Mo., 05.06.2017

Vor 40 Jahren schoss Bernhard Nordhoff den Vogel ab Ein Montag, an dem alle Frisöre geöffnet hatten

Dem Hofstaat vor 40 Jahren gehörten neben König Bernhard Nordhoff und Königin Elisabeth Bartmann Alfons Bartmann und Regina Nordhoff, Rolf und Monika Haake, Theo und Helga Kötter, Franz-Josef und Petra Nordhoff, Gerd Nordhoff und Gisela Winkelmann sowie Bernhard und Beate Jungmann an.

Sendenhorst - Vor 40 Jahren schoss Bernhard Nordhoff den Vogel beim Fest der Martinus-Schützen ab. Das wurde jetzt noch einmal vom damaligen Thron gefeiert. Von Josef Thesing

So., 04.06.2017

Streifzug durch die Hohe Ward Wo der Elfenkönig durch die Büsche huscht

Blick in die Ferne: Nicht nur der sagenumwobene König Goldemar (N51868459, E7.712356) fühlt sich in der Hohen Ward wohl. Das Waldgebiet bietet viel Spannendes, das entdeckt werden will.

Albersloh - Die Hohe Ward mit ihrer besonderen Natur lockt über breite Wege und enge Pfade zu bekannten oder versteckten Orten, die alle eine Geschichte zu erzählen haben. Von Christiane Husmann


Sa., 03.06.2017

Unternehmerforum der Stadt Sendenhorst Plädoyer für das Handwerk

Mit großem Interesse verfolgten die Gäste des Unternehmerforums die Ausführungen von Frank Tischner, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft.

Sendenhorst/Albersloh - Der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, Frank Tischner, war in der Waldmutter Gast beim siebten Unternehmerforum der Stadt, das trotz des Biergartenwetters erneut gut besucht war. Im Mittelpunkt stand die Zukunft des Handwerks. Von Josef Thesing


Fr., 02.06.2017

Elf Monate Bauzeit Ausbau der Landesstraße 851

Freuen sich, dass es endlich losgeht: (v.li.) Straßen.NRW-Pressesprecher Josef Brinkhaus, Bürgermeister Carsten Grawunder, Drensteinfurts Bauamtsleiter Werner Rohde, Christian Drescher (Straßen.NRW), Sendenhorsts Bauamtsleiter André Leson, Mario Müller von der Firma Strabag und Michael Putzka (Straßen.NRW).

Drensteinfurt/Sendenhorst - Am Dienstag nach Pfingsten beginnt der Ausbau der Landesstraße 851 von Drensteinfurt nach Sendenhorst. Elf Monate Bauzeit werden veranschlagt. Von Stefan Flockert


Anzeige

Fr., 02.06.2017

Montessori-Schüler in Veka-Ausbildungswerkstatt Energie aus fließendem Wasser

Fertig. In der Ausbildungswerkstatt der Veka AG wurden die Bauteile für das Modell des Pumpspeicherwerks montiert.

Sendenhorst - Seit einigen Wochen beschäftigen sich die Schüler des Technik-Kurses der achten Jahrgangsstufe der Montessori-Schule mit einem „Wasser-Projekt“.


Fr., 02.06.2017

Ortstermin am Fußgängerüberweg Alles weg, was weg kann

Bei einem Ortstermin nahmen Behördenvertreter die Situation vor dem Fußgängerüberweg am Rathaus unter die Lupe.

Sendenhorst - Drei Unfälle hatte es in jüngster Zeit am Fußgängerüberweg am Rathaus gegeben. Nun reagieren die Behörden. „Die baulichen Gegebenheiten machen es für Autofahrer, die aus Richtung Schulstraße kommen, nicht leicht, die Situation einzusehen“, sagt Ordnungsamtsleiter Wolfgang Huth. Deshalb soll alles weg, was weg kann. Von Annette Metz


Fr., 02.06.2017

Heute vor 50 Jahren beschloss der Rat der Stadt die „Flächensanierung“ Ein geschichtsträchtiger Tag

Vor der „Stadtsanierung“ prägten die Brennereien das Bild von Sendenhorst. Das kleine Foto zeigt die Weststraße vor dem Abriss der Häuser.

Sendenhorst - Am 2. Juni vor genau 50 Jahren fällte der Rat der Stadt unter Bürgermeister Heinrich Brandhove – Stadtdirektor war noch Heinrich Esser – den Beschluss zur Stadtsanierung, der in der Folge das Bild der Innenstadt in den 1970-er Jahren kolossal veränderte. Sämtliche Brennereien verschwanden aus der Stadt. Von Josef Thesing


Do., 01.06.2017

Feuerwehr nimmt frühzeitig Ängste Kinder kennen sich im Notfall gut aus

Lehrreiche und spannende Tage verbrachten die künftigen Schulkinder mit Feuerwehrmann Bernd Seebröker, der ihnen viel über das richtige Verhalten im Ernstfall beibrachte.

Albersloh - Bernd Seebröcker von der Freiwilligen Feuerwehr vermittelte Kindern aus der Kita St. Ludgerus an zwei Tagen viel Wichtiges und Interessantes rund ums Thema „Retten, bergen, löschen, schützen“. Von Christiane Husmann


Do., 01.06.2017

Haus Siekmann Der Anbau ist beschlossen

So soll der Anbau aussehen.

Sendenhorst - Ein letztes Aufbäumen von FDP und BfA – dann war der Anbau an das Haus Siekmann beschlossen. SPD und CDU hielten eine weitere Beratung für überflüssig und beschlossen das Projekt in der vorgestellten Form. Verwirklicht wird der Anbau aber nur dann, wenn das Land 90 Prozent der Kosten übernimmt. Von Josef Thesing


Mi., 31.05.2017

Richtfest am Kohkamp Die Kita ist gerichtet

Für den obligatorischen letzten Nagel musste der große Hammer her. Winni und Gela Rosery assistierten der Leiterin der neuen Kita, Simone Mannefeld.

Albersloh - Der Rohbau der „Kita Kohkamp“ ist fertig. Am Mittwochabend wurde Richtfest gefeiert. Von Josef Thesing


Mi., 31.05.2017

Kommentar Ein (etwas langweiliger) Kompromiss

Ein Denkmal wie das Haus Siekmann verträgt als Erweiterung nur moderne und vielleicht auch mutige Architektur. Das ist unbestritten, und aus diesem Blickwinkel ist das jetzt beschlossene Gebäude mit seinem nur kleinen gläsernen Übergang viel zu konservativ. Ein echter Kompromiss eben und insgesamt ein bisschen langweilig – wie Kompromisse nun mal zuweilen sind.


Mi., 31.05.2017

Baubeginn „Auf der Geist“ Baulärm und halbseitige Sperrung

An der Straße „Auf der Geist“ haben die Arbeiten für das Mehrfamilienhaus begonnen. Das hat eine halbseitige Sperrung zur Folge.

Sendenhorst - Die Bauarbeiten für das städtische Mehrfamilienhaus an der Straße „Auf der Geist“ haben begonnen. Die Straße ist halbseitig gesperrt. Von Josef Thesing


Mi., 31.05.2017

Essen auf dem Herd vergessen Rauchmelder verhinderte Schlimmeres

Essen auf dem Herd vergessen : Rauchmelder verhinderte Schlimmeres

Sendenhorst - Wegen eines Großeinsatzes der Feuerwehr war die Innenstadt am Mittwochmorgen gesperrt. Eine Frau hatte das Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen. Von Annette Metz


Di., 30.05.2017

Sendenhorst Die neuen Mitglieder der Albersloher KLJB

Die 34 neuen Mitglieder der Albersloher Landjugend sind Alina Beisemann, Tobias Böhmer, Julius Borgmann, Lea Brechmann, Daniel Deventer, Leonie Feldmann, Tobias Frenke, Alexander Fry, Lars Gottmann, Nico Hackenesch, Yannick Happe, Johanna Haske, Larissa Haves, Jessica Haves, Jasmin Jüttnerm, Ferdinand Kössentrup, Lennard Linnemann, Andreas Lüke, Janek Meier, Sonja Mertens, Lukas Pälmke, Franziska Pälmke


Di., 30.05.2017

KLJB nimmt 34 Neulinge auf  Landjugend hat jetzt 270 Mitglieder

34 Jugendliche wurden bei einem feierlichen Gottesdienst mit anschließender Planwagenfahrt und Party neu in die Landjugend aufgenommen.

Albersloh - Die Albersloher Landjugend hat 34 neue Mitglieder aufgenommen. Die Gemeinschaft ist nun auf 270 Jugendliche gewachsen.


Di., 30.05.2017

Bürgerstiftung plant besonderen Adventskalender 24 Kläppchen mit Gewinnen

Sie starten die Aktion „Adventskalender“: Bürgermeister Berthold Streffing, Hubert Böcker, Barbara Jeiler, Ulrich Habla, Sigrid Menke, Silke Brandt, Wolfgang Schmeken und Karin Rost (v.li.) von der Bürgerstiftung.

Sendenhorst/Albersloh - Noch vor dem Hochsommer plant die Bürgerstiftung Sendenhorst-Albersloh einen Adventskalender. Dabei setzen die Initiatoren auf die Unterstützung von Sponsoren aus der heimischen Wirtschaft. Mit deren Hilfe sollen die 24 Kläppchen mit attraktiven Gewinnen gefüllt werden. Von Anke Weiland


Di., 30.05.2017

Erfahrungsbericht Rettungswesen 3,7 Einsätze pro Tag in Sendenhorst

Die Rettungshubschrauber aus Lünen, Dortmund und Rheine waren 2016 insgesamt vier Mal in Sendenhorst im Einsatz.

Sendenhorst - Viel Arbeit hatten die Rettungsdienste im Jahr 2016 in Sendenhorst zu verrichten. Alleine die Rettungswagen beziehungsweise Notarztwagen oder Krankentransporte waren im vergangenen Jahr 1350 Mal im Stadtgebiet im Einsatz, also im Schnitt 3,7 Mal am Tag. Von Annette Metz


Mo., 29.05.2017

Diözesanlager der Pfadfinder Beeindruckendes Erlebnis

60 Sendenhorster Pfadfinder und Pfadfinderinnen reisten zum großen Diözesan-Lager nach Wesel. Für die Jungen und Mädchen sowie ihre Gruppenleiter war es ein ganz besonderes Erlebnis.

Sendenhorst - Das war schon ein ganz besonderes Erlebnis für die Sendenhorster Pfadfinder. 60 von ihnen nahmen mit insgesamt 3500 weiteren Pfadfindern am großen Diözesanlager in Wesel teil. Von Dirk Vollenkemper


Mo., 29.05.2017

Interimsstellplätze am St.-Josef-Stift Neuer Parkplatz – neue Wege

Durch den Krankenhauspark soll der kürzeste und schnellste Zugang zum Stift etabliert werden.

Sendenhorst - Durch die Baumaßnahme für die Tages- und Nachtpflege am St.-Elisabeth-Stift hat und wird sich auch im Umfeld der Krankenhauses einiges verändern. Das betrifft vor allem die Parkplatzsituation am Stift. Von Annette Metz


So., 28.05.2017

Feuerwehreinsatz an der Nordstraße Essen auf dem Herd vergessen

Zum Nordtor musste die Feuerwehr wegen eines angebrannten Essens ausrücken. Der Mieter musste über die Drehleiter geweckt werden.

Sendenhorst - Zu einem Brandeinsatz rückten am Samstagmorgen um 9.25 Uhr der Löschzug Sendenhorst sowie zwei Rettungswagen und der Notarzt aus. In dem Mehrfamilienhaus am Nordtor roch es stark verbrannt.


Sa., 27.05.2017

Beratung im Stadtentwicklungsausschuss Tempo-30-Zonen beantragt

Obwohl deutlich zu erkennen war, dass diese Passantin den Zebrastreifen nutzen wollte, hielt erst das vierte Fahrzeug an. Wie kann die Situation etwa am Zebrastreifen vor dem Rathaus besser gesichert werden? Darüber diskutiert der Stadtentwicklungsausschuss am Dienstag.

Sendenhorst - Mit Maßnahmen, die Gefahrenpunkte auf Sendenhorster Straßen entschärfen können, wird sich auch der Stadtentwicklungsausschuss am kommenden Dienstag beschäftigen. In Anträgen fordern sowohl CDU als auch SPD weitere Geschwindigkeitsbeschränkungen und zusätzliche Sicherungsmaßnahmen. Von Annette Metz


Fr., 26.05.2017

Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus feiert Facetten des Gemeindelebens

 

Sendenhorst - Zu einem großen Gemeindefest lädt die Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus alle Bürger am Sonntag, 11. Juni, rund um die Martinskirche ein. Inhaltlicher Höhepunkt des Gemeindefestes wird die offizielle Vorstellung des Pastoralplans für die Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus sein.


Fr., 26.05.2017

St.-Josef-Stift Sendenhorst Patientenakademie zum Thema Kniegelenkersatz

Informieren und beantworten Fragen: Dr. Frank Horst (Klinik für Orthopädie, l.) und Dr. Matthias Boschin (Klinik für Anästhesie) sowie Dr. Heike Horst (Therapiezentrum im Reha-Zentrum).

Sendenhorst - Schmerzen im Knie können die Lebensqualität arg einschränken. Doch wie kommt es zu Gelenkverschleiß, und welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Patientenakademie zum Thema „Das künstliche Kniegelenk – wann erforderlich?“, die am 7. Juni um 16 Uhr im St.-Josef-Stift stattfindet.


Do., 25.05.2017

Anbau ans Haus Siekmann beraten Plädoyer für sachliches Abwägen

Inzwischen wurde die Visualisierung des geplanten Anbaus angepasst: Aus dem gelb/beigen Klinker wurde ein rot-bunter. Über den Entwurf wird am kommenden Dienstag erneut beraten.

SEndenhorst - In der kommenden Woche haben die Mitglieder des Sendenhorster Stadtentwicklungsausschusses wieder eine Vorlage zum Thema „Anbau eines Nebengebäudes am Haus Siekmann“ auf dem Tisch liegen. Dazu hat es in der jüngsten Vergangenheit einige offene, vor allem kritische Wortmeldungen aus der Sendenhorster Bürgerschaft gegeben.


Mi., 24.05.2017

„Internationale Ausstellung Fahrzeugwegtechnik“ WLE verfrachtet Spezialmaschinen

Ein mehr als 200 Meter langer Transportzug rollte gestern durch Sendenhorst und Albersloh

Sendenhorst/Albersloh - Das hat der ansonsten so betuliche Schienenstrang der Westfälischen Landes-Eisenbahn (WLE) noch nicht erlebt: Ein mehr als 200 Meter langer Transportzug rollte gestern kurz vor Mittag durch Sendenhorst und Albersloh. Von Volker Dörken


1776 - 1800 von 1860 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.