Do., 25.07.2019

Ortsumgehung für Albersloh BfA: Teilstück ist schneller umsetzbar

Von der Landesstraße 586 könnte nach den Vorstellungen der BfA bald ein erstes Teilstück der Ortsumgehung am Gewerbegebiet vorbei zur Alverskirchener Straße führen.

Albersloh - Die BfA schlagen vor, schnell ein Teilstück für die Albersloher Ortsumgehung zu bauen. Das sollte von der Landesstraße 586 – aus Richtung Sendenhorst – am Gewerbegebiet vorbei zur Alverskirchener Straße führen. Von Josef Thesing

Do., 25.07.2019

Kinder- und Jugendkunstschule entwickelt sich „KreAktiv“ feilt am Profil

Carina Hindersmann und Matthias Greifenberg stellen die neue Kinder- und Jugendkunstschule „KreAktiv“ als Erweiterung der Muko vor.   Carina Hindersmann und Matthias Greifenberg stellen die neue Kinder- und Jugendkunstschule „KreAktiv“ als Erweiterung der Muko vor.

Sendenhorst - Seit etwa einem Jahr gibt es unter dem Dach der Muko im Gebäude an der Straße „Auf der Geist“ das Ressort „KreAktiv – die Kinder- und Jugendkunstschule“. Schwerpunkte sind die Bereiche Tanz, Musik und Kunst. Nun soll das Profil der Angebote geschärft werden. Von Annette Metz


Mi., 24.07.2019

Seniorin gerät unter Lkw Schwerer Unfall auf dem Westtor

Eine Polizistin markierte auf dem Westtor die Unfallstelle. Das Fahrrad landete unter dem linken Vorderrad.

Sendenhorst - Eine Seniorin ist im Mittwochvormittag von einem Lkw angefahren worden. Dabei wurde sie schwer verletzt. Von Josef Thesing


Mi., 24.07.2019

Offene Jugendarbeit hat viel zu tun Immer öfter ein schwieriger Spagat

Petra Berg (li.) und Steffi Herrera Riekens haben in den beiden Jugendzentren viel Arbeit. Die Probleme, die die Kinder und Jugendlichen mitbringen, werden zunehmend komplexer.

Sendenhorst - Seit einiger Zeit geht es in den Jugendzentren „Hotspot“ und „MeetU“ immer öfter darum, junge Menschen in schwierigen, ja sogar prekären Lebenssituationen zu begleiten, Hilfestellung zu geben oder Hilfe zu vermitteln. Die Sozialarbeiterinnen Stefanie Herrera Riekens und Petra Berg haben viel zu tun. Von Annette Metz


Anzeige

Di., 23.07.2019

Darleen Schulte gehört zu den besten Kaufleuten im Gesundheitswesen Der Oma und dem Ruf gefolgt

Darleen Schulte (2.v.re.) freut sich über ihren sehr guten Abschluss als Kauffrau im Gesundheitswesen. Ihr gratulierten Dr. Ansgar Klemann (Geschäftsführer des St.-Josef-Stifts, re.), Ausbildungskoordinatorin Laura Harms und Personalleiter Gregor Fauser.

Sendenhorst - Darleen Schulte hat ihre Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen. Sie wurde im St.-Josef-Stift ausgebildet. Dort arbeitet sie auch weiter im Patientenmanagement.


Di., 23.07.2019

Eine junge Köchin und zwei Hotelfachfrauen lieben ihren Beruf Sie wissen, was sie wollen

Sie alle mögen ihren Beruf: Reinhard Drees, Emilia Koslowska, Thomas Bartmann, Aileen Westphal, Elisabeth Bartmann, Paulina Dudkowska und Martina Rabeneck (v.li.).

Sendenhorst - Das Landhotel Bartmann hat zum ersten Mal gleich drei junge Frauen ausgebildet – eine zur Köchin und zwei zu Hotelfachfrauen. Die drei Ex-Azubis lieben ihren Beruf und werden ihn weiter ausüben. Das ist in der Branche bei jungen Menschen nicht selbstverständlich. Von Josef Thesing


So., 21.07.2019

Nach 20 Jahren endet „Tschernobyl-Aktion“ „Aber die Freundschaft bleibt bestehen“

Zum Gruppenfoto mit den Kindern aus Weißrussland stellten sich viele der Leute auf, die die Tschernobyl-Aktion auch in diesem Jahr unterstützten.

Albersloh - Die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl liegt 33 Jahre zurück. „Die Kinder kommen in unsere Gemeinde, um ihr Immunsystem innerhalb von nur drei Wochen nachweislich zu stärken und einige unbeschwerte und sicher unvergessliche Wochen zu verbringen“, erklärt Ludger Breul von der Tschernobyl-Aktion. Doch damit ist jetzt Schluss. Von Christiane Husmann


Sa., 20.07.2019

Förderverein engagiert sich seit 25 Jahren für das sozio-kulturelle Zentrum „Herr Siekmann“ und sein Haus

Jürgen Krass ist der Vorsitzende des Fördervereins Haus Siekmann, den es nun seit 25 Jahren gibt. Jedes Jahr wird ein hochwertiges Kulturprogramm organisiert.

Sendenhorst - Der Förderverein Haus Siekmann besteht seit 25 Jahren. Er hatte sich gebildet, nachdem seinerzeit die Sanierung des Gebäudeensembles beschlossen worden war. Der Vorsitzendes des Vereins, Jürgen Krass, blickt in die Vergangenheit, die Gegenwart und vor allem in die Zukunft. Von Josef Thesing


Do., 18.07.2019

Haupthaus aus Albersloh erstrahlt im Freilichtmuseum Detmold in neuem Glanz Schulten wollten es fein haben

Das LWL-Museum hat das Haupthaus, das ursprünglich auf den Hof Schulte Bisping in der Bauerschaft Alst stand, im Inneren nun so gestaltet, wie es früher einmal gewesen sein soll – inklusive roter Uhr.

Albersloh - Ursprünglich stand es auf dem Hof Schulte Bisping in der Bauerschaft Alst. Seit 1969 befindet sich das damalige Haupthaus im Freilichtmuseum Detmold. Dort wurde es im Inneren in den prachtvollen Zustand versetzt, den das Gebäude um 1800 gehabt haben soll.


Mi., 17.07.2019

Ausstellung von Gesellenstücken Junge Tischler bauen wunderbare Möbel

Merle Hellmann aus Lippstadt (oben, li.) holte mit ihrem Schmuckschrank den ersten Platz. Die Innung ehrte die Gesellen und Ausbilder, für die es viel Beifall gab, mit Urkunden. Dennis Kemper aus Telgte (unten, re.) hat einen tollen Schuhschrank gebaut.

Sendenhorst - Sie haben wunderbare Möbel gebaut. Nun zeigen junge Tischler in der Sendenhorster Sparkasse ihre Gesellenstücke. Von Josef Thesing


Di., 16.07.2019

Berthold Streffing tritt nicht erneut als Bürgermeisterkandidat an Im Herbst 2020 ist Schluss

Berthold Streffing, hier mit seiner Stellvertreterin Bettina Küch-Wallmeyer, kandidiert 2020 nicht erneut für das Bürgermeisteramt.

Sendenhorst - Bei der Bürgermeisterwahl im Herbst 2020 tritt Amtsinhaber Berthold Streffing nicht erneut an. Er ist dann 57 Jahre alt – und will es in einer anderen Position etwas ruhiger angehen lassen. Das hat er am Dienstagnachmittag angekündigt. Das Arbeitspensum eines Bürgermeisters sei immens. Von Josef Thesing, Annette Metz


Di., 16.07.2019

Unternehmen präsentieren ihre Ausbildungsangebote Messe steht in den Startlöchern

Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Unternehmen und Dienstleistungsbetriebe ihre Ausbildungsplätze auf der Berufsinformationsmesse vorstellen.

Sendenhorst/Albersloh - Am Donnerstag, 19. September, findet die nächste Berufsinformationsmesse statt. Dazu legt die Stadt auch einen neuen Ausbildungs- und Praktikumsführer auf.


Mo., 15.07.2019

Fleischerei unterstützt Jugendfeuerwehr Mit Lavendel und Besonnenheit

In der Wurstküche von Hermann Meier haben sich Tobias Litoborski, Maximilian Hummel, Laurenz Große Perdekamp und Paul Feldmann (v.l.) umgeschaut und werben für die Feuerwehrwurst.

Albersloh - Hermann Meier hat eine „Feuerwehrwurst“ kreiert. Sie enthält unter anderem Lavendes. Vom Verkauf jedes Kilos gehen zwei Euro an die Jugendfeuerwehr. Von Christiane Husmann


Mo., 15.07.2019

Landwirte legen Blühstreifen an Die ganze Wiese summt

Drei Landwirte im Blühfeld: Winfried Budde, Andreas Teiner und Burkhard Schulze Dernebockholt (v.li.) freuen sich, dass die Insekten dieses Areal gerne anfliegen.

Sendenhorst/Albersloh - Landwirt Winfried Budde hat auf 5000 Quadratmetern ein kleines Paradies für Insekten angelegt. Er beteiligt sich am freiwilligen Blühstreifenprogramm. Derzeit bevölkern jede Menge Hummeln die Wiese, auf der im Moment „Phacelia“ blüht – auch „Bienenfreund“ genannt. Weitere Pflanzen folgen. Von Josef Thesing


Sa., 13.07.2019

Weiteres Sanierungsprojekt der Eigenbetriebe Dieses Pumpwerk hat es hinter sich

Momentan ist nicht viel Platz, um die Pumpen mit ihren schweren Bauteilen für die Wartung in dem engen, sechs Meter tiefen Kellerraum auseinanderzunehmen, wie Klaus Neuhaus (r.) und Sven Knauff (kl. Foto) zeigen. Das soll sich nach der Sanierung der Anlage und der Steuerung, bei der neue Technik verbaut wird, ändern.

Sendenhorst - Das Pumpwerk an der Kopernikusstraße stammt aus dem Jahr 1982. Es wurde in den 1990-er Jahren erweitert. Und auch die Pumpen – vier an der Zahl – wurden schon ausgetauscht. Dennoch: Die Technik hat sich inzwischen mit Siebenmeilenstiefeln weiterentwickelt. Daher wird in den nächsten etwa zweieinhalb Monaten dort eine Baustelle der städtischen Eigenbetriebe abgearbeitet. Von Annette Metz


Sa., 13.07.2019

Bauarbeiten am Haus Siekmann haben begonnen Das Ende eines zähen Ringens

Erster Spatenstich vor dem begonnenen Rohbau: Hans-Jürgen Reese von der Baufirma Zumdick, Heimatvereinsvorsitzender Christian Hölscher, Josef Schmedding, Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt, Bürgermeister Berthold Streffing, Architekt Carl Altefrohne, Fördervereinsvorsitzender Jürgen Krass und Daniel Fühner vom Dienstbereich Planen und Bauen (v.li.).

Sendenhorst - Viele Jahre wurde politisch darum gerungen. Nun haben die Bauarbeiten für den Anbau ans Haus Siekmann begonnen. Aus den früheren Ideen für ein Stuhllager ist jetzt ein modernes „Multifunktionsgebäude“ geworden, das die Nutzungsmöglichkeiten des Hauses erweitert. Von Josef Thesing


Sa., 13.07.2019

Entlassfeier an der Ludgerusschule Ein Hoch auf die Grundschulzeit

Raubbau an der Natur oder eine gemeinsame Zukunft?, fragten sich die „Feldmäuse“ im Theaterstück „Mats und die Wundersteine“.

Albersloh - Das war’s: Die Ludgerusschule hat ihre Viertklässler mit einem schönen Programm entlassen. Von Christiane Husmann


Fr., 12.07.2019

Neue Haltepunkte für die WLE Fünf Meter vom Zug zum Bus

Am Rande des Baugebietes Kohkamp soll die neue „Verkehrsstation“ etwa hier an der Bahnlinie entstehen.

Sendenhorst/Albersdloh - Nachdem der Verkehrsausschuss des Landtags „Ja“ zur Reaktivierung der WLE gesagt hat, gibt es auch bereits erste Pläne für die Haltepunkte in Sendenhorst und Albersloh. Von Josef Thesing


Fr., 12.07.2019

„AAV“ beginnt mit Abrissarbeiten in der kommenden Woche Der alten Kläranlage geht‘s jetzt an den Kragen

Die alte Kläranlage „Am Helmbach“ wird in den kommenden Wochen abgerissen. Das Gelände wird saniert und dann für eine Wohnbebauung überplant.

Sendenhorst - Am kommenden Mittwoch geht es los: Die Abriss- und Aufbereitungsarbeiten auf dem Gelände der alten Kläranlage beginnen. Innerhalb von vier Wochen werden die oberirdischen Anlagen zurückgebaut und die unterirdischen Becken, Leitungen und sonstigen Anlagen bis zu einer Tiefe von vier Metern abgebrochen.


Do., 11.07.2019

Zweiter Rettungsweg für das Haus Siekmann Kosten laufen aus dem Ruder

Steffie Herrera-Riekens (re.) und ihrer Kollegin Petra Berg fiel ein Stein vom Herzen, als sie von der Entscheidung des Ausschusses erfuhren, dass die zweite Treppe nicht in den Wintergarten führt.

Sendenhorst - Die Kosten für einen zweiten Rettungsweg im oder am Haus Siekmann sind aus dem Ruder gelaufen. Für die beschlossene Außentreppe und einige notwendigen baulichen Änderungen müssen rund 450 000 Euro ausgegeben werden. Das Jugendwerk freut sich darüber, das die Treppe nicht in den Wintergarten führt. Von Josef Thesing


Do., 11.07.2019

Neues VHS-Programm wird vorgestellt Auch die Mondlandung ist dabei

Ahlens Bürgermeister Dr. Alexander Berger und der Sendenhorster Bürgermeister Berthold Streffing stellten das neue VHS-Programm gemeinsam mit VHS-Leiterin Nadine Köttendorf und Jan Schwering von der Drensteinfurter Stadtverwaltung (v.li.) vor.

Sendenhorst/Drensteinfurt - Die VHS hat das neue Programm vorgestellt. Das Heft wird in diesen tagen an alle haushalte verteilt. Von Dierk Hartleb


Do., 11.07.2019

VEKA-Mitarbeiter spenden für ambulanten Kinder- und Hospizdienst Hamm „Rest-Cents“ für die Ehrenamtlichen

Marco Wehrmacher, Lagermitarbeiter bei VEKA (li.), und Christian Angsmann aus der Elektrotechnik (re.) freuten sich ebenso wie ihr Kollege aus dem „Rest-Cent-Team“, David Beckers, die Spende der VEKA-Mitarbeiter an Nicole Muesmann (2.v.li.) und Vera Kramer zu übergeben.

Sendenhorst - Die VEKA-Mitarbeiter setzen ihre „Rest-Cent“-Aktion fort. Diesmal profitiert der ambulante Kinder- und Hospizdienst Hamm.


Mi., 10.07.2019

Großes Mitarbeiterfest Mit Teamgeist auf die „Tour de Jupp“

Teamwork war groß geschrieben bei den Gruppenaufgaben der legendären „Tour de Jupp“ von Krankenhaus, Reha-Zentrum und „Perfekt Dienstleistungen“.      

Sendenhorst - Die Radsportwelt schaut auf die Tour de France, das St.-Josef-Stift auf die „Tour de Jupp“: Bei der legendären Radtour rund um Sendenhorst schwangen sich am Samstag Teams aus dem St.-Josef-Stift, dem Reha-Zentrum und von „Perfekt Dienstleistungen“ in den Sattel, um gemeinsam die schöne Route zu genießen und Aufgaben in Teamwork zu lösen.


Di., 09.07.2019

Schützengesellschaft feiert rauschendes Fest Auf High Heels durch die Baustelle

Feiern was der Zeltboden hergibt, lautete das Motto auf dem durchtanzten Königsball.

Albersloh - Der Himmel hielt dicht, die Stimmung war toll und das ganze Dorf war auf den Beinen. Was will man mehr? Auch in diesem Jahr kann Albersloh wieder auf ein königliches Schützenfest blicken, das wohl allen in bester Erinnerung bleiben wird. Von Christiane Husmann


Di., 09.07.2019

Projektabschluss „Jugend und Politik“ Das geht auch junge Leute an

18 Schüler der Montessori-Gesamtschule hatten am Projekt „Jugend und Politik“ teilgenommen. In der jüngsten Ratssitzung bekamen sie ihre Bescheinigungen von Bernhard Daldrup (stehend 5.v.r.) überreicht.

Sendenhorst - Politik – Was geht mich das an? Das ist eine Fragen, die 18 Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule in Zukunft ganz bestimmt beantworten können. Sie nahmen über acht Wochen an dem Projekt „Jugend und Politik“ teil Von Annette Metz


501 - 525 von 2112 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.