Mo., 11.01.2021

Corona-Impfaktion im St.-Elisabeth-Stift und im St.-Josefs-Haus Penible Vorbereitung zahlt sich aus

Bewohner Sieghard Westphal ließ sich im St.-Elisabeth-Stift von Dr. Rami Tubaileh (r.) impfen. Tarek Tubaileh assistierte dabei. Jede Impfung wurde durch die Hausleitungen dokumentiert.

Sendenhorst/Albersloh - Bei der großangelegten Corona-Impfaktion, die am Wochenende abgeschlossen wurde, ließen sich im St.-Elisabeth-Stift 146 Bewohner und Mitarbeiter impfen, im etwas kleineren St.-Josefs-Haus in Albersloh waren es 118. Die zweite Impfung folgt dann in drei Wochen, damit der vollständige Impfschutz weitere sieben Tage später erreicht ist.

So., 10.01.2021

Sakristei der Krankenhauskapelle umgebaut Alle Schätze übersichtlich geordnet

Freuen sich über den gelungenen Umbau der Sakristei der Krankenhauskapelle (v.l.): Geschäftsführer Ansgar Klemann, Pastor Fritz Hesselmann, Pfarrer Clemens Lübbers und Peter Kerkmann (Technischer Leiter).

Sendenhorst - Auf kleinerer Fläche erstrahlt die Sakristei der Krankenhauskapelle im St.-Josef-Stift in neuem Glanz. Alle Schätze, Bücher und Utensilien für die Messe haben teilweise einen neuen Platz gefunden. Die Umgestaltung wurde nötig, um ein neues Treppenhaus mit Aufzug bauen zu können.


Sa., 09.01.2021

Zehn Jahre Bürgerstiftung Sendenhorst/Albersloh Gemeinsam Gutes anstiften

Vor zehn Jahren machten sich diese Männer und Frauen von Stiftungsvorstand und

Sendenhorst - Noch gerade pünktlich vor dem Jahreswechsel erreichten die Bürgerstiftung Glückwünsche zum zehnjährigen Bestehen vom Bündnis der Bürgerstiftungen in Berlin. „Wir mussten uns leider damit abfinden, dass es 2020 nicht möglich war, unser Jubiläum zu feiern“, so der Stiftungsvorstandsvorsitzende Ulrich Habla. Trotz Corona war 2020 aber kein Jahr der Untätigkeit, heißt es weiter.


Fr., 08.01.2021

Weihnachtsbäume bleiben doch nicht liegen Kontaktlose Abholung organisiert

Die Abholung der Bäume erfolgt in kleinen Teams unter strikter Beachtung der Corona-Schutzmaßnahmen.

Sendenhorst/Albersloh - Am Samstag, 16. Januar, werden in Sendenhorst und Albersloh die Weihnachtsbäume dann doch abgeholt. Die Stadtverwaltung teilt mit, dass die Abholung in Sendenhorst gemeinsam von der KLJB Sendenhorst und den Pfadfindern durchgeführt wird. In Albersloh sammelt das Offizierscorps des Bürgerschützenvereins die Weihnachtsbäume ein.


Anzeige

Fr., 08.01.2021

SG-Schwimmtrainer organisierten alternatives Fitnesstraining 2600-Kilometer-Marke wird gejagt

Anne Schert hat die Herausforderung des Schwimmtrainer-Teams mit ihren Sport-Kollegen angenommen und sammelt tüchtig Kilometer. Per App kann die absolvierte Strecke aufgezeichnet werden.

Sendenhorst - Schwimmwettkämpfe standen bei den Sportlern der SG Sendenhorst im vergangenen Jahr mehr als selten auf dem Programm. Vielmehr ging es aufgrund der Corona-Pandemie darum, sich überhaupt anderweitig fit zu halten. Zum Jahresende hat sich das Trainerteam eine weitere Challenge für die Nachwuchstalente der SG Sendenhorst einfallen lassen. Von Dirk Vollenkemper


Do., 07.01.2021

St. Anna macht den Anfang Hohe Impfbereitschaft in der Senioren-WG

Trafen sich zum ersten Impftermin in der Seniorenwohngemeinschaft St. Anna (v.l.) Bürgermeisterin Katrin Reuscher, Florian Böke (St. Anna), Mechtild Bonse (Impfärztin), Irmgard Dieckmann (MFA), Henning Rehbaum (MdL) und Johannes Mersmann (St. Anna)

Sendenhorst - Auch in Sendenhorst ist der Impfstart nun geglückt: Am Mittwoch wurden die Bewohner und Mitarbeiter der Senioren-WG St. Anna an der Gartenstraße geimpft. Die Bereitschaft dazu war hoch.


Mi., 06.01.2021

Janine Lange engagiert sich in ihrer Freizeit als Falknerin Mit „Dobby“ im Außendienst

Auf dem Sportgelände der SG Sendenhorst geht Janine Lange mit ihrem Wüstenbussard „Dobby“ auf Kaninchenjagd.

Sendenhorst/Albersloh - Falknerin Janine Lange und Wüstenbussard „Dobby“ sind ein eingespieltes Team. Gemeinsam gehen sie auf dem Sportplatz und den Friedhöfen auf Kaninchenjagd. Unterstützt werden sie dabei noch von Claudia Schulze Tergeist sowie den Frettchen „Eddy“ und „Freddy“. Von Christiane Husmann


Mi., 06.01.2021

Eine Zeitreise in die 1960-er Jahre: als Krankenbesuche kaum erlaubt waren „Besuch beeinträchtigt Genesung“

Eine Karikatur von 1963 bringt das Dilemma auf den Punkt: Die kurzen Besuchszeiten führten dazu, dass alle Besucher auf einmal kamen und die Patienten regelrecht belagerten.

Sendenhorst - In Corona-Zeiten sind Besuche in Krankenhäusern nur eingeschränkt und in Zeiten des Lockdowns sogar zeitweise gar nicht möglich. Doch wie viel strenger waren die Besuchsregeln in früherer Zeit! Ein Blick ins Archiv des St.-Josef-Stiftes zeigt, dass lediglich an bestimmten Tagen Besuche nur in sehr engen Zeitfenstern erlaubt waren, und das galt auch für die Kinderstationen.


Di., 05.01.2021

Dr. Anne Schütte vertritt Angelika Reimers in der Seniorenberatung Kompass in vielen Lebensfragen

Angelika Reimers (l.) wird in Abwesenheitszeiten von Dr. Anne Schütte im Seniorenbüro der Laumann-Stiftung vertreten. Sie beraten in allen Fragen rund ums Älterwerden, Pflege, Pflegegrade, Wohnraumanpassung und Patientenverfügung.

Sendenhorst - Angelika Reimers gibt der Seniorenberatung der Laumann-Stiftung seit mehr als zehn Jahren ein „Gesicht“. Als feste Ansprechpartnerin in Urlaubs- und Vertretungszeiten steht nun Dr. Anne Schütte an ihrer Seite.


Mo., 04.01.2021

Chiara Gremes ist ein Ninja-Worrier Voller Einsatz an der Himmelsleiter

Chiara Gremes arbeitet bei der Veka-AG und hat sich in ihrer Freizeit dem Ninja-Sport verschrieben.

Sendenhorst - Für Chiara Gremes sind die Herausforderungen in einem normalen Fitnessstudio nicht unbedingt ausreichend.Sie hat vielmehr im Ninja-Sport ihre sportliche Erfüllung gefunden. Jüngst schaffte die Münsteranerin den Sprung in die RTL-Show Ninja Warrior.


Fr., 01.01.2021

Arbeitgeber setzt sich für unbefristeten Verbleib seiner Mitarbeiter aus Guinea ein „Wir wollen sie unbedingt halten“

Gerne arbeiten die Fachlageristen Mamadou Billo Sow (l.) und Mohamed Camara bei der Firma Weicon, die alles daran setzt, ihre Mitarbeiter auch in Zukunft halten zu können.

Albersloh/Münster - Mamadou Billo Sow und Mohamed Camara werden nicht nur vom Chef, sondern auch von den Kollegen sehr geschätzt. Nun müssen sie in ihr Geburtsland Guinea fliegen, um sich Pässe zu besorgen – mit der Angst, vielleicht nicht wieder zurückkommen zu können. Von Christiane Husmann


Do., 31.12.2020

VEKA bilanziert das Jahr 2020 Ein denkwürdiges Jahr

Zum Ende des Jahres bedanken sich Elke und Andreas Hartleif bei der kompletten Belegschaft am Standort Sendenhorst für deren außergewöhnlichen Einsatz.

Sendenhorst - „Anfang April haben wir uns gefragt, wo es in diesem Jahr wohl hingehen wird“, blickt VEKA-Vorstandschef Andreas Hartleif zurück. Was dann folgte, war angesichts der Umstände „ein denkwürdiges Jahr“ mit einem Umsatz in der gesamten Gruppe, der zum Ende dieses Jahres sogar ein wenig über dem des Vorjahres liege, bilanziert er. Von Josef Thesing


Mi., 30.12.2020

Sendenhorst Nach 33 Jahren schließt Ebbeke seine Filiale

Gestern wurden noch die letzten Regale und Einrichtungsgegenstände ausgeräumt. Ab Neujahr ist die Ära Ebbeke in Sendenhorst dann Geschichte.

Sendenhorst - Seit 33 Jahren ist die Buchhandlung Ebbeke ein fester Anlaufpunkt für Bücherfreunde in Sendenhorst – gewesen. Ab Samstag ist dieses Kapitel aber Geschichte. Denn zum 1. Januar hat sich Inhaber Reinhard Hesse entschlossen, die Sendenhorster Filiale der in Warendorf ansässigen Firma zu schließen. Von Annette Metz


Mi., 30.12.2020

Selbstsicherheitstraining für Kinder Schwierige Situationen meistern

Nadine Lasthaus möchten Mädchen ermutigen, für sich einzustehen.

Sendenhorst - Im alltäglichen Leben kommt es immer mal wieder vor, dass Kinder und Jugendliche mit gefährlichen oder bedrohlichen Situationen konfrontiert werden.Für Kinder und Jugendliche kann eine angemessene Selbstsicherheit enorm hilfreich sein. Da sind sich die 25-jährige Sozialpädagogin Nadine Lasthaus und ihre Schwester Melina sicher. Von Dirk Vollenkemper


Di., 29.12.2020

Stadt hält Schul- und Vereinssport für wichtig Hallenbad wird fit für die Zukunft

Diskutierten über das Hallenbad: B

Sendenhorst - Das Hallenbad ist ein Standortvorteil für den Sport in der Schule und im Verein. Verwaltungsorganisatorisch wird sich künftig aber etwas ändern: Bisher war das Bad dem Bereich Schule, Sport und Freizeit zugeordnet. Künftig wird es in den Bereich der Eigenbetriebe übergehen. Von Josef Thesing


Mo., 28.12.2020

Stadt untersagt Feuerwerk an zentralen Plätzen Am besten auf Raketen und Böller ganz verzichten

Die Stadt Sendenhorst untersagt an zentralen Plätzen in Sendenhorst und Albersloh das Zünden von Silvester-Feuerwerk und empfiehlt, angesichts der Corona-Pandemie generell auf das Abbrennen von Böllern und Feuerwerkskörpern zu verzichten.

Sendenhorst - „Die Stadt Sendenhorst verbietet im Rahmen einer Allgemeinverfügung zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 das Zünden von Silvester-Feuerwerk auf öffentlichen Plätzen wie in der Fußgängerzone, auf dem Marktplatz, auf dem Gelände der Pfarrkirche St. Martin und auf der Wiemhove“, heißt es in einer Pressemitteilung der Verwaltung. Von pd


Mo., 28.12.2020

28 Jahre Freundeskreis Nyang’oma/Kenia In Kenia gibt’s jede Menge Arbeit

Auf dem Schulhof freuen sich die Kinder über den Besuch aus Deutschland

Sendenhorst - Knapp 28 Jahre ist es her, da war der Sendenhorster Ulrich Tiedeken einer der Mitbegründer des Freundeskreises Nyang’oma/Kenia. In dieser Zeit hat sich viel getan in der Mission, und es gibt immer wieder neue Projekte. Tiedeken und sein Nachfolger Rolf Nettebrock erzählen. Von Dirk Vollenkemper


Mi., 23.12.2020

Weihnachtsessen ist in Corona-Zeiten anders Schwiegermutters Suppe geht auf Reisen

Eine Suppe geht auf Reisen. Die Einlage kommt separat.

Albersloh/Rinkerode - An Weihachten kam die große Familie immer zum Festtagsessen zusammen. Schwiegermutter hat eine aufwändige Suppe gekocht. Das Treffen findet diesmal nicht statt. Die Suppe gib’s trotzdem – zum Abholen bei Schwiegermutter. Von Christiane Husmann


Mi., 23.12.2020

Madleine Smykalla erhält Jugendbuchpreis der Literaturgesellschaft Im weiten Reich der Fantasie

Madleine Smykalla hat ihr erstes richtiges Buch geschrieben und dafür einen Jugendbuchpreis erhalten.

Sendenhorst - Gerne geschrieben und Geschichten erzählt hat die 17-jährige Sendenhorsterin schon immer. Nun hat Madleine Smykalla ihr erstes „richtiges“ Buch veröffentlicht. Der Fantasy-Roman „Vespia & Aurora – Schwestern der Glitzerpower“ spielt im Reich der Feen und wurde gleich mit dem Jugendbuchpreis der Deutschen Literaturgesellschaft ausgezeichnet. Von Josef Thesing


Mi., 23.12.2020

St.-Josef-Stift und Pflegenetzwerk danken ihren ehrenamtlich Engagierten Eine Tüte voller Wertschätzung

Auch die Hausleitungen des St.-Elisabeth-Stifts und des St.-Josefs-Hauses Albersloh übermittelten den Dank an die Ehrenamtlichen Helfer persönlich.

Sendenhorst - Der direkteste Weg für ein Dankeschön und Wertschätzung geht immer noch von Mensch zu Mensch. Das St.-Josef-Stift und das Pflege- und Betreuungsnetzwerk der St.-Elisabeth-Stift gGmbH suchten somit nach einem guten Weg, um zahlreichen ehrenamtlich Engagierten einen von Herzen kommenden Dank zu übermitteln.


Di., 22.12.2020

Eheleute Köster gestalten seit mehr als 40 Jahren eine imposante Krippe Sogar im Stall gilt „AHA“

Im Wohnzimmer von Peter und Ulrike Köster steht eine Krippe, die nicht nur via Schaltpult beleuchtet werden kann, sondern über faszinierende und liebevolle Details verfügt.

Sendenhorst - Die Eheleute Ulrike und Peter Köster haben ihre Krippe auch in diesem Jahr mit viel Herzblut und Fingerspitzengefühl im heimischen Wohnzimmer aufgebaut. Eine Besonderheit, die vor über 40 Jahren ins Leben gerufen wurde – an Aktualität aber nichts verloren hat. Sogar auf die „AHA“-Regel wird im Krippenbild 2020 Rücksicht genommen. Von Christiane Husmann


Mo., 21.12.2020

Ex-Banker Wolfgang Prange arbeitet ehrenamtlich als Schuldnerbegleiter Den Haushalt wieder gerade rücken

Einmal in der Woche sitzt Wolfgang Prange bei der Caritas am Schreibtisch. Wer Probleme mit Schulden hat, die eigenen Finanzen wieder ins Lot bringen möchte, kann sich vertrauensvoll an ihn wenden.

Sendenhorst/Ahlen - Er ist neu bei der Caritas – und doch ein „alter Hase“. Das versteht Wolfgang Prange genau so, wie es gemeint ist: als Kompliment. Gerade erst, mit fast 63, hat der Ex-Banker noch einmal eine Herausforderung gesucht und gefunden. Einmal in der Woche betreibt er Schuldnerbegleitung, hilft Menschen in finanzieller Not und im besten Falle auch aus dieser Not heraus.


Mo., 21.12.2020

Kooperation der Nachbarstädte in Personalfragen angestrebt Im Winter rüber ins Hallenbad

In den Wintermonaten ist im Erlbad naturgemäß nicht so viel zu tun wie während des Sommers. Eine Kooperation mit dem Sendenhorster Hallenbad könnte bewirken, dass das Freibad-Personal auch außerhalb der Saison in seinem angestammten Beruf arbeiten kann.

Drensteinfurt/Sendenhorst - Eine engere interkommunale Zusammenarbeit streben die Nachbarstädte Drensteinfurt und Sendenhorst für die Zukunft an. In welchen Bereichen genau stärker kooperiert werden könnte, das sollen Gespräche im Frühjahr zeigen, wie Bürgermeister Carsten Grawunder auf Anfrage unserer Zeitung erklärt. Von Nicole Evering, ne


Sa., 19.12.2020

Osteologisches Schwerpunktzentrum Behandlung auf höchstem Niveau

Dr. Anna Maier (St.-Josef-Stift), Martina Stangl (Qualitätsmanagement), Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Michael Hammer und Dr. Hartmut Bork (Reha-Zentrum, v.l.) freuen sich über die Zertifizierung.

Sendenhorst - Der Dachverband Osteologie hat das St.-Josef-Stift und das angeschlossene Reha-Zentrum zertifiziert. Damit wird den Einrichtungen eine besondere Kompetenz bescheinigt.


Fr., 18.12.2020

Radio im Advent Schüler betreiben eigenen Sender

Im Sekretariat der Ludgerusschule trafen sich jeden Morgen Schüler, die ihren Beitrag zum Adventsradio leisteten. Bei der technischen Umsetzung waren ihnen Jenny Hillebrand (l.) und Annette Stüer behilflich.

Albersloh - Die Adventszeit war an der Ludgerusschule eine ganz besondere Zeit. Schüler und Lehrerinnen haben ihr eigenes Radioprogramm mit Gesang, Geschichten und Gedichten gemacht. Damit haben sich sich den Schulalltag in tristen Corona-Zeiten verschönert. Die Radiosendungen kamen via Lautsprechanlage in die Klassenzimmer. Von Christiane Husmann


76 - 100 von 2396 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.