Mi., 30.08.2017

Ralf Friedrich leitet Montessorischule Gesamtschul-Start mit neuem Leiter

Neuer Schulleiter: Ralf Schiwy, Gerd Bröcker und Michael Kintrup (v. li.) vom geschäftsführenden Vorstand des Trägervereins stellten den neuen Schulleiter der Montessori-Gesamtschule, Ralf Friedrich (2. v. li.) vor.

Sendenhorst - Zum ersten Schuljahr mit der neuen Schulform als Gesamtschule stellte gestern der geschäftsführende Vorstand des Schulträgers der Montessorischule Ralf Friedrich aus Übach-Palenberg (Kreis Heinsberg) als neuen Schulleiter vor. Von Anke Weiland

Di., 29.08.2017

Messdienerfahrt Freunde in Friesoythe besuchen

Im vergangenen Jahr war eine Gruppe aus Friesoythe in Sendenhorst bei den Messdienern der Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus zu Gast. In diesem Jahr wird der Besuch erwidert.

Sendenhorst - Das jährliche Messdienertreffen der zwei Gemeinden ist eine der langlebigsten Traditionen und fester Programmpunkt im Messdienerjahr. In diesem Jahr geht es vom 22. bis 24. September nach Friesoythe


Mo., 28.08.2017

Patientenakademie im St.-Josef-Stift Wenn Rücken, Füße oder Hüfte schmerzen

Die Patientenakademie des St.-Josef-Stifts startet ins zweite Halbjahr. Dr. Christian Brinkmann eröffnet die Staffel mit einem Vortrag und OP-Demonstration zum Thema „Der enge Spinalkanal“.

Sendenhorst - Anfang September startet die nächste Veranstaltungsstaffel der Patientenakademie im St.-Josef-Stift. Nach bewährtem Muster informieren Ärzte der verschiedenen Fachabteilungen auf verständliche Weise über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten orthopädischer und rheumatologischer Krankheitsbilder und stehen für Fragen zur Verfügung.


So., 27.08.2017

CDU-Flohmarkt für Kinder Feilschen, was das Zeug hält

Spiel, Spielzeug, Cd‘s Kleidung und vieles mehr, das im eigenen Kinderzimmer nicht mehr benötigt wurde, fand beim Kinderflohmarkt interessierte Käufer.

Sendenhorst - Feilschen, was das Zeug hält, hieß es am Samstag auf der Wiese am Teigelkamp. Traditionell zum Ferienende organisierte die Sendenhorster CDU für Kinder einen Flohmarkt. Und so rückten die Nachwuchshändler schon weit vor Markteröffnung an, um ihre Warenstände dekorativ aufzubauen. Von Dirk Vollenkemper


Anzeige

Sa., 26.08.2017

„Talent-Campus Ferien“ Ferien in der Schule verbracht

Die Schüler zwischen 10 und 15 Jahren kommen aus Flüchtlingsfamilien. Sie nutzten die Gelegenheit, am „Talent-Campus“ teilzunehmen und vier Wochen der Sommerferien mit Deutschkursen und gemeinsamer Freizeitgestaltung zu verbringen.

Sendenhorst - Während andere Schulen noch im Sommerferientiefschlaf schlummern, geht es in einem Klassenraum der Realschule St. Martin an diesem letzten Ferienfreitag fröhlich. Hinter den 16 Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 15 Jahren liegen vier Wochen, die sie zum Lernen der Deutschen Sprache und vielen weiteren kulturellen Bildungsaktionen genutzt haben. Von Annette Metz


Fr., 25.08.2017

Montessori-Schule investiert in Außenanlage Frischzellenkur für den Schulhof

Ralf Schiwy (l.) und Andreas Freund freuen sich, dass die neuen Geräte auf dem Schulhof der Montessori-Schule für ihren Einsatz bereit sind. Derzeit setzen sie die meterhohe, wild gewachsene Hecke an der Schulhofgrenze auf den Stock.

Sendenhorst - Seit Wochen geben sich Ehrenamtliche Schippen, Harken und Heckenscheren in die Hand. Mit Beginn der Sommerferien wurden die Arbeiten zur Umgestaltung des Schulhofes an der Montessori-Schule aufgenommen. Und was nun, kurz vor Beginn des neuen Schuljahres, vorhanden ist, kann sich sehen lassen. Von Annette Metz


Do., 24.08.2017

Fun-Sport-Camp der SG Sendenhorst Bekanntes und Neues im Blick

In Warendorf knüpften die Teilnehmer des Fun-Sport-Camps Kontakt mit dem Fechtsport. Das Bogenschießen lernten die Teilnehmer bei einem Ausflug nach Ahlen kennen.

Sendenhorst - Spiel, Sport und Spaß, das waren die drei Dinge, die beim diesjährigen Fun-Sport-Camp im Vordergrund standen. Eine Woche lang beschäftigten sich 30 Jungen und Mädchen mit bekannten und für sie neuen Sportarten. Von Luca Weiland


Do., 24.08.2017

Ferienprogramm auf der Polarstation „Polizeieinsatz“ auf der Polarstation

Einen besonderen „Polizeieinsatz“ hatten die Hauptkommissare Bodo Kowatz (2.v.l.) und Robert Kempe (2.v.r.): Im Rahmen des Ferienprogramms im St.-Josef-Stift besuchten sie die Polarstation und legten Sunny (r.) und Nils (l.) Handschellen an.

Sendenhorst - Ein Mal im Streifenwagen sitzen, die Polizeimütze aufsetzen und die Handschellen ins Schloss klicken lassen – für die Patienten der Kinder- und Jugendrheumatologie ging dieser Traum am Dienstag in Erfüllung.


Do., 24.08.2017

Raiffeisen Warendorf zieht Bilanz Erfolgreiches Jahr für Raiffeisen

Die neu gewählten und bestätigten Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat: Walter Niestert, Hermann-Josef Tacke, Norbert Hunkemöller, Clemens Gersmann, Gregor Schulze Willbrenning und Dirk Hunkemöller. Dankeschön: Geschäftsführer Norbert Hunkemöller (2.v.l.) und Vorstandsvorsitzender Heinz-Theo Stauvermann (2.v.r.) danken dem scheidenden Vorstandsmitglied Christian Quas (r.) und seiner Frau Anne Quas.

Sendenhorst - Am Dienstagabend konnten Vorstand und Aufsichtsrat der Raiffeisen Warendorf auf eine erfolgreiche Bilanz des Jahres 2016 schauen. Sowohl die Berichte von Vorstand und Aufsichtsrat als auch der Bericht über die Prüfung durch den Raiffeisen-Verband Westfalen-Lippe fielen positiv aus, so dass die Mitglieder einstimmig die Entlastung erteilten.


Mi., 23.08.2017

Angelika Reimers leitet die Seniorenberatung Rat in (fast) jeder Lebenslage

Im Haus Siekmann stellte Angelika Reimers (kl. Foto) den ehrenamtlichen Café-Helferinnen und -Helfern des St.-Josefs-Hauses ihre Arbeit im Seniorenbüro vor.

Sendenhorst - Wer kann schon von sich behaupten, einen Traumjob zu haben? Angelika Reimers tut es. Sie leitet die Seniorenberatung Sendenhorst.


Mi., 23.08.2017

„Only in between“ im Haus Siekmann Ein Blick in Herz und Seele

„Only in Between“ besteht aus Kirchenmusiker Thomas Kraß und Gitarrist Christian Schmölzing sowie Sängerin Sandra Batkowski.

Sendenhorst - Der Kirchenmusiker Thomas Kraß und der Gitarrist Christian Schmölzing machen seit über 20 Jahren zusammen Musik und komponieren eigene Songs. Am 30. August stehen sie als „Only in between“ mit Sängerin Sandra Batkowski im Haus Siekmann auf der Bühne.


Di., 22.08.2017

Firmlinge auf den Spuren des Heiligen Martin Eindrückliche Spurensuche

Abendessen am Meer in Veulettes-sur-Mer: Augenblicke, die die Firmlinge wohl lange nicht vergessen werden.In diesem Selbstversorgerhaus bei Tours verbrachten die Jugendlichen ihre Vorbereitung auf ihre Firmung. Auch das Baptisterium Saint Jean in Poitiers  stand auf dem Reiseplan der Teilnehmer auf den Spuren des Heiligen Martin. Glaube braucht Gemeinschaft: Die Gruppe feierte ein Messe im von Martin gegründeten Kloster Ligugé Reflektion: Anhand von Steine dachte die Gruppe über die Dinge, nach die den Lebensweg geprägt haben.

Sendenhorst - Einen besonderen Weg der Vorbereitung auf ihre Firmung wählte eine Gruppe Sendenhorster und Albersloher Jugendlicher in fast wörtlichem Sinn. Sie machte sich nämlich gemeinsam mit Pfarrer Wilhelm Buddenkotte auf den Weg nach Frankreich und ist dabei auf den Spuren des Pfarrpatrons, des Heiligen Martins, unterwegs.


