Fr., 15.11.2019

Manu I. und Dirk I. (Nölker) regieren Freckenhorster Narrenvolk Paar löst Dreigestirn ab

Dirk I. und Manu I. sind seit Freitagabend das neue Prinzenpaar der KG Silber-Blau.

Freckenhorst - Das Freckenhorster Dreigestirn ist am Freitagabend durch ein Prinzenpaar abgelöst worden. Dirk I. und Manu I. (Nölker) übernahmen das närrische Zepter „Jopp“. Von Andreas Engbert

Fr., 15.11.2019

Ein Spiel für mehr Lebensqualität Die Bücherei gewinnt immer

Neue Bücherei Warendorf – Das Spiel: Medienpädagogin Lisa Woitschikowski (l.) und Birgit Lücke, Teamleitung Stadtbücherei, bei der Vorstellung des mobilen „Umfragewagens“ mit Spielbrett, magnetischen Aktivitätskarten und dem Arbeitsblatt.

Warendorf - „Nehmen Sie sich 15 Minuten Zeit für mehr Lebensqualität in Warendorf“ bittet das Büchereiteam und bietet Jung und Alt ein Spiel an. Mit Hilfe von 35 Aktivitätskarten will Birgit Lücke herauskitzeln, welche Bedürfnisse die Bürger haben – und welche davon die Bücherei befriedigen kann. Von Michele Waßmann


Fr., 15.11.2019

Stadtwerke warnen vor „Inkassofirma“ Achtung: Falsche Mahnungen

So sieht ein solches gefälschtes Schreiben aus. Verunsicherte Kunden können sich gern an die Stadtwerke wenden.

Warendorf - Derzeit erhalten Warendorfer Mahnungen der "Aleksander & CO KG". Die gibt es aber nicht. Zwar stimmen Nummern der Stromzähler, doch die Mahnungen über angeblich nicht bezahlte Rechnungen sind gefälscht, sagen die Stadtwerke: auf keinen Fall bezahlen.


Fr., 15.11.2019

15. Warendorfer Weihnachtswäldchen Weil es einfach so besinnlich ist

Hinter einer so gefragten Veranstaltung stehen immer viele Kooperationspartner. Nach der Pressekonferenz warben sie fürs 15. Warendorfer Winterwäldchen.

Warendorf - 17 Tage heimelige Vorweihnachts-Atmosphäre auf dem Marktplatz, viel Programm und kulinarische Genüsse: Am 29. November startet die 15. Auflage des Weihnachtswäldchens. Von Rebecca Lek


Anzeige

Fr., 15.11.2019

Betriebsverlagerung steht bevor Kräne müssen an den Haken

Noch steht der Ladekran auf dem Gelände der Familie Heitmann in Vohren. Der wird aber mit der Firma Abrams in der nächsten Zeit nicht mehr dort sein. Details sind gerade in der Klärung.

Warendorf - Die Firma Abrams muss das Heitmannsche Gelände in Vohren räumen – das ist klar. Die Verwaltung hat jetzt Terminvorschläge für ein Gespräch gemacht, in dem Details geklärt werden. Und zwar zeitnah. Von Jörg Pastoor


Mi., 13.11.2019

Geld für Bildung vom Bund Digitales für Klassenzimmer

Braucht eine Schule noch Tafeln? Was die Visualisierung angeht, kommen heute Beamer, Tabletcomputer (Bild) und Whiteboards zum Einsatz. In Warendorf passiert da gerade viel.

Warendorf - Fast eineinhalb Millionen Euro aus Berlin – das ist Warendorfs Anteil am Digitalpakt. Über eine Viertelmillion darf die Anschaffung mobiler Endgeräte kosten. Darum ging es im Kultur-und Schulausschuss. Von Jörg Pastoor


Di., 12.11.2019

Diskussion um Tierasyl Wo hört die (Hunde-)Freundschaft auf?

Diese beiden haben noch ein dichtes Dach. An manchen Stellen im Hundeasyl in Freckenhorst ist das anders.

Warendorf - Die 40 Jahre im Wald sind an den Gebäuden des Hundeasyls in Freckenhorst nicht spurlos vorübergegangen. Dächer sind undicht, die Bausubstanz bröckelt. 5500 Euro für eine Bestandsaufnahme zahlt die Stadt Warendorf. Und wer die dringend nötige Sanierung? Von Jörg Pastoor


Di., 12.11.2019

Fakten zu Warendorfs neuem Stadtteil Untertage Richtung Norden

Wo es grün ist, geht es im Baugebiet zuerst los: Sachgebietsleiter Christoph Schmitz, Abwasserbetriebsleiter Ralf Bücker und Baudirektor Peter Pesch (v.l.) bei der Präsentation des neuen Stadtteils In de Brinke.

Warendorf - Mit dem zweiten Bauabschnitt der Kanalarbeiten in der Milter Straße steht nun der Erschließungsstart im Baugebiet In de Brinke bald an. Aktuell graben noch Archäologen im südlichen, ersten Teil. Kommende Woche geht es in der Milter Straße los - diesmal nur mit halbseitigen Sperrungen. Von Jörg Pastoor


Di., 12.11.2019

25 000 Menschen jubeln König der Könige zu Vor 65 Jahren: Kaiserlicher Besuch in Warendorf

12. November 1954: Der Kaiser von Äthopien, Haile Selassie (Mitte, dunkle Haare) wird am Warendorfer Bahnhof von Bürgermeister Josef Heinermann, Stadtdirektor Dr. Karl Schnettler, Landrat Dr. Josef Höchst, dem Regierungspräsident Franz Hackethal, dem Landesminister Dr. Johannes Peters und Bundesernährungsminister Heinrich Lübke empfangen.

Warendorf - Vor 65 Jahren stattete mit Äthopiens Kaiser Haile Selassie erstmals ein ausländisches Staatsoberhaupt der noch jungen Bundesrepublik Deutschland einen Besuch ab. Neben dem Rheinland mit der Hauptstadt Bonn, dem Ruhrgebiet und Hamburg kam der mächtige Selassie auch nach Warendorf. Ein Blick zurück in der Geschichte. Von Jonas Wiening


Mo., 11.11.2019

Sessionsauftakt am 11.11 Moritz geweckt: Die Narren sind wieder los

Sessionsauftakt am 11.11: Moritz geweckt: Die Narren sind wieder los

Warendorf - Die Narren sind wieder los. Am Montagabend um 19.11 Uhr wurde auch in Warendorf die Karnevalssession feierlich eröffnet. Von Jonas Wiening


Mo., 11.11.2019

Offene Bühne unterm TAW-Dach Von Song-Klassikern bis zu Gedichten

Lucia Zamolo liest aus ihrem Buch „Rot ist doch schön“, in dem sie das Thema Menstruation behandelt.

warendorf - Das Dachtheater im Theater am Wall war bis zum letzten Platz besetzt – November-Jour-Fixe. Diesmal gab es eine Mischung aus Musik, Poesie und Prosa. Von Rebecca Lek


Mo., 11.11.2019

Neue Form der Betreuung Demenz betrifft auch junge Menschen

2. Vorsitzende Petra Fehmer, Vorsitzende Marie-Theres Kastner und Kassenwartin Angela Bruhne (v.l.) wollen jüngere demenziell erkrankte Menschen betreuen.

Warendorf - Demenz ist keine Erkrankung nur für die Menschen ab 80 Jahren. Im Gegenteil erkranken immer mehr schon ab 40 daran. Gängige Betreuungsangebote passen da nicht. Ein Verein will das in Warendorf ändern. „Liebenswert – Lebenswert“ heißt er. Von Jörg Pastoor


Mo., 11.11.2019

Klavier-Konzert in der Christuskirche Mit beeindruckender Leichtigkeit

Shiori Kuwahara begeisterte mit ihrer einzigartigen Spielweise und erhielt nach jedem gespielten Werk verdienten tosenden Applaus.

Warendorf - Ein sehr gemischtes Publikum fand am Freitagabend seinen Weg in die Christuskirche. Der Förderverein hatte zum traditionellen jährlichen Klavierkonzert geladen. Mittlerweile zum 12. Mal fand dieses in Kooperation mit der Konzertdirektion Martin Müller und der Unterstützung durch die Sparkasse Münsterland-Ost statt. Von Rebekka Lek


Mo., 11.11.2019

Internationale Klasse zu Besuch bei der WSU Barrieren über Verein abbauen

Über das Vereinsleben und Kursangebot bei der WSU informierte sich die internationale Klasse des Berufskollegs bei einem Ortstermin im Sportlerheim.

Warendorf - Seit Beginn des laufendes Schuljahres sind elf besondere Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren am Paul-Spiegel-Berufskolleg. Was sie vereint? Sie sind alle als Immigranten hier in Warendorf. Gemeinsam bestreiten sie in der internationalen Klasse ihren Alltag und lernen das Land und die Stadt kennen. In Kooperation mit „Innosozial“ läuft zurzeit das Programm „Wie funktioniert Deutschland“. Von Rebecca Lek


Mo., 11.11.2019

39. Kleintierschau Beste Werbung für die Kleintierzucht

Viele Vertreter der lokalen und überregionalen Politik ließen es sich nicht nehmen, an der offiziellen Eröffnung teilzunehmen. Auch Karl Werring, Präsident der Landwirtschaftskammer NRW, war der Einladung des Vereinsvorsitzenden Willi Kiskemper gefolgt.

Freckenhorst - Am Wochenende kamen wieder die Freunde von Hühnern, Kaninchen und Tauben auf ihre Kosten. So lud der Rassegeflügel- und Kaninchenzuchtverein Freckenhorst (RG+KZV) zur großen Kleintierschau mit mehr als 800 Tieren aus dem gesamten Kreisgebiet ein. Von Christopher Irmler


So., 10.11.2019

Königstalk mit zwei Kerstin Stegemanns Gleicher Name – unterschiedliche Karrieren

Markus Bußmann talkte mit der Fußballerin Kerstin Stegemann (l.) und mit der Vorsitzenden des Diözesenkomitees der Katholiken im Bistum Münster, die ebenfalls Kerstin Stegemann heißt.

Warendorf - Gleich zwei Kerstin Stegemanns trafen sich in der zweiten Runde des „Königstalk“ am Donnerstagabend im Königsgarten. Gleiche Namen – völlig unterschiedliche Lebenswege. Was die beiden Frauen jedoch vereint: Beide machten Karriere in klassischen Männerdomänen. Die eine stand für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Platz und ist heute Berufssoldatin und dort für die Sportförderung zuständig. Von Rebecca Lek


Fr., 08.11.2019

PSD-Bürgerprojekt Grundschul-Förderverein erhält 4000 Euro

Die Vorstandsmitglieder des Vereins der Freunde und Förderer der Dechant-Wessing-Schule freuten sich mit der Schulleiterin über den zweiten Platz beim PSD-Bürgerprojekt. Das Foto zeigt (v. l.) Anja Molitor, Beate Sickmann, Schulleiterin Dorothee Nottebaum, Sandra Schulze Selting und Stefan Schulze Selting. Zu den ersten Gratulanten gehörten Bankvorstand Norbert Kerkhoff (ganz links) und WN-Chefredakteur Dr. Norbert Tiemann (r.), der die Feierstunde moderierte und die Gewinner-Teams interviewte.

Warendorf / Münster - 18 Projekte aus Westfalen sind am Freitagabend in Münster in der PSD-Bank am Hafen mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet worden. Über 4000 Euro durfte sich der Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Hoetmar, „Integratives Sprach-, Lern- und Teamtraining“ freuen. Von Wolfgang Kleideiter


Fr., 08.11.2019

Gedenkfeier zu den Novemberpogromen Erinnern, Nichtvergessen, Mahnen

Schüler der Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung (BW11 A und BW11 B) gestalteten die Gedenkstunde mit und berichteten über ihre bei einer Studienfahrt zur Wewelsburg gewonnen Erkenntnisse. Unter anderem brachten sie eine Blumenschale vom Gedenkstein auf dem Alten Jüdischen Friedhof zur gläsernen Gedenktafel auf dem Friedhofs-Vorplatz (kleines Foto).

Warendorf - An die Reichspogromnacht vor 81 Jahren haben am Freitagvormittag Schüler der Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung des Paul-Spiegel-Berufskollegs mit einer Gedenkfeier auf dem Alten Jüdischen Friedhof erinnert. Von Joke Brocker


Fr., 08.11.2019

Jetzt doch am Schützenpark? E-Fachmarkt soll kommen

Im Nahversorgungszentrum zwischen B 64, Hellegraben und Schützenpark möchte sich ein Elektronik-Filialist ansiedeln. Die Mehrheit im Fachausschuss möchte den Weg dafür freimachen – auch gegen die Empfehlung des Einzelhandelskonzepts.

WareNdorf - Eine Mehrheit aus CDU, FWG und FDP will gegen fachliche Bedenken der Verwaltung einen Bebauungsplan mit dem Ziel, einen Elektronik-Fachmarkt an der B64 anzusiedeln. Man suche schon viel zu lange. Von Jörg Pastoor


Fr., 08.11.2019

Neue Wohnform entsteht „Tiny Houses“ kommen nach Warendorf: Testareale gefunden

Der frühere Spielplatz in Warendorf ist 1700 Quadratmeter groß – pro „Tiny House“ rechnet man mit einem Grundstücksbedarf von 150 bis 200 Quadratmetern.

Warendorf - Häuser auf Rädern, die man nach ein paar Jahren in der einen an den Haken hängen und in die nächste Stadt mitnehmen kann – diese Idee ist für immer mehr Menschen interessant. Warendorf will dafür Platz schaffen. Erste Testareale sind ausgemacht. Von Jörg Pastoor


Fr., 15.11.2019

Betriebsverlagerung steht bevor Kräne müssen an den Haken

Noch steht der Ladekran auf dem Gelände der Familie Heitmann in Vohren. Der wird aber mit der Firma Abrams in der nächsten Zeit nicht mehr dort sein. Details sind gerade in der Klärung.

Warendorf - Die Firma Abrams muss das Heitmannsche Gelände in Vohren räumen – das ist klar. Die Verwaltung hat jetzt Terminvorschläge für ein Gespräch gemacht, in dem Details geklärt werden. Und zwar zeitnah. Von Jörg Pastoor


Fr., 08.11.2019

Sportstätten in Freckenhorst Thormann: „Ein super Paket“

Freckenhorst - Der TuS Freckenhorst gibt sein Beachvolleyballfeld am Wörden auf und errichtet eine neue Anlage am Feidiek. Auch die Boule-Spieler werden künftig dort ihrem Sport frönen. Auf dem Gelände entsteht außerdem eine Bike-Park-Anlage der Radsportgemeinschaft, für die allerdings noch der Flächennutzungsplan geändert werden muss. Von Joke Brocker


Fr., 08.11.2019

Stiftsmarkt Gefährliches Pflaster

Zurzeit sind die breiten Fugen des Stiftsmarktes weitgehend vermoost. Passanten, die den Platz mit Rollatoren, Rollstühlen, Kinderwagen oder Fahrrädern betreten, beklagen Fugen und Unebenheiten.

FReckenhorst - Ginge es nach der FDP würde das Pflaster auf dem Stiftsmarkt am besten sofort gegen ein Betonsteinpflaster ausgetauscht. Der Bezirksausschuss verständigte sich jetzt aber darauf, die Verwaltung erst einmal die stadtplanerischen Grundlagen bearbeiten zu lassen. Von Joke Brocker


Fr., 08.11.2019

Haus der Vereine Eine Basis zum Beginn

Das Pfarrheim, in dem am Mittwoch der Bezirksausschuss tagte, soll mittelfristig von den Freckenhorster Vereinen mit Leben gefüllt werden.

Freckenhorst - Grünes Licht für einen von der Verwaltung erarbeiteten Nutzungsvertrag zwischen der Stadt Warendorf und dem Verein „Haus der Vereine an der Stiftskirche“ hat jetzt der Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar gegeben. Von Joke Brocker


Fr., 08.11.2019

Hundeasyl Stadt gibt Geld für Gutachten

Freckenhorst - Die bauliche und betriebliche Situation des Hundeasyls in Freckenhorst hat jetzt auch den Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar beschäftigt. Kämmerer Dr. Martin Thormann erläuterte, warum die Stadt dem Vorstand des Vereins das Geld für eine Machbarkeitsstudie zur Bestandsanalyse geben möchte. Von Joke Brocker


1 - 25 von 3054 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.