Realschule
Spielerisch Inhalte vermittelt

Telgte -

Die Sechstklässler der Realschule bekamen am Freitag einiges zu tun. Der Grund dafür war das Team des „Body+Grips-Mobils“ des Jugendrotkreuzes Münster, das zum Thema Gesundheit verschiedene Stationen aufgebaut hatte, die die Jugendlichen absolvieren mussten.

Samstag, 14.09.2013, 11:00 Uhr

„Die Schüler werden hier interaktiv mit den Themen Bewegung, Ernährung, soziales Miteinander, Sexualität und Sucht konfrontiert“, erläutert Daniel Wagner vom Jugendrotkreuz. Und Schulsozialpädagogin Irmgard Bader ergänzt: „Für uns ist die gesunde Schule ein wichtiges Thema.“ Auch deshalb habe man sich zur Teilnahme entschieden. Unterstützt wurde das Team des Jugendrotkreuzes von einigen Schülern aus der neunten Klasse der Realschule. „Da haben sich sehr viele gemeldet“, ist Bader stolz auf sie.

Zwei von ihnen sind Tom und Marvin, die sich auf dem Schulhof um eine Station kümmern. Beiden gefällt dieser besondere Unterrichtsersatz sehr. „Ich arbeite generell gerne mit Kindern“, sagt Marvin, ehe er sich wieder seiner eigentlichen Aufgabe widmet.

Gemeinsam mit den Sechstklässlerinnen Ebru, Jana, Lilly und Elisabeth müssen die zwei Schüler eine Holzkonstruktion namens „Laufendes A“ über eine bestimmte Strecke bugsieren. Dabei wird das Gebilde nur mit Seilen vorwärts bewegt, während eine Schülerin auf dem Mittelstrich des „Holz-A“ steht. „Bei dieser Übung geht es vor allem darum, dass sich die Schüler untereinander vertrauen. Das gilt besonders für denjenigen, der auf dem A steht“, erläutert Daniel. Den vier Mädchen gefällt es: „Das hier ist besser als Unterricht.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1909461?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947766%2F947780%2F
Nachrichten-Ticker