Di., 22.08.2017

Nele Steiling vor aufregendem Jahr Friedensarbeit in Theresienstadt

Nele Steiling informiert die Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass, die zu den Paten für ihr freiwilliges Jahr gehört, über die Arbeit in der Gedenkstätte Theresienstadt.

Sendenhorst - Aufregende Monate stehen der 18-jährigen Sendenhorsterin Nele Steiling bevor. Nach dem Abitur hatte sie keine Lust, sofort zu studieren. Sie wollte vorher im Bereich der Friedensarbeit ins Ausland. Ab September geht es jetzt für ein freiwilliges soziales Jahr nach Tschechien.


Mo., 21.08.2017

Treffen der Ehemaligen könnte Tradition werden Könige unter sich

Mit Hilfe einer großen Duschwanne machten sich König Simon Schneider (r.) und Fritz Schulte Bisping an die Zubereitung eines deftigen Abendessens. Viele der ehemaligen Albersloher Schützenkönige trafen sich, um gemeinsam zu feiern.

Albersloh - Eigentlich wollten sie sich an der von ihnen aufgestellten Sitzgruppe am Radweg Rummler treffen. Doch Petrus hatte kein Einsehen. Einsetzender Starkregen nötigte Alberslohs gekrönten Häupter, in die Scheune der Familie Wickensack zu ziehen. Keine schlechte Alternative für die Majestäten, die dort einen geselligen Abend verbringen sollten. Von Christiane Husmann


So., 20.08.2017

WN-Serie „Mein Beruf“: Gastwirt Andreas Kordt An der Theke gilt das Beichtgeheimnis

Der Arbeitsplatz von Andreas Kordt  ist nicht nur an der Theke. Vielfältige Aufgaben warten auf den Wirt, dessen selbstständige Tätigkeit besonders zu Stoßzeiten stressig sein kann. Bei Bedarf greifen Rainer Glorius (l.) und Maria Kordt auch Mal zur Grillzange, um den Wirt zu unterstützen. In der Küche des Gasthofs Zur Post  bereitet Koch Hans-Werner Petzhold die Speisen vor.

Albersloh - Eigentlich ist er gelernter Tischler und gelernter Veranstaltungstechniker. Dennoch entschied sich Andreas Kordt dazu, als selbstständiger Gastwirt ein Restaurant mit Hotel zu führen. Von Christiane Husmann


Sa., 19.08.2017

Sommertouren der Pfadfinder Treffpunkt „Vreden“

Die Sendenhorster ließen sich am Schriftzug „I am sterdam“ ebenso ablichten, wie viele andere Besucher der hollandischen Metropole. Am Dienstag waren die jungen Leute mit ihren Rädern vom Hallenbad in Sendenhorst aus gestartet.

Sendenhorst - Zu einer „Sternfahrt“ brachen verschiedene Gruppen der Sendenhorster Pfadfinder in dieser Woche auf. Von unterschiedlichen Startorten aus führt der Weg aller Gruppen bis zum heutigen Samstag nach Vreden. Von Annette Metz


Sa., 19.08.2017

Krankenhausseelsorger Johann Grabenmeier „Glaube ist für mich Lebenshilfe“

Türöffner: Krankenhausseelsorger Johann Grabenmeier versteht sein Gesprächsangebot als Einladung. Oft konnte er im übertragenen Sinne Türen öffnen, die den Patienten Zugang zu ihren eigenen Ressourcen verschafften.

Sendenhorst - Als ausgebildeter Pastoralreferent war der Diplom-Theologe Johann Grabenmeier Nachfolger von Pastor Fritz Hesselmann und damit zugleich Pionier, denn erstmals in der Geschichte des St.-Josef-Stifts lag die Seelsorge für die Patienten nicht mehr maßgeblich in den Händen eines Geistlichen und der Ordensschwestern. Jetzt verabschiedet er sich in den Ruhestand.


Fr., 18.08.2017

Peter Müller berichtet vom Norovirus bei der WM in London Er kam wie aus dem Nichts

Gina Lückenkemper gehörte zu den Sportlern, die in London von Peter Müller fit gemacht wurden. Sie ist, wie Pamela Dutkiewicz, die eine Medaille geholt hat, zudem „Stammkundin“ im Therapiezentrum des St.-Josef-Stift.

Sendenhorst - Er kam im Hotel ohne Vorwarnung, in dem auch das deutsche Leichtathletik-Team gewohnt hat. Peter Müller, leitender Physiotherapeut im St.-Josef-Stift, war dabei, als bei der WM in London zahlreiche Sportler und Betreuer am Norovirus erkrankten. „Das Gesundheitsamt hatte bereits darüber nachgedacht, unser Hotel unter Quarantäne zu stellen“, berichtet er. Von Josef Thesing


Do., 17.08.2017

„Kita Kohkamp“ Außen fertig – innen wird noch fleißig gewerkelt

Hinter dem Erdwall liegt die neue Kita ein bisschen versteckt abseits des Rohrlandwegs am Rande des projektierten Baugebiets.

Albersloh - Die Einweihung soll am 15. Oktober sein. Die neue „Kita Kohkamp“ die sich derzeit noch im Bau befindet, hat bis dahin ihr provisorisches Zuhause im evangelischen Gemeindehaus an der Friedensstraße gefunden.


Do., 17.08.2017

Historische Fachwerkgebäude und Sichtbeton prägen die West- und die Schulstraße Bereich mit vielen Gegensätzen

Das historische Gebäudeensemble am Eingang zur Fußgängerzone prägt das Bild der Weststraße in diesem Bereich. Es steht unter Denkmalschutz.

Sendenhorst - Die Gegensätze in der Innenstadt könnten kaum größer sein. Neben dem historischen Fachwerkhäusern am Eingang der Fußgängerzone dominiert wenige Meter weiter an der Schulstraße der Sichtbeton. Ein harmonisches Stadtbild sieht anders aus. Von Josef Thesing


Mi., 16.08.2017

Boulen an der Promenade „Helga ist raus“

Auf der Boulebahn an der Westenpromenade wird ausgezählt. Jeden Mittwoch treffen sich hier Hobbyspieler, um zwei entspannte Stunden miteinander zu verbringen.

Sendenhorst - Jeden Mittwochnachmittag treffen sich acht bis zwölf eingefleischte Senioren-Hobbybouler bei halbwegs akzeptablem Wetter an der Boulebahn, die seit vielen Jahren wunderschön im Schatten der Bäume an der Westenpromenade gelegen ist. Dabei sind zum Beispiel auch ein Spieler mit Handicap und ein Gast aus Alverskirchen. Von Josef Thesing


Di., 15.08.2017

Performance und Musik Die „Karawane“ zieht zum Konzert

Im Haus Siekmann spielen das „Tropical Turn Quartett“ (oben) und die „Blues-Company“.

Sendenhorst - Der Förderverein Haus Siekmann startet ins Herbstprogramm. Den Auftakt bildet am Samstag, 2. September, die Performance „Karawane“. Anschließend gibt es im Haus Siekmann ein Konzert.


Mo., 14.08.2017

„Küchenterz“-Konzert im Kunstatelier Weiche Töne zwischen Skulpturen

Besonderes Konzert: Der aus Japan stammende Kiyohiko Kudo begeisterte mit seinem Spiel auf dem Marimbaphon. Dr. Susanne Schulte von der GWK (unten, li.) und die Sendenhorster Künstlerin Silke Reberg (unten, re.) begrüßten das Publikum.

Sendenhorst - Im Rahmen der „Küchenterz“-Konzertreihe der „Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit“ trat der aus Japan stammende Kiyohiko Kudo am Marimbaphon im Atelier der Künstlerin Silke Rehberg auf. Er interpretierte unter anderem klassische Werke von Johann Sebastian Bach und Claude Debussy. Von Axel Engels


Mo., 14.08.2017

AKC-Kanuten paddeln in Tirol Im wilden Wasser

Nach den starken Regenfällen forderten die Wildwasserflüsse in Tirol den Kanuten viel Können und Konzentration ab. Belohnt wurden sie mit atemberaubenden Erlebnissen.

Albersloh - 15 Kanuten des AKC nahmen an der Wildwasserwoche der Kanuverbände NRW und Niedersachsen teil und verbrachten eine Woche in Lienz im österreichischen Tirol, um dort Wildwasser zu erleben.


Mo., 14.08.2017

Auseinandersetzung in der Flüchtlingsunterkunft 24-Jähriger schlägt mit Teekanne zu

 

Sendenhorst - In der Flüchtlingsunterkunft am Mergelberg gab es eine Auseinandersetzung. Dabei schlug ein Bewohner einem anderen mit einer Teekanne auf den Kopf. Von Josef Thesing


1551 - 1575 von 1861 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.