Do., 16.07.2020

Aus dem Restaurant zur Prinzenbrücke wird die „Pinte am Pani“ Chillen und entspannen direkt am Kanal

Lounge-Möbel auf der Sonnenterrasse am Kanal: Petra und Dirk Schüßler fahren mit der „Pinte am Pani“ ein neues Konzept.

Münster-Hiltrup - „Pinte am Pani“, heißt das einstige Restaurant zur Prinzenbrücke, das als Münsters gemütliche Kneipe direkt am Dortmund-Ems-Kanal einen Neustart erlebt. Von Michael Grottendieck

Di., 14.07.2020

Erneute Sanierung Eine letzte große Investition für die Prinzbrücke

Sanierung der Prinzbrücke: Für den Einbau eines neuen Zugbandes werden in einem ersten Schritt Teile der Widerlager abgerissen.

Münster-Hiltrup - Die scheinbar unendliche Geschichte bekommt ein weiteres Kapitel: Die betagte Prinzbrücke in Hiltrup wird erneut für einen Betrag von einer halbe Millionen Euro saniert. Und das, obwohl die Brücke längst ersetzt werden sollte. Von Michael Grottendieck


Fr., 10.07.2020

Schreiben an die Anwohner der Max-Winkelmann-Straße Die Verwaltung spricht von einer „Kompromisslösung“

Die Straße ist rot eingefärbt. Wie geht es weiter? Mit einer „Kompromisslösung“ wendet sich die Verwaltung an die Bürger.

Münster-Hiltrup - Am Freitag wandte sich die Stadt Münster mit einem erneuten Schreiben an die Anwohner und unterbreitete, wie sie es nannte, eine „Kompromisslösung zur Umsetzung der Qualitätsstandards für Fahrradstraßen“. Von Michael Grottendieck


Anzeige

Mo., 06.07.2020

Unfall mit Kutsche Suche nach Pferd per Hubschrauber

Unfall mit Kutsche: Suche nach Pferd per Hubschrauber

Münster-Hiltrup - Ein Unfall mit einer Kutsche führte in Hiltrup dazu, dass das dazugehörige Pferd eine Zeit lang allein durch ein Waldstück irrte und sich bedrohlich den Bahngleisen näherte. Die Polizei setzte daher einen Hubschrauber zur Suche ein.


Do., 02.07.2020

An der Ludgerusschule muss künftig niemand mehr in den Klassenräumen zu Mittag essen Interimsmensa nimmt Formen an

In der Aula der Ludgerusschule ist bereits die Mensa entstanden. In den Sommerferien erfolgt der Umbau der Küche.

Münster-Hiltrup - [Aus dem alten Koch- und Speiseraum wird eine moderne Küche mit neuen Geräten und neuer Spülstraße. Die Aula wurde bereits zur Mensa. An der Ludgerusschule können 275 Schüler nach den Sommerferien unter besseren Bedingungen mittags essen.]


Di., 30.06.2020

Max-Winkelmann-Straße wird zum Schutz der Radfahrer rot eingefärbt Der erste Abschnitt ist geschafft

Die ersten Meter sind geschafft. Am Dienstag begann eine Spezialfirma mit der Rotfärbung der Max-Winkelmann-Straße.

Münster-hiltrup - Einige Anwohner sind mit der Parkregelung nicht einverstanden Von Iris Sauer-Waltermann


Sa., 27.06.2020

Stadtteilmanager: Ausschreibung in der kommenden Woche Die Suche wird jetzt konkret

Die Stellenausschreibung für den Stadtteilmanager kündigen Oliver Ahlers (r.) sowie Jan Kaven an.

Münster-Hiltrup - Lange nichts mehr gehört vom Stadtteilmanager in Hiltrup gehört. Das soll sich ändern. Die Ausschreibung erfolgt in der kommenden Woche, kündigt Oliver Ahlers vom Wirtschaftsverbund Hiltrup an. Von Michael Grottendieck


Do., 25.06.2020

Max-Winkelmann-Straße: Verwaltung kündigt eine spätere Umsetzung des geplanten Parkverbots an Anwohner laufen regelrecht Sturm

Vorrang für Fahrradf

Münster-Hiltrup - Die Verwaltung informiert über eine Baumaßnahme an der Max-Winkelmann-Straße. Der Belag der Fahrradstraße wird rot eingefärbt. Einem Nebensatz entnehmen die Anwohner, dass künftig das Abstellen von Fahrzeugen entlang der Straße untersagt ist. Die Empörung ist groß. Von Michael Grottendieck


Fr., 26.06.2020

Asphaltierter Radweg entlang des Dortmund-Ems-Kanals Weber: Baubeginn steht unmittelbar bevor

Ratsherr Stefan Weber freut sich bereits auf dem Radweg entlang des Kanals

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - Entlang des Dortmund-Ems-Kanals soll es künftig auf 27 Kilometer Länge einen asphaltierten Radweg mit smarter Beleuchtung geben. Für den Abschnitt in Amelsbüren und Hiltrup steht der Baubeginn unmittelbar bevor, berichtet Stefan Weber, Ratsherr für Amelsbüren. Von Michael Grottendieck


Mi., 24.06.2020

Kostenexplosion bei der künftigen Feuer- und Rettungswache 3 am Merkureck Was wird aus den Altlasten?

Die Feuerwache

Münster-Hiltrup - Die Kostenexplosion bei der künftigen Feuer- und Rettungswache 3 am Merkureck wirft immer neue Fragen auf. Ein Kostentreiber sind offenbar die Altlasten im Erdreich. Von Michael Grottendieck


Fr., 19.06.2020

Feierliche Verabschiedung der Abiturientia 2020 des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums Achtsam durch die Krise

Das Drohnenfoto zeigt die Zeugnisverleihung auf dem neuen Außensportgelände des KvG. Zusätzlich wurde die Veranstaltung in einem Live-Stream ins Internet übertragen.

Münster-Hiltrup - Trotz Corona: Die Abiturientinnen und Abiturienten des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums Hiltrup konnten ihre Abiturzeugnisse in einem feierlichem Rahmen persönlich in Empfang nehmen. Es gab eine Feier unter freiem Himmel.


Mo., 15.06.2020

Ehrenamtliche und Handwerker nutzen die Zeit für Reparaturen Kulturbahnhof im Pausenmodus

Der Kulturbahnhof empfängt derzeit keine Gäste, stattdessen legen Handwerker und Ehrenamtliche Hand an (v.l.): Ulli Breker, Manfred Roethel und Günter Zimmermann sind mit einer Elektroinstallation befasst.

Münster-Hiltrup - Aus den alten Linden erschallt leises Vogelgezwitscher. An der Rückseite des Hiltruper Bahnhofs rauschen schnelle Fernzüge vorbei und manchmal auch ein rumpelnder Güterzug. Aber im Inneren des Kulturbahnhofes? Da müsste es doch seit dem Beginn der Corona-Krise ziemlich still sein. Doch keineswegs! Von mlü/pd


Sa., 13.06.2020

Der Eichenprozessionsspinner und die Nistkästen „Nett, aber zwecklos“

An den Nistkästen haben sich andere Bewohner breitgemacht

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - Der Eichenprozessionsspinner ist im Stadtteil omnipräsent. Verkehrte Welt: Die mit viel Enthusiasmus angebrachten Meisennistkästen werden mancherorts von den Raupen gekapert. Von Michael Grottendieck


Fr., 12.06.2020

Alltagsmenschen Vandalismus im Museumspark

Alltagsmenschen: Eine Figur ging im Museumspark unfreiwillig in die Knie.

Münster-Hiltrup­ - Die Alltagsmenschen erleben den ersten Fall von Vandalismus. Die Verantwortlichen haben Strafanzeige erstattet. Von Michael Grottendieck


Mi., 10.06.2020

Westfalenstraße Nächtliche Asphaltierungsarbeiten

Auf der Westfalenstraße werden ab dem 16. Juni Asphaltierungsarbeiten vorgenommen.

Münster-Hiltrup - Seit knapp einem Jahr ist die Westfalenstraße in Hiltrup eine Großbaustelle. In der kommenden Woche beginnen die Abschlussarbeiten.


Mo., 08.06.2020

Corona wirkt sich auf die Planung des großen Baugebietes am Osttor aus Hiltrup-Ost ist ins Stocken geraten

An der Westfalenstraße schreiten auf dem Gelände der ehemaligen Baumschule Eschweiler die Arbeiten zügig voran. Wohn- und Stadtbau-Geschäftsführer Dr. Christian Jäger freute sich vor wenigen Tagen über den Startschuss für den zweiten großen Bauabschnitt.

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - Baulandprogramm der Stadt Münster wird fortgeschrieben Von Michael Grottendieck


Fr., 05.06.2020

Herbstsend und Weihnachtsmarkt „Absagen kann man immer noch“

Riesenrad, Kirmes

Münster-Hiltrup - Wie lassen sich erfolgreich die Weichen für den diesjährigen Herbstsend und den Weihnachtsmarkt stellen? Hochrangige CDU-Vertreter und der Schaustellerverband trafen sich zu einem Meinungsaustausch in Hiltrup. Von Michael Grottendieck


Mi., 03.06.2020

Dachpfannen eines alten Bauernhauses in Amelsbüren finden eine neue Verwendung Mühlenhof als dankbarer Abnehmer

Der alte Bauernhof an der Wiedaustraße in Amelsbüren wird bald abgerissen. Vorher sichert sich der Mühlenhof-Verein die historischen Dachpfannen. Sie werden für zwei Projekte auf einem geplanten Erweiterungsgrundstück benötigt.

Münster-Amelsbüren - Die Dachpfannen eines alten Bauernhauses in der Nähe des Kappenberger Dammes in Amelsbüren finden eine neue Verwendung. Der Mühlenhof kann sie bestens gebrauchen und hat bereits konkrete Pläne. Von Markus Lütkemeyer


Di., 02.06.2020

Busse trotz jahrelanger Bedenken auch in neuen Abschnitten gut genutzt Verlängerte Linie 18 gut gestartet

Fährt nun auch zwischen Hiltrup und Amelsbüren: Die Linie 18 am Dornbusch. Die guten Fahrgastzahlen sind eine kleine Überraschung – wurde die Einführung einer solchen Linie in früheren Zeiten doch stets mit Sorge um die Fahrgastzahlen abgelehnt.

Münster-Hiltrup/Amelsbüren/Wolbeck - Werden Buslinien neu eingeführt oder der Linienweg geändert, achten die Stadtwerke besonders auf die Fahrgastentwicklung. Hat sich die Änderung wirklich gelohnt? Diese Frage stellt sich aktuell auch bei der Linie 18, die seit vier Wochen im neuen Fahrplan deutlich verlängert ist. Von mlü/pd


Mo., 01.06.2020

Nach der Wiedereröffnung: SPD fordert Debatte über neuen Recyclinghof Suche nach einem besseren Standort

Noch zeigen sie ins Leere, doch wenn es nach der SPD geht, könnte hier an der Amelsbürener Straße, nahe dem Agravis-Baustoffhandel, bald ein neuer Recyclinghof für Hiltrup und Amelsbüren entstehen.

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - Seit der vergangenen Woche ist der Recyclinghof an der Glasuritstraße wieder geöffnet. Jetzt stößt die SPD eine Diskussion über einen neuen Standort an.


Fr., 29.05.2020

EidosPrime Auszeichnung für „Hiltruper Helden“

Auf dem Foto abgebildet (v.l.): Marvin Sostwähner vom 37 Grad, Ado und Ursula Denner sowie der Musiker Stephan Sundrup.

Münster-Hiltrup - Das Begegnungshaus 37 Grad hat Hiltruper Helden gesucht – und wurde fündig. Zum Dank für die Ausgezeichneten ein köstliches Wunschmenü.


Mo., 06.07.2020

SPD will Liegewiese ganzjährig nutzen – zum Beispiel für Kulturveranstaltungen Das Freibad als Konzertgelände

Simon Kerkhoff (l.) und Dr. Michael Jung fordern eine ganzjährige Nutzbarkeit des Freibadgeländes.

Münster-Hiltrup - In den 1980er- und 1990er-Jahren fanden auf dem Freigelände an der Hohen Ward mehrere große Open-Air-Konzerte statt, die viele noch in Erinnerung haben. Die Simple Minds waren hier, Herbert Grönemeyer auch. Die SPD will an diese Zeiten anknüpfen – und das Freibad ganzjährig nutzen. Von mlü/pd


Fr., 03.07.2020

Auf der Bank ist was frei Vorläufiger Abschied von den Alltagsmenschen

Ein Teilnehmer der Polonaise verlässt Hiltrup mit einem gebrochenen Arm.

Münster-Hiltrup - Nach sieben Wochen heißt es Abschied nehmen von den Alltagsmenschen. Weil sie coronabedingt leicht verspätet ankamen, gibt es ein Wiedersehen ab Mitte November. Eine Figur soll dauerhaft verbleiben. Von Michael Grottendieck


Mo., 22.06.2020

Virtuelle Lesung mit Sally Perel und Hiltruper Realschülern „Jetzt seid ihr die Zeitzeugen“

Alina Kloos (oben, v.l.), der Zeitzeuge Sally Perel aus Israel, Laura Tewes sowie René Wienbrand (unten, v.l.), Angelique Fögeling und der Lehrer Tobias Hoppmann treten bei der Zeitzeugenlesung mit den Münster-Masken für ein friedliches Europa ein.

Münster-Hiltrup - Gebannt schauen vier Schüler auf ihre Monitore und warten darauf, dass der Zeitzeuge sich am anderen Ende der Leitung zeigt. Die Schüler sitzen in der Johannes-Gutenberg-Realschule Hiltrup, ihr Gesprächspartner ist 4361 Kilometer entfernt in Tel Aviv. Der Zeitzeuge ist Sally Perel, stolze 95 Jahre alt. Berühmt geworden ist er durch sein Buch „Ich war Hitlerjunge Salomon“.


1 - 25 von 938 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige