Do., 29.06.2017

Veka baut in der Ostheide Das neue Werk nimmt Gestalt an

So soll das neue Werk aussehen. An den Fenster- und Fassadenelementen der neuen Gebäude sollen auch die neuen Oberflächenfolien, die dort demnächst produziert werden, zum Einsatz kommen.

Sendenhorst - Die Veka AG baut im erweiterten Gewerbegebiet Ostheide ein neues Werk für Oberflächenveredelung. Damit stelle Veka schon heute klar, dass „wir uns auch in Zukunft für den heimischen Standort starkmachen“, erklärt der Vorstand. In dem neuen Werk wird sich alles um das neue, selbst entwickelte Veka-Produkt mit „innovativer Oberflächentechnologie“ drehen.

Do., 29.06.2017

Neubau der Häuser für Flüchtlinge Kostenexplosion an der Seilerstraße

So sahen die ursprünglichen Plane für die Häuser an der Seilerstraße aus.   

Sendenhorst - Auch die Kosten für Flüchtlingshäuser an der Seilerstraße sind explodiert. Sie werden nach Stand der Dinge 1,1 Millionen Euro kosten. Von Josef Thesing


Mi., 28.06.2017

Schulden der Stadt Beim Anstieg der Schulden ist Sendenhorst Spitze

Sendenhorst - Der Schuldenberg der Stadt ist seit 2006 kontinuierlich gestiegen. Lediglich von 2016 bis 2017 gab es einen leichten Rückgang. Von Josef Thesing


Mi., 28.06.2017

Fachmann schlägt Rodung an der Promenade vor Alle Linden sollen weg

So sieht es im Sommer und im Winter an der Promenade aus. Die stattlichen Linden sollen gerodet und durch neue Bäume ersetzt werden.

Sendenhorst - Geht es nach dem Vorschlag des Landschaftsarchitekten Hellmut Niedhardt, dann werden an der Westen- und Südenpromenade alle Linden gerodet und durch neue Bäume ersetzt. Die Mehrheit der Politik hat Zustimmung signalisiert. Nach dem Sommerferien will die Stadtverwaltung den Vorschlag mit den Bürgern diskutieren. Von Josef Thesing


Anzeige

Di., 27.06.2017

Schützenfest endet mit Polonaise und Ball Jansbrüder feiern ihren Regenten

Gruppenbild vor der Kirche: Der Vorstand der Jansbrüder feierte mit dem neuen Königspaar, das den Tanz im Bürgerhaus eröffnete.

Sendenhorst - Mit der Polonaise und dem großen Festball endete das Schützenfest der Jansbrüder. Von Dirk Vollenkemper


Di., 27.06.2017

Erzählabend der Hospizgruppe Wenn der Himmel die Erde berührt

Thomas Hoffmeister-Höfener.  Humorvoll und ausdrucksstark erzählt Thomas Hoffmeister-Höfener seine Geschichten. Withold Grohs ließ mit seiner Musik die Gedanken auf die Reise gehen.

Sendenhorst - Die Hospizgruppe Sendenhorst/Hoetmar veranstaltete einen „Erzählabend zum selbstbestimmten Leben“, den Withold Grohs an Klarinette und am Saxophon und Thomas Hoffmeister-Höfener vom Verein „Theomobil“ gestalteten. Die Geschichten handelten von allem, was das Leben ausmacht: von der Liebe, der Geburt und auch vom Tod. Von Anke Weiland


Di., 27.06.2017

Schützenfest in Albersloh Damit jeder weiß, was gefeiert wird

Die Männer des Vorstands präsentieren das neue Banner: Heinrich Schütte, Bernd Stapel, Hermann Stephan, Theo Hoenhorst, Norbert Wessel, Hubertus Kühlmann, Felix Franke, Hendrik Hölscher, Berthold Rummeling, Markus Uhlenbrock und Tobias Budde (v.li.).

Albersloh - Das Schützenfest steht vor der Tür. Und damit das auch jeder sieht, hat der Verein neue Banner angeschafft. Von Christiane Husmann


Di., 27.06.2017

Sendenhorster KLJB beteiligt sich an „Tatort Land“ 48 Stunden im Zeichen der Landwirtschaft

Eine der Aufgaben bei der Aktion war, gemeinsam mit den Teilnehmern möglichst viele Trecker auf ein Bild zu bringen.

Sendenhorst - Die Sendenhorster Landjugend hat sich an der Bistums-Aktion „Tatort Land“ beteiligt. Dabei gab es zahlreiche Aufgaben zu lösen.


Mo., 26.06.2017

Schützenfest der Jansbrüder Mit 33 Ringen an der Spitze

Nach dem Schießen wurde der neue König Clemens Paschert vor dem Bürgerhaus proklamiert. Zuvor hatte er sich im Bürgerhaus auf den Schultern der Jansbrüder gebührend feiern lassen. Im traditionellen Outfit mit Zylinder und Rose waren die Jansbrüder am gesamten Montag viel in der Stadt unterwegs.Gemeinsam mit Oberst Josef Volkery schritt der neue König Clemens Paschert die Reihen ab.

Sendenhorst - Clemens Paschert ist neuer König der Jansbrüder. Mit 33 Rinden holte er sich im Bürgerhaus unangefochten die Königswürde. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Renate steht er nun ein Jahr lang an der Spitze der Bruderschaft. Am Sonntag hatte der Vorstand beim traditionellen Damenkaffee für viel Furore gesorgt. Von Anke Weiland


Mo., 26.06.2017

Sänger aus Albersloh besuchen Stromberg und Liesborn Kirchenchor bestaunt Kreuze

Die Kirchenchor informierte sich über die Wallfahrt in Stromberg und besuchte die Abtei Liesborn.

Albersloh - Der traditionelle Ausflug des Kirchenchores führte nach Stromberg und Liesborn. Die Geschichte der wallfahrt und die Kruzifixsammlung standen im Mittelpunkt.


Mo., 26.06.2017

Damenkaffee der Jansbrüder Männer tanzen in Strumpfhosen

Urkomisch: Die Choreographie des Vorstands in Strumpfhosen erzeugte einige Lachattacken im Publikum.

Sendenhorst - Einen unterhaltsamen Nachmittag erlebten die Frauen beim Damenkaffee der Jansbrüder. Das lag vor allem an den Männern. Von Anke Weiland


So., 25.06.2017

Johannisbruderschaft feiert Schützenfest Daumen hoch für den Kandidaten

Warten gemeinsam auf das Ergebnis  der Abstimmung: Andreas Wößmann(Mi.), Leutnant Helmut Puke (li.) und Fähnrich Lambert Triebus (re.).

Sendenhorst - Daumen rauf, oder Daumen runter: Für Andreas Wößmann hieß es am Samstag gespannt warten, ob sich beim Aufnahmeritual in die Johannisbruderschaft beim Kommersabend mehr weiße oder mehr schwarze Bohnen bei der Auszählung fanden. Von Dirk Vollenkemper


So., 25.06.2017

Gemeindeabend im Jahr des Reformationsjubiläums Starke Frauen

Pfarrer Manfred Böning stellte das Graffito von Pascal Böhm vor, das den „modernen“ Luther zeigt.

Sendenhorst - Zu einer kleinen Zeitreise in das späte Mittelalter wurden die Gäste des Gemeindeabends der evangelischen Kirchengemeinde an der Friedenskirche entführt. Denn im Reformationsjubiläums-Jahr standen natürlich Martin Luther und seine Weggefährten sowie die Zeit der Reformation im Mittelpunkt des Festes.


Sa., 24.06.2017

Gewerbe- und Verkehrsverein Für eine warm-weiße Weihnachtszeit

Der Vorstand des Gewerbe- und Verkehrsvereins: Iris Holtmann, Annette Görlich, Edith Wiedehage, Markus Kuhaupt, Mechthild Erdenberger, Christian Florien, Ingo Lackmann (hinten v.l.), Sigrid Budt, Lena Voges und Tina Erdmann (vorne v.l.).

Sendenhorst - Bei hochsommerlichen Temperaturen schon an Weihnachten denken – dieser und weiteren Aufgaben stellten sich Mitglieder des Gewerbe- und Verkehrsvereins Sendenhorst/Albersloh anlässlich der Jahreshauptversammlung bei Strohbücker. Von Christiane Husmann


Fr., 23.06.2017

Vier Prozent Dividende für die Mitglieder Volksbank freut sich über Wachstum

Bei der Vertreterversammlung der Vereinigten Volksbank Münster wurde Antonius Tidde aus dem Aufsichtsrat der Genossenschaftsbank verabschiedet. Bernd Münstermann, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates, bedankte sich bei Tidde für elf Jahre Aufsichtsratstätigkeit und überreichte dessen Ehefrau Irmgard einen Blumenstrauß.

Telgte - Die Vereinigte Volksbank Münster freut sich über erneutes Wachstum. In der Vertreterversammlung stellte der Vorstand Zahlen vor. Die Bilanzsumme stieg um 7,8 Prozent auf 2,194 Milliarden Euro.


Fr., 23.06.2017

SG-Volksradfahren Sport, Spiel und Spaß für Groß und Klein

Rauf auf den Sattel und rein in die Natur: Die SG lädt zum nächsten Volksradfahren am 9. Juli ein.

Sendenhorst - In diesem Jahr findet am vorletzten Sonntag vor den Sommerferien, also am 9. Juli, das 34. Volksradfahren statt, das erneut von der SG Sendenhorst organisiert wird.


Fr., 23.06.2017

Büchereiteam investiert viel Herzblut Aus Spaß am Lesen

Sie teilen sich die vielen anfallenden Büchereiaufgaben: Eva Overhagen, Ludmila Marciniak, Nina Steghaus, Monika Tombrink, Regina Hildebrandt-Hof (hinten v.l.), Jutta Steghaus, Ute Voßeberg, Marion Dormeier und Elke Herbordt (unten v.l.).

Albersloh - Ob spannender Krimi, bebildertes Kinderbuch, herzzerreißender Liebesroman oder appetitanregendes Kochbuch – die Auswahl der Medien, die das Team der katholischen Bücherei in Albersloh trifft, ist vielfältig und aktuell. Von Christiane Husmann


Do., 22.06.2017

Ferienprogramm in Albersloh Keine Zeit für Langeweile

Sie haben viel organisiert, damit auch in diesem Jahr wieder spannende Ferienspiele angeboten werden können: Katrin Uhlig, Brigitte Denker, Karin Illigens (v.l.) und Eva Rüschenschmidt (vorne).

Albersloh - Die Sommerferien stehen vor der Tür. Und damit die sechs Wochen so richtig ausgekostet werden können, hat das FiZ (Lokales Bündnis für Familie) auch in diesem Jahr ein tolles Programm mit vielen verschiedenen Ferienspielen auf die Beine gestellt. Von Christiane Husmann


Do., 22.06.2017

Kolping: „Tag der Treue“ in Sendenhorst „Großfamilien“-Treffen

Hubert Descher begrüßte 265 Teilnehmer zum „Tag der Treue“. Diözesangeschäftsführer Uwe Slüter (oben links) sprach zum Thema Zukunftsfähigkeit. Der Kolpingchor sorgte für Unterhaltung.

Sendenhorst - Familientreffen sind am schönsten, wenn möglichst viele Angehörige teilnehmen. So gilt das auch für die Kolpingsfamilie. Zum „Tag der Treue“ trafen sich am Mittwochnachmittag gleich 265 Kolpingbrüder und -schwestern in der Sendenhorster „Waldmutter“. Von Annette Metz


Do., 22.06.2017

Musikschule Beckum-Warendorf Mit „Jekits“ zum Erfolg

Uta Rathmer-Schumacher (re.) wurde von Jürgen Mai, Bürgermeister Berthold Streffing und dem Leiter der Musikschule Beckum-Warendorf, Holger Blüder (v.li.), vorgestellt.

Sendenhorst - Uta Rathmer-Schumacher ist die neue Regionalleiterin für Sendenhorst der Musikschule Beckum-Warendorf. Von Anke Weiland


Mi., 21.06.2017

„Spielraum-Konzept“ Aufenthaltsplätze für alle Generationen entwickeln

In den kommenden Monaten soll ein Konzept entwickelt werden, zu dem Quartiers- und Themenspielplätze sowie Innenstadtplätze für alle Generationen gehören.

Sendenhorst - Auf breite Zustimmung traf das „Spielraum-Konzept“-Projekt, das am Dienstagabend in einer gemeinsamen Sitzung von Schul- und Sozialausschuss und dem Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt wurde und das nun mit breiter Unterstützung aus der Öffentlichkeit umgesetzt werden soll. Von Annette Metz


Mi., 21.06.2017

Sowieso-Stadtfest Kulturelles Cross-Over

Freuen sich auf das Sowieso-Stadtfest unter dem Titel „25 Jahre Sowieso“: Organisatoren, Sponsoren und Kooperationspartner.

Sendenhorst - „25 Jahre Sowieso“ lautet das Motto des diesjährigen Sowieso-Stadtfestes, das vom 30. Juni bis zum 2. Juli in Sendenhorsts guter Stube unter dem Maibaum gefeiert wird. Was einst auf einem Treckeranhänger begann, habe sich über die Jahre immer weiter entwickelt und gemausert, blickte Organisator Matthias Greifenberg zurück. Von Annette Metz


Di., 20.06.2017

Unfall auf der L585 Überholmanöver forderte einen Verletzten

Der Fahrer dieses Wagens musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Auto hatte sich überschlagen.

Albersloh - Bei einem Unfall auf der L585 wurde ein Mensch verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Hiltrup gebracht werden. Bei einem Überholmanöver waren zwei Autos kollidiert. Von Annette Metz


Di., 20.06.2017

Kanu-Spektakel auf der Werse Lennard Rehbaum fängt den Fuchs

Kanu-Spektakel auf der Werse : Lennard Rehbaum fängt den Fuchs

Albersloh - Lennard Rehbaum hatre den besten Spürsinn. Er gewann die Fuchsjagd des Albersloher Kanu.Clubs auf der Werse.


Di., 20.06.2017

Der Hofstaat von Hans-Hubert Kordt war vor 25 Jahren sehr feierfreudig „Ich komme mit der Kutsche wieder“

Die Damen des Hofstaats von 1992 präsentierten sich in poppigen Farben mit Puffärmeln. Die Herren trugen Fliege. Beim Schützenfest vor 25 Jahren schoss Hans-Hubert Kordt den Vogel ab. Mit ihm regierte Renate Geschermann als Königin.

Albersloh - Vor 25 Jahren schoss der früh gestorbene Hans-Hubert Kordt, beliebter Gastwirt und Heimatfreund, in Albersloh den Vogel ab. Ehefrau Maria erinnert sich heute noch gerne an das Fest. Von Christiane Husmann


1651 - 1675 von 1800 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.