Mo., 06.01.2020

Winterfest der Feuerwehr Kameraden genießen ihren Abend

Die Kameraden der Feuerwehr genossen ihr Winterfest in der „Waldmutter“ in vollen Zügen. Es wurde gelacht, getanzt, geschunkelt und geplaudert.

Sendenhorst - Ein gelungenes und schwungvolles Winterfest feierte die freiwillige Feuerwehr Sendenhorst am Samstagabend. Zahlreiche Gäste aus der aktiven Wehr, aus der Ehrenabteilung, aus der Stadt- und Feuerwehrkapelle sowie die Gäste aus der Partnerstadt Kirchberg, hatten sich nach der Abendmesse auf den Weg in den Saal der Waldmutter gemacht. Von Dirk Vollenkemper

Mo., 06.01.2020

Sternsinger in allen Ortsteilen unterwegs „Ihr seid eine große Hilfe“

Der Startschuss der Aktion in Walstedde fiel am Freitagnachmittag mit dem Aussendungsgottesdienst in der St.-Lambertus-Kirche.

Walstedde/Drensteinfurt/Rinkerode - Viele kleine Könige und Sternträger waren am Wochenende in allen Ortsteilen Drensteinfurts für den guten Zweck unterwegs. Zu den fast 150 aktiven Kindern und Jugendlichen gesellten sich zahlreiche Helfer und Unterstützer, ohne die die Spendensammlung so nicht möglich wäre. Von Simon Beckmann, Malte Oberhoff und Nicole Evering


So., 05.01.2020

Sternsinger aller Generationen bringen den Segen „Und der Text sitzt ja noch …“

Auch in Albersloh machten sich die Sternsinger in ihren Gewändern auf den Weg zu den Menschen. Für die erwachsenen Sternsinger wie Walter Kofoth gab es bei Theo Geschermann ein wärmendes Schnäpschen in den Löffel als Dank für die Unterstützung der Hilfsaktion. Die Albersloher wissen den Einsatz der Sternsinger zu schätzen und versorgen sie in den Bauerschaften gerne mit einer warmen Mahlzeit, so wie es Annette Fry für diese Gruppe mit Fahrer Dirk Vosseberg vorbereitet hat.

Albersloh - Das Wetter am Wochenende war schmuddelig. Aber egal: In Albersloh waren es über 40 Sternsinger aus allen Generationen, die sich für die gute Sache den Wind um die Ohren pusten ließen. „Wir wissen ja, wofür wir das tun“, lautete der Tenor der Segenbringer. Von Christiane Husmann


So., 05.01.2020

Termine im „Jahr der Artenvielfalt“ Von Vögeln, Bienen und Fröschen

Naturschützer beobachten mit Sorgen den Rückgang der Artenvielfalt (im Bild ein Schwalbenschwanz). Dazu hat die Stadt mit Unterstützung von Nabu und VHS ein Themenjahr organisiert.

Drensteinfurt - Das von der Stadt Drensteinfurt ausgerufene „Jahr der Artenvielfalt“ geht in die zweite Runde. Erneut stehen viele Termine im Veranstaltungskalender, die Jung und Alt für die Natur und deren Bewohner sensibilisieren sollen.


Anzeige

Sa., 04.01.2020

Ehepaar Rohrkemper zu Besuch in Rinkerode 17 000 Namen im Stammbaum

Robert und Louise Rohrkemper (Mi.) waren für eine Woche zu Besuch in Rinkerode. Dort trafen sie sich unter anderem mit Dieter Kroos (li.) aus Hiltrup, zu dessen Frau ebenfalls eine verwandtschaftliche Beziehung besteht, sowie mit Manfred Blanke, dessen Familie früher in der Nachbarschaft gewohnt hat.

Rinkerode - Robert R. Rohrkemper lebt in Grass Lake im US-Bundesstaat Michigan. Doch seine Vorfahren kommen aus Rinkerode. Die hießen damals noch Rohrkämper, Feldmann und Achtermann. Fast eine Woche waren Robert und seine Frau Louise nun zu Besuch im Davertdorf, haben Verwandte und Bekannte besucht. Von Nicole Evering


Sa., 04.01.2020

Küchenanbau im St.-Josef-Stift vollendet „Dankbar, dass wir bleiben konnten“

Freude über den erreichten Meilenstein: Im Dezember wurde das Projekt Küchenerweiterung im St.-Josef-Stift vollendet. Das Team der Küche stieß gemeinsam mit Krankenhausverantwortlichen auf den Abschluss der Baumaßnahme an.

Sendenhorst - Das Küchenteam des St.-Josef-Stifts spielt in punkto Patientenzufriedenheit eine wichtige Rolle. Jetzt stießen die Mitarbeiter mit Geschäftsführer Dr. Ansgar Klemann und Kuratoriumsvorsitzendem Werner Strotmeier auf den im Dezember abgeschlossenen Umbau der Küche an.


Fr., 03.01.2020

KöB St. Martin zieht positive Bilanz 27 530 Mal Medien ausgeliehen

Aus über 7400 Medien konnten die Nutzer der Bücherei St. Martin im vergangenen Jahr auswählen.

Sendenhorst - Das Team der Bücherei St. Martin hat am Sonntag nach der letzten Ausleihe im Jahr 2019 die Statistik erstellt und ausgewertet. Demnach wurden 2019 insgesamt 27 530 Mal Romane, Sachbücher, CDs und DVDs oder Tonies ausgeliehen.


Fr., 03.01.2020

„Wintercamp on tour“ Wanderung über den Eggekamm

„Wintercamp on tour“ lautet in diesem Jahr wieder die Devise. Für die Teilnehmer geht es an zwei Tagen von Detmold nach Sandebeck, insgesamt sind 35 Kilometer zu bewältigen.

Drensteinfurt - 35 Kilometer sollen an zwei Tagen zu Fuß zurückgelegt werden: Zum diesjährigen „Wintercamp“ Anfang Februar laden das Jugendwerk „Driwa“ und die Teamschule ein. Mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen ab elf Jahren, die sich diese Strecke zutrauen.


Fr., 03.01.2020

„Politisch-kulturelle Wochen“ der VHS in Sendenhorst und Drensteinfurt Die Vorgeschichte des Mauerfalls

Die erste Veranstaltung in der Reihe der „Politisch-kulturellen Wochen“ in Sendenhorst ist ein Kino-Abend, der von der Flucht zweier Familien mit einem Ballon aus der DDR erzählt.

Sendenhorst/Drensteinfurt - Mit den Ereignissen, die zum Fall der Mauer vor 30 Jahren führten, beschäftigen sich die „Politisch-kulturellen Wochen 2020“ der Volkshochschule in Ahlen, Sendenhorst und Drensteinfurt. In Sendenhorst wird am 9. Januar ein Film über eine Ballonflucht gezeigt.


Do., 02.01.2020

Konzert von „conTAKT“ Ein Geschenk des Himmels

Das Weihnachtssingen steht dieses Mal unter dem Motto „Ein Geschenk des Himmels“. Der Gesang des Chores „conTAKT“ wird erneut durch Instrumentalmusik abgerundet.

Drensteinfurt - Es ist mittlerweile gute Tradition, dass die Weihnachtszeit in Drensteinfurt mit einem Konzert des Chores „conTAKT“ zu Ende geht. Das diesjährige Weihnachtssingen in der Pfarrkirche St. Regina am Sonntag, 12. Januar, steht unter dem Motto „Ein Geschenk des Himmels“.


Do., 02.01.2020

Kinder- und Jugendrheumatologie: Dr. Gerd Ganser geht in den Ruhestand Der Teamchef verabschiedet sich

Seit 30 Jahren besteht die Klinik für Kinder- und Jugendrheumatologie am St.-Josef-Stift. Ebenso lange ist Dr. Gerd Ganser Chefarzt dieser Klinik. Mit Beginn des Jahres 2020 verabschiedet er sich nun in den Ruhestand.  

Sendenhorst - Es gibt so Momente im Leben, da passt einfach alles zusammen. Man ist zur richtigen Zeit am richtigen Ort und trifft die richtigen Menschen, die es möglich machen, ein Lebenswerk auf die Beine zu stellen. So einen Moment erlebte Dr. Gerd Ganser im Jahr 1989, als er sich entschloss, am St.-Josef-Stift in Sendenhorst eine Kinder- und Jugendrheumatologie aufzubauen. Von Annette Metz


Do., 02.01.2020

Nachgefragt: Was wünschen sich die Rinkeroder für 2020? Gesundheit – und ein Grundstück

Die Rinkeroder Christian Bruns, Ulrike Röger und Thomas Beuckmann haben für das neue Jahr gar keine großen Wünsche – außer Gesundheit, mehr Gelassenheit – und ein neues Grundstück für die Feuerwehr.

Rinkerode - In diesen Tagen wünscht man einander auch in Rinkerode ein gutes neues Jahr. Doch was bedeutet „gut“? Und: Was wünschen die Menschen sich und ihrem Dorf? Wir haben nachgefragt und erfahren: Viele Menschen haben immaterielle Wünsche – wie etwa Gesundheit und Gelassenheit. Von Birte Moritz


Di., 31.12.2019

Neujahrsgrüße des Bürgermeisters Die Stadt noch lebenswerter machen

Bürgermeister Berthold Streffing wünscht sich, dass Politik und Gesellschaft sich für Sendenhorst stark machen.

In seinem letzten Grußwort zum neuen Jahr als Bürgermeister blickt Berthold Streffing auf Geschafftes und Bevorstehendes.


Di., 31.12.2019

2020 wird ein aufregendes Jahr – oder vielleicht auch nicht Ein weiser Mann und eine Frau

2020 wird ein aufregendes Jahr – oder vielleicht auch nicht: Ein weiser Mann und eine Frau

Das Jahr 2019 ist in wenigen Stunden passé. Und wenn um zwölf die Sektkorken knallen, wird manch einer sicher darüber nachdenken, was 2020 für ihn persönlich und für seine Familie und Freunde bringen wird. Die Redaktion der WN hat sich beim Blick in die Glaskugel dem gewidmet, was 2020 für die Stadt parat hält – oder auch nicht. Spannend wird’s auf jeden Fall – vielleicht.


Mo., 30.12.2019

Zwei Weltstars beim Jazz zwischen den Jahren im Haus Siekmann Klavier und Horn verschmelzen symbiotisch

Jeder ein Ausnahmekünstler ohne jegliche Starallüren auf seinem Instrument: Arkadi Shilkloper (l.) und Vadim Neselovskyi.

Sendenhorst - Es war ein Sonntagabend zum Dahinschmelzen. Jazz, Klassik, Folklore und Experimentelles – kein Genre, um das Vadim Neselovskyi und Arkadi Shikloper bei ihrem musikalischen Streifzug im Haus Siekmann einen Bogen gemacht hätten. Von Dierk Hartleb


So., 29.12.2019

VEKA blickt auf ein gutes Jahr zurück Die Zukunft fest im Blick

Im Laufes des Jahres wurde auf dem Sendenhorster Firmengelände viel gebaut. Das neue „Welcome-Center“ ist bezogen. In der Betriebsversammlung im Dezember berichtete Vorstandschef Andreas Hartleif über Entwicklungen.

Sendenhorst - Die Geschäfte der VEKA-Gruppe sind im laufenden Jahr, in dem das Unternehmen seit 50 Jahren besteht, insgesamt gut gelaufen. Allerdings zeigt sich global in einigen Regionen auch auf Grund politischer Entwicklungen ein unterschiedliches Bild, erklärt Vorstandschef Andreas Hartleif im Gespräch mit den WN. Von Josef Thesing


Sa., 28.12.2019

Brauhaus-Grundstück verkauft Wohnungen statt Gewerbe

Seit fast zwei Jahren herrscht auf dem Areal des ehemaligen „Brauhauses“ Stillstand. Nun hat ein Freckenhorster Unternehmen die Fläche erworben, um dort hochwertigen Wohnraum in zentraler Lage zu schaffen.

Drensteinfurt - Nach dem Abriss des „Brauhauses“ ist es um die Fläche in bester Lage still geworden. Das soll sich im kommenden Jahr ändern: Ein Freckenhorster Bauunternehmer hat das Innenstadtgrundstück gekauft, um Wohnungen zu bauen – Gastronomie und Gewerbe ausgeschlossen. Von Dietmar Jeschke


Fr., 27.12.2019

Eva Maria Lüring und Ludwig Schmülling spielen an der Niederdeutschen Bühne Münster Gute Laune nach knallharter Arbeit

Ludwig Schmülling und Eva Maria Lüring stehen im Stück „En Midsummernachtsdraum“, das von Hannes Demming ins „Mönsterlandsk plat“ übersetzt wurde, auf der Bühne. Noch neun Mal wird das Stück im nächsten Jahr von der Niederdeutschen Bühne in Münster aufgeführt.

Sendenhorst/Münster - Schon das Original „Ein Sommernachtstraum“ von Shakespeare ist eine Komödie. Wenn diese dann von einem Ensemble in plattdeutscher Mundart aufgeführt wird, dann kann dabei nur ein Theaterstück herauskommen, das viel Vergnügen bereitet. So jedenfalls vermitteln es Ludwig Schmülling und Eva Maria Lüring, denen der Spaß daran deutlich anzumerken ist. Von Annette Metz


Fr., 27.12.2019

Auf der Empore behauptete Antonia Rüschhoff ihren Platz Das „Weib“ an der Orgel

Eine Pfeife der Orgel, auf der damals schon seine Mutter gespielt hatte, konnte Theo Rüschoff ersteigern. Er erzählt, wie es früher an dem Instrument so zuging.

Albersloh - Die Zeiten waren nicht einfach für Frauen in der Kirche. Auch nicht für die Organistin Antonia Franzen, die nur mit einer Ausnahmegenehmigung des Domvikariats die Orgel in St. Ludgerus spielen durfte. Manchen Priester interessierte das nicht, doch die resolute Frau setzte sich am Ende durch, erinnert sich ihr Sohn Theo Rüschoff. Von Christiane Husmann


Di., 24.12.2019

Obdachlose am Hauptbahnhof Der Engel kocht Tomatensuppe

Auch wenn das Ganze eine ernste Angelegenheit ist, ist Elke Dokus am Bremer Platz in Münster das Lachen nicht vergangen. Der Kreis der „Kundschaft“ ist groß.

Sendenhorst/Münster - Die Sendenhorsterin Elke Dokus kümmert sich in Münster um Obdachlose und Gestrandete – und das ehrenamtlich und aus eigenem Antrieb. Die WN-Redaktion hat sie und ihre „Kundschaft“ am Rande des Bremer Platzes besucht. Elke Dokus hat nicht nur Tomatensuppe mitgebracht. Von Josef Thesing


Mo., 23.12.2019

Auch das dritte „Singen im Rudel“ lockt Groß und Klein ins Ludgerushaus Volles Haus und beste Stimmung

Auch die dritte Auflage des „Singens im Rudel“ lockte viele Sänger ins Ludgerushaus und sorgte für weihnachtliche Stimmung.

Albersloh - Im Ludgerushaus wurde wieder „im Rudel“ gesungen. Viele Albersloher machten mit. Von Christiane Husmann


Mo., 23.12.2019

Die Männer der Rockband „REED“ sind zwischen 45 und 70 Jahren jung Sechs Jungs im besten Alter

Das sind „Reed“: Harald Menzel, Wilfried Zimmermann, Klaus Bauer, Ulrich Detzner, Oliver Kortendieck und Tobias Becker (v.li.). Sie treten in der „Titanic“ auf.

Sendenhorst/AlberslohDrensteinfurt - Von den sechs Jungs, die in der Scheune jede Menge Krach machen, stammen vier aus Sendenhorst, einer aus Albersloh (Ulrich Detzner), und der Keyboarder Wilfried Zimmermann wohnt in Hamm-Bockum. Und sie sind im besten Alter. Der Senior ist um die 70, und das „Küken“ der Band zählt 45 Lenze. Von Josef Thesing


So., 22.12.2019

Helferteam um Alfons Bock baut Krippe in St. Ludgerus-Kirche auf Der erste König ist schon da

Beim alljährlichen Krippenbau kommen die Helfer, zu denen Sebastian Sievers, Christof „Hülse“ Hülsmann, Jens Bruland, Alfons Book und Lukas Pälmke (v.li.) gehören, arbeitend in Weihnachtsstimmung.

Albersloh - Abgeschirmt von der vielerorts kursierenden Weihnachtshektik wird in der Ludgerus-Kirche fleißig gewerkelt. Alfons Book und seine Helfer bauen die Krippe auf, die in der Weihnachtszeit der Heiligen Familie Obdach bieten und bei den Kirchenbesuchern für Besinnlichkeit sorgen soll. Von Christiane Husmann


Sa., 21.12.2019

Langjährige Vorstände gehen in den Ruhestand „Es war eine tolle Zeit“

Vorstandschef Andreas Hartleif (Mi.) verabschiedete die Vorstandskollegen Bonifatius Eichwald (li.) und Dr. Andreas W. Hillebrand.

Sendenhorst - Die VEKA AG hat zwei Vorstände in den Ruhestand verabschiedet. Bonifatius Eichwald und Dr. Andreas W. Hillebrand waren viele Jahre für das Unternehmen tätig. Von Josef Thesing


Sa., 21.12.2019

Unternehmensgruppe steigert erneut den Umsatz Mitarbeiter spenden viel Beifall

750 Mitarbeiter nahmen an der Betriebsversammlung in der Ahlener Stadthalle teil.

Sendenhorst - 750 Mitarbeiter nahmen an der Betriebsversammlung der VEKA-Aktiengesellschaft in der Ahlener Stadthalle teil. Sie erlebten einen unterhaltsamen Auftritt der Azubis und gute Zahlen, die Vorstandsvorsitzender Andreas Hartleif präsentierte. Von Josef Thesing


251 - 275 von 2083 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.