Do., 06.07.2017

Kommentar Chance zum Mitmachen vertan

Die Spielplätze in der Stadt sind immer mal wieder ein Aufreger: zu marode, zu dreckig, von der falschen Zielgruppe genutzt oder auch zu laut. Und dann geht die Stadtverwaltung das gesamte Thema mal grundsätzlich und mit viel Sachverstand an – und kaum jemand der „Betroffenen“ hört sich das an.

Do., 06.07.2017

Die einzelnen Plätze unter der Lupe Das soll aus den Spielplätzen werden

Im gesamten Stadtgebiet gibt es rund 25 sogenannte „Spielräume“. Drei von diesen sollen auch klassische Quartiersspielplätze sein: die beiden neuen am Alten Postweg und im Baugebiet Garrath-Nord. Der Platz an der Straße Auf dem Bült soll hierfür neu hergerichtet werden.


Do., 06.07.2017

Stadt stellt Konzept vor Der klassische Spielplatz ist passé

Die Teilnahme an der Veranstaltung für die Bürger war sehr übersichtlich. Dennoch wurde an den „Thementischen“ intensiv und konstruktiv diskutiert.

Sendenhorst - Der Generationenwandel in Wohngebieten und geänderte Interessen von Kindern und Jugendlichen führen dazu, dass der klassische Spielplatz ausgedient hat. Wie die Zukunft aussehen könnte, zeigt die Stadt Sendenhorst. Sie schlägt Themenspielplätze“ und „Begegnungsräume“ vor. Von Josef Thesing


Do., 06.07.2017

Fußballturnier Veka-Kicker ermitteln ihren Meister

Am Samstag findet das Fußballturnier der Veka-Mitarbeiter statt.

Sendenhorst - Am Samstag, 8. Juli, findet das Fußballturnier der Veka-Mitarbeiter statt. Neben den Kollegen der Spieler sind auch deren Familien, Freunde und alle Interessierten eingeladen, die Fußballer anzufeuern und einen schönen Tag in der „VekArena“ an der Jahnstraße zu genießen. Von Annette Metz


Anzeige

Do., 06.07.2017

Volksradfahren Rauf auf den Sattel

An der Volksbank fällt am Sonntag zwischen 12 und 13.30 Uhr der Startschuss zum 34. Volksradfahren. Es freuen sich (v.l.) Patrick Krause (Volksbank), Thomas Erdmann (Geschäftsführer SGS), Heike Brandhove (Mitorganisatorin, technischer Service), Nicole Brandherm (Volksbank) und Bernd Petry, zweiter Vorsitzender der SG und Filialleiter der Volksbank.

Sendenhorst - Zum 34. Mal findet am Sonntag, 9. Juli, das Sendenhorster Volksradfahren statt.


Do., 06.07.2017

Kleingartenverein „Zur Rose“ erhält Förderung für Projekt mit syrischen Familien Integration im Grünen

Ein gelungenes Projekt, das weiter geführt werden soll, waren sich Kleingärtner, Vorstand, Politiker und die Flüchtlingsfamilien einig.Die Urkunde (kl. Foto.) wurde von Bundesminister Christian Schmidt in Berlin überreicht.

Sendenhorst - Im Kleingartenverein „Zur Rose“ sind auch zwei Flüchtlingsfamilien aus Syrien aktiv. Hierfür hat der Verein das Projekt „Integration von syrischen Flüchtlingsfamilien im Integrationsgarten“ ausgearbeitet. Das hat hohe Anerkennung gefunden: Bundesminister Christian Schmidt hat den Verein ausgezeichnet. Von Anke Weiland


Mi., 05.07.2017

Vollenkemper hört auf KG „Schön wär‘s“ ohne Präsidenten

Dirk Vollenkemper hat seine KG-Ämter niederlegt.

Sendenhorst - Mit sofortiger Wirkung hat die KG „Schön wär‘s“ keinen Präsidenten mehr. Vor wenigen Tagen teilte Dirk Vollenkemper seinen Präsidiumskollegen mit, der er sein Amt als Präsident und seine Mitarbeit im Präsidium mit sofortiger Wirkung zur Verfügung stelle und ruhen lasse. Von Annette Metz


Mi., 05.07.2017

„Verbranntes Essen“ auf dem Herd Großeinsatz war schnell beendet

Die Schläuche konnten recht schnell wieder eingerollt werden.

Sendenhorst - Einmal mehr hat jemand an der Kirchstraße Essen auf dem Herd vergessen. Das führte zu einem Großeinsatz der Feuerwehr – und zum Stillstand des Verkehrs.


Mi., 05.07.2017

Kinder aus Weißrussland sind angekommen Lange Reise nach Albersloh

Mit kleinen Geschenken wurden die Kinder aus Weißrussland mitten in der Nacht in Albersloh begrüßt.

Albersloh - Die Kinder aus der Tschernobyl-Region sind angekommen. Drei Wochen lang werden sie sich nun erholen. Und sie werden viel erleben.


Di., 04.07.2017

Baupreise explodieren Schulhof wird jetzt nicht saniert

Der Schulhof wird im Jahr 2017 nicht neu gestaltet

Albersloh - Der Schulhof der Ludgerusschule wird in diesem Sommer nicht neu gestaltet. Das geplante Budget und die Angebote der Firmen klaffen derzeit zu weit auseinander. Von Josef Thesing


Di., 04.07.2017

Großes Finale beim Albersloher Schützenfest Das Dorf lässt die Puppen tanzen

Party auf der Straße: Eine „Welle“ gab es von der Festgesellschaft für die Zuschauer, die dem Königspaar und seinem Hofstaat huldigten.

Albersloh - Am Schützenfestmontag ging es in Albersloh wieder einmal hoch her. Das ganze Dorf war auf den Beinen. Von Christiane Husmann


Di., 04.07.2017

Sendenhorst Gesucht wird:

Um in Fushe Arrez helfen und die Arbeit der Missionsstation unterstützen zu können, werden folgende Hilfsgüter gesucht:


Di., 04.07.2017

Sendenhorst Juli-Transport nach Fushe Arrez

Derzeit lagern die Hilfsgüter in einer Halle, die der Sendenhorster Bernd Gaßner in seinem Betrieb zur Verfügung gestellt hat. Diese Halle wird aber nun für eine bevorstehende Großveranstaltung benötigt. Daher sollen die Hilfsgüter noch im Juli nach Albanien gebracht werden. Die Menge reicht aber andererseits noch nicht aus, um einen Lkw damit zu bestücken.


Di., 04.07.2017

Kinder helfen Kindern Horror und Hoffnungsschimmer

In dunklen, feuchten und vermüllten Räumen (kleine Fotos) fristen viele arme Familien in Albanien ihr Dasein. „Kinder helfen Kindern“ möchte daher die Arbeit von Pater Andreas Waltermann und der Missionsstation, die Bauprojekte ankurbeln, unterstützen.

Sendenhorst - Die Sendenhorsterin Sabine Jung-Ender und die Wolbeckerin Christa Dunker, beide ehemalige Schülerinnen der Realschule St. Martin, werden künftig kräftig mit ins Rad greifen, um die Hilfsprojekte von „Kinder helfen Kinder“ zu unterstützen. Anfang Juni waren beide Frauen nun erstmals auch mit im albanischen Fushe Arrez. Von Annette Metz


Mo., 03.07.2017

Proklamation im voll besetzten Festzelt Dorf wird zur dunkelgrünen Zone

Der Hofstaat: (v.l.) Jörg Adammer mit Kathariana Fiebig, Johanna Gries mit Michael Gries, Annika Orr mit Martin Busch, Juliane Lange mit Max Bergmann, Eva Huster mit Norbert Hoffmann, Stephanie Storkamp mit Valentin Storkamp, Anne Korfmann mit Christian Storkamp, Andrea Niebling und vorne das Königspaar Julia Naczynski und Simon Schneider.

Albersloh - Der Montag war ereignisreich für die Bürgerschützen. Nach der Proklamation des neuen Königs Simon Schneider im voll besetzten Festzelt waren sie (fast) den ganzen Tag auf den Beinen. Von Christiane Husmann


Mo., 03.07.2017

Sowieso-Stadtfest 2017 Musik, Tanz und Theater

Die Nachwuchs-Tanzgruppen der TSA sorgten beim Familientag für Schwung und gute Stimmung auf und vor der Bühne am Rathaus.

Sendenhorst - So musikalisch, wie das Fest in der Nacht zum Sonntag geendet hatte, so begann es am traditionellen Familientag wieder. Auch wenn das Wetter es nicht immer ganz gut meinte, wurde den dennoch in großer Zahl erschienenen Zuhörer gute Unterhaltung für alle Generationen geboten. Von Anke Weiland


Mo., 03.07.2017

Ferienprogramm „Sommerlaune“ Spaß beim Klettern oder Skaten

Der Vorstand des Vereins FIZ und das Team des Jugendzentrums „hotspot“ präsentiert den Flyer mit dem Ferienprogramm.

Sendenhorst/Albersloh - Zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche, die der Verein „FIZ“ in seinem „Sommerlaune“-Programm zusammengestellt hat, machen dies möglich. Auch das Jugendzentrum „hotspot“ ist mit im Boot. Von Anke Weiland


So., 02.07.2017

Simon Schneider ist neuer König Mit nur einem Schuss neuer Schützenkönig

Simon Schneider ist neuer König : Mit nur einem Schuss neuer Schützenkönig

Albersloh - Simon Schneider ist neuer König der Bürgerschützen. Aber das hatte er so nicht geplant . . . Von Josef Thesing


So., 02.07.2017

Auftakt des Albersloher Schützenfestes Klappstuhl und Melkschemel

Antreten auf der Wiemhove: 343 Bürgerschützen fanden sich zum Appell ein und mussten sich den strengen Blicken der Offiziere stellen.

Albersloh - Beim Antreten der Bürgerschützen auf der Wiemhove ging es auch diesmal wieder um (schlechte) Manieren. Von Christiane Husmann


So., 02.07.2017

„Sowieso“-Stadtfest startet mit zwei Konzertabenden Beste Stimmung zu guter Musik

Das Publikum vor der Bühne war begeistert von den Auftritten. Für die zahlreichen Akteure gab es am Freitagabend und am Samstag jede Menge Beifall. „One World – One Stage“ brachte Musik aus vielen Ländern auf die Bühne.

Sendenhorst - Viel Spaß hatte das Publikum an den ersten beiden Abenden des „Sowieso“-Stadtfestes. Gute Musik und kulinarische Besonderheiten sorgten für beste Stimmung. Von Dirk Vollenkemper


Sa., 01.07.2017

Kleingartenverein ausgezeichnet „Beste Voraussetzungen“

Freuten sich gemeinsam über die Auszeichnung: Bernhard Daldrup, Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt, Hubert Klar und Helmut Jarosch (v.li.).

Sendenhorst - Hubert Klar und Helmut Jarosch vom Kleingärtnerverein „Zur Rose“ waren nach Berlin gefahren, um eine Förderung aus den Händen von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt entgegenzunehmen, der die Sendenhorster als Vertreter eines von zehn repräsentativ geförderten Projekten im Programm „500 Landinitiativen“ empfing.


Sa., 01.07.2017

Konzert in St- Martin Von Händel bis Stölzel

Geben ein Konzert in St. Martin: der Organist Benjamin Pfordt und der Trompeter Florian Kubiczek.

Sendenhorst - Am Samstag, 8. Juli, führt das „Musica-Sacra-Ensemble“ aus Münster und Herford um 19 Uhr in der St.-Martin-Kirche sein aktuelles Konzertprogramm „Hört! – Das ist der Mensch“ auf.


Fr., 30.06.2017

20 Jahre Elisabeth-Stift und Grundsteinlegung für Tages- und Nachpflege Neuland für alle Beteiligten

Gemeinsam wurde in großer Runde der Grundstein für die neue Tages- und Nachtpflege gelegt. In das Gebäude investiert die Stiftung 1,9 Millionen Euro.

Sendenhorst - Das St.-Elisabeth-Stift wurde heute vor 20 Jahren von den ersten Bewohnern bezogen. Das wurde am Freitagnachmittag kräftig gefeiert. Und für die neue Tages- und Nachtpflege in gewollt direkter Nachbarschaft wurde der Grundstein gelegt. Von Josef Thesing


Fr., 30.06.2017

Sendenhorst Entlassjahrgang 2017 der Realschule St. Martin

Klasse 10A (Lehrerin Alexandra Jaspert):


Fr., 30.06.2017

Realschule verabschiedet Zehntklässler „Time to say goodbye“

119 junge Erwachsene feierten gestern ihren Abschluss an der Realschule St. Martin.

Sendenhorst - Auf dem Weg zu ihrem Ziel war es für 119 junge Menschen gestern Zeit, Auf Wiedersehen zu sagen. Nach einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin trafen sie sich gestern in Begleitung ihrer Eltern ein letztes Mal in der Aula der Realschule zur Zeugnisübergabe. Von Annette Metz


2001 - 2025 von 2178 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.