Do., 14.06.2018

Besuch aus Ingré Festumzug und Feierstunde

Der Vorstand des Anfang Februar gegründeten Vereins „Städte(r)freundschaft“ freut sich gemeinsam mit Bürgermeister Carsten Grawunder auf den Besuch aus Frankreich. Die Gäste werden morgen Nachmittag auf dem Marktplatz erwartet.

Drensteinfurt - Passend zum Jubiläumsschützenfest kommt eine Delegation aus der künftigen französischen Partnerstadt Ingré nach Drensteinfurt. Die Gäste werden am Freitagnachmittag in der Wersestadt erwartet und bleiben bis Sonntag. Von Dietmar Jeschke

Mi., 13.06.2018

425 Jahre Bürgerschützenverein Die Menschen machen das Fest aus

Vereinsvorsitzender Theo Scharbaum (li.) und Schriftführer Andreas Schröter vor der Vitrine mit den historischen Protokollbüchern, Königsketten und Orden, die sonst in einem Safe der Volksbank verwahrt werden.

Drensteinfurt - Dass die Stewwerter gerne ausgelassen Schützenfest feiern, das beweisen die insgesamt 1000 Fotos, die unter Federführung von Peter Sacher für eine Ausstellung zum 425-jährigen Bestehen des Bürgerschützenvereins „St. Johannes“ zusammengetragen worden sind. Von Nicole Evering


Fr., 15.06.2018

Bürgerschützen ziehen Bilanz „Das ganze Paket hat gepasst“

Besonders die nachgestellten Ritterkämpfe haben Groß und Klein begeistert. Insgesamt sind laut Bürgerschützen rund 6000 Besucher zum „Mittelalter Spektakel“ gekommen.

Drensteinfurt - Brachiale Ritterschaukämpfe, aberwitzige Gauklereinlagen, eine „Wasserguillotine“, mittelalterliche Musik, eine Feuershow und vieles mehr: Das „Mittelalter Spektakel“, das die Stewwerter Bürgerschützen am Wochenende in den Schlosspark geholt hatten, zog rund 6000 Menschen an. Von Simon Beckmann


Mo., 11.06.2018

„Mittelalter Spektakel“ im Schlosspark Hammerschlag und „Handgeklapper“

Gaukler „Lupus“ begeisterte Groß und Klein mit seinen Jonglage-Künsten.

Drensteinfurt - Kampf- und Handwerkskunst aus einer längst vergangenen Zeit gab es am Wochenende in Drensteinfurt zu erleben. Anlässlich seines 425-jährigen Bestehens hatte der Bürgerschützenverein „St. Johannes“ ein großes „Mittelalter Spektakel“ organisiert. Von Simon Beckmann


Sa., 09.06.2018

Baumaßnahme an der L 851 Freie Fahrt für sechs Monate

Noch fehlen Deckschicht und Markierungen. Geplant ist dennoch, dass der Verkehr zwischen Sendenhorst und Drensteinfurt am 22. Juni wieder fließen kann.

Drensteinfurt/Sendenhorst - Eigentlich sollte der Verkehr zwischen den beiden Nachbarstädten längst wieder rollen. Doch die Fertigstellung der Landesstraße 851 hat sich mehrfach verzögert. Bis zum 22. Juni sollen die Bauarbeiten nun aber tatsächlich abgeschlossen sein – hofft Straßen-NRW. Von Dietmar Jeschke


Do., 07.06.2018

Erstes Ortsschild in NRW auf Plattdeutsch Hiäertlik wilkuëmen in Stewwert

Zur Enthüllung des Ortsschildes waren Vertreter der Stadtverwaltung, aus Lokal- und Landespolitik sowie zahlreiche Mitglieder des Heimatvereins gekommen. Auch eine Abordnung der Bürgerschützen war vor Ort. Sie feiern in diesem Juni ihr 425-jähriges Bestehen mit vielen besonderen Veranstaltungen. „Auch deshalb hat die Aktion diesen zeitlichen Drive bekommen“, so Bürgermeister Carsten Grawunder, „damit die neuen Schilder pünktlich zum Jubiläum stehen“.

Stewwert - „Stewwert“: Dieser Name ziert jetzt Drensteinfurts Ortsschilder. Damit ist die Wersestadt die erste Kommune in Nordrhein-Westfalen mit einer solchen plattdeutschen Zusatzbezeichnung. Der Heimatverein hatte den Anstoß dazu gegeben. Von Nicole Evering


Fr., 08.06.2018

425 Jahre Bürgerschützen „St. Johannes“ Ein Blick in die „Schatzkammer“

Viele historische Fotos hat Peter Sacher für die Ausstellung zusammengetragen. Auch dieses Bild vom Jubiläumskönigspaar zum 375-jährigen Vereinsbestehen: Klaus und Margarethe Thomas.

Drensteinfurt - Zu zwei besonderen Veranstaltungen laden die Bürgerschützen „St. Johannes“ ein. Christoph Vorlop hat einen 90-minütigen Film über die Schützenfeste der vergangenen Jahrzehnte erstellt. Und in der Alten Post wird eine Ausstellung rund um den Verein gezeigt.


Mi., 06.06.2018

Schwerer Unfall auf der B63 Ungebremst in den Kofferraum

Im Graben landete dieser Wagen, nachdem ein nachfolgender 23-Jähriger ungebremst aufgefahren war.

Walstedde - Zwei leicht Verletzte und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Unfall, der sich am Mittwochvormittag in Walstedde ereignet hat. Die Bundesstraße 63 war zeitweise voll gesperrt. Von Dietmar Jeschke


Mi., 06.06.2018

Vier Generationen beim Sippentreffen Rinkeroder reisen im Doppeldecker

Die Nachkommen von Bernhard und Anna Knipper aus Osterwick haben sich zum ersten Mal in so großer Runde getroffen.

Osterwick/Rinkerode - Bernhard und Anna Knipper aus Rosendahl-Osterwick haben zahlreiche Nachkommen. 150 von ihnen kamen jetzt erstmals zu einem großen Sippentreffen zusammen. Die Familien Surmann, Pöhler, Schipke, Lechtermann und Weile aus Rinkerode reisten dafür extra in einem Doppeldeckerbus an.


Di., 05.06.2018

Neue Pfarrerin Angelika Ludwig stellt sich der Gemeinde vor

Angelika Ludwig, hier bei einer Lesung bei der Aktion „Eine Gemeinde liest“, stellt sich in zwei Wochen der Mirjam-Gemeinde vor.

Drensteinfurt/Ascheberg - Die Evangelische Mirjam-Kirchengemeinde setzt alles daran, die vakante Pfarrstelle möglichst rasch neu zu besetzen. Ein erster Meilenstein ist erreicht. Die Evangelische Landeskirche von Westfalen hat Angelika Ludwig als Kandidatin für die Besetzung der Pfarrstelle vorgeschlagen Von Theo Heitbaum


Mo., 04.06.2018

Aktion zum Jubiläum Schützen gehen auf Sendung

Gar nicht so einfach: Reinhard Heinze (li:9, Vorstandsmitglied und König der Bürger im Jahr 2016, war einer der Bürgerfunkbeauftragten des Vereins. Im Studio der VHS wurde der Beitrag gemeinsam mit dem Bürgerfunkbeautragten Manfred Nöger zusammengeschnitten.

Drensteinfurt - In wenigen Tagen beginnt der Festreigen anlässlich des 425-jährigen Bestehens des Bürgerschützenvereins. Am kommenden Donnerstag, 7. Juni, machen die Schützen dazu noch einmal Werbung in eigener Sache – und zwar „On Air“ im Bürgerfunk. Von Dietmar Jeschke


Fr., 08.06.2018

Gabriele Lohe zeigt ihre Werke Mit Schweißgerät und Schruppscheibe

Eine verrostete Mistgabel, ein Stück Fahrradsattel und ein verwitterter Ast: Aus Materialien wie diesen fertigt Hobbykünstlerin Gabriele Lohe mit viel Kreativität kecke Figuren.

Rinkerode - Alte Gerätschaften haben es Gabriele Lohe angetan. Aus den Materialien, die eigentlich weggeworfen werden sollen, entwickelt die kreative Hobbykünstlerin fantasievolle Skulpturen und kecke Figuren. Derzeit stellt sie einige ihrer Werke im „Schaufenster“ an der Alten Dorfstraße aus. Von Birte Moritz


Sa., 02.06.2018

20 Jahre Bienenmuseum Ein Leben für die Bienen

Seit 20 Jahren gibt es „Dat kleine Immenhuisken“ in Drensteinfurt schon. Maria Schratz selbst ist schon seit mehr als 50 Jahren Imkerin mit Leidenschaft.

Drensteinfurt - Maria Schratz ist Imkerin aus Leidenschaft. Seit nunmehr 20 Jahren bringt sie Besuchern in ihrem kleinen Bienen-Museum die Welt der nützlichen Insekten näher. Von Nicole Evering


So., 03.06.2018

Kita-Neubau stockt weiter Bau-Stopp an der Blumenstraße

Feierabend: Mit Fertigstellung der Bodenplatte hat der Kita-Investor seine Arbeiten – vorerst – eingestellt.

Drensteinfurt - Eine Nachrichten, die vielen Eltern sauer aufstoßen dürfte: Der Kita-Neubau an der Blumenstraße liegt „auf Eis“. Wegen anhaltender Rechtsstreitigkeiten hat der Investor seine Arbeiten vorerst eingestellt. Von Dietmar Jeschke


Do., 31.05.2018

Mittelalterliches Spektakel im Schlosspark Schmiede, Gaukler und edle Leute

Ob Schmied, Drechsler oder Bildhauer: Die mittelalterlichen Handwerke lassen sich beim großen Spektakel im Schlosspark über die Schultern schauen.

Drensteinfurt - Nur noch wenige Tage, dann feiern die Bürgerschützen ihre 425-jähriges Bestehen. Zum Auftakt steht am 9. und 10. Juni ein großes Mittelalterfest im Schlosspark auf dem Programm. Von Dietmar Jeschke


Fr., 01.06.2018

Pflegenotstand Hilfe ist nicht in Sicht

Frustriert: Stephanie Schulte sucht trotz zahlreicher Anläufe immer noch vergebens nach Pflegeunterstützung für ihren Vater Ferdinand.

Drensteinfurt - Der Pflegenotstand macht nicht nur bundesweit Schlagzeilen. Er ist vielmehr für etliche Betroffene direkt vor Ort spürbar. So etwa für Stephanie Schulte, die seit geraumer Zeit nach eine Pflegeunterstützung für ihren 77-jährigen Vater Ferdinand Reher sucht – ohne Erfolg. Von Birte Moritz


Fr., 01.06.2018

Versammlung der Caritas „Ein Vorbild für die Gemeinde“

Für fünf Jahrzehnte im Dienst der Caritas dankten Gerda Borgmann (li.) und Pater Johny am Montag Maria Stratmann.

Walstedde - 50 Jahre lang war Maria Stratmann im Dienst der guten Sache unterwegs. Bei der jüngsten Versammlung erhielt die engagierte Caritas-Sammlerin viel Applaus. Zudem überreichte ihr Caritas-Vorsitzende Geda Borgmann die silberne Ehrennadel des deutschen Caritasverbandes. Von Simon Beckmann


Fr., 01.06.2018

Festausklang der Bauernschützen „Ein Regent ist zu wenig“

Hauptmann Markus Hüttemann (li.) und Spieß Jürgen Schemmelmann (re.) gratulierten,, Michael Wettendorf, Ralf Schulze Natorp und Ralf Schulze Pellengahr (v. li.). Die Festrede hielt in diesem Jahr der Heimatvereinsvorstizender Franz-Josef Naber (kl. Bild).

Drensteinfurt - Einen Frühschoppen mit einigen Neuerungen hatten die Bauernschützen im Vorhinein versprochen. Und sie haben ihr Wort gehalten. Festredner der Abschlussveranstaltung des diesjährigen Fest im Schlosspark war Heimatvereinsvorsitzender Franz-Josef Naber. Von Simon Beckmann


Fr., 01.06.2018

Rudi Marholts „Wundertüte“ Wie ein funkelnder Stern

Kaum auf ihren Stühlen hielt es die Zuhörer am Sonntagabend bei der Eröffnung der Saison in der Kulturscheune mit Rudi Marholds „Wundertüte“.

WalsTedde - Ein musikalisches Feuerwerk erwartete die Gäste beim Auftakt der Saison in der Walstedder Kulturscheune. Rudi Marholt präsentierte in seiner neuerlichen „Wundertüte“ die Brasilianerin Marcia Bittencourt. Von Dierk Hartleb


Mo., 28.05.2018

Landeswettbewerb der Jagdhornbläser Mit „Hase tot“ Platz vier erzielt

Die Rinkeroder Jagdhornbläser kamen beim Landeswettbewerb auf den vierten Rang: Ulrich Wentigmann, Christian Richter, Norbert Walbaum, Clemens Schulze Füchtling, Thorsten Finmans, Walter Poker, Gregor Hörst, Hans- Georg Wilmers, Aloys Reifig, Klaus Frölich und Franz Gemmeke (v.li.).

Rinkerode - Sie hatten sich intensiv auf diesen Auftritt vorbereitet – und waren erfolgreich. Beim Landeswettbewerb sprang für die Rinkeroder Jagdhornbläser am Ende der vierte Rang in ihrer Wertungsklasse heraus.


Mo., 28.05.2018

Bauernschützen „St. Michael“ Manfred Schweene regiert

Manfred und Birgit Schweene ließen sich nach dem Königsschuss feiern.

Drensteinfurt - Mit dem 338. Schuss holte Manfred Schweene am Freitagabend die letzten Reste des Vogels von der Stange und ließ sich anschließend als neuer König der Bauernschützen feiern. Von Simon Beckmann


So., 27.05.2018

Stadt verleiht E-Bikes Für fünf Euro flott unterwegs

Elisabeth Höpfner vom Erlbadteam nahm die nagelneuen E-Bikes von Daniela und Marc Mürmann vom gleichnamigen Zweiradgeschäft in Empfang.

Drensteinfurt - Für alle, die zu Gast in der Region sind oder die es einfach nur mal ausprobieren möchten, hält die Stadt nun zwei Leih-E-Bikes parat. Für fünf Euro pro Tag können sie ausgeliehen werden.


So., 27.05.2018

Konzert der Musikschule Besonderer Abend für Jazz-Freunde

Die Jugend-Big-Band „JayJayBeCe“ stellt in Drensteinfurt ihr aktuelles Programm vor.

Drensteinfurt - Freunde der Jazzmusik kommen am 1. Juni gleich doppelt auf ihre Kosten. Die Drensteinfurter Musikschul-Combo „Jazzify“ und die Berliner Big-Band „JayJayBeCe“ geben gemeinsam ein Konzert in der Aula der Teamschule.


Sa., 26.05.2018

Stadt nimmt am „Flächenpool“ teil Brachflächen nutzbar machen

Bürgermeister Carsten Grawunder (2. v. re.) nahm in Düsseldorf den positiven Bescheid in Empfang.

Drensteinfurt - Die Stadt Drensteinfurt nimmt am Projekt „Flächenpool NRW“ teil. Ziel ist, innerstädtische Brachflächen für die Wohnbebauung nutzbar zu machen.


Sa., 26.05.2018

Aktionstag für Fünftklässler Kultur zum Schnuppern

Insgesamt acht verschiedene Angebote warteten auf die Fünftklässler. Spontanität und Ausdrucksstärke waren beim Workshop „Improtheater“ gefragt.

Drensteinfurt - Von Hip-Hop bis Graffiti, von Percussion bis zum Improtheater: Beim „Kulturschnuppertag“ im Kulturbahnhof gab es für die Fünftklässler der Teamschule so einiges zu entdecken. Von Dietmar Jeschke


151 - 175 von 846 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook