Sa., 30.03.2019

Praxis-Schließung in Albersloh Die Stadt wird helfen

Die Stadt unterstützt die Ansiedlung eines Hausarztes.

Sendenhorst/Albersloh - Die Stadt wird dabei Helfen, eine Nachfolgeregelung für den Hausarzt zu finden, der seine Praxis aus Altersgründen für Kassenpatienten schließt. Von Josef Thesing

Fr., 29.03.2019

Kita „Biberburg“ beteiligt sich an „Fairtrade-Town“ Kinder essen „faire“ Bananen

Die „Biberburg“ ist als Kita bei der Kampagne „Fairtrade-Town“, an der sich die Stadt beteiligt, mit im Boot. Neben Annette Görlich (2.v.li.), Irmela Höfener (li.), Ulla Brinkschulte und vielen anderen machen sich auch die Kinder für fairen Handeln stark.

Albersloh - Die „Biberburg“ will eine „Fairtrade-Kita“ werden. Und das Team, die Eltern und die Kinder unterstützen die Stadt auf dem Weg zur „Fairtrade-Town“. Deshalb landen nicht nur fair gehandelte Bananen und Fairtrade-Kaffee auf den Tischen der Kita. Die Kinder erfahren viel darüber, was fairer Handel bewirken kann, und sie werden selber aktiv. Von Christiane Husmann


Fr., 29.03.2019

Kita-Plätze in Sendenhorst Ein Anbau und ein Privathaus sollen es richten

Die Stadt muss kurzfristig weitere Kita-Plätze zur Verfügung stellen. Die Übergangslösungen hat der Haupt- und Finanzausschuss gestern Abend beschlossen.

Sendenhorst - Die Stadt muss kürzfristig weitere Kita-Plätze zur Verfügung stellen. Weil ein Neubau nicht schnell zu verwirklichen ist, hat der Haupt- und Finanzausschuss am Donnerstag Übergangslösungen beschlossen: einen Kita-Anbau und den Umbau eines Privathauses. Von Josef Thesing


Do., 28.03.2019

Angebote in vier Verbundstädten In den Kulturrucksack passt noch mehr Programm hinein

Die Kulturrucksack-Verantwortlichen Lara Langguth (Beckum), Martina Bäcker (Sendenhorst), Kati Peterleweling (Ahlen) und Gregor Stiefel (Drensteinfurt, v.li.) haben ihre Rucksäcke gepackt.

Drensteinfurt/Sendenhorst - Das Projekt „Kulturrucksack NRW“ setzen die vier Städte Ahlen, Beckum, Drensteinfurt und Sendenhorst im Verbund um. Nun haben die Partner das Programm für 2019 vorgestellt. Doch fertig gepackt ist der Rucksack noch nicht.


Do., 28.03.2019

Regierungspräsidentin spricht mit Initiative „Stopp den Lkw-Verkehr“ „Dorf von den Qualen befreien“

Als Abordnung der Initiative „Stopp den Lkw-Verkehr in Albersloh“ überreichten Klaus Heumannskämper (li.) und Hubertus Gärtner der Regierungspräsidentin Dorothee Feller die Unterschriftenliste.

Albersloh - Nun kennt auch Regierungspräsidentin Dorothee Feller das Problem des Lkw-Verkehrs in Albersloh. Sie hat Hubertus Gärtner und Claus Heumannskemper von der Initiative „Stopp den Lkw-Verkehr in Albersloh“ zum Gespräch empfangen. Die beiden aus Albersloh haben auch ihr die Unterschriftenlisten übergeben. Von Christiane Husmann


Do., 28.03.2019

Kommentar Problem ist gut platziert

Regierungspräsidentin Dorothee Feller ist vordergründig nicht für den Lkw-Verkehr auf den Landesstraßen in Albersloh zuständig. Das sind als oberste Instanz Verkehrsminister Hendrik Wüst und „ganz unten“ Landrat Dr. Olaf Gericke. Von Josef Thesing


Do., 28.03.2019

Informationsveranstaltung für Eltern und Erzieher Der Wald als Ort für neuen Kindergarten

Das Pflanzen von Bäumen gehört bei den Kindern, die einen Waldkindergarten in Münster besuchen, zum Kindergartenalltag.

Sendenhorst - In der Stadt ist der Gedanke eines Waldkindergartens aufgekommen. Nun stellt die Stadt erste Ideen für einen solchen Kindergarten vor. Zudem will sie den Bedarf ermitteln.


Mi., 27.03.2019

Alfons Fredeweß fuhr einen „Brezelkäfer“ und Sohn Frank einen Ford P6 Als der Sprit 15 Pfennige kostete. . .

Frank (li.) und Alfons Fredeweß zeigen ein Foto des zweiten Autos, das die Fahrschule eingesetzt hatte. Den Ford Taunus hat Alfons Fredweß im Jahr 1962 gekauft.

Sendenhorst - Beide haben vom Beruf her sehr viele unterschiedliche Modelle gefahren. Das bringt der Betrieb einer Fahrschule nun mal mit sich. Doch an ihre ersten Autos erinnern sich Alfons und Frank Fredeweß gerne: ein „Brezelkäfer“ und ein Ford P6. Von Benedikt Stasch


Di., 26.03.2019

Informationsabend zum CAM-Projekt in Tansania Eindrucksvolle Bilder aus einem fernen Land

Eine große Gruppe von freiwilligen deutschen Mitarbeitern war gekommen und berichtete über Erlebnisse und Eindrücke aus Tansania.

Sendenhorst - Eine Reise in eine für sie unbekannte Welt unternehmen zahlreiche der Besucher im Haus Siekmann. Der Freundeskreis Bagamoyo stellte das CAM-Projekt in Tansania vor, in dem afrikanische Jugendliche unterstützt werden.


Di., 26.03.2019

Stammesversammlungen Pfadfinderstämme fahren gemeinsam in die Ferienlager

Den Vorstand der PSG bilden Maike Voges, Jutta Kalbhenn und Melanie Haverkamp (v.li.).

Sendenhorst - Die Pfadfinderstämme haben ihre Stammesversammlungen abgehalten. Bei der DPSG wurde Gerold Vogel-Lackenberg als Vorstand wiedergewählt. Bei der PSG wurden Maike Voges, Melanie Haverkamp sowie Jutta Kalbhenn in ihren jeweiligen Vorstandsämtern bestätigt. Beide Stämme fahren gemeinsam in Ferienlager.


Mo., 25.03.2019

Frühjahrsversammlung der Johannisbruderschaft Neuer Schießstand für das Fest

Die neue Führungsspitze der Johannisbruderschaft besteht aus Oberst Helmut Puke, dem amtierenden König Lothar Esch und Geschäftsführer Dietmar Specht (v.li.).

Sendenhorst - Helmut Puke ist der neue Oberst der Johannisbruderschaft. In der Frühjahrsversammlung der Jansbrüder ging es zudem um die künftige Gestaltung der Feste.


Mo., 25.03.2019

DRK bedankt sich bei 44 Blutspendern Sieben Mal 62,5 Liter spendiert

Dafür, dass sie schon 125 Mal ihr Blut gespendet haben, bedankten sich Marianne Dahlkötter und Heiner Hagemann (2.u.7.v.li.) bei Manfred Herold, Hubert Schulze Tergeist, Josef Strohbücker, Theodor Wickensack und Jochen Horstmann (v.li.).

Sendenhorst/Albersloh - Sieben Sendenhorster haben dem DRK bereits 62,5 Liter Blut gespendet. Dafür wurden sie gemeinsam mit anderen Blutspendern ausgezeichnet. Von Christiane Husmann


Mo., 25.03.2019

Mitgliederversammlung der Martinus-Schützen Bewährtes Trio bleibt zusammen

Der Vorstand der Martinus-Schützen: Marcel Opperbeck, Jürgen Austermann, Ralf Heinrichbrummel, Bernd Gaßner, Hanna Rickert, Uwe Landau, Marcel Schumann, Jörg Menke, Martin Engbert, Holger Hinkerohe und Andreas Schmetkamp (v.li.). Der Spielmannszug der SG sorgte diesmal als einziger Spielmannszug – wegen Platzmangels im Landhotel Bartmann – für musikalische Unterhaltung.

Sendenhorst - Das bewährte Trio an der Spitze des Vorstands der Martinus-Schützen bleibt weiter zusammen. Während der Mitgliederversammlung wurden der zweite Vorsitzende Marcel Schumann und Kassierer Gaßner in ihren Ämtern bestätigt. Vorsitzender Uwe Landau stand nicht zur Wahl. Von Anke Weiland


So., 24.03.2019

„Gemeinsam durch die Baustelle“ Stadt unterstützt Kaufleute

Gemeinsam bereiten sich die Albersloher Kaufleute mit der Wirtschaftsförderung in Arbeitstreffen auf die lange Baustellenzeit vor.

Albersloh - Mit den Straßen- und Kanalarbeiten ab Mai kommen auf die Kaufleute und Gewerbetreibenden große Probleme zu. Die Stadt will dabei helfen, diese zu mildern.


So., 24.03.2019

Familie Horstmann-Frenke legt eine Wildblumenwiese an Ein Paradies für Insekten

Sie möchten, dass auch am Radweg in der Bauerschaft Ahrenhorst bald eine Blühwiese entsteht: Jan Horstmann, Tobias Frenke, Martin Horstmann und Elisabeth Frenke (v.li.).

Albersloh - Die Albersloher Familie Horstmann-Frenke sorgt sich um den Bestand der Insekten. Deshalb legt sie eine Wildblumenwiese an und sucht Paten, die als Partner mitmachen. Von Christiane Husmann


Sa., 23.03.2019

Info-Veranstaltung zur Sanierung der Ortsdurchfahrt Vieles geht – aber nicht alles

Viele Albersloher waren in die Wersehalle gekommen, um sich über die Baumaßnahme und die geplanten Verkehrsregelungen zu informieren.

Albersloh - In Albersloh geht in den nächsten Monaten nicht alles. Um quer durch den Ort zu kommen, wird mancher lange Umwege zurücklegen müssen. Wie es funktionieren soll, wenn ab Mai die Bagger das Ortsbild bestimmen, um die Ortsdurchfahrt und in zwei Abschnitten den Kanal zu sanieren, darüber informierte die Stadt Sendenhorst am Donnerstagabend in der Wersehalle. Von Annette Metz


Sa., 23.03.2019

Info: Bauabschnitte

Die Maßnahme, in die die Stadt für den Bereich „Kanal“ 1,9 Millionen Euro investiert, ist in drei Abschnitte unterteilt.


Sa., 23.03.2019

Info: RVM

In der ersten Phase wird der S30 über Wolbeck umgeleitet.

Gregor Speer, Vertreter der RVM, stellte die Regelungen für die ÖPNV-Anbindung vor. Auch diese wird den drei Bauabschnitten angepasst und sich somit jeweils verändern.


Sa., 23.03.2019

Info: Umleitungen

Großräumig soll der überörtliche Verkehr umgeleitet werden.

ährend der kompletten Baumaßnahme wird der überörtliche Verkehr großräumig und der innerörtliche Verkehr über Ausweichstrecken wie folgt umgeleitet.


Sa., 23.03.2019

Einschränkungen durch die Sperrung Es kann sich für alle lohnen

Die Maßnahme betrifft alle Albersloher. Viele werden Einschränkungen und Umständlichkeiten ertragen müssen. Und das über ein ganzes Jahr. Von Annette Metz


Fr., 22.03.2019

Karnevalsgesellschaft zieht Bilanz Finanzen bereiten Sorgen

Einer der Höhepunkte der ereignisreichen Session war der bestens besuchte Jubiläums-Frühschoppen im Festzelt am Industrieweg.

Sendenhorst/Albersloh - In der ersten Präsidiumssitzung nach der Session hat die KG „Schön wär’s“ eine Bilanz gezogen. Die Veranstaltungen waren gut besucht, aber die Finanzierung sei nur durch die Beanspruchung der Rücklagen möglich gewesen.


Do., 21.03.2019

Gelungener Jubiläumsauftakt für den Kirchenchor St. Martin Harmonisches Freundschaftssingen

Der Kirchenchor St. Martin wird in diesem Jahr 150 Jahre alt. Das soll gefeiert werden. Zum Start ins Jubiläumsjahr fand ein Freundschaftssingen in der Aula der Realschule statt, an dem sieben Chöre teilnahmen.

Sendenhorst - Ein besonderes Jubiläum begeht der Kirchenchor St. Martin von 1869 in diesem Jahr. Stolze 150 Jahre sind seit der Gründung des Chores ins Land gegangen – Grund genug, den runden Geburtstag gebührend zu feiern und dazu viele Freunde einzuladen. Sieben Chöre – den Gastgeber mitgerechnet – trafen sich deshalb zu einem inspirierenden Freundschaftssingen. Von Heinz Braunsmann


Do., 21.03.2019

Gemeinsame Ausstellung im „Hofatelier K“ Zwei Geistesverwandte

Eine gemeinsame Ausstellung haben Jürgen Krass (li.) und Andreas Magera im „Hofatelier K“ vorbereitet. Auf dem Areal hat Andreas Magera zudem einen kleinen Skulpturengarten aufgebaut.

Sendenhorst - Die beiden Künstler Jürgen Krass und Andreas Magera stellen gemeinsam im „Hofatelier K.“ aus. Im Mittelpunkt stehen kleinformatige Papierarbeiten und Skulpturen. Von Dierk Hartleb


Do., 21.03.2019

Brandschutz für das Haus Siekmann Dicke Brocken im Weg

Von der Loggia im ersten Obergeschoss soll die Fluchttreppe nach unten führen. Noch ist offen, an welcher Seite des Gebäudes sie montiert wird.

Sendenhorst - Um dem Brandschutz gerecht zu werden, muss eine Fluchttreppe an das Haus Siekmann angebaut werden. Doch das ist nicht so einfach, weil der Kreis Warendorf eine Wendeltreppe ablehnt. Eine gerade Treppe würde nach den derzeitigen Überlegungen aber Fenster verdunkeln. Von Josef Thesing


Do., 21.03.2019

Viel Verkehr auf der Fillstraße Anlieger machen ihrem Ärger Luft

Bereits zwei Mal wurde in den vergangenen Monaten der Verkehr auf der Fillstraße gemessen. 

Sendenhorst - Die Anwohner der Fillstraße beschwren sich weiter über zu viel Verkehr und zu schnelle Fahrer. Nun soll erneut gemessen werden. Von Josef Thesing


101 - 125 von 1504 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook