Mo., 31.07.2017

Ferien in Bantega Ferienfreizeit ist gestartet

Das gemeinsame Essen auf der Terrasse gehört zum Leben im Tjongerhus.

Albersloh - Die Jugendlichen, die mit der Kirchengemeinde nach Batenga gefahren sind, sind gut angekommen. Auf sie wartet nun viel Programm. Von Josef Thesing

Mo., 31.07.2017

Mein Beruf: Masseure und medizinische Bademeister Die Hände sind das Handwerkszeug

In Sachen Massagen, Bäder und Elektrotherapie sind die Masseure und medizinischen Bademeister die Experten im Großteam des Therapiezentrums (v.li.): Vivian Offia, Doris Dörfler (liegend), Jutta Keller, Yves Becker, Regina Wekkerle, Christoph Neite, Werner Flaikow und Katharina Wolf (vorne). Im Bild fehlen: Roland Sperling, Vitali Paly und Anna Matecki.

Sendenhorst - Die staatlich geprüften Masseure und medizinischen Bademeister im St.-Josef-Stift verstehen ihr „Handwerk“ und verfügen in Sachen Bäder, Elektrotherapie und Massage über großes Wissen und jahrzehntelange Erfahrung. Im Gesundheitswesen hat ihr Berufsstand allmählich Seltenheitswert. Von Bettina Goczol


So., 30.07.2017

Badezusätze und Strombehandlungen Die Massagen

Die medizinischen Bäder sind im Stift vor allem für stationäre Patienten der Rheumatologie und der konservativen Orthopädie gedacht. Egal, ob Heublumen, Rosmarin oder Melisse: Für jeden Zweck gibt es den passenden Badezusatz. Elektrobäder gibt es als Ganzkörperbad oder als Vier-Zellen-Bad für Unterarm oder Unterschenkel.


So., 30.07.2017

Treffen nach dem Gottesdienst Nach der Messe gibt es Kaffee

Bei der Premiere kamen rund 40 Gottesdienstbesucher zum Kaffee zusammen.

Sendenhorst - Kaffeetrinken nach dem Gottesdienst: Das soll es nun immer am ersten Sonntag. Die Gemeinde will damit das Gemeinschaftsgefühl stärken.


Anzeige

So., 30.07.2017

Beim Bogenschießen kommt es ganz auf die Technik an Das Ziel immer fest im Blick

Schnell haben die Kinder gelernt, wie mit dem Bogen geschossen wird.ndreas Linnemann erklärt, wie der Pfeil richtig an den Bogen gelegt und die Sehne richtig angefasst und gespannt wird.

Sendenhorst - Beim Workshop „Bogenschießen in der Natur“ im Rahmen des „Sommerlaune“-Programms lernten die Kinder den richtigen Umgang mit Pfeil und Bogen. Von Anke Weiland


Sa., 29.07.2017

Spielplatz „Grimmstraße“ Die Lage ist ideal

Die Ausstattung des schlauchartigen Geländes zwischen Gärten und Garagen ist sehr übersichtlich geworden. Es gibt auf 1200 Quadratmetern nur noch drei Spielgeräte.

Sendenhorst - Der Spielplatz an der Grimmstraße macht einen ungenutzten Eindruck, obwohl er (fast) sauber ist. Es gibt nur noch drei Spielgeräte, die das fast 1200 Quadratmeter große Areal nicht mehr ausfüllen. Die Stadt schlägt vor, den Spielplatz unweit der Promenade in einen „Generationen-Raum“ umzugestalten. Von Josef Thesing


Fr., 28.07.2017

Heinz Christ stellt im Ahlener Parkbad aus Sendenhorster Kunst im „Saunagraten“

Freuen sich auf viele Gäste: Oliver Neuperger vom Schiffsmodellclub (SMC), Bäderleiter Thomas Schliewe und der Sendenhorster Künstler Heinz Christ (v.li.).

Sendenhorst/Ahlen - Am Sonntag, 30. Juli, werden auch viele bekleidete Besucher den Ahlner „Saunagarten“ bevölkern. Der Sendenhorster Bildhauer Heinz Christ stellt 35 seiner Kunstwerke am Parkbad aus.


Fr., 28.07.2017

Beim „Kistentrommeln“ werden Rhythmen eingeübt Im Takt auf der Cajon

Sitzkreis mit viel Rhythmus: Trommellehrer Sebastian Everding gibt den Takt im Kreis vor.

Sendenhorst - Acht Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren nehmen am Muko-Kursus „Kistentrommeln“, im Fachbegriff „Cajons“ genannt, teil und schlagen mit ihren Händen im Takt der Wörter auf die Kiste. Von Anke Weiland


Fr., 28.07.2017

Freunde besuchen Veka-Fahrer Eckhard Plaßmann Überraschung bei der letzten Lieferung

Mit Fliege und Zylinder begrüßten Reinhard Seebröker, Alfons Oehl und Willi Berheide (v.li.) Eckhard Plaßmann bei seinem letzten Auslieferungskunden.

Albersloh/Sendenhorst - Bei seinem letzten Speditionsauftrag erlebte Veka-Fahrer Eckhard Plaßmann eine Überraschung. Seine Freunde Willi Berheide, Alfons Oehl und Reinhard Seebröker waren am Donnerstag in den frühen Morgenstunden nach Südlohn-Oeding zur Fensterfabrik „German Windows Oeding“ gefahren, um Plaßmann bei seinem letzten Auslieferungskunden zu besuchen.


Fr., 28.07.2017

Ina Westbeld leitet Kita St. Marien Neuer Job mit viel Verantwortung

Mit Spaß bei der Arbeit: Verbundleiterin Brigitte Stasch (li.) stellte die neue Leiterin, Ina Westbeld (re.), vor. Die Kinder der Kita sind bereits gut informiert und freuen sich.

Sendenhorst - Ina Westbeld ist neue Leiterin der Kita St. Marien. Sie tritt die Nachfolge von Marianne Schmedding an, die unlängst in den Ruhestand verabschiedet worden war. Die Neue hat bereits in der Kita St. Johannes gearbeitet. Von Anke Weiland


Do., 27.07.2017

Messdienerlager in Winnau Die schönen Tage in Winnau sind vorbei

Auf dem Zeltplatz ließen die Messdiener Luftballons mit Karten in den Himmel steigen. Nun sind sie gespannt, ob sie auch Antworten erhalten.

Sendenhorst/Winnau - Das Messdienerlager in Winnau ist vorbei. Zum Schluss wurde kräftig Abschied gefeiert.


Do., 27.07.2017

„Circus Manjana“ Ein weiß-blauer Zirkus aus Bayern gastiert am Albersloher Rohrlandweg

„Circus Manjana“ : Ein weiß-blauer Zirkus aus Bayern gastiert am Albersloher Rohrlandweg

Am Wochenende ist Zirkuszeit in Albersloh. Der „Circus Manjana“ ist zu Gast und gibt drei Vorstellungen.


Do., 27.07.2017

Die neue Leiterin Ina Westbeld

Ina Westbeld ist 32 Jahre alt und ledig. Sie hat keine Kinder. Die neue Leiterin wohnt in Warendorf. Sie hat eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin absolviert. Von 2006 bis 2013 war sie in der Kita St. Johannes in Sendenhorst beschäftigt, anschließend in der Kita „Kinderwelt“ in Telgte.


Do., 27.07.2017

Matthias Werner ist seit seiner Jugend erkrankt, wandert trotzdem für den guten Zweck Mit Rheuma durch die Alpen

Gemeinsam mit seiner Frau Sarah ist Matthias Werner den Meraner Höhenweg gewandert. In diesem Zusammenhang hat er 10 500 Euro für rheumakranke Jugendliche gesammelt.

Sendenhorst - Matthias Werner ist seit seiner Kindheit an Rheuma erkrankt. Er hat zwei künstliche Hüften und ein fast versteiftes Sprunggelenk. Und dennoch ist er trotz der Schmerzen mit seiner Frau durch die Alpen über den Meraner Höhenweg gewandert und hat dabei noch 10 500 Euro für die Unterstützung rheumakranker Jugendlicher gesammelt. Von  


Mi., 26.07.2017

LBS legt Marktbericht vor Preis für Reihenhäuser steigt kräftig

Wer in Albersloh oder Sendenhorst ein neues Reihenhaus mit 100 Quadratmetern Fläche inklusive Grundstück baut, muss dafür laut LBS im Schnitt 225 000 Euro auf den Tisch legen.

Sendenhorst/Albersloh - Die Nachfrage nach Wohnungen führt dazu, dass die Preise für Neubauten auch in Sendenhorst gestiegen sind. Die LBS hat einen entsprechenden „Marktbericht“ vorgelegt.


Mi., 26.07.2017

Frauen suchen Hilfe in der Caritas-Kleiderkammer Langweilig ist es nie

Ein Gespräch bei der ehrenamtlichen Arbeit: Ursula Bartylla (li.) und Ilse Sobczyk (re.) unterhalten sich mit einer Besucherin, die Kleidung für die Kleiderkammer gebracht hat.

Sendenhorst - Die Älteste von ihnen ist 86 Jahre alt, die Jüngste 73 – und dennoch engagieren sich die Frauen immer noch ehrenamtlich in der Caritas-Kleiderkammer. Doch nun brauchen sie Unterstützung, damit der „Laden“ auch in Zukunft reibungslos weiterlaufen kann. Langweilig ist es nie, denn an der Südstraße herrscht ein Kommen und Gehen. Von Josef Thesing


Di., 25.07.2017

VHS Reisen zu Kunst und Kultur Vom Auswandererhaus bis zur Fahrt nach Paris

Quedlinburg ist das Ziel einer Exkursion nur für Frauen mit Martina Bäcker und Ute Böning.

Sendenhorst/Drensteinfurt - Die VHS bietet in den kommenden Monaten eine ganze Reihe von Kunst- und Kulturexkursionen an. Wer mitfahren will, muss sich bis zum 1. August anmelden.


Di., 25.07.2017

Sperrung der Landesstraße 586 interessiert nicht jeden Einfach mal versuchen . . .

An der Sperrung vorbei und ab durch die Mitte. Doch auch für diesen Lkw-Fahrer aus Polen ist auf der Landesstraße 586 nach wenigen Dutzend Metern definitiv Schluss.

Sendenhorst - Die Ortsdurchfahrt von Sendenhorst ist für Lkw gesperrt. Doch das interessiert langst nicht jeden. Doch irgendwann geht es nicht weiter . . . Von Josef Thesing


Di., 25.07.2017

Spielplätze in der Stadt – heute: „Platten Bree“ Grüne Oase ohne Besucher

Vom Hügel führt eine Rutsche ins Tal. Doch diese ist zu alt, zu schmal und zudem ziemlich verbeult. Deshalb dürfte sie heute kaum noch genutzt werden. Die Stadtverwaltung bezeichnet sie als „abgängig“.

Sendenhorst - Der Spielplatz „Platten Bree“ ist ganz im Norden der Stadt gelegen, am Ende der Kantstraße und über einen Geh- und Radweg zu erreichen. Die Bebauung ist dort zu Ende, vom Hügel blickt man durch dicht gewachsene Bäume und Sträucher auf ein Getreidefeld. Eine grüne Oase am Rande der Stadt – und eine mit beträchtlichen Ausmaßen. Von Josef Thesing


Mo., 24.07.2017

Der Anlass Die Spielplätze

Die Stadt erstellt in diesen Monaten ein neues Spielplatzkonzept. Vieles soll sich ändern. Einige Spielplätze sollen neu gestaltet, andere sogar aufgegeben und zu kleinen Parks mit Aufenthaltsqualität werden. Die WN stellen in einer Serie einige Spielplätze vor, die von Veränderungen betroffen sein werden.


Mo., 24.07.2017

Wolbecker Tiergarten Naturvielfalt auf kleinem Raum

Gruppenbild unter der 350 Jahre alten Eiche: Die KFD St. Ludgerus besuchte den Wolbecker Tiergarten.

Albersloh - Im Wolbecker Tiergarten erfuhr die KFD St. Ludgerus Interessantes über die Geschichte des Naturschutzgebietes wie auch über die Vielzahl der seltenen Tier- und Pflanzenarten die es dort gibt, wie zum Beispiel den Feuersalamander.


Mo., 24.07.2017

Tschernobyl-Aktion 2017 ist beendet Die Kinder sind wieder zu Hause

Am Ludgerushaus nahmen die Gasteltern und die Kinder aus Weißrussland Abschied voneinander. Inzwischen sind die Jungen und Mädchen wieder zu Hause angekommen.

Sendenhorst/Albersloh - Die Tschernobyl-Aktion ddieses Sommers ist beendet. Die Kinder sind wieder zu Hause. 30 Stunden dauerte die fahrt bis nach Weißrussland.


Mo., 24.07.2017

Mein Beruf: Brenn- und Destillateurmeister Jochen Horstmann Vom Korn zum Korn

Auch das Probieren gehört dazu. Denn nur so kann Jochen Horstmann den Geschmack garantieren, den er von seinem Korn erwartet.

Sendenhorst - Seitdem das Branntweinmonopol für die Korn- und Kartoffelbrenner Geschichte ist, muss der Brenn- und Destillateurmeister Jochen Horstmann selbst sehen, wie er seinen gesamten Alkohol vermarktet und verarbeitet. Er setzt auf neue Produkte, regionale Grundstoffe und auf die Eigenvermarktung. Von Josef Thesing


So., 23.07.2017

Bernhard Daldrup informierte über die Stadt und seine Arbeit Spannender Besuch in Berlin

Die Gruppe aus Sendenhorst wurde von Bernhard Daldrup (3.v.re.) durch das Reichstagsgebäude geführt.

Sendenhorst - Eine Gruppe aus Sendenhorst ist nach Berlin gereist, um die Stadt kennenzulernen. Der Sendenhorster Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup stellte den Gästen das politische Berlin vor.


So., 23.07.2017

Messdiener berichten aus dem Sommerlager Schöne Tage in Winnau

Die Teilnehmer des Messdienerlagers fühlen sich wohl. Jeden Tag wird gemeinsam etwas unternommen.

Sendenhorst - Die Messdiener genießen das Sommerlager in Winnau. 71 Kinder und 18 Leiter erleben ereignisreiche Tage.


1551 - 1575 von 1798 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.