Mo., 27.11.2017

Augustin-Wibbelt-Palette an Sassenbergerin verliehen Marianne Engbert ist Plattdeutsch

Die Gratulanten nahmen die Preisträgerin in die Mitte (v.l.): Maria Hagedorn, Rolf Hartmann, Franz-Josef Blömker, Marianne Engbert, Martin Baving, Dr. Hermann Mesch, Josef Uphoff und Hildegard Vogelsang.

Füchtorf - Es ist eher ungewöhnlich, dass die Laudation bei der feierlichen Verleihung einer Ehrenplakette auf Plattdeutsch gehalten wird. Wenn es bei der Ehrung aber um die vom Kreisheimatverein gestiftete Augustin-Wibbelt-Plakette für Verdienste um die Heimat- und Kulturpflege geht und die Geehrte Marianne Engbert heißt, dann ist das Niederdeutsche fast unvermeidbar.

Sa., 25.11.2017

Familiennachzug läuft sehr schleppend Lange Wartezeiten zermürben

Glücklich in Füchtorf vereint: Familie Kassab mit Mutter Raghad Marawi und Familie Azzawi mit Mutter Rana Saed Salaman (rechts) haben Flüchtlingshelferin Mechthild Helmert in die Mitte genommen.

SassenberG/Füchtorf - Über die Angstkulisse, die beim Thema Familiennachzug von Flüchtlingen vielerorts geschürt wird, können sich Elisabeth Lückewert und Mechthild Helmert von der Sassenberger Flüchtlingshilfe nur ärgern – egal ob die in diesem Zusammenhang genannten Millionenzahlen Zuzugswilliger von Populisten auf der Straße stammen oder im Zusammenhang mit den Sondierungsgesprächen in Berlin fallen. Von Ulrike Brevern


Sa., 25.11.2017

Bebauungsplan „Südlich des Antegoren“ Ein anspruchsvolles Planverfahren

Sassenberg - Es waren zwar nur drei Privateinwender, die Anmerkungen zum Bebauungsplan „Südlich des Antegoren“ verfasst haben, aber diese waren dafür umso länger. Martin Tewes von der Bauverwaltung hatte viel vorzulesen und anschließend beschäftigten sich die Politiker im Infrastrukturausschuss mit den Bedenken der Bürger. Von Ulrich Lieber


So., 26.11.2017

Trainingsspielfeld für den VfL Sassenberg Ausgleichsfläche ist gefunden

Die räumliche Nähe des geplanten Trainingsspielfeldes zum Sportgelände ist für den VfL ideal.

Sassenberg - Nach mehreren gescheiterten Überlegungen scheint es nun eine geeignete Ausgleichsfläche für die Fußballer des VfL Sassenberg zu geben. Diese ist zwingende Voraussetzung, damit der Sportplatz neben der Herxfeldschule als Bauland genutzt werden kann. Von Ulrich Lieber


Fr., 24.11.2017

Sanierung dauert zwei Jahre Fördervertrag für Haus Schücking

Freude über den Fördervertrag (v. l.): Restaurator Volker Laser, Ortskuratorin Sigrid Karliczek, Heffa Schücking und Andreas Rohde von WestLotto.

Sassenberg - Heffa Schücking lebt derzeit mit ihren Mitbewohnern auf einer Baustelle. Seit dem Sommer wird die obere Etage des Hauses Schücking saniert, die untere Etage folgt, sobald die Arbeiten dort abgeschlossen sind. „Wir sind alle von oben nach unten gezogen. Die Maßnahme wird zwei Jahre dauern“, berichtet Heffa Schücking. Von Ulrich Lieber


Fr., 24.11.2017

„trio contemporaneo“ spielt in Füchtorf Klassische Klänge in der Pfarrkirche

Das „trio contemporaneo“ spielt am Sonntag um 17 Uhr in der Füchtorfer Pfarrkirche und will dort mit klassischer Musik begeistern.

Füchtorf - Am Sonntag, 26. November, um 17 Uhr findet ein Konzert zum Christkönigstag in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt mit dem bekannten „trio contemporaneo“ statt. Programme neuer und alter Musik mit Kammermusik für Viola, Violine, Orgel und kleine Schlaginstrumente werden präsentiert. Von Ulrich Lieber


Do., 23.11.2017

Versammlung der Landwirtschaftlichen Ortsverbände Kontinuität und Verjüngung

Der neue Sassenberger Vorstand (v.l.): Philip Austermann, Heino Jüttner, Heino Pelster, Michael Hörstmann, Hubert Schulze Roberg, Helmut Ostlinning, Georg Brokamp, Carsten Schulze Vohren, Sebastian Bußmann, Robert Gausepohl, Andreas Westlinning und Werner Horstrup.

Füchtorf/Sassenberg - Die Landwirtschaftlichen Ortsverbände Sassenberg und Füchtorf setzen sowohl auf Kontinuität als auch Verjüngung. Im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung im Saal der Gaststätte Artkamp-Möllers ging ein regelrechter Wahlmarathon problemlos über die Bühne. Von Christopher Irmler


Do., 23.11.2017

Paul Schulze Osthoff gestorben Verantwortung und Bürgernähe

Paul Schulze Osthoff  starb am Sonntag im Alter von 88 Jahren.

Sassenberg - Einsatz, Engagement, Idealismus: Paul Schulze Osthoff hat sich fast ein Leben lang für die Sache der Allgemeinheit stark gemacht. Der engagierte Bürger, Christdemokrat, Träger des Ehrenrings der Stadt Sassenberg und des Bundesverdienstkreuzes am Bande ist am Sonntag im Alter von 88 Jahren gestorben. Von Joachim Edler


Mi., 22.11.2017

Sanitätstraining der DLRG-Ortsgruppe Sassenberg Berührungsängste verlieren

Im Parkbad in Versmold übten die Sanitätskräfte die Rettung aus dem Wasser mit Hilfe eines sogenannten Spineboards. Damit kann Patienten geholfen werden, die sich bei einem Kopfsprung in zu flaches Wasser die Wirbelsäule verletzt haben.

Sassenberg - Eine Motorradfahrerin liegt am Boden. Nur wenige Meter weiter die junge Frau, die sie bei ihrem Sturz mitgerissen hat. Zum Glück war professionelle Hilfe vor Ort. Denn es handelte sich um eine Übung beim Sanitätstraining der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Sassenberg.


Di., 21.11.2017

Workshop des Gebrasa-Blasorchesters Erster Ton ist ein Erfolgserlebnis

Unter Anleitung von Henning Harenkamp und Daniel Schulze Zumloh bekamen Jule und Lennart ganz schnell Töne aus der Trompete.  

Sassenberg - „Du musst an einen Biene denken, die macht ssssssh“, gibt Daniel Schulze Zumloh Jule mit auf den Weg. Dann darf sie zum ersten Mal die Trompete an die Lippen setzen. Die Achtjährige bläst und bläst und dann tatsächlich löst sich ein erster Ton. Ein echtes Erfolgserlebnis.


Di., 21.11.2017

Versammlung des Heimatvereins Sassenberg „Kampf um Drostengarten verloren“

Einen Präsentkorb als kleines Dankeschön überreichte Martin Arenhövel (l.) an den scheidenden Vorsitzenden Christian Rath (r.). Sein Nachfolger ist Martin Baving.

SassenbERG - Martin Baving ist neuer 1. Vorsitzender des Heimatvereins. Er folgt damit auf Christian Rath, der im Rahmen der Mitgliederversammlung am Freitag nicht erneut kandidierte. Von Christopher Irmler


Di., 21.11.2017

Füchtorfer Landwirte müssen noch warten Glasfaser im Außenbereich

Die Glasfaser ist für den künftigen Datenverkehr die optimale und vor allem zukunftssichere Lösung.

Füchtorf - Die Breitbandversorgung in den Außenbereichen Füchtorfs war einmal mehr ein Thema im Füchtorfer Ortsausschuss. Von Ulrich Lieber


Di., 21.11.2017

Premiere des plattdeutschen Theaterstücks „Kopp­salaot“ Gespaltene Persönlichkeit

Jeden Tag eine andere Persönlichkeit: Alfred Heinze (Ludger Voß, l.) leidet unter Gedächtnisschwund und schlüpft in immer neue Rollen des öffentlichen Lebens.

Sassenberg - Franz Rutemöller, Spielleiter des plattdeutschen Theaterstücks „Kopp­salaot“, bewies bei der Begrüßung des Publikums im Hotel Börding in Sassenberg bereits Humor: „Bevor ich es vergesse, denken Sie nach der Vorstellung daran, ihre Handys wieder anzuschalten.“ Ein vergnügter Auftakt, dessen Stimmung sich durch den ganzen Abend zog. Von Rebecca Lek


Di., 21.11.2017

Ersten Völkerballturnier in Sassenberg Knackige und spannende Spiele

Spaß beim Völkerball: „Die Spellmänz“ (vorne) waren mit ihrer Initiative erfolgreich.

Sassenberg - Das schnellste Spiel dauerte gerade einmal gut zwei Minuten und sprengte damit den von den Organisatoren angesetzten Rahmen deutlich nach unten. Von Ulrike Brevern


Mo., 20.11.2017

„Winterlichter“ im Alten Zollhaus Kleiner, aber äußerst feiner Kreativmarkt

Echt lecker: Kristina Nettenstroth (l.) deckt sich bei Magret Möllmann mit ersten Weihnachtskeksen ein.

Sassenberg - Aya Tanabe kann die Finger nicht still halten. Während die Marktbesucher im Kaminraum des Alten Zollhauses die hübsch genähten Taschen und fein gefalteten Sterne an ihrem Stand bewundern, faltet sie ganz nebenbei immer weiter kleine Origami-Elemente aus Papier.


Mo., 20.11.2017

Volkstrauertag gegen das Vergessen Krieg ist immer noch aktuell

Zu Beginn ließen die Teilnehmer des Volkstrauertages Luftballons steigen.

Sassenberg - Der Volkstrauertag wird in Deutschland seit 98Jahren begangen. Ursprünglich wurde an diesem Tag der Opfer des Ersten Weltkriegs gedacht, später auch jener des Zweiten Weltkriegs. Von Christopher Irmler


So., 19.11.2017

Fußballschule für Kinder BVB-Schule zu Ostern

Die Fußballschule kommt.

Sassenberg - Das ist doch ein passendes Weihnachtsgeschenk für fußballbegeisterte Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren. Nach den tollen Erfolgen der letzten Jahre ist die Fußballschule des BVB auch wieder in den Osterferien 2018 zu Gast in Sassenberg.


So., 19.11.2017

Erste Sassenberger Boxnacht Frenetische Stimmung

Elina Tissen und ihr Team feiern nach dem Boxkampf die erfolgreiche Titelverteidigung.

SassenbERG - Gelungene sportliche Premiere: Rund 800 Zuschauer verfolgten am Samstagabend die erste Auflage der Sassenberger Boxnacht. Von Christopher Irmler


Di., 21.11.2017

Städte-Partnerschaft Drei Tage mit guten Freunden

Gut war die Stimmung beim Besucher der Gäste aus Löcknitz und Plöwen.

Sassenberg - Seit 1990 pflegen die Gemeinden Sassenberg und Löcknitz eine rege Partnerschaft. Jetzt waren wieder Gäste aus dem Osten zu Gast in der Hesselstadt. Von Peter Sauer


Fr., 17.11.2017

Gesunde Schule 2.0. Stark und gesund = besser lernen

Mit den St.-Nikolaus-Schülern freuen sich Hauptamt,-Leiter Martin Kniesel (l.), Schulleiterin Stefanie Dilla-Kell (2.v.l.) und Bürgermeister Josef Uphoff (r.).

Sassenberg - Schule ist vielmehr, als einfach nur Wissen aus Büchern zu büffeln. Die St.Nikolaus-Schule beteiligt sich seit dem Schuljahr 2014/15 am Unterrichtsprogramm „Klasse 2000“ zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung – momentan mit acht Klassen. Für so viel Engagement wurde die St.-Nikolaus-Schule jetzt mit dem „Klasse2000“-Zertifikat ausgezeichnet. Von Peter Sauer


Fr., 17.11.2017

Kriege verhindern – Frieden wahren Kriege verhindern – Frieden wahren

Engagiert: Die Stufe 10 der Sekundarschule Sassenberg sammelt für Kriegsopfer – zum Volkstrauertag. Das unterstützen auch der Amtsleiter Hauptamt, Martin Kniesel (l.), Sportlehrer Alexander Otte (2.v.r.), SV-Lehrerin Corinna Aust (r.), Bürgermeister Josef Uphoff (4.v.r.) und SV-Lehrer Daniel Voß (nicht im Bild).

Sassenberg/Füchtorf - „Nie wieder Krieg“ war in den 1980er-Jahren ein gängiger Slogan. Die Angst vor dem Kalten Krieg groß. 2017 scheinen Krieg und Bedrohung weit weg. Damit sie nicht in Vergessenheit geraten, engagieren sich Zehntklässler der Sekundarschule. In der Kriegsgräberfürsorge. Von Peter Sauer


Do., 16.11.2017

Musik-Kultur „Ich will etwas bewegen!“

Auch beim Video-Dreh am Maschsee in Hannover verstehen sich D-Kais (l.) und SunnyD.

Sassenberg - Dieser Mann geht seinen Weg und lässt sich nicht unterkriegen – trotz oder gerade wegen einiger Täler, die es zu durchschreiten galt. D-Kais startet mit neuer Single, neuer TV-Rolle und neuer Ausbildung durch. Von Peter Sauer


Di., 21.11.2017

KCK feiert Beginn der fünften Jahreszeit Volles Programm zum Sessionsauftakt

Die KCK-Fahne weht wieder: Bis zur nächsten Pripro bleibt die Kolpingstraße das Zentrum der Sassenberger Narren. Präsident Ulrich Krewerth (r.), Prinzessin Karin I. und Prinz Schucki I. begrüßten die Jecken im Sportlerheim (kleines Foto).ssin

Sassenberg - Die fünfte Jahreszeit hat begonnen! Am Samstag, pünktlich um 11.11 Uhr, hisste Prinz Schucki I. unter tatkräftiger Mithilfe seines Elferrats das große KCK-Banner vor seinem Haus in der Kolpingstraße. Damit war der offizielle Startschuss zur 71. Sassenberger Karnevalssession gefallen. Von Christopher Irmler


Di., 21.11.2017

„Winterlust“ auf Harkotten Shoppen im Schatten des Schlosses

Bernadette Bruns (großes Foto) informiert sich am Stand von Dirk Riegel. Sie liebt die Kulisse auf Harkotten und war fasziniert von der Führung durch das Haus. Sabine Herrmann (kleines Foto) kreiert auf nur neun Leisten zahllose individuell angepasste Schuhideen.

Füchtorf - Rund 80 Aussteller haben am Wochenende ihre Waren bei der dritten „Winterlust“ auf Haus Harkotten stimmungsvoll präsentiert. Ein paar mehr dem Regen trotzende Besucher hätten die Ausstelle sich gewünscht. Von Ulrike Brevern


Di., 21.11.2017

Kolpingsfamilie informiert sich über Luther Wenn Luther Brücken schlägt

Das Thema Reformation ist für evangelische und katholische Christen gleichermaßen von Bedeutung (v. l.): Pfarrer Michael Prien, Referentin Dr. Heike Plaß, Anton und Philipp Röhl (beide Kolpingsfamilie Sassenberg) hatten zum gemeinsamen Info-Abend und Austausch eingeladen.

Sassenberg - Für evangelische Christen steht das Jahr 2017 im Zeichen Martin Luthers. Allerdings begehen sie das Jubiläum „500 Jahre Reformation“ nicht isoliert, sondern vielerorts gemeinsam mit katholischen Christen. Mitunter kommt es dadurch sogar zu echten Premieren. Von Christopher Irmler


676 - 700 von 1119 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook