Do., 02.11.2017

Reformationstag Deftiges wie zu Luthers Zeiten

An festlich gedeckten Tischen feierten die Gäste nach dem Gottesdienst das Reformationsfest.

Sendenhorst - Mit einem Festgottesdienst einem deftigen Festmahl hat die evangelische Gemeinde das Reformationsfest zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“ gefeiert.

Mi., 01.11.2017

Chris De Mey kümmert sich im und am Krankenhaus um die Sicherheit  Der Mann mit den Schlüsseln

Schlüssel sind sein Handwerkszeug, wenn Chris De Mey (Mi.) seine Schließ- und Sicherheitsrunde auf dem Stiftsgelände dreht. Erste Ansprechpartner sind für ihn technischer Leiter Peter Kerkmann und Hauswirtschaftsleiterin Roswitha Mechelk.

Sendenhorst - Chris De Mey ist eine Art Schließer im St.-Josef-Stift. Er kontrolliert abends Türen und Fenster. Und im Sommer sorgt er auch im Park dafür, dass niemand Grillpartys aufzieht.


Di., 31.10.2017

Interview mit Pfarrer Manfred Böning „Wir fühlen uns ernst genommen“

Werbung für das Reformationsjubiläum: Pfarrer Manfred Böning und Pfarrerin Ute Böning Anfang des Jahres als Martin Luther und Katharina von Bora.

Sendenhorst - Die evangelischen Gemeinden feiern am 31. Oktober das Reformationsfest, und das zum 500. Mal. Deshalb ist der Reformationstag einmalig ein gesetzlicher Feiertag. Für Pfarrer Manfred Böning ist das ein weiterer Schritt in die Ökumene. Die Gespräche auf vielen Ebenen zwischen evangelischen und katholischen Christen gut laufen, meint er im WN-Interview. Von Josef Thesing


Di., 31.10.2017

Gemeinde ist seit 1969 selbstständig Wachstum prägte das kirchliche Leben

Die Friedenskirche ist seit 1952 Heimat der evangelischen Christen in Sendenhorst.

Sendenhorst - Am Anfang gab es in der evangelischen Gemeinde in Sendenhorst viel Wachstum. Doch selbstständig wurde sie erst 1969. Von Josef Thesing


Anzeige

Di., 31.10.2017

Evangelische Christen in Albersloh Schwerer Anfang im Dorf

Die Gnadenkirche in Albersloh.

Albersloh - Nach dem Zweiten Weltkrieg hatten es die evangelischen Flüchtlinge in Albersloh schwer. Sie galten als Fremdlinge. Von Christiane Husmann


Di., 31.10.2017

Egli-Ausstellung über Martin Luther Mit dem Glauben auseinandersetzen

Eva Maria Jansen führt mit einigen Helfern durch die Ausstellung und erzählt aus dem Leben Martin Luthers. Sie hat die Ausstellung gemeinsam mit Petra Greiwe vorbereitet und organisiert.

Sendenhorst - Es war für sie absolut kein Widerspruch, als Katholikin eine Ausstellung zum Leben Martin Luthers vorzubereiten, sagt Eva Maria Jansen, Pastoralreferentin der Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus. Im Gegenteil: „Es war persönlich eine absolute Bereicherung. Von Anke Weiland


Mo., 30.10.2017

Nachfolger gesucht Was wird aus dem „Leezenladen“?

Seit längerer Zeit ist der „Leezenladen“ geschlossen. Nun werden Nachfolger gesucht. Ab Anfang November startet Inge Kodjasteh mit einem Räumungsverkauf.

Albersloh - Die Frage „Was wird aus dem Leezenladen?“ steht seit einiger Zeit in Albersloh im Raum. Seit Afshin Kodjasteh unerwartet verstarb, ist der „Leezenladen“ geschlossen. Nun wird ein Nachfolger gesucht. Von Christiane Husmann


So., 29.10.2017

Dankeschönabend für Ehrenamtliche des St.-Elisabeth-Stifts und der Laumann-Stiftung Bewegung ist der Schlüssel zum Erfolg

Der Dank für 20 Jahre ehrenamtliches Engagement im St. Elisabeth-Stift galt (vorne v.l.) Wera Kommorowski, Marieluise Kirsch, Ursula Bartylla, Karin Kirchner, Agnes Horstmann und Helga Meyer. Es gratulierten (hinten v.l.) Matthias Dieckerhoff, Elisabeth Uhländer-Masiak und Angelika Reimers.

Sendenhorst - Bewegung war in mehrfacher Hinsicht das Motto des Dankeschönabends für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des St.-Elisabeth-Stifts und der Seniorenberatung Sendenhorst sowie für die Kommunionhelfer.


Sa., 28.10.2017

Seelsorge im Krankenhaus Zeit haben für das Zuhören

Gruppenbild mit Wegbegleitern: Margaretha Mayer und Dr. Marie-Luise Schweppe-Hartenauer (mit Blumen v.li.) haben sich in einem Ausbildungskursus des Bistums für die ehrenamtliche Krankenseelsorge qualifiziert. Zur offiziellen Entsendung freuten sich mit ihnen (v.l.) Pflegedirektor Detlef Roggenkemper, Pfarrer Wilhelm Buddenkotte, Prof. Dr. Ulrich Hartenauer, der ehemalige Krankenhausseelsorger Johann Grabenmeier, Edith Schmeken, Mechtild Hessel, Sieghard Westphal und Geschäftsführer Werner Strotmeier.

Sendenhorst - Die Krankenhausseelsorge im St.-Josef-Stift hat mit Margaretha Mayer und Dr. Marie-Luise Schweppe-Hartenauer zwei weitere ausgebildete Ehrenamtliche, die ein Mal in der Woche Kranke besuchen und ein Gesprächsangebot machen. In einer Feierstunde erhielten sie ihre Urkunden. Von Bettina Goczol


Fr., 27.10.2017

Lkw von den Schienen gezogen Landesstraße noch einmal gesperrt

Lkw von den Schienen gezogen: Landesstraße noch einmal gesperrt

Ein Spezialunternehmen hat den verunglückten Lkw von den WLE-Schienen gezogen. Dafür musste die L 586 noch einmal gesperrt werden.


Fr., 27.10.2017

Günter Blakert bleibt Rentenberater Komplexe Angelegenheit mit einigen Fallstricken

Günter Blakert ist 74 Jahre alt. Dennoch wurde er für weitere sechs Jahre zum Versicherungsältesten gewählt.

Sendenhorst - Auch mit 74 Jahren macht Günter Blakert als Rentenberater weiter. In der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Westfalen wurde er für weitere sechs Jahre zum Versicherungsältesten gewählt. Von Josef Thesing


Fr., 27.10.2017

Vor 25 Jahren zum Diakon geweiht Dankbar für viel Gutes

Ein Ausflug nach Münster machte den Tag des Weihejubiläums für Sieghard Westphal (Mi.) zu einem besonderen. Gemeinsam mit Pater Babu (li.) und Pfarrer Wilhelm Buddenkotte besuchte er unter anderem den Dom.

Sendenhorst - Am Sonntag jährte sich zum 25. Mal der Tag, an dem Sieghard Westphal zum Diakon geweiht wurde. 15 Jahre davon hat er in der Pfarrgemeinde St. Martinus erlebt. Anlässlich dieses Weihejubiläums machte er sich gemeinsam mit Pfarrer Wilhelm Buddenkotte, Pater Babu und Kilian Stürmer auf zu einem Ausflug nach Münster. Von Annette Metz


Do., 26.10.2017

Unfall an der Landesstraße 586 Lkw landet auf den Bahnschienen

Unfall an der Landesstraße 586: Lkw landet auf den Bahnschienen

Sendenhorst - Bei einem Unfall landete ein Lkw am Donnerstagnachmittag auf den WLE-Schienen. Der Fahrer war aus ungeklärten Gründen von der Landesstraße 586 abgekommen. Von Josef Thesing


Do., 26.10.2017

Aktion „Wunschbaum“ Kindern eine Freude machen

Bereiten gemeinsam die „Wunschbaum“-Aktion vor: Dr. Mechthild Bonse, Elke Glaser, Renate Kersting und Christiane Winkelkötter (v.li.).

Sendenhorst/Albersloh - Der Verein Fiz startet wieder seine „Wunschbaum“- Aktion für Kinder aus bedürftigen Familien. Bereits im fünften Jahr möchten die Ehrenamtlichen auf unkomplizierte und unbürokratische Weise dabei helfen, Kindern von bedürftigen Familien eine Freude zu Weihnachten zu machen.


Mi., 25.10.2017

Polnisches Musiker-Duo im „Sendenhorster Orgelherbst“ Vier Hände und vier Füße

Das polnische Organisten-Ehepaar Suzanna und Maciej Bator war aus Świdnica in Niederschlesien angereist, um an der Woehl-Orgel in St. Martin zu konzertieren.

Sendenhorst - „Sendenhorster Orgelherbst“ – Teil drei: Das polnische Organisten-Ehepaar Suzanna und Maciej Bator war aus Świdnica in Niederschlesien angereist, um an der Woehl-Orgel in St. Martin zu konzertieren. Von Heinz Braunsmann


Mi., 25.10.2017

Klassentreffen Einschulungsjahrgang von 1967 unternimmt eine interessante Stadtführung

Klassentreffen: Einschulungsjahrgang von 1967 unternimmt eine interessante Stadtführung

Sendenhorst - Zum Klassentreffen kam der Einschulungsjahrgang 1967 der KvG-Schule zusammen. Nach einem Stadtrundgang wurde gefeiert.


Mi., 25.10.2017

Flüchtlingsunterkünfte an der Seilerstraße Holzhäuser am Haken

Am Montagnachmittag wurden die Gebinde mit den vorgefertigten Holzteilen für die Häuser geliefert. Mit dem Kran  wurde das Material auf den Bodenplatten an die richtigen Stellen gehoben.

Sendenhorst - Nach langen Planungen und vielen Diskussionen werden die neuen Holzhäuser an der Seilerstraße unweit der WLE-Strecke nun aufgestellt. In den vier Häusern mit je 50 Quadratmetern Wohnfläche und im „Doppelhaus“ mit 75 Quadratmetern wird ein neues Zuhause für 13 Menschen geschaffen. Nach immensen Kostensteigerungen werden 1,1 Millionen Euro investiert. Von Josef Thesing


Mi., 25.10.2017

Noch keine Lösung für Toiletten-Problem Schon 1992 wurde über „Stilles Örtchen“ diskutiert

Der Weg zu einer öffentlichen Toilette ist in Sendenhorst sehr lang. Schon vor 25 Jahren wurde darüber diskutiert, und noch immer ist das Problem nicht gelöst.

Sendenhorst - Noch immer gibt es für Besucher der Stadt keine Möglichkeit, im Fall der Fälle eine öffentliche Toilette aufsuchen zu können. Ein Umstand, den vor allem die Sendenhorster FDP endlich ändern möchte. Es vergeht kaum eine Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, in der die FDP dies nicht zum Thema macht – ohne voranzukommen. Von Annette Metz


Di., 24.10.2017

Verkehrsamt lehnt einheitliche Geschwindigkeit ab Tempo 30 und 50 im ständigen Wechsel

Hier gilt auf der Alverskirchener Straße Tempo 30. Doch das nicht durchgehend bis zur Dorfmitte.

Albersloh/Sendenhorst - Für Autofahrer ist es nicht ganz einfach, sich im dichten Schilderwald zu orientieren. Sowohl im Ortskern von Albersloh als auch in dem von Sendenhorst wechseln sich Tempo 30 und Tempo 50 ständig ab. Von Josef Thesing


Di., 24.10.2017

Führungsspitze des Fördervereins Haus Siekmann bestätigt Künstler und Besucher schätzen die Atmosphäre

Der Vorstand des Fördervereins: Siegfried Thier, Dr. Hans Georg Schäfer, Martha Daldrup, Annette Löckmann, Jürgen Krass, Dr. Mathias Sauerland, Alfons Northoff, Bernhard Erdmann und Klaus Harig (v.li.).

Sendenhorst - Künstler und Besucher kommen gerne ins Haus Siekmann. Das wurde bei Rückblick des Fördervereins auf das vergangene Geschäftsjahr deutlich. Die Mitglieder wählten den Vorsitzenden Jürgen Krass für weitere zwei Jahre an die Spitze des Vereins. Misslich ist, so der Verein, weiter das Fehlen eines Anbaus. Von Katja Kordel


Mo., 23.10.2017

„Münsterland-Festival“ in Sendenhorst Eine Hommage an die Vulkaninsel

Fast ohne Pause: Die Musik versetzte die Zuhörer in eine fast tranceartige Stimmung und trug sie förmlich auf die Insel mit ihren Flüssen, Seen, Wasserfällen und Geysiren

Sendenhorst - Jazz aus Island wurde im Haus Siekmann aufgetischt. Die Band „ADHD“ war im Rahmen des „Münsterland-Festivals“ zu Gast. Von Dierk Hartleb


Mo., 23.10.2017

Frauen-Treff im „Sozial-Zentrum Fels“ Frauen quatschen und feiern

Freuen sich auf einen geselligen Frauenabend: Gabi Tombrink, Brigitte Denker, Eva Rüschenschmidt Annette Dimmer-Deppe, Christiane Sommer, Vera Cassidy und Ferial Alabdulla (v.li.).

Albersloh - Der Frauen-Treff hat sich als besondere Veranstaltung im Sozial-Zentrum etabliert. Frauen aller Generationen treffen sich, um gemeinsam zu feiern. Das tun sie wieder am Freitag, 27. Oktober, ab 18 Uhr. Von Christiane Husmann


Mo., 23.10.2017

Ehemalige Mitarbeiter informieren sich im St.-Josef-Stift Keine Zeit für ein Sabbatjahr

Viele Neuigkeiten: Das Ehemaligentreffen des St.-Josef-Stifts schloss diesmal mit einer Führung durch das erweiterte Reha-Zentrum ab. Die ehemaligen Mitarbeiter erfuhren viel Neues über aktuelle und geplante Projekte am Westtor.

Sendenhorst - Bei ihrem traditionellen Treffen informieren sich ehemalige Mitarbeiter des St.-Josef-Stifts über anstehende Vorhaben.


So., 22.10.2017

Modenschau der Landfrauen Kieferngrün ist derzeit trendy

Im Modehaus Mersmann stellten Beate Witte, Stiffi Lütke-Wöstmann, Agnes Hennenberg-Schütte, Silke Surmann und Christa Richter ihr Modeltalent unter Beweis. Claudia Mersmann, Christa Budde und Astrid Niehues bedankten sich für ihren Auftritt (v.li.).

Albersloh - Kieferngrün ist die Trendfarbe für den Herbst und Winter. Das und einiges mehr erfuhren die Landfrauen bei ihrer Modenschau. Von Christiane Husmann


Sa., 21.10.2017

Hauptausschuss lehnt möglicher Verkleinerung ab Reduzierung der Ratsmandate ist kein Thema

Sendenhorst - Eine erneut mögliche Reduzierung der Größe des Stadtrates bei der nächsten Kommunalwahl 2020 von momentan 26 auf 24 oder sogar 22 Mitglieder ist in Sendenhorst keine Option. Für SPD, BfA, FDP und auch den Piratenvertreter kam das von vornherein nicht in Frage. Die CDU hatte zunächst auf eine Vertagung gesetzt, um eine solche Möglichkeit erst einmal mit ihrer Parteibasis abzuklären. Von Annette Metz


1376 - 1400 von 1861 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.