Do., 09.01.2020

Statistik der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus 60 Austritte sind neuer Rekord

60 Menschen haben der katholischen Kirchengemeinde im vergangenen Jahr den Rücken gekehrt.

Sendenhorst/Albersloh - Die Kirchengemeinde hat ihre Statistik für 2019 vorgelegt. Auf der einen Seite gibt es einen Rekord an Kirchenaustritten, auf der anderen aber auch mehr Gottesdienstbesucher. Von Josef Thesing

Do., 09.01.2020

„Runder Tisch“ zum Jugendtreff „Es darf kein rechtsfreier Raum werden“

Bürgermeister Carsten Grawunder (li.) und Stadtjugendpfleger Rüdiger Pieck (re.) besprachen mit Initiator Malte Mentrup sowie René, Ben und Lion, welche Wünsche sie haben und wie sich diese möglicherweise realisieren lassen.

Drensteinfurt - Einen Ort, an dem sie sich mit 20, 30 Leuten treffen und chillen können, das wünscht sich eine Gruppe junger Erwachsener. Der Kulturbahnhof scheint nicht geeignet. Bei einem „Runden Tisch“ der Initiatoren mit dem Bürgermeister und dem Stadtjugendpfleger wurden nun erste Ideen besprochen. Von Simon Beckmann


Do., 09.01.2020

Eigenbetriebe der Stadt schon seit Jahren auf dem Energiespar-Pfad Für die Zukunft weiter optimieren

Die Eigenbetriebe haben als Ersatz für den alten Kontroll- und Bereitschaftswagen ein neues E-Fahrzeug angeschafft. Werksausschuss-Vorsitzender Timo Lütke Verspohl, Klaus Neuhaus (Leiter der Eigenbetriebe) und Sven Knauff (Betriebsleiter der Kläranlage, v.li.) freuen sich über die Neuanschaffung.Das erste von zunächst zwei neuen Gebläsen wurde inzwischen aufgebaut. Das Gebläse versorgt die in den Klärbecken vorhandenen Bakterien mit dem notwendigen Sauerstoff.21 neue LED-Lampen sorgen ab sofort für mehr Sicherheit auf dem Gelände bei gleichzeitiger Energieeinsparung.

Sendenhorst - Energiesparen ist ein Gebot der Zeit – auch für die Eigenbetriebe der Stadt Sendenhorst. Dort wird schon seit vielen Jahren immer wieder an Optimierungen gearbeitet. „In den vergangenen zehn Jahren haben wir den Energieverbrauch durch Optimierungsmaßnahmen um 30 Prozent gesenkt“, erklären Klaus Neuhaus. Von Annette Metz


Mi., 08.01.2020

K21: Unterführung soll im Sommer saniert werden Vollsperrung – fast – überflüssig

Der sogenannte „Trog“ im Bereich der Bahnunterführung an der Schützenstraße ist seit langem marode. Die bereits für 2019 geplanten und aus bautechnischen Gründen verschobenen Sanierungsarbeiten sollen nun nach Möglichkeit im Sommer beginnen.

Drensteinfurt - Eigentlich sollten die Arbeiten bereits abgeschlossen sein. Aus bautechnischen Gründen wurde die Sanierung der Bahnunterführung an der Schützenstraße allerdings verschoben. Nun liegt das fertige Konzept vor. Starten sollen die etwas fünfmonatigen Arbeiten im Sommer. Von Dietmar Jeschke


Anzeige

Mi., 08.01.2020

Defekte Technik am Bahnübergang Streckenposten ersetzen die Kamera

Aus dem Auto heraus behält ein Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn den Übergang jederzeit im Auge, damit trotz des technischen Defekts an der Überwachungskamera nichts passiert.

Rinkerode - Autos mit ortsfremden Kennzeichen, die seit etwa zwei Wochen am Rinkeroder Bahnhof parken. Darin Männer, die stets den Bahnübergang im Blick behalten. Was es damit auf sich hat, hat ein Sprecher der Deutschen Bahn auf Anfrage erklärt. Von Nicole Evering 


Mi., 08.01.2020

Großes JCC-Karnevalswochenende Disco, Prunksitzung und Kinderbelustigung

Junggesellen-Vorsitzender Sebastian Ringhoff (li.) und Karnevalsprinz Christopher Fels laden Jung und Alt zum großen Karnevalswochenende des JCC Ende Februar ein.

Drensteinfurt - Auch in Drensteinfurt dürfen die Jecken ein Wochenende lang Spaß haben. Dafür will der „Junggesellen Carneval Club“ sorgen. Das Highlight wird natürlich wieder die Prunksitzung sein, der Vorverkauf dafür startet jetzt.


Mi., 08.01.2020

Drei Künstlerinnen präsentieren ihre Arbeiten im Sozial-Zentrum „Fels“ Vom Sehen und Finden in der Natur

Vom Sehen und Finden in der Natur handelt die Ausstellung mit dem Titel „Wilde Karde“ in der Brigitte Denker, Silke Metze Lördemann und Maike Denker (v.l.) ab Sonntag ihre Werke im Sozial-Zentrum „Fels“ präsentieren.

Albersloh - Maike Denker, Silke Metze Lördemann und Brigitte Denker präsentieren an drei Sonntagen ihre Werke im Sozial-Zentrum „Fels“. Ob Objektcollagen, Aquarelle oder Installationen – ganz unterschiedlich werden Dinge aus der Natur in Szene gesetzt. Von Christiane Husmann


Di., 07.01.2020

Dreikönigssingen in Drensteinfurt Helfende Hände im Hintergrund

45 Kinder und Jugendliche und beinahe ebenso viele Helfer engagieren sich für das Dreikönigssingen in Drensteinfurt.

Drensteinfurt - An vielen Türen in Stewwert, Mersch und in den umliegenden Bauerschaften haben die Sternsinger in den vergangenen Tagen geklingelt und so etwa 400 Familien erreicht. In zehn Gruppen aufgeteilt, haben die 22 Mädchen und 23 Jungen den Segen gebracht und Spenden für den guten Zweck gesammelt.


Di., 07.01.2020

Feuerwehrleute aus Sendenhorst und Kirchberg besichtigen Dortmunder Wache Hafenrundfahrt auf dem Löschboot

Feuerwehr-Angehörige aus Kirchberg und Sendenhorst besuchten die Berufsfeuerwehr in Dortmund. In Begleitung des Alberslohers Frank Rüdiger (2.v.l) bekamen die Besucher tiefe Einblicke in die Arbeit der Dortmunder Kollegen.Mit dem Löschboot der Dortmunder Feuerwehr ging es auf eine kleine Hafenrundfahrt. 50 Meter in die Höhe wurden die Gäste aus Sendenhorst und Kirchberg mit der Drehleiter befördert (li.). Und natürlich wurde über die Gerätschaften auch ausführlich gefachsimpelt (re.).

Sendenhorst - Die Sendenhorster Feuerwehr hatte am Wochenende Besuch von einer Abordnung der Feuerwehr aus der Partnerstadt Kirchberg. Ein besonderes Highlight hatten die Gastgeber für ihre Gäste vorbereitet. Zusammen ging es nach Dortmund, wo die Möglichkeit bestand, das Löschboot der ortigen Berufsfeuerwehr zu besichtigen. Von Dirk Vollenkemper


Mo., 06.01.2020

Thronausflug der Martinus-Schützen Hauptbahnhof! Bitte einsteigen

Thomas Glatzel, Christian Hölscher und Christof Hülsmann nahmen die alte Dampflok aus nächster Nähe unter die Lupe.So funktioniert also „ene Dampfmaschin‘“. In der „Feuerzangenbowle“ von Heinrich Spörl hätte man seine Freude an so einem Anschauungsobjekt gehabt.Bitte Einsteigen! Die zahlreichen Zusteiger in Sendenhorst mussten den Zug erst einmal erklimmen.

Sendenhorst - Zu einem Thronausflug der ganz anderen Art, hatte das Königspaar der Sendenhorster Martinus-Schützen, Christian Hölscher und Mechthild Erdenberger, am Wochenende eingeladen. Bereits am frühen Samstagmorgen trafen sich die Ausflugsteilnehmer am alten Sendenhorster Bahnhof, um dann mit der Dampflok nach Warstein zu fahren. Von Dirk Vollenkemper


Mo., 06.01.2020

Winterfest der Feuerwehr Kameraden genießen ihren Abend

Die Kameraden der Feuerwehr genossen ihr Winterfest in der „Waldmutter“ in vollen Zügen. Es wurde gelacht, getanzt, geschunkelt und geplaudert.

Sendenhorst - Ein gelungenes und schwungvolles Winterfest feierte die freiwillige Feuerwehr Sendenhorst am Samstagabend. Zahlreiche Gäste aus der aktiven Wehr, aus der Ehrenabteilung, aus der Stadt- und Feuerwehrkapelle sowie die Gäste aus der Partnerstadt Kirchberg, hatten sich nach der Abendmesse auf den Weg in den Saal der Waldmutter gemacht. Von Dirk Vollenkemper


Mo., 06.01.2020

Sternsinger in allen Ortsteilen unterwegs „Ihr seid eine große Hilfe“

Der Startschuss der Aktion in Walstedde fiel am Freitagnachmittag mit dem Aussendungsgottesdienst in der St.-Lambertus-Kirche.

Walstedde/Drensteinfurt/Rinkerode - Viele kleine Könige und Sternträger waren am Wochenende in allen Ortsteilen Drensteinfurts für den guten Zweck unterwegs. Zu den fast 150 aktiven Kindern und Jugendlichen gesellten sich zahlreiche Helfer und Unterstützer, ohne die die Spendensammlung so nicht möglich wäre. Von Simon Beckmann, Malte Oberhoff und Nicole Evering


So., 05.01.2020

Sternsinger aller Generationen bringen den Segen „Und der Text sitzt ja noch …“

Auch in Albersloh machten sich die Sternsinger in ihren Gewändern auf den Weg zu den Menschen. Für die erwachsenen Sternsinger wie Walter Kofoth gab es bei Theo Geschermann ein wärmendes Schnäpschen in den Löffel als Dank für die Unterstützung der Hilfsaktion. Die Albersloher wissen den Einsatz der Sternsinger zu schätzen und versorgen sie in den Bauerschaften gerne mit einer warmen Mahlzeit, so wie es Annette Fry für diese Gruppe mit Fahrer Dirk Vosseberg vorbereitet hat.

Albersloh - Das Wetter am Wochenende war schmuddelig. Aber egal: In Albersloh waren es über 40 Sternsinger aus allen Generationen, die sich für die gute Sache den Wind um die Ohren pusten ließen. „Wir wissen ja, wofür wir das tun“, lautete der Tenor der Segenbringer. Von Christiane Husmann


So., 05.01.2020

Termine im „Jahr der Artenvielfalt“ Von Vögeln, Bienen und Fröschen

Naturschützer beobachten mit Sorgen den Rückgang der Artenvielfalt (im Bild ein Schwalbenschwanz). Dazu hat die Stadt mit Unterstützung von Nabu und VHS ein Themenjahr organisiert.

Drensteinfurt - Das von der Stadt Drensteinfurt ausgerufene „Jahr der Artenvielfalt“ geht in die zweite Runde. Erneut stehen viele Termine im Veranstaltungskalender, die Jung und Alt für die Natur und deren Bewohner sensibilisieren sollen.


Sa., 04.01.2020

Ehepaar Rohrkemper zu Besuch in Rinkerode 17 000 Namen im Stammbaum

Robert und Louise Rohrkemper (Mi.) waren für eine Woche zu Besuch in Rinkerode. Dort trafen sie sich unter anderem mit Dieter Kroos (li.) aus Hiltrup, zu dessen Frau ebenfalls eine verwandtschaftliche Beziehung besteht, sowie mit Manfred Blanke, dessen Familie früher in der Nachbarschaft gewohnt hat.

Rinkerode - Robert R. Rohrkemper lebt in Grass Lake im US-Bundesstaat Michigan. Doch seine Vorfahren kommen aus Rinkerode. Die hießen damals noch Rohrkämper, Feldmann und Achtermann. Fast eine Woche waren Robert und seine Frau Louise nun zu Besuch im Davertdorf, haben Verwandte und Bekannte besucht. Von Nicole Evering


Sa., 04.01.2020

Küchenanbau im St.-Josef-Stift vollendet „Dankbar, dass wir bleiben konnten“

Freude über den erreichten Meilenstein: Im Dezember wurde das Projekt Küchenerweiterung im St.-Josef-Stift vollendet. Das Team der Küche stieß gemeinsam mit Krankenhausverantwortlichen auf den Abschluss der Baumaßnahme an.

Sendenhorst - Das Küchenteam des St.-Josef-Stifts spielt in punkto Patientenzufriedenheit eine wichtige Rolle. Jetzt stießen die Mitarbeiter mit Geschäftsführer Dr. Ansgar Klemann und Kuratoriumsvorsitzendem Werner Strotmeier auf den im Dezember abgeschlossenen Umbau der Küche an.


Fr., 03.01.2020

KöB St. Martin zieht positive Bilanz 27 530 Mal Medien ausgeliehen

Aus über 7400 Medien konnten die Nutzer der Bücherei St. Martin im vergangenen Jahr auswählen.

Sendenhorst - Das Team der Bücherei St. Martin hat am Sonntag nach der letzten Ausleihe im Jahr 2019 die Statistik erstellt und ausgewertet. Demnach wurden 2019 insgesamt 27 530 Mal Romane, Sachbücher, CDs und DVDs oder Tonies ausgeliehen.


Fr., 03.01.2020

„Wintercamp on tour“ Wanderung über den Eggekamm

„Wintercamp on tour“ lautet in diesem Jahr wieder die Devise. Für die Teilnehmer geht es an zwei Tagen von Detmold nach Sandebeck, insgesamt sind 35 Kilometer zu bewältigen.

Drensteinfurt - 35 Kilometer sollen an zwei Tagen zu Fuß zurückgelegt werden: Zum diesjährigen „Wintercamp“ Anfang Februar laden das Jugendwerk „Driwa“ und die Teamschule ein. Mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen ab elf Jahren, die sich diese Strecke zutrauen.


Fr., 03.01.2020

„Politisch-kulturelle Wochen“ der VHS in Sendenhorst und Drensteinfurt Die Vorgeschichte des Mauerfalls

Die erste Veranstaltung in der Reihe der „Politisch-kulturellen Wochen“ in Sendenhorst ist ein Kino-Abend, der von der Flucht zweier Familien mit einem Ballon aus der DDR erzählt.

Sendenhorst/Drensteinfurt - Mit den Ereignissen, die zum Fall der Mauer vor 30 Jahren führten, beschäftigen sich die „Politisch-kulturellen Wochen 2020“ der Volkshochschule in Ahlen, Sendenhorst und Drensteinfurt. In Sendenhorst wird am 9. Januar ein Film über eine Ballonflucht gezeigt.


Do., 02.01.2020

Konzert von „conTAKT“ Ein Geschenk des Himmels

Das Weihnachtssingen steht dieses Mal unter dem Motto „Ein Geschenk des Himmels“. Der Gesang des Chores „conTAKT“ wird erneut durch Instrumentalmusik abgerundet.

Drensteinfurt - Es ist mittlerweile gute Tradition, dass die Weihnachtszeit in Drensteinfurt mit einem Konzert des Chores „conTAKT“ zu Ende geht. Das diesjährige Weihnachtssingen in der Pfarrkirche St. Regina am Sonntag, 12. Januar, steht unter dem Motto „Ein Geschenk des Himmels“.


Do., 02.01.2020

Kinder- und Jugendrheumatologie: Dr. Gerd Ganser geht in den Ruhestand Der Teamchef verabschiedet sich

Seit 30 Jahren besteht die Klinik für Kinder- und Jugendrheumatologie am St.-Josef-Stift. Ebenso lange ist Dr. Gerd Ganser Chefarzt dieser Klinik. Mit Beginn des Jahres 2020 verabschiedet er sich nun in den Ruhestand.  

Sendenhorst - Es gibt so Momente im Leben, da passt einfach alles zusammen. Man ist zur richtigen Zeit am richtigen Ort und trifft die richtigen Menschen, die es möglich machen, ein Lebenswerk auf die Beine zu stellen. So einen Moment erlebte Dr. Gerd Ganser im Jahr 1989, als er sich entschloss, am St.-Josef-Stift in Sendenhorst eine Kinder- und Jugendrheumatologie aufzubauen. Von Annette Metz


Do., 02.01.2020

Nachgefragt: Was wünschen sich die Rinkeroder für 2020? Gesundheit – und ein Grundstück

Die Rinkeroder Christian Bruns, Ulrike Röger und Thomas Beuckmann haben für das neue Jahr gar keine großen Wünsche – außer Gesundheit, mehr Gelassenheit – und ein neues Grundstück für die Feuerwehr.

Rinkerode - In diesen Tagen wünscht man einander auch in Rinkerode ein gutes neues Jahr. Doch was bedeutet „gut“? Und: Was wünschen die Menschen sich und ihrem Dorf? Wir haben nachgefragt und erfahren: Viele Menschen haben immaterielle Wünsche – wie etwa Gesundheit und Gelassenheit. Von Birte Moritz


Di., 31.12.2019

Neujahrsgrüße des Bürgermeisters Die Stadt noch lebenswerter machen

Bürgermeister Berthold Streffing wünscht sich, dass Politik und Gesellschaft sich für Sendenhorst stark machen.

In seinem letzten Grußwort zum neuen Jahr als Bürgermeister blickt Berthold Streffing auf Geschafftes und Bevorstehendes.


Di., 31.12.2019

2020 wird ein aufregendes Jahr – oder vielleicht auch nicht Ein weiser Mann und eine Frau

2020 wird ein aufregendes Jahr – oder vielleicht auch nicht: Ein weiser Mann und eine Frau

Das Jahr 2019 ist in wenigen Stunden passé. Und wenn um zwölf die Sektkorken knallen, wird manch einer sicher darüber nachdenken, was 2020 für ihn persönlich und für seine Familie und Freunde bringen wird. Die Redaktion der WN hat sich beim Blick in die Glaskugel dem gewidmet, was 2020 für die Stadt parat hält – oder auch nicht. Spannend wird’s auf jeden Fall – vielleicht.


76 - 100 von 1919 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.