Di., 11.12.2018

Familienfleischerei Bittner wird von Spilker und Bordien übernommen „Damit ist die Zukunft gesichert“

Im Bittner-Werk an der Bleichereistraße entstehen Fleisch- und Wurstwaren, die später auf Tischen in ganz Deutschland sowie in Italien, Spanien und Portugal landen. Das Archivfoto entstand bei einem Besuch der Bürgermeister des Südkreises Steinfurt.

Borghorst - Auch wenn er am 31. Dezember das Ruder des Familienbetriebs, den er in dritter Generation führt, aus der Hand gibt – Ralf Bittner ist absolut mit sich im Reinen: „Damit ist die Zukunft der Firma Bittner gesichert.“ Von Bernd Schäfer

Di., 11.12.2018

Besitzeinweisung wurde schnell umgesetzt Um 8 Uhr standen Pflöcke da

Nur acht Stunden, nachdem der Kreis über die Fläche der Beckers verfügen durfte, nahmen Mitarbeiter sie in Beschlag.

Burgsteinfurt - Hans-Gerd und Inge Becker sind die ersten, die die als „Besitzeinweisungsmaßnahme“ umschriebene Enteignung von Flächen für den Bau der K 76n erleben müssen. „Am Freitag haben wir das Schreiben der Bezirksregierung erhalten, dass ein Teil unserer Flächen am darauf folgenden Montag um 0 Uhr in den Besitz des Kreises übergehen“, denkt Becker an den Tag vor gut einer Woche zurück. Von Bernd Schäfer


Di., 11.12.2018

Tonies in der Stadtbücherei Ein Renner in der Kinderwelt

Bücherei-Mitarbeiterin Cornelia Eissing und Rainer Nix, Vorsitzender des Fördervereins, präsentieren zwei der Tonie-Würfel. im Hintergrund sind die Figuren zu sehen, die auf die Würfel aufgesetzt werden können. Die Bücherei hat 52 Stück im Fundus.

Steinfurt - Hörspiele von der CD hören? Das war gestern. „Tonies“ heißen die bunten Lautsprecherwürfel, die die Stadtbücherei jetzt ganz neu in ihrem Bestand hat. „Bei Kindern im Vorschul- und Grundschulalter sind sie momentan der Renner schlechthin“, sagt Cornelia Eissing. Von Ralph Schippers


Di., 11.12.2018

Ape – Kleintransporter aus Italien Sympathieträger mit zwei Takten

Einmalige Optik: Mit der pechschwarzen Ape hat der Schornsteinfegerbetrieb Muchow ein Dienstfahrzeug mit hohem Wiedererkennungs- und Sympathiefaktor. Geselle Maik Gotthardt fährt die Elf-PS-Knutschkugel gerne – auch wenn er so manchen Komfort-Kompromiss eingehen muss.

Burgsteinfurt - Kleine Räder, Schnabelnase, bauchiger Laderaum – wenn Schornsteinfegergeselle Maik Gotthardt mit der pechschwarz lackierten Ape zu seinen Kunden fährt, dann wird er meist schon von weitem erkannt. Keine Frage, die Optik des Gefährts italienischer Fertigung hat etwas Knuffiges. Ein echter Sympathieträger, so ein Dreirad. Von Ralph Schippers


Mo., 10.12.2018

Nikolaus in der Burgsteinfurter Innenstadt Fans bleiben ihrem Markt treu

Trotz des Dauerregens am Freitagabend war es einigermaßen voll, als sich der Nikolaus seinen Weg zur Bühne vor dem Stadtweinhaus in der Burgsteinfurter Innenstadt bahnte.

Burgsteinfurt - Je später der Samstagabend und Sonntagnachmittag geworden sind, desto voller ist die „Gute Stube“ von Burgsteinfurt geworden. Wettermäßig war die jüngste Auflage des Nikolausmarkts allerdings nicht das, was die Jahreszeit eigentlich verspricht. Statt Schneeflocken (wie im vergangenen Jahr) gingen Regentropfen auf die Innenstadt nieder. Von Rainer Nix


Mo., 10.12.2018

„DietutniX“ in neuer Zusammensetzung im Arnoldinum Auf Tempo, Ironie und Schlagfertigkeit ist Verlass

Präsentierten sich im Burgsteinfurter Arnoldinum vor ausverkauftem Haus in neuer, schlagkräftiger Zusammensetzung: Das Kabarett-Quartett „DietutniX“.

Burgsteinfurt - Ein voll besetzter Saal am Samstagabend im Arnoldinum mit Frauen und Männern, die sich auf die „DietutniX“ freuen. Manche auch fragend. Wie wird die neue Zusammensetzung der Gruppe funktionieren? Geblieben sind Susanne Anders, Sabine Hollefeld, Heike Knief. Mit dem Programm „minus2plus1gleich4“ ist Petra Münsterweg hinzugekommen. Von Annegret Rose


Mo., 10.12.2018

Gedenktag mit Jubilarehrungen Kolpings Botschaft ist immer noch aktuell

Die Jubilare Franz Timmermann und Bernhard Heisler, 65 beziehungsweise 50 Jahre Mitglied der Kolpingsfamilie, erhielten vom Vorstand die Ehrenurkunden und ein kleines Präsent.

Borghorst - Die Kolpingsfamilie Borghorst hat ein weiteres Mal die Leistungen des gelernten Schuhmachers, Sozialreformers, Priesters und Publizisten Adolph Kolping in den Mittelpunkt ihres Kolpinggedenktag gestellt. Pfarrer Wilfried Küppers erinnerte an den „Gesellenvater“, der den jungen Handwerkern in einer schwierigen Zeit Hoffnung und Heimat geschenkt hat. Von Karl Kamer


So., 09.12.2018

Kfd St. Johannes Nepomuk feiert Advent Strahlkraft von Kerzen und Lichtern

Im Nepomuk-Forum hat die kfd St. Johannes Nepomuk ihre Adventsfeier ausgerichtet.

Burgsteinfurt - „Kerzen und Lichter im Advent“ haben im Mittelpunkt eines Gottesdienstes mit Pastor Philipp und der anschließenden Adventsfeier gestanden, zu der die Frauengemeinschaft St. Johannes Nepomuk eingeladen hatte. Erwartung, Glaube, Hoffnung, Liebe, Freude, Frieden und weitere zentrale christliche Werte würden dem Licht die Strahlkraft verleihen. Von Rainer Nix


Do., 06.12.2018

Neue Container und Bewerbung als „Talentschule“ Schule am Bagno startet durch

Die leeren Container, die derzeit noch am Rathaus stehen, sollen schon bald Schüler bevölkern: Ein Teil soll nach dem Willen der Verwaltung an der Schule am Bagno aufgebaut werden. Dort ist die bisherige, schadhafte Anlage schon abgebaut (kl. Bild).

Burgsteinfurt - Gleich zwei Mal stand die Schule am Bagno am Mittwochabend im Fokus des Schulausschusses: Zum einen informierte Fachdienstleiter Gebäudemanagement Detlef Bogs die Gremiumsmitglieder über den aktuellen Stand zum Thema Schulcontainer. Zum anderen stand die Bewerbung zur Teilnahme am Förderprogramm „Talentschule“ des Landes auf der Agenda. Von Ralph Schippers


Do., 06.12.2018

Ausbau der Winkelstraße Anwohner wollen abwarten

Die Winkelstraße soll in absehbarer Zukunft erneuert werden – dafür müssen dann wie woanders auch üblich die Anwohner mitbezahlen. Die wollen die Sanierungsmaßnahme aber lieber erst einmal die Zeit setzen.

Borghorst - Die Bescheide, die die Anlieger der Winkelstraße von der Stadt erhalten haben, sind nicht von Pappe. Meist sind es deutlich mehr als 10 000 Euro, die sie für den Ausbau ihrer Straße bezahlen sollen. Rund 600 000 Euro wird die Gesamtmaßnahme voraussichtlich kosten. Von Axel Roll


Do., 06.12.2018

Ello-Inhaber Mathias Elshoff befürchtet durch Baustellenverkehr erhebliche Umsatzeinbußen „... dann können wir im Sommer zumachen!“

 

Borghorst - Eine Bestätigung der Beteiligten gibt es noch nicht, aber die Spatzen pfeifen es von den Dächern: In der verzwickten Geschichte rund um den Neubau zweier Mehrfamilienhäuser in der Münsterstraße, fast direkt am Eingang vom BWS-Zentrum zur Fußgängerzone, scheint sich etwas zu tun. Von Bernd Schäfer


Fr., 07.12.2018

Ehemalige Bäckerei Scharlau hat einen neuen Besitzer Pläne für das „Taubencafé“

Die Pläne sehen vor, die Fassade des rechten Gebäudeteils zu erhalten. Eine weitgehend gläserne „Brücke“ verbindet den Komplex, in dem sechs Wohnungen entstehen sollen..

Borghorst - In den vergangenen Jahren war das ehemalige Café Scharlau an der Münsterstraße nur noch ein Treffpunkt für die Borghorster Tauben. Das soll sich bald ändern: Der neue Eigentümer Theo Büscher von der gleichnamigen Immobilien-GmbH aus Gronau hat jetzt erste Pläne bei der Stadtverwaltung eingereicht. Von Bernd Schäfer


Do., 06.12.2018

Steinfurter Klimaschutzpreis vergeben 2500 Euro für junge Klimaschützer

Im Borghorster Gymnasium erhielten gestern die drei Erstplatzierten des Steinfurter Klimaschutzpreises, der vom Stromunternehmen innogy gestiftet wird, ihre Urkunden.

Steinfurt - Drei Projekte rund um den Klima- und Umweltschutz sind am Mittwoch im Gymnasium Borghorst mit insgesamt 2500 Euro belohnt worden. Von Bernd Schäfer


Mi., 05.12.2018

Wolfgang Lübbers hat zu seiner automobilen Leidenschaft ein Buch verfasst Mit dem Porsche durchs Schneechaos

Wolfgang Lübbers ist Porsche-Fan durch und durch: Über seine automobile Leidenschaft hat er jetzt ein autobiografisches Werk mit Kurzgeschichten veröffentlicht.

Burgsteinfurt - Mit schnellen Autos hatte Wolfgang Lübbers schon immer was am Hut: Jetzt hat der 70-Jährige seine Passion in Buchform gefasst: „Das verrückte Auto – Geschichten aus dem Leben einer Leidenschaft“ lautet der Titel des Bandes, den der Burgsteinfurter veröffentlicht hat. Von Ralph Schippers


Mi., 05.12.2018

Burgsteinfurter Julius Thieroff Musikalisches Multitalent

Hochkonzentriert und die Akteure des Schülerblasorchesters fest im Blick: Julius Thieroff bei seiner ersten Orchesterprobe in der Aula des Arnoldinums.

Burgsteinfurt - Das Geheimnis seiner besonderen Begabung steckt in ihm selbst und hat sich bis auf Bundesebene beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ Bahn gebrochen: Der Burgsteinfurter Julius Thieroff ist ein musikalisches Multitalent. Jetzt hat der 16-jährige Saxofonist eine weitere Herausforderung angenommen: das Dirigat des Schülerblasorchesters des Gymnasiums Arnoldinum. Von Claudia Mertins


Mi., 05.12.2018

Borghorsterin Wiebke Huck veröffentlicht Erstlingswerk „Die Ungewollten“

Zum Wohlfühlen braucht Wiebke Huck vor allem neue Ideen und ihr Laptop. Gesellschaft beim Schreiben bekommt sie manchmal von ihrer „Literatenkatze“ Kitsune.

BORGHORST - Wiebke Huck schreibt seit dem zweiten Schuljahr fantasievolle Geschichten und lebt in Borghorst. Seitdem ihre Lehrerin im Unterricht die Geschichte vom „Findefuchs“ vorlas und die Klasse als Hausaufgabe diese Story selbst weiterentwickeln sollte, steht für die heute 20-Jährige ihr Berufswunsch fest: Sie möchte professionelle Autorin werden, die von ihrer Arbeit auch leben kann. Von Rainer Nix


Mi., 05.12.2018

Rolf Cosse gibt im RTL II-Motormagazin „Grip“ Tipps rund ums Auto Auch vor der Kamera ein Experte

Für die Werkstatt-Tests fahren Rolf Cosse und das „Grip“-Kamerateam in die weitere Umgebung. Andere Szenen wie ein Interview zum Dieselskandal werden auch in Burgsteinfurt gedreht.

Burgsteinfurt - Rolf Cosse hat eine sehr innige Beziehung zu Automobilen – das stellt er immer wieder unter Beweis, etwa als Organisator der Racedays oder als Gründer und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Automobiles Kulturgut. Von Bernd Schäfer


So., 02.12.2018

Neue Physikausstattung am Arnoldinum Wie Weihnachten und Ostern

Freuen sich über die neue Ausstattung für den Physikunterricht (v.l.): Schulleiter Jochen Hornemann, Vanessa Menke und Anne-Kathrina Hoffmeister (Fachlehrerinnen Physik) sowie Heinz Stienhenser (stellv. Schulleiter).

Burgsteinfurt - Schulleiter Jochen Hornemann spricht von einem Quantensprung - und diese Umschreibung trifft den Nagel begrifflich voll auf den Kopf, stammt er doch aus dem Bereich, um den es geht: die Ausstattung für den experimentellen Oberstufenunterricht im Fachbereich Physik. Die ist nigelnagelneu – und zwar komplett. Ein seltenes Ereignis im Lehrerleben. Von Ralph Schippers


Di., 04.12.2018

Feuerwehr probt Ernstfall in St. Nikomedes Keine alltägliche Übung

Eng, stickig, dunkel: Der verrauchte Glockenturm von St. Nikomedes stellte die Kameraden der Feuerwehr bei ihrer Übung vor große Herausforderungen.

Borghorst - Übung an nicht alltäglicher Stelle: In der St. Nikomedes-Kirche hat die Freiwillige Feuerwehr jetzt den Ernstfall geprobt. Mehr als 50 Kräfte meisterten verschiedene Herausforderungen. Von Jens Keblat


Fr., 30.11.2018

Die ersten für den Bau der K 76n benötigten Flächen werden am Montag enteignet „Kreis reitet auf der Rasierklinge“

Gerrit (l.) und Hermann Bieker vor der Wiese, die bald durch die neue Kreisstraße zerschnitten werden soll.

Burgsteinfurt - Wenn die Kreisverwaltung die Enteignung von Landwirten für den Bau der K 76n fortsetzt, wollen diese sich wehren: Indem sie der FH Flächen für die beabsichtigte Erweiterung verweigern. Von Bernd Schäfer


Fr., 30.11.2018

Bahnhof Borghorst „Grün, gut und einladend“

Gediegenes Ambiente: Mit der hellen Fassade gibt das Bahnhofsgebäude eine klassische Formensprache wieder, wirkt aber zugleich modern. Der Baumbestand auf dem Vorplatz wird gegenüber dem Ursprungsentwurf deutlich erhöht (kl. Bild).

Borghorst - Ein deutliches Plus an Aufenthaltsqualität und allgemeiner städtebaulicher Attraktivität – das ist gemeinsame Zielsetzung von Stadt und Investor, was den Bahnhof Borghorst und sein unmittelbares Umfeld betrifft. Im Bauauschuss wurden jetzt konkretere Pläne vorgestellt. Von Ralph Schippers


Fr., 30.11.2018

Diskussion über Haushaltsanträge führt zu Kritik an Umgangsformen im Rathaus Politiker ärgern sich über die Bürgermeisterin

Steinfurt - Erst schubsten sich Kämmerei und Politik am Mittwochabend gegenseitig die Schuld an Zusatzanträgen für den Haushalt des kommenden Jahres zu, die zu spät für eine ordentliche Beratung in den Fraktionen eintrudelten. Von Bernd Schäfer


Fr., 30.11.2018

Zahl geschossener Tiere verdreifacht Reich gedeckter Tisch für Füchse

Fuchs und Hase gehören im Münsterland zu den meist gejagten Tierarten. Der Fuchs vermehrt sich stark. Beim Hasen scheint Besserung in Sicht.

Steinfurt - Die Jagd auf den Fuchs ist oft eine anstrengende Angelegenheit. Hegeringsleiter Dietmar Mikolaiski weiß das aus eigener jahrzehntelanger Erfahrung. Von Axel Roll


Do., 29.11.2018

FH will 160 Millionen Euro in Steinfurt investieren Kanzler hofft auf die K 76n

Am Campus Steinfurt der FH Münster wird in den kommenden Jahren kräftig investiert. Eine Schlüsselrolle für die Entwicklung spielt die Realisierung der K76n.

Steinfurt - Neu bauen und alte Bestandsgebäude abreißen: Das ist auf dem Steinfurter Campus der FH Münster keine Zukunftsmusik, sondern beschlossene Sache.


Do., 29.11.2018

Kreisbauausschuss K 76n: Vorbereitung kann weitergehen

 

Kreis Steinfurt - Die Vorbereitungen für den Bau der K 76n können fortgesetzt werden. Mit den Stimmen der CDU, der SPD und der UWG hat der Bauausschuss einen Antrag von FDP und Bündnis 90/Die Grünen abgelehnt. Von Erhard Kurlemann


1 - 25 von 1794 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook