Zustand des jüdischen Friedhofs an der Gerichtstraße zu verbessern. 2017 hatte die Politik einen Antrag des Vereins auf Bereitstellung von städtischen Geldern für diesen Zweck abgelehnt. Jetzt setzen die Ehrenamtlichen auf die breite Öffentlichkeit. Von Ralph Schippers


Di., 16.04.2019

Pfarrer Markus Dördelmann Kalender ist noch einmal rappelvoll

Pfarrer Markus Dördelmann (oben) nimmt sich ab Ostermontag eine dreimonatige Auszeit. in der wird er von Pfarrer em. Heinrich Wernsmann (r.) vertreten.

Borghorst - Bevor Markus Dördelmann sich seine angekündigte Auszeit nehmen kann, ist sein Terminkalender noch einmal rappelvoll: „Mein Zeitplan ist bis Ostermontag genau durchgetaktet“, sagt der Kreisdechant und Pfarrer von St. Nikomedes. Von Bernd Schäfer


Di., 16.04.2019

Frauennetzwerk schenkt der Borghorster Innenstadt eine Bank Ein Plätzchen zum Ausruhen

Ute Ritter, Petra Loddo, Mechthild Höffker, Monika Müller, Claudia Krepcke und Beatrix Guddorf (v.l.) sind glücklich, dass ihr Wunsch nach einer Bank Auf dem Schilde in Erfüllung geht – passend zum zehnjährigen Bestehen des Frauennetzwerks machen sie sich damit selbst ein Geschenk.

Borghorst - Eine ominöse Baustelle gibt seit ein paar Tagen auf dem Roten Platz in der Borghorster Innenstadt Rätsel auf. Dessen Lösung: An dieser Stelle wird in den kommenden Tagen eine Bank aufgestellt, gespendet vom Frauennetzwerk, das sich damit zum zehnjährigen Bestehen selbst ein Geschenk macht. Von Bernd Schäfer


Di., 16.04.2019

Senioreneinsatzkommando des Schützenvereins Sellen-Veltrup Geht nicht gibt‘s nicht

Eingespieltes Handwerks-Team des Schützenvereins bei der Arbeit: Gerd Wacker, Rudolf Diese, Hans Lindhof, Wilhelm Dudek und Hans Wermeling (v.l.).

SteinfurT - SEK? Diese drei Buchstaben wecken Assoziationen. Im Fall des Schützenvereins Sellen-Veltrup stehen hinter dieser Abkürzung jedoch keine gefährlichen Polizei-Aktionen. Es handelt sich vielmehr um das „Senioren-Einsatzkommando“ des Vereins – eine Handvoll verdienter Schützen, die durch besonderes handwerkliches Geschick auffallen. Von Ralph Schippers


Mo., 15.04.2019

Neue themenorientierte Stadtführung Wenn die Kräuterhexe über Steinfurts Dächer fliegt

Stellten das Programm der Gästeführungen vor: Gerda Schmerling, Susanne Kaufmann, Marion Niebel, Ulrike Wanink und Ellen Fraune von der Steinfurt Marketing & Touristik.

Steinfurt - Kammerfrau Gese, Wehmutter Anna und Kanoniker Franz bekommen Zuwachs – ab sofort gehört auch Kräuterhexe Susa zum Kreis der Stadtführer. Für ihre Rolle schlüpft Susanne Kaufmann stilecht in eine Hexenmontur – mit Reisigbesen, spitzem Hut und knorriger Nase. Bei dem Mitmachangebot sticht die „Neue“ mit ihrem Wissen über die in vielerlei Hinsicht nützlichen Kräuter heraus. Von Ralph Schippers


Mo., 15.04.2019

Debatte um Bluttests Die bunte Welt der Elena

Sabine (l.) und Werner Hohenlöchter sagen: „Wir sind da, wo wir hinwollten.“ Nach der Diagnose „Down-Syndrom“ für ihre Tochter Elena brach für sie eine Welt zusammen, seitdem hat sich für sie so gut wie alles zum Guten gewandt.

Steinfurt - Sabine und Werner Hohenlöchter wüssten nicht, was sie getan hätten, wenn es schon Chromosomen-Bluttests gegeben hätte, als ihre Tochter noch nicht geboren war. Elena lebt mit einem Down-Syndrom. Und wie. Von Stefan Werding


So., 14.04.2019

Jahreshauptversammlung des Kreislehrgarten-Fördervereins Ein Jahr mit Rückschlägen

Klaus Krohme (r.) berichtete den Fördervereins-Mitgliedern über die Geschehnisse des vergangenen Jahrs. Später wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Burgsteinfurt - Dem Kreislehrgarten in Burgsteinfurt hat die Natur im vergangenen Jahr ziemlich zugesetzt. Gärtnermeister Klaus Krohme schilderte in der Jahreshauptversammlung des 175 Mitglieder starken Fördervereins die „Katastrophen“, die die Anlage heimgesucht haben. Von Matthias Lehmkuhl


So., 14.04.2019

Marktschreier kämpfen gegen Regen und Hagel, ehe sie sich über Sonne freuen dürfen Durchwachsen wie das Wetter

Wurst-Achim wurde seinem Anspruch als Platzhirsch in der Burgsteinfurter Innenstadt wieder einmal gerecht und teilte die markigsten Sprüche aus.

Burgsteinfurt - Durchwachsen wie das Wetter war am Wochenende die Publikumsfrequenz bei den Marktschreiern auf dem Wilhelmsplatz. Während des Wettbewerbs am Samstag von 15 bis 17 Uhr lief der Verkauf eher schleppend. Da halfen auch die markigen Sprüche der Akteure nur bedingt. Von Rainer Nix


Fr., 12.04.2019

Cornelia Balzer gibt neues Fotobuch heraus Väterliches Archiv ist unerschöpflich

Etliche Stunden hat Autorin Cornelia Balzer am Laptop verbracht, um aus dem gewaltigen Nachlass ihres Vaters Hans die geeignetsten Fotos für ihr neues Buch auszuwählen.

Burgsteinfurt - Rund zwei Jahre hat die Vorbereitungszeit gedauert, jetzt steht das Konzept. Über 200 Aufnahmen, zum großen Teil in Farbe, hat Cornelia Balzer in ihrem neuen Band über Alt-Burgsteinfurt zusammengestellt. Der Titel des Buches lautet „Burgsteinfurt in den 50er- und 60er-Jahren“, erscheinen soll es im Herbst. Von Ralph Schippers


Do., 11.04.2019

Haushaltsausschuss der Bundesregierung teilt Fördersummen zu 900 000 Euro fürs Preußenstadion

Alfred Voges, Frank Müller und Martina Furchert (v.l., alle SPD) freuen sich, dass der von ihrer Fraktion initiierte Antrag erfolgreich war.

Borghorst - So ganz wollten Maria Lindemann und Stefan Albers es gestern noch gar nicht glauben. „Der Bescheid ist noch nicht im Haus, wir warten ganz gespannt, was bei uns in der Post ist“, übte sich der Fachdienstleiter für Stadtplanung in Vorsicht. Von Bernd Schäfer


Do., 11.04.2019

Campus-Dialoge zum Thema Kunststoffmüll Hoffnungsvolle „Steinfurter Lösung“

Plastikmüll in den Meeren, auf dem Foto sind Kunststofftüten auf einem Strand an der Ostsee zu sehen, wird zum zunehmenden Problem: Prof. Dr. Thomas Jüstel und sein Doktorand Max Volhard stellten bei den Campus-Dialogen einen Lösungsansatz vor.

Steinfurt - Die Steinfurter Campus-Dialoge griffen am Mittwoch ein höchst aktuelles und immer drängender werdendes Problem auf: Plastikmüll im Meerwasser. Die Referenten Prof. Dr. Thomas Jüstel und Max-Fabian Volhard zeigten indes nicht nur die – erschreckenden – Dimensionen der Kunststoffvermüllung und ihre Folgen für die Weltmeere auf. Von Ralph Schippers


Mi., 10.04.2019

Sammelsystem wird neu verhandelt Ausschuss will Sack und Tonne

Sammelsystem wird neu verhandelt: Ausschuss will Sack und Tonne

Steinfurt - Gelbe Tonne oder gelber Sack? Der Ausschuss für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat sich am Dienstagabend dafür ausgesprochen, beides zu wollen. Von Bernd Schäfer


Mi., 10.04.2019

Eigentlich gibt es in Steinfurt für die Größe von Steingärten schon genaue Vorgaben Politik ist gegen Verbieteritis

Steine und Kies gelten manchen derzeit als das Nonplusultra in Sachen Gartengestaltung. Allerdings wird mittlerweile kaum noch bestritten, dass sie eine negative Auswirkung auf das Mikroklima ihrer Umgebung und die Lebensräume von Tieren haben.

Steinfurt - Soll die stellenweise ausufernde „Steingartenritis“ in Steinfurt verboten werden? Mit dieser Frage beschäftigte sich am Dienstagabend der Ausschuss für Umwelt, Energie und Klimaschutz. Anlass war ein Antrag von Bündnis90/Die Grünen, bei der Aufstellung von neuen Bebauungsplänen ein Splitt- und Schottergartenverbot aufzunehmen. Von Bernd Schäfer


Mo., 08.04.2019

Burgsteinfurter drohen mindestens drei Monate Fahrverbot Biker war 89 km/h zu schnell

Burgsteinfurter drohen mindestens drei Monate Fahrverbot: Biker war 89 km/h zu schnell

Steinfurt/Coesfeld - 144 statt 50: Ein Motorradfahrer aus Burgsteinfurt stellte in Nottuln einen negativen Rekord auf.


Di., 09.04.2019

E-Auto-Pionier Georg-Friedrich Becker Eine Ente mit Elektro-Herz

E-Motor, Laderegler und dicke Elektrokabel statt Motor, Lichtmaschine und Wasserpumpe: Georg-Friedrich Becker ist Besitzer einer einzigartigen Ente.

Burgsteinfurt - Ente fand er immer schon gut: Georg-Friedrich Becker besitzt einen ganz besonderen „2CV“. Die französische Sänfte, Baujahr 1985, besitzt einen Elektro-Antrieb. Damit dürfte sie in der Region ziemlich einzigartig sein. Für den Ibbenbürener, der regelmäßig mit dem Wagen zur Arbeit nach Burgsteinfurt fährt, ist er zudem ein rollendes Öko-Bekenntnis. Von Ralph Schippers


Di., 09.04.2019

Photovoltaik-Förderung Ein Klodeckel für den Wirtschaftsminister

Photovoltaik-Förderung: Ein Klodeckel für den Wirtschaftsminister

Münster/Steinfurt - Diese Pakete dürften den Wirtschaftsminister nicht erfreuen: Peter Altmaier hat demnächst einige Klodeckel im Postfach liegen, auch von Professoren der FH Münster. Mit der Aktion protestieren sie gegen einen anstehenden Förderstopp von Photovoltaik-Anlagen.


So., 07.04.2019

Gesamtübung von DRK und Feuerwehr Bestmöglich auf den Ernstfall vorbereitet sein

Hand in Hand arbeiteten DRK und Feuerwehr bei der Großübung zusammen. Das Szenario gestaltete sich sehr realistisch – mit Rauchentwicklung und verletzten Personen.

Steinfurt - Stolze Zahl: Rund 100 ehrenamtliche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Burgsteinfurt und Borghorst sowie der beiden DRK-Ortsvereine haben am Samstag in der Realschule am Buchenberg verschiedene Ernstfälle trainiert. Das Szenario: Eine unklare Lage in einem der Chemieräume der Schule: Eine Rauchentwicklung ist deutlich sichtbar, die Brandmeldeanlage hat bereits ausgelöst.. Von Jens Keblat


So., 07.04.2019

MGV-Konzert ... ist noch lange nicht Schluss“

Nicht nur die Darbietungen des Gesamtchores, sondern auch die der zahlreichen Solisten kamen beim Publikum sehr gut an. Zu ihnen gehörten Andreas Pauk und Jonas Timmerhues (kl. Bild).

Borghorst - Gleich zweimal, nachmittags und abends, traten die stimmgewaltigen Sangesbrüder des MGV mit ihren musikalischen Gästen, Solisten, Backing-Chor, „Bass & Bässer“ sowie der Bockelmann Band in der Gymbo-Mensa auf, natürlich vor vollem Haus. „Mit 66 Jahren“ lautete der Titel dieses Frühjahrskonzertes. Von Rainer Nix


Fr., 05.04.2019

Stadt muss sich für gelben Sack oder gelbe Tonne entscheiden Eine Frage der Vorliebe

Stadt muss sich für gelben Sack oder gelbe Tonne entscheiden: Eine Frage der Vorliebe

Burgsteinfurt - Was ist besser: Gelber Sack oder Gelbe Tonne? Die Einstellung zu dieser Frage polarisiert ungefähr so sehr wie die zu Puma oder Adidas, Schalke oder BVB, Beatles oder Rolling Stones. Wer das eine mag, findet das andere meist doof. Von Bernd Schäfer


Fr., 05.04.2019

Vorstädter reformieren ihr Schützenfest Mit Hypnose zum vollen Zelt

Hypnotiseur Stephan Nölle soll am 28. April beim bunten Nachmittag der Vorstädter Schützen in Borghorst für ein volles Haus sorgen.

Borghorst - Die Vorstädter Schützen gehen ihren Weg, das traditionelle Schützenfest von Grund auf zu reformieren, konsequent weiter. Helfen soll dabei Hypnose. Von Rike Keuper


Do., 04.04.2019

Grüne werben für die Einrichtung von Mitfahrerbänken Trampen 2.0 für den Klimaschutz

Heinz-Bernhard Bödding (l.) und Arnold Schumacher machen‘s vor: So könnte es nach ihren Vorstellungen demnächst aussehen, wenn Steinfurter auf eine Mitfahrgelegenheit warten.

Steinfurt - Früher war es üblich, sich an eine Straße zu stellen und den Daumen herauszustrecken. Damit wussten alle vorbeikommenden Autofahrer: Da will jemand mitgenommen werden. Trampen nannte man das. Von Bernd Schäfer


Do., 04.04.2019

Schulausschuss bringt Medienentwicklungsplan auf Weg „Ein Quantensprung für den Unterricht“

Auf mehr als 2,75 Millionen Euro summieren sich die Investitionsempfehlungen des MEP für Hard- und Software, Mobiliar, Netzwerk- und Servereinrichtung für den Zeitraum bis 2024.

Steinfurt - Die Erleichterung war der Verwaltungsspitze anzumerken: Einstimmig hat der Ausschuss für Schule, Kultur und Sport am Mittwoch den vom Kölner Büro Thomaßen Consult vorgelegten Entwurf des Medienentwicklungsplanes 2019 bis 2024 (MEP) für die Schulen abgesegnet. Von Ralph Schippers


1 - 25 von 2101 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook