Fr., 15.11.2019

Unerlaubte Abkürzung am Osttor Autofahrer nutzen Radweg

Otto Schneider ist am Osttor mehrfach Autofahrern auf dem Radweg zwischen Meinenkampstraße und Immenkamp begegnet.

Münster-Hiltrup - Breite Radwege sind auf dem Vormarsch. Am Osttor gibt es sie seit einigen Jahren. Wenn Autofahrer jedoch breit angelegte Radwege als Abkürzung nutzen, wird es sehr schnell sehr gefährlich. Von Michael Grottendieck

Mi., 13.11.2019

Planfeststellung Prinzbrückenneubau Nur 10 Besucher beim Anhörungstermin

Die Prinzbrücke in Hiltrup.

Münster-Hiltrup - Der Anhörungstermin zur Prinzbrücke war schnell abgehakt. Nach etwas mehr als zwei Stunden war die offizielle Veranstaltung im Rahmen des Planstellungsverfahren zum Prinzbrückenneubau beendet. Von Michael Grottendieck


Mi., 13.11.2019

120 Fußballer mit geistiger Behinderung in Hiltrup dabei Ein Hauch von Olympia

Das Team der Maximilian-Kolbe-Schule aus Nordkirchen war das jüngste Team auf dem Platz: „Wir haben jede Woche für dieses Turnier trainiert“, freute sich Jonas (5.v.r.) auf die Herausforderung.

Münster-Hiltrup - Die nordrhein-westfälischen Special Olympics haben Halt in Hiltrup gemacht: Zwölf Teams von zehn verschiedenen Einrichtungen aus dem ganzen Bundesland spielten in Roccos Soccer Arena an der Hünenburg um Medaillen und schöne Preise. Insgesamt nahmen 120 Fußballer mit einer geistigen Behinderung am Turnier teil. Von Markus Lütkemeyer


Di., 12.11.2019

Karnevalsauftakt der KGH Das neue Sessionslied reißt alle mit

„In Hiltrup ist‘s schön zu leben“, heißt es in dem neuen Sessionslied der KGH, das Sängerin Michaela Bannach gemeinsam mit Vorstand und Elferrat vorstellte.

Münster-Hiltrup - Jedes Jahr hauen sie einen raus. Mit flotten Partysongs hat die KGH den Karneval in Münster revolutioniert. Längst haben andere Gesellschaften nachgezogen. Das neue Sessionslied ist ein wunderschönes Liebeslied auf den Stadtteil Hiltrup geworden. Einmal gehört – und der Refrain ist im Kopf. Von Michael Grottendieck


Anzeige

Mo., 11.11.2019

Ankerlichten des CCH Sessionsstart mit Hindernissen

Mitglieder des Carnevalsclubs Hiltrup (CCH) waren zur Prinzbrücke gekommen, um den roten Anker vom Grund des Dortmund-Ems-Kanals an Land zu ziehen und damit die fünfte Jahreszeit zu eröffnen.

Münster-Hiltrup - Am 11.11. pünktlich um 17.11 Uhr zieht der Carnevalsclub Hiltrup (CCH) normalerweise den Narren-Anker aus dem Dortmund-Ems-Kanal, um die Karnevalssession einzuläuten. Dieses Mal starteten die Narren mit leichter Verspätung. Von Michael Grottendieck


So., 10.11.2019

Aktion der Nabu mit einer Versicherungsagentur 100 junge Eichen gepflanzt­

Statt einer Fichten-Monokultur soll auf der Waldparzelle zwischen Hiltrup und Rinkerode ein naturnaher Mischwald entstehen.

Münster-Hiltrup - Herbstzeit ist Pflanzzeit. Mitarbeiter der Naturschutzstation Münsterland auf Haus Heidhorn und der Versicherungsagentur Ahlers machten sich daran, mehr als 100 junge Eichen in der Hohen Ward zu pflanzen. Von Michael Grottendieck


Sa., 09.11.2019

Zehn Jahre im Amt Schmidt steuert auf einen Rekord zu

Joachim Schmidt beim Bürgermeistertreffen im Mai 2019 mit Bernhard Krüssel (l.) und Heinz Nolte (r.). Es fehlt Dr. Christian Tölle. Mit dabei ist Dieter Tüns (2.v.l.) als Leiter der Bezirksverwaltung.

Münster-Hiltrup - Am 10. November vor zehn Jahren wurde Joachim Schmidt erstmals zum Bezirksbürgermeister gewählt. Längst prägt der Christdemokrat eine neue Ära im Stadtbezirk Hiltrup. Von Michael Grottendieck


Do., 07.11.2019

Weihnachtsmarktallee Lichterfest erhält neuen wohlklingenden Namen

Oliver Ahlers (r.) und Henrik Scheller (l.) gehören dem ehrenamtlich tätigen Vorstand des Hiltruper Wirtschaftsverbundes an.

Münster-Hiltrup - Das Lichterfest bekommt einen neuen Namen, die Erfolgsstory des Gutscheins der Hiltruper geht weiter und an der Notwendigkeit, einen Stadtteilmanager für Hiltrup zu engagieren, halten die Gewerbetreibenden fest. Das sind die drei Top-Themen der jüngsten Mitgliederversammlung des Wirtschaftsverbundes. Von Michael Grottendieck


Mi., 06.11.2019

Veloroute entlang des Dortmund-Ems-Kanals Sofortprogramm für Fahrradfahrer

Entlang des Dortmund-Ems-Kanals soll eine Veloroute gebaut werden. In Richtung wird es weiter erhebliche Lücken geben.

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - „Grundsätzlich ist dieses Vorhaben sicher begrüßenswert“, bezieht die SPD Stellung zum fahrradtauglichen Ausbau der Betriebe entlang des Dortmund-Ems-Kanals, der am Donnerstag in der Bezirksvertretung vorgestellt wird. „Nur leider fahren kaum Radfahrer von Hiltrup in Richtung Senden, sondern vielmehr von Hiltrup in die Innenstadt“.


Di., 05.11.2019

Vorrang haben die Schulen 1,67 Millionen Euro für die Stadthalle

Über eine neue Bestuhlung für die Stadthalle haben die Mitglieder der Bezirksvertretung bereits beraten. Der Rat der Stadt Münster hat dafür 250 000 Euro bewilligt. Nun sollen weitere Maßnahmen zur Instandsetzung und Sanierung beschlossen werden. Der politische Streit über den Sinn der Maßnahmen hat bereits begonnen.

Münster-Hiltrup - 1,67 Millionen Euro sollen für die Instandhaltung der Stadthalle Hiltrup bereitgestellt werden. Investiert wird vor allem in die Belüftungstechnik. Der politische Streit über den Sinn der Sanierungsmaßnahmen hat bereits begonnen. Von Michael Grottendieck


Mo., 04.11.2019

Russisch-orthodoxe Gemeinde Neubau einer Kirche rückt näher

Erzbischof Mark Arndt, der die deutsche Diözese der russisch-orthodoxen Auslandskirche leitet, verschaffte sich vor Ort ein eigenes Bild. Begrüßt wurde er von Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt (r.) und von Arkadij Dubrovin (l.), Priester der russisch-orthodoxen Gemeinde in Münster.

Münster-Hiltrup - Die russisch-orthodoxe Gemeinde in Münster möchte eine neue Kirche bauen. Erzbischof Mark Arndt aus München machte sich persönlich ein Bild von einem möglichen Standort am Osttor in Hiltrup. Von Michael Grottendieck


Mo., 04.11.2019

Konzert des Hiltruper Vokalensembles in der St.-Marien-Kirche Trauer und Hoffnung versöhnt

In der gut besuchten St.-Marien-Kirche sang am Sonntagnachmittag das Hiltruper Vokalensemble über die Vergänglichkeit des menschlichen Daseins.

Münster-Hiltrup - Viel Applaus zum Schluss und eine besinnliche Stunde wünschte Kirchenmusiker Henk Plas den Gästen in der St.-Marien-Kirche am Sonntagnachmittag. Das Konzert des Hiltruper Vokalensembles stand im Zeichen des Psalmes 103: „Des Menschen Tage sind wie Gras“. Von Maria Groß


So., 03.11.2019

„Euregio tanz inklusiv“ „Alle können mitmachen“

Unter anderem eine Figur aus einem langsamen Walzer zeigen unterschiedliche Paare, die am Ereignis „Euregio tanz inklusiv“ im Tanzsportzentrum „Die Residenz“ teilnahmen.

Münster-Hiltrup - Von Jive zu Rumba war alles zu erleben in der Residenz in Hiltrup: Am Sonntag tanzte man zum fünften Mal im Rahmen von „Euregio tanz inklusiv“, diesmal einen Tag lang. Von Andreas Hasenkamp


Sa., 02.11.2019

Bahnhof Hiltrup Forderung nach Schritttempo

Zu viel Verkehr, zu großer Lärm: Bewohner des Eckhauses Glasurit- und Max-Winkelmann-Straße lassen nicht locker.

Münster-Hiltrup - Die Anwohner am Hiltruper Bahnhof lassen nicht locker. Wiederholt haben sie darauf aufmerksam gemacht, dass die gegenwärtige Situation aus ihrer Sicht nicht haltbar ist. Von Michael Grottendieck


Do., 31.10.2019

Chaos auf der Westfalenstraße Darauf war niemand eingestellt

Die neue Zufahrt zum Discounter-Markt und zum künftigen Baugebiet an der Westfalenstraße kann jetzt genutzt werden. Deshalb wurde am Dienstag die Baustellenampel umgesetzt, was zeitweise zu massiven Verkehrsproblemen auf der vielbefahrenen Bundesstraße führte.

Münster-Hiltrup - Was für ein Tag an der Westfalenstraße! Die Baustellenampel vor dem künftigen Baugebiet Eschweiler wurde versetzt. Folglich war sie für einige Stunden außer Betrieb. Von Michael Grottendieck


Di., 29.10.2019

Spendenaufruf Ein Hilferuf aus Sirigu

Wiederholt sind Besucher aus Ghana nach Hiltrup gekommen. Jetzt kommt ein Hilferuf aus der Partnergemeinde.

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - Die Partnerschaft zwischen der katholischen Kirchengemeinde in Hiltrup und den Menschen in Sirigu besteht seit vielen Jahrzehnten. Jetzt erreichte ein Hilferuf aus dem afrikanischen Land den Hiltruper Ghana-Kreis – der startete spontan eine Spendenaktion. Von Michael Grottendieck


Mo., 28.10.2019

The Cavern Beatles Die Pilzköpfe kommen nach Hiltrup

Nahe dran am Original: The Cavern Beatles

Münster-Hiltrup - „The Cavern Beatles“ treten im Rahmen ihrer Yesterday Tour 2020 am 20. März 2020 in der Stadthalle Hiltrup auf.


Fr., 25.10.2019

Karrieresprung Vom Praktikant zum Geschäftsführer

Mit blauen Pappen und Klebestift: Neun Jahre nach seinem Praktikum arbeitet Simon Chrobak (Jahrgang 1989) wieder regelmäßig an der Planungswand mit den blauen Zettel. Einziger Unterschied: Seit August 2019 macht er diese Arbeit hauptberuflich, als Leiter der Geschäftsstelle des TuS Hiltrup..

Münster-Hiltrup - Karriere vom Praktikum aus? Geht! In einem Sportverein? Und wie das geht! Wer es nicht glaubt, sollte jetzt unbedingt weiterlesen. Aber auch für andere Leser lohnt es sich, Simon Chrobak kennenzulernen. Von Peter Sauer


Fr., 25.10.2019

Neue TuS-Angebote für frisch gebackene Mamas Fit durch Sport mit dem Baby

Das Kind schläft im Buggy, die Mütter trainieren Kraft und Kondition. Für frischgebackene Mütter gibt es außerdem ein Indoor-Workout.

Münster-Hiltrup - Es ist gar nicht so einfach, Bewegung und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bekommen. Der TuS Hiltrup kennt einen Ausweg: Wer mit seinem Baby gemeinsam Sport macht, braucht keinen Babysitter!


Mi., 23.10.2019

Interaktive Unfallkarte zeigt Gefahrenpunkte in Hiltrup Hier kracht es am Häufigsten

Diese so genannte Wärmekarte hebt unfallträchtige Bereiche aus den Jahren 2008 bis 2018 hervor. Die Zahlen entsprechen der Häufigkeit der Unfälle. Offensichtlich ist: Wo viel Verkehr ist, passieren auch viele Unfälle. Spannend wird es in den Details.

Münster-Hiltrup - Die beiden Münsteraner Gerald Pape und Dr. Thomas Terstiege haben eine interaktive Unfallkarte für Münster programmiert. Erfasst sind auch Daten für Hiltrup. Sie zeigen auf einen Blick, wo es in Hiltrup am Häufigsten kracht. Von Markus Lütkemeyer


Di., 22.10.2019

Markus Rohde macht Rock für Kinder Musikalische Reise auf hoher See

Ausgerüstet mit Piratenhut, Matrosenshirt und Gitarre nimmt Markus Rohde seine jungen Zuhörer mit auf eine musikalische Abenteuerreise auf hohe See.

Münster-Hiltrup - Klassische Piratenlieder haben mit Rockmusik eigentlich wenig zu tun und sind normalerweise auch nicht für Kinder gemacht. Bei Markus Rohdes Stücken sieht das ganz anders aus, wie sein Auftritt in der Stadthalle Hiltrup gezeigt hat. Von Julian Alexander Fischer


Mo., 21.10.2019

Kunst abseits des Mainstreams Farbsatte Montagen faszinieren

Lisa Inckmann und Professor Dieter Seifert (3. v.l.) baten einige der ausstellenden Künstler nach vorn: Stefan Dürken, Wilke Klees und Wolfgang Brandl.

Münster-Amelsbüren - Die einen nennen es Outsider Art, also zu deutsch Außenseiter-Kunst. Andere sprechen – ganz barrierefrei – nur von zeitgenössischen Werken. Die Rede ist vom Schaffen geistig behinderter und psychisch kranker Künstler. Das Kunsthaus Kannen gibt derzeit Einblicke in eine aufregende Welt. Von Andreas Hasenkamp


So., 20.10.2019

Rachele Andioli und Rocco Nigro traten im Kulturbahnhof auf Barfuß, kraftvoll, hochkarätig

Das Duo aus Apulien zauberte die Sonne Italiens ins herbstliche Münster. Das Konzert war ausverkauft

Münster-Hiltrup - Ein Tambourin, ein Akkordeon und eine Stimme, die gleich zwei Kulturbahnhöfe hätte füllen können – das war das Duo Rachele Andioli und Rocco Nigro. Das Duo füllte auch die Herzen der Zuhörer, was der durchgehend begeisterte Applaus ausdrückte. Das Konzert fand im Rahmen des Münsterland-Festivals am Samstag im ausverkauften Kulturbahnhof statt