Di., 30.04.2019

Hohe Auflagen und eine Baustelle Drensteinfurt ist in diesem Jahr Maibaum-freie Zone

Als eines der ersten Dörfer im Münsterland hat Rinkerode 1987 den Brauch des Maibaum-Aufstellens eingeführt. Das es in diesem Jahr nirgends einen solchen gibt, bedauern die Bürgerschützen Herbert Reher, Theo Scharbaum und Volker Neve (v.li.).

Drensteinfurt/Rinkerode/Walstedde - Wer unterm Maibaum in den Wonnemonat tanzen will, der wird dieses Jahr enttäuscht. In keinem Ortsteil wird ein solcher aufgestellt – zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren. Die Gründe: immer strengere Auflagen für die Vereine und die große Marktplatz-Baustelle. Von Simon Beckmann und Nicole Evering

Mo., 29.04.2019

Versammlung der Bürgerschützen Walstedde Michael Niehoff rückt an Markus Bachtrops Seite

Der neu zusammengesetzte Vorstand der Bürgerschützen: Franz-Josef Stratmann, Max Thamm, Rainer Averkamp, Peter Berkemeier, Königin Gerda Berenbrock, König Werner Topp, Vorsitzender Markus Bachtrop, Simon Beckmann, Frederik Huhmann und Michael Niehoff (v.li.). Es fehlen: Dirk Lükens, Thomas Schlüter, Thomas Rubbert, Stefan Rother und Rainer Hoffstedde.

Walstedde - Einige Veränderungen hat es im Vorstand der Bürgerschützen gegeben. Der Vorsitzende Markus Bachtrop hat einen neuen Stellvertreter an seiner Seite. Darüber hinaus war das Kappenfest ein Thema. Soll es in seiner bisherigen Form fortgeführt werden? Von Simon Beckmann


So., 28.04.2019

Versammlung der Bürgerschützen „St. Johannes“ „Goldfasan“ geht‘s beim Vogelschießen an den Kragen

Oberst Hugo Billermann, Vogelspender Alfred Leschnikowski, Adjutant Andreas Schröter, Günter Neuer vom Heimatverein und Vorsitzender Theo Scharbaum (v.li.) präsentierten den Königsvogel „Goldfasan“ sowie den Wanderpokal für das Bierkönigschießen.

Drensteinfurt - Nicht mehr lange bis zum 426. Bürgerschützenfest: Auf der Generalversammlung wurde nun das Programm besprochen. Drei Schützen sollen beim Frühschoppen zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Von Linus Oberhoff


So., 28.04.2019

Löschzug Rinkerode wird 112 Jahre alt Großes Fest rund ums Gerätehaus

Die Feuerwehr kommt nicht nur, wenn‘s brennt. Was die Rinkeroder Mitglieder alles können, zeigen sie bei ihrem „Tag der offenen Tür“ im Juni.

Rinkerode - Zu einem „Tag der offenen Tür“ laden der Löschzug und die First Responder Rinkerode am 29. Juni ein. Beide Gruppen haben etwas zu feiern. Und daran soll das ganze Dorf teilhaben.


Anzeige

Sa., 27.04.2019

Rinkeroder Start-up „Lemon Tree“ Auch „Give Aways“ können nachhaltig sein

Vor einem Dreivierteljahr hat sich Anne M. Schult mit ihrem Start-up „Lemon Tree“ selbstständig gemacht. Sie vertreibt nachhaltige Werbemittel.

Rinkerode - Kugelschreiber aus Holz, Einkaufstaschen aus recycelten PET-Flaschen und Notizbücher aus Apfelresten: Anne M. Schult hat sich mit ihrem Start-up „Lemon Tree“ auf den Vertrieb nachhaltiger Werbemittel spezialisiert. So will sie nicht nur privat, sondern auch beruflich ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Von Nicole Evering


Fr., 26.04.2019

Flyer zum „Jahr der Artenvielfalt“ 20 Termine von Mai bis November

Die Fachbereichsleiter Jan Schwering (li.) und Gregor Stiefel präsentieren den neuen Flyer zum „Jahr der Artenvielfalt“.

Drensteinfurt - Die Jahre 2019 und 2020 sind von der Stadt wieder unter ein besonderes Motto gestellt worden. Mit verschiedenen Veranstaltungen will man sich der Artenvielfalt widmen. Ein Flyer gibt nun eine Übersicht über alle Termine.


Fr., 26.04.2019

An der Grenze von Mersch zu Herbern Pläne für 176 Meter hohes Windrad

Der rote Stern kennzeichnet den geplanten Standort der Windenergieanlage inmitten der orangefarbenen Konzentrationszone, die in der Nähe der Gemeindegrenze zu Ascheberg liegt.

Mersch/Herbern - Erst vor Kurzem hat das Verwaltungsgericht Arnsberg entschieden, dass an der Grenze von Ameke zu Hamm keine neuen Windräder gebaut werden dürfen. Der Grund: Der Standort liegt in der Nähe des Drehfunkfeuers Albersloh. Dennoch hat ein Projektentwickler aus Wiesbaden nun Pläne für Mersch.


Fr., 26.04.2019

Umweltaktivist Jürgen Blümer lobt „Fridays for Future“: Generationswechsel beim Klimaschutz

Jürgen Blümer ist beeindruckt von der neuen Protestkultur der Jugend.

Münster - Jürgen Blümer ist 52 Jahre alt, hat schon gegen Atomkraft und Kohleverstromung demonstriert und war bei Greenpeace aktiv. Jetzt erlebt er etwas ganz Neues: Fridays for Future. Ein Gespräch. Von Klaus Baumeister


Do., 25.04.2019

Ameker müssen auf Biergarten verzichten Viel Lärm um eine kleine Terrasse

Geschlossen hat seit Kurzem der Biergarten des Landhauses Thiemann. Doch ohne Außengastronomie wollen Wirt Drago Medjedovic und seine Frau Lubiza die Gaststätte nicht betreiben.

Ameke - Im März hat Drago Medjedovic Post vom Kreis Warendorf bekommen. Der Betrieb seines Biergartens ist dem Wirt des Landhauses Thiemann untersagt worden. Der Grund dafür liegt schon mehr als 30 Jahre zurück. Von Nicole Evering


Do., 25.04.2019

Blühstreifen: Landwirte machen mit Blumenwiesen statt Ackerflächen

Christian Schulze Othmerding (re.) und Martin Holtkamp bei der Einsaat.

Rinkerode - Zum ersten Mal beteiligt sich der Landwirtschaftliche Ortsverein Rinkerode am Projekt „Blühendes Band durchs Münsterland“. Dabei stellen Landwirte Teile ihrer Ackerflächen zur Verfügung, um auf diesen eine Mischung verschiedener Blumensamen einzusäen. Das Projekt dient dem Klima- und Artenschutz. Von Nicole Evering


Mi., 24.04.2019

Pfadfinder verteilen Osterhasen Anderen eine Freude machen

An den Wochenenden vor dem Osterfest hatten die Pfadfinder ihre Grußkarten und Schokoladen-Osterhasen vor den Supermärkten verkauft. In der Nacht zum Ostersonntag verteilten sie die Ostergrüße an die überraschten Empfänger.

Drensteinfurt - Zum ersten Mal haben die Drensteinfurter Pfadfinder diese Aktion im Jahr 2000 durchgeführt. Und auch zum diesjährigen Osterfest haben sie wieder Grußkarten und Schokoladenhasen verteilt. Alle Empfänger der Botschaften zu finden, war dabei gar nicht so einfach.


Mi., 24.04.2019

Neue Kinder- und Jugendgruppe Nach den Sommerferien soll es losgehen

Dieses Team, entstanden aus den Reihen des Drensteinfurter Heimatvereins, will nach den Sommerferien Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche auf die Beine stellen: Silvia Naber, Sabine Topp, Juliane Wittkamp (hinten v.li.), Doris Matuszewski und Walburgis Illing (vorne v.li.).

Drensteinfurt - Basteln, backen, wandern und vieles mehr: Einige Frauen aus dem Heimatverein haben sich zusammengetan, um abwechslungsreiche Aktionen für Kinder und Jugendliche auf die Beine zu stellen. Nach den Sommerferien soll es losgehen. Die Planungen laufen auf Hochtouren. Von Nicole Evering


Mo., 22.04.2019

Geselligkeit am Osterfeuer Licht soll Hoffnung schenken

In Drensteinfurt übernahmen das Entzünden des Osterfeuers Franz-Josef Naber, Vorsitzender des Heimatvereins, und Pfarrer Jörg Schlummer (v.li.).

Walstedde/Rinkerode/Drensteinfurt - Hunderte Besucher haben am Sonntagabend den Weg zu den verschiedenen Osterfeuern in der Stadt gefunden. Während die sehr trockenen, großen Haufen aus Tannen und Reisig in Rinkerode und Drensteinfurt schnell lichterloh brannten, wurde in Walstedde Scheit um Scheit in die kleine Feuerschale gelegt.


So., 21.04.2019

Fußball: Bezirksliga Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand

Fußball: Bezirksliga: Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand

Münster/Mainz - Zwischen Greven und Gievenbeck nach Mainz. Luke Vette, Mittelfeldspieler des Bezirksligisten 1. FC Gievenbeck II, trat im Sportstudio gegen Ex-Nationalspieler Fredi Bobic an der legendären Torwand an - und traf sogar doppelt. Von Alexander Heflik


Sa., 20.04.2019

Ferienaktion des Vereins „Sonnenstrahl“ Abenteuer zwischen Bäumen

Baumhäuser bauen gilt als einer der Höhepunkte beim „Abenteuer Wald“, das der Verein „Sonnenstrahl“ wieder organisiert.

Drensteinfurt - Bereits zum dritten Mal findet in den kommenden Sommerferien das „Abenteuer Wald“ statt. Der Verein „Sonnenstrahl“ lädt die Ferienkinder in der sechsten Woche dazu ein. Das Programm hat auch Neues zu bieten. Von Nicole Evering


Do., 18.04.2019

Testfahrt im ersten E-Auto der Stadtverwaltung Mit „Warp“ durch Stadt und Natur

Vorsicht: Strom! Genauer gesagt: Ökostrom. Gemeinsam mit Bürgermeister Carsten Grawunder testeten die WN den ersten Elektro-Flitzer der Stadt, der alsbald auch vermietet werden soll.

Drensteinfurt - Es ist kompakt und fast geräuschlos, dafür aber ziemlich kräftig: Mit Bürgermeister Carsten Grawunder starteten die WN zu einer Testfahrt im ersten E-Auto der Stadtverwaltung. Von Dietmar Jeschke


Do., 18.04.2019

Gratis für Vereine und Einrichtungen Ein „Stadtmobil“ fährt weiterhin

Nachdem es in Drensteinfurt zeitweise sogar zwei „Stadtmobile“ gegeben hat, ist seit dem Sommer nur noch eines unterwegs. Aber das noch mindestens zwei Jahre lang.

Drensteinfurt - Das „Stadtmobil“ kann von örtlichen Vereinen kostenlos genutzt werden. Auch in Zukunft. Denn obwohl es das Autohaus Volkmar in der bekannten Form nicht mehr gibt, steht der Transporter dort weiterhin parat. Von Dietmar Jeschke


Do., 18.04.2019

„Summer Feeling“ am ersten Mai-Wochenende Bühne wandert zur Martinstraße

Petra Scheffer, Steffi Fels, Elke Kiffe, Raphael Morsmann und Susanne Kurzhals (v.li.) von der IG Werbung stellten das Programm zum „Summer Feeling“ vor. Erstmals wird die Bühne auf der Martinstraße kurz hinter den Fachwerkhäusern aufgebaut.

Drensteinfurt - Ein bisschen beeinträchtigt die Marktplatz-Baustelle das „Summer Feeling“ am ersten Mai-Wochenende schon. Denn das Maibaum-Aufstellen fällt dieses Jahr aus. Dafür haben sich bis jetzt schon fast 70 Vereine, Marktbeschicker und Standbetreiber beim Orga-Team angemeldet. Das sind erfreulich viele. Von Nicole Evering


Di., 16.04.2019

Drensteinfurter Tafel eröffnet Persönliche Beratung inklusive

Jeweils dienstags steht ein vierköpfiges Helferteam bereit, um die Kundschaft zu versorgen.

Drensteinfurt - Es ist geschafft: Nach 16-monatiger Vorbereitung öffnete die Drensteinfurter Tafel am Dienstag erstmals ihre Pforten. Vorsitzender Stefan Gengenbacher schloss dabei mit Bürgermeister Carsten Grawunder symbolisch die Ausgabestelle an der Wagefeldstraße auf. Von Dietmar Jeschke


Mo., 15.04.2019

Verwaltungsgericht weist Klage ab Keine neuen Windräder in Kurick

Bleibt es bei der Entscheidung des Arnsberger Verwaltungsgerichts, werden zwischen Drensteinfurt und Hamm keine neuen Windräder errichtet.

Drensteinfurt - An der Stadtgrenze von Hamm und Drensteinfurt werden – vorerst – keine neuen Windräder errichtet. Das Verwaltungsgericht hat eine entsprechende Klage einer Betreibergesellschaft abgewiesen. Der Grund: Die Anlagen befinden sich im 15 Kilometer Radius des Albersloher Funkfeuers. Von Dietmar Jeschke


Mo., 15.04.2019

Arbeiten auf dem Marktplatz gehen voran Ab Mai wird gepflastert

Die Arbeiten auf dem Marktplatz laufen auf Hochtouren. Läuft alles nach Plan, dann soll im Mai mit den Pflasterarbeiten begonnen werden.

Drensteinfurt - Die Bauarbeiten auf dem Marktplatz schreiten weiter voran. Voraussichtlich im Mai sollen die Pflasterarbeiten beginnen. Von Dietmar Jeschke


So., 14.04.2019

Zerstörte Hütte wurde saniert „Ein feiner Aufenthaltsort“

Einige Monate lang war die Schutzhütte am Pröbstingweg gesperrt. Unbekannte Vandalen hatten den Unterstand nicht nur mit Farbe beschmiert, sondern auch den Mittelpfeiler angezündet. Mit Hilfe der Feuerwehr und weiterer Helfer wurde die Hütte nun wieder auf Vordermann gebracht.

Rinkerode - Eine böse Überraschungen erlebten die Rinkeroder Heimatfreunde zum Jahresbeginn: Vandalen hatten Teile der Schutzhütte am Grillplatz in Brand gesetzt und zerstört.


Sa., 13.04.2019

Stadt stellt erstes E-Auto vor 300 Kilometer ohne Sprit und Abgase

Bei einem Fahrzeug soll es nicht bleiben: In dieser Wochen nahmen Bürgermeister Carsten Grawunder (Mi.) und der Umweltbeauftragte Hans-Ulrich Herding (li.) das erste E-Auto der Stadt in Empfang.

Drensteinfurt - Lange wurde darüber diskutiert – nun ist es tatsächlich da: Die Stadtverwaltung hat in dieser Woche ihr erstes E-Auto in Empfang genommen.


Fr., 12.04.2019

Open-Air-Ausstellung hat begonnen Vorsicht: Rollende Eistüte!

Stellten das Projekt „Kleinstadtmenschen“ vor (v. re.): Bürgermeister Carsten Grawunder, die Stadtführer Manfred Blanke und Walter Gröne, Wirtschaftsförderin Ute Homann, Stadtführerin Petra Holler-Kracht, Heinz Gaßmöller und Martina Lammersmann von der IGW, Jana Uphoff vom Förderprojekt „8 Plus – Vital NRW“ sowie Stefan Werner und Nico Hummel von den Stadtwerken Ostmünsterland.

Drensteinfurt - Wer in den kommenden Wochen die Innenstadt durchquert, wird auf viele „kleine Menschen“ treffen. Auf 14 großformatigen Stellwänden zeigt die Fotokünstlerin Simone Thieringer auf Initiative der IGW interessante Perspektiven. Von Dietmar Jeschke


Fr., 12.04.2019

Direkt vor dem Schulgebäude Betrunkene Autofahrerin rammt 15-Jährige

Nach einem positiven Alkoholtest musste die Unfallfahrerin eine Blutprobe und ihren Führerschein abgebenen.

Drensteinfurt - Ihren Führerschein los ist eine 50-jährige Autofahrerin, die direkt vor der Drensteinfurter Sekundarschule eine 15-Jährige erfasst und verletzt hat. Von Dietmar Jeschke


276 - 300 von 1436 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.