Gemeinde bekommt „Betrieblichen Pflegekoffer“
Hilfe für Arbeitnehmer

Ostbevern -

Einen „Betrieblichen Pflegekoffer“ überreichte Birte Geue von der gfw an Bürgermeister Joachim Schindler. Er enthält Beratungsangebot für Arbeitnehmer, die sich plötzlich mit einer Pflegesituation konfrontiert sehen.

Freitag, 28.06.2013, 21:00 Uhr

„Als familienfreundlicher Arbeitgeber ist es mir ein großes Anliegen, unsere Beschäftigen mit Angeboten zu unterstützen, die zu einer besseren Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Familie beitragen“, freut sich Bürgermeister Joachim Schindler über den Erhalt eines „Betrieblichen Pflegekoffers“. Dieser wurde ihm von Birte Geue, Leiterin des Projektes „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ bei der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung des Kreises Warendorf (gfw) überreicht.

Die Gemeinde Ostbevern sei damit einer der ersten Arbeitgeber im Kreis Warendorf, der einen solchen Pflegekoffer für seine Mitarbeiter vorhalte, heißt es in einer Pressemitteilung. Darin enthalten seien alle relevanten Informationen für die Arbeitnehmer, die zum Aufbau einer stabilen Pflegesituation eines Angehörigen benötigt würden. Neben Hinweisen darüber, wie ver-schiedene Beratungsangebote und begleitende Unterstützungsdienste genutzt werden könnten, enthalte der Koffer auch einen Wegweiser, um in Pflegesituationen schnell und gezielt alle notwendigen Hilfen organisieren zu können.

„Wir müssen uns bewusst machen, dass sich mit der Alterung der Gesellschaft auch die Zahl der Pflegebedürftigen erhöhen wird. Eng verbunden ist damit also auch die Zahl von Beschäftigen, die einen nahen Angehörigen pflegen werden“, verdeutlicht Ulrike Jasper, die mit dem Aufbau familienfreundlicher Unterstützungsstrukturen im Rathaus betraut ist, das Engagement der Gemeinde. „Meist trifft ein Pflegefall plötzlich und unvorbereitet ein. Wir möchten den betroffenen Kollegen in dieser ohnehin sehr emotional belastenden Situation so gut wie möglich Unterstützungsmöglichkeiten anbieten können.“

Dafür sei der „Betriebliche Pflegekoffer“ mit seinen Inhalten ein geeignetes Instrument, verspricht Birte Geue. Sie hofft, dass er Einzug in viele Unternehmen des Kreises Warendorf halten wird. Der Koffer ist ab sofort bei der gfw-Gesellschaft für Wirtschaftsförderung in Beckum erhältlich.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1748251?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947766%2F947774%2F
Nachrichten-Ticker