Fr., 24.08.2018

Vereine feiern Geburtstag Mit Pauken und Flöten

Noch gar nicht lange her: Beim diesjährigen Rinkeroder Schützenfest durfte die Musik des Spielmannszuges auf keinen Fall fehlen.

Rinkerode - Drei Vereine feiern gemeinsam Geburtstag: Das Kolping-Blasorchester wird 40, die Kolpingsfamilie feiert ihr 60-jähriges Bestehen, und den Spielmannszug gibt es schon seit 70 Jahren. Die WN blicken zurück, wie sich der Spielmannszug aus den „Rinkeroder Knüppeljungs“ entwickelt hat. Von Birte Moritz

Sa., 18.08.2018

Serie „Lieblingsplatz“ Ein Schwätzchen am Brunnen

Theo Schemmelmann, hier mit seiner Nichte Ellen Wöstmann, hält sich gerne am Pankratiusbrunnen auf. Da trifft er immer jemanden, mit dem er ein wenig plaudern kann.

Rinkerode - Theo Schemmelmann, der Vorsitzende des Heimatvereins Rinkerode, ist ein geselliger Zeitgenosse. Deshalb ist er am liebsten dort, wo auch viele andere Menschen sind: am Rinkeroder Dorfplatz. Von Nicole Evering


Fr., 17.08.2018

Hohe Abwassergebühren Stewwert führt Kreis-Ranking an

In Drensteinfurt werden, berechnet für einen Vier-Personen-Musterhaushalt, kreisweit die höchsten Abwassergebühren fällig.

Drensteinfurt - Der Bund der Steuerzahler hat die Abfall- und Abwassergebühren aller NRW-Kommunen verglichen. Das Ergebnis: Im Kreis Warendorf muss ein Drensteinfurter Vier-Personen-Haushalt am meisten fürs Abwasser bezahlen.


Fr., 17.08.2018

Blick ins Archiv „Panzerfreie“ Innenstadt

Die offizielle Eröffnung der Umgehungsstraße glich damals vor 30 Jahren einer Art Volksfest. Neben vielen Bürgern waren auch hochrangige Gäste nach Drensteinfurt gekommen, um den symbolischen „Schlagbaum“ durchzusägen.

Drensteinfurt - In Warendorf und Freckenhorst wird seit Jahrzehnten über ihre Notwendigkeit diskutiert. Ebenso in den Nachbarorten Sendenhorst und Albersloh. In Drensteinfurt ist sie seit nunmehr 30 Jahren Realität – und ein Leben ohne die Umgehungsstraße mag sich kaum noch jemand vorstellen. Von Dietmar Jeschke


Do., 16.08.2018

108. Renntag Spannung, Stimmung, Wettbewerb

Organisatoren und Sponsoren freuen sich auf den Renntag am kommenden Sonntag. Den Kuchen, den Roland Klein (3.v.li.), stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost, an Klaus Storck für dessen 25-jährige Tätigkeit im Vorstand des Rennvereins überreichen wollte, nahm Storcks Frau Gertrud dankbar entgegen.

Drensteinfurt - 102 Starter, mehr als 120 Torten, tausende Besucher: Auch der 108. Renntag, der am Sonntag, 19. August, im Erlfeld stattfindet, soll ein Publikumsmagnet werden. Auch abseits der Grasbahn wird viel Programm geboten. Von Nicole Evering


Do., 16.08.2018

Modell vom Ortskern Bei den Stadttoren hat er gemogelt

Günter Koch hat den alten Stadtplan auf Folie gezogen, per Tageslichtprojektor an die Wand geworfen und dann nachgezeichnet, um den richtigen Maßstab für sein Modell zu bekommen.

Drensteinfurt - In einem Maßstab von etwa 1:500 hat Günter Koch die Drensteinfurter Innenstadt, wie sie sich um 1800 dargestellt hat, nachgebaut. Das Modell soll im kommenden Jahr der Öffentlichkeit präsentiert werden. Von Nicole Evering


Mi., 15.08.2018

Schadstoffmobil kommt 10,7 Tonnen Farben und Lacke

Farben, Lacke, Batterien und Säuren gehören nicht in den Hausmüll. Sie können – wie weitere umweltgefährdende Stoffe – ein Mal im Monat beim Schadstoffmobil abgegeben werden.

Drensteinfurt - Wer privat umweltgefährdende Abfälle zu entsorgen hat, für den ist das Schadstoffmobil die richtige Anlaufstelle. Es kommt ein Mal im Monat in alle Ortsteile. Von Dietmar Jeschke


Mi., 15.08.2018

Ferienprogramm Mit Mut, Geschick und Kreativität

Alle kommen mal dran: Jedes der 70 Kinder durfte sich zu Beginn der Woche zwei Workshops aussuchen, in denen es vor- und nachmittags von den Helfern angeleitet wird. Foto: Nicole Evering

Drensteinfurt - Zu waschechten Artisten lassen sich derzeit 70 Ferienkinder vom Mitmachzirkus „ZappZarap“ ausbilden. Jonglage, Trapezkunst, Akrobatik und Clownerie stehen unter anderem auf dem Programm. Zu den Vorstellungen am Freitag und Samstag sind alle Interessierten eingeladen. Von Nicole Evering


Di., 14.08.2018

Köstlichkeiten beim Renntag Schlemmen für den guten Zweck

Die ehrenamtlichen Damen von der Kuchentheke sind im Vorfeld sowie am Renntag selbst mit viel Herzblut im Einsatz, um einen hohen Erlös für den guten Zweck zu erwirtschaften.

Drensteinfurt - Wenn am kommenden Sonntag wieder der Trabrenntag im Erlfeld über die Bühne geht, darf ein Stand auf keinen Fall fehlen: die Kuchentheke von Maria Schmand-Averdung und ihren vielen ehrenamtlichen Bäckerinnen und Helferinnen. Die servierten Köstlichkeiten dienen auch noch einem guten Zweck.


Di., 14.08.2018

Schützenfest der Junggesellen Der letzte Festtag der Saison

Das Königspaar Carsten Hohmann und Johanna Wittling ließ sich auch am Sonntag von den Junggesellenschützen feiern.

Drensteinfurt - Mit dem Frühschoppen, dem Gala-Umzug durch die Innenstadt und dem großen Zapfenstreich ist am Sonntag das Schützenfest des Junggesellen-Schützenvereins „St. Hubertus“ zu Ende gegangen. Von Malte Oberhoff


Mo., 13.08.2018

Einsatz an der Strontianitstraße Haus umstellt, Mann festgenommen

Die Polizei war am Samstagabend an der Strontianitstraße im Einsatz.

Drensteinfurt - Ein Mann hat sich am Samstagabend in einer Wohnung verschanzt und seine Partnerin mit einem Messer bedroht: Davon musste die Polizei bei einem Einsatz am Samstagabend ausgehen und umstellte das Gebäude.


Di., 14.08.2018

Schützenfest der Junggesellen Vom Hauptmann zum König

Neues Amt für Carsten Hohmann: Der Hauptmann der Junggesellen ließ sich nach seinem Königsschuss gebührend feiern.

Drensteinfurt - Carsten Hohmann regiert seit Samstag den Junggesellen-Schützenverein „St. Hubertus“. Mit dem 295. Schuss holte er die Reste des Vogels von der Stange. Zur Königin erkor er Freundin Johanna Wittling. Von Malte Oberhoff


So., 12.08.2018

Nachbarschaftshilfe Rinkerode Integration fordern – und fördern

In Rinkerode engagiert sich die Nachbarschaftshilfe für die im Davertdorf lebenden geflüchteten Menschen.

Rinkerode - Seit drei Jahren leben viele Geflüchtete in Rinkerode, die seitdem von der Nachbarschaftshilfe betreut und begleitet werden. Diese greift die Integrationsdebatte in einer Pressemitteilung auf.


So., 12.08.2018

Serie „Lieblingsplatz“ Strontianit hat Stadt geprägt

Petra Holler-Kracht bietet Stadtführungen und Radtouren zum Thema Strontianit an. In der Stadt macht sie immer auch einen Abstecher zur Villa Schmidt, die 1908 erbaut worden ist.

Drensteinfurt - Eine Radtour auf den Spuren des Strontianit-Bergbaus hat Geologin Petra Holler-Kracht entwickelt. Sowohl Besucher als auch interessierte Einheimische können diese erleben, denn Holler-Kracht gehört zum Team der Stadtführer. Startpunkt ist immer die imposante Villa Schmidt am Landsbergplatz. Von Nicole Evering


Fr., 10.08.2018

Auf der Sendenhorster Straße Tempo 30 nur in der Schulzeit

Auf der Sendenhorster Straße ist in Höhe des Einkaufszentrums und der Schule Tempo 30 neuerdings nur noch werktags zwischen 7 und 17 Uhr angesagt.

Drensteinfurt - Bislang galt vor der Teamschule grundsätzlich Tempo 30. Neuerdings müssen Autofahrer aber nur noch montags bis freitags zwischen 7 und 17 Uhr langsam fahren. Der Kreis Warendorf hat neue Verkehrsschilder aufgestellt.


Fr., 10.08.2018

Verzeichnung der Kirchenakten Alles raus aus den Kartons

Seit 2016 sind Helmut Winterscheid (v.re.), Waltraud Havers, Liane und Kurt Schmitz (li.) mit dem Sichten, Sortieren, Verzeichnen und Entsorgen der alten Akten beschäftigt. Pastor Jörg Schlummer (2.v.li.) ist dem Team dankbar für diese ehrenamtliche Arbeit.

Walstedde - Seit beinahe anderthalb Jahren ist ein ehrenamtliches Quartett damit befasst, alle Akten im Besitz der Kirchengemeinde St. Regina zu sichten, zu sortieren und zu verzeichnen. Das Ergebnis soll der künftigen Forschung dienen. Von Nicole Evering


Fr., 10.08.2018

Pläne für Legehennenstall Kreis teilt Bedenken der Anwohner nicht

Ähnlich wie dieser Stall in Waltrop soll auch der in Planung befindliche Legehennenstall in Walstedde aussehen. Die Tiere haben beispielsweise die Möglichkeit, sich im Freien aufzuhalten.

Walstedde - Das Bauvorhaben eines Legehennenstalls an der B 63 hat viele besorgte Bürger auf den Plan gerufen. Sie fürchten um ihre Gesundheit. Bau- und Gesundheitsamt der Warendorfer Kreisverwaltung haben nun auf einen umfangreichen Fragenkatalog der Anwohner geantwortet. Von Simon Beckmann


Mi., 08.08.2018

Neue Verbundleitung vorgestellt Der Reiz der neuen Aufgabe

Marion Fritz ist die neue Verbundleitung der Kirchengemeinde St. Regina und damit Nachfolgerin von Petra Fricke. Sie wurde von Franz-Josef Möllers (Kirchenvorstand, v.li.), Pastor Jörg Schlummer und Dirk Greshake (Leiter Zentralrendantur Ahlen/Beckum) willkommen geheißen.

Drensteinfurt - Zum 1. August hat die Ahlenerin Marion Fritz die Stelle als Verbundleitung in der Kirchengemeinde St. Regina und damit die Nachfolge von Petra Fricke angetreten. Von Nicole Evering


Mi., 08.08.2018

Neue Verbundleitung vorgestellt Der Reiz der neuen Aufgabe

Marion Fritz ist die neue Verbundleitung der Kirchengemeinde St. Regina und damit Nachfolgerin von Petra Fricke. Sie wurde von Franz-Josef Möllers (Kirchenvorstand, v.li.), Pastor Jörg Schlummer und Dirk Greshake (Leiter Zentralrendantur Ahlen/Beckum) willkommen geheißen.

Drensteinfurt - Zum 1. August hat die Ahlenerin Marion Fritz die Stelle als Verbundleitung in der Kirchengemeinde St. Regina und damit die Nachfolge von Petra Fricke angetreten. Von Nicole Evering


Di., 07.08.2018

Modell von Peter Sacher Töns‘ Ford und die „Raudis“

Den Ford A aus den Jahren 1931/1932, wie er von den Drogisten Heinrich und Willi Töns gefahren wurde, hat Peter Sacher im Maßstab 1:24 nachgebaut.

Drensteinfurt - Peter Sacher hat mal wieder gebastelt: das Modell eines Ford A, Baujahr 1931/1932, im Maßstab 1:24. Und wie gewohnt rankt sich um das Fahrzeug auch eine interessante Geschichte. Die ehemalige Drogerie Töns und die Kapelle „Die Raudis“ spielen darin eine große Rolle. Von Peter Sacher


Fr., 10.08.2018

Musikcomedy in der Kulturscheune Ein Lied als Warnung

„Die Feisten“, das sind Rainer Schacht und Mathias Zeh. Mit viel Humor, Kreativität und Musikalität begeisterten sie die rund 200 Zuhörer in der Walstedder Kulturscheune.

Walstedde - Am Ende gab es stehende Ovationen: Mit ihrem Programm „Nussschüsselblues“ begeisterten „Die Feisten“ die rund 200 Besucher, die auf Einladung des Walstedder Kulturvereins ins Lambertusdorf gekommen waren. Von Anna Niehoff


Mo., 06.08.2018

Insolvenz der „FitnessPark Company“ Training am Ladestrang geht weiter

Geschäftsführer Radomir Grosicki und Mitarbeiterin Julia Schäfer hoffen, dass es unter einem neuen Namen weitergehen kann für das Fitnessstudio am Ladestrang.

Drensteinfurt - Die Verbindlichkeiten sind zu hoch: Die „FitnessPark Company“ am Ladestrang hat Insolvenz angemeldet. Inhaber Radomir Grosicki ist dennoch zuversichtlich, dass es für den Betrieb und sein Team weitergeht. Von Nicole Evering


Mo., 06.08.2018

Amerikanische Faulbrut in Ahlen Hitze macht Bienen zu schaffen

Von der Amerikanischen Faulbrut, die östlich von Ahlen ausgebrochen ist, sind die Drensteinfurter Bienen nicht betroffen. Das heiße Wetter indes macht den Insekten schwer zu schaffen, denn sie finden in der Natur nicht mehr genug Nahrung.

Ahlen/Drensteinfurt - In Ahlen ist die Amerikanische Faulbrut bei Bienen ausgebrochen. Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises Warendorf hat einen Sperrbezirk verhängt. In Drensteinfurt sind die Insekten bislang von der Krankheit verschont geblieben. Stattdessen macht die Hitze den Tieren zu schaffen. Von Nicole Evering


Fr., 10.08.2018

Hildegard Rüsing geehrt Ein offenes Ohr für Suchtkranke

Renate Theissen-Beckmann (re.) von der Caritas-Suchtberatung Ahlen dankte Hildegard Rüsing für ihr langjähriges Engagement in der Betreuung alkoholkranker Menschen.

Drensteinfurt - Die „Alltagsdroge“ Alkohol wird immer noch von vielen unterschätzt. Nicht so von Hildegard Rüsing. Die 71-jährige Drensteinfurterin war selbst als „Co-Abhängige“ von Alkoholismus betroffen. Seit 25 Jahren engagiert sie sich im Kreuzbund für Süchtige und deren Angehörige. Von Simon Beckmann


So., 05.08.2018

Serie „Lieblingsplatz“ „Wie ein kleines Museum“

Der Platz vor St. Regina ist Manfred Blankes Lieblingsort in der Stadt. Er hat eine Zeichnung des historischen Bereiches rund um die Kirche gefertigt. Auf ihr sieht man noch die alte Rektoratsschule an der Mühlenstraße, statt derer ein Brunnen den Platz bereichert.

Drensteinfurt - Manfred Blanke ist Architekt und kennt sich schon von Haus aus gut mit Gebäuden aus. Besonders am Herzen liegen ihm historische. Der Platz vor der St.-Regina-Kirche ist deshalb sein liebster Ort in der Stadt. Von Nicole Evering


51 - 75 von 842 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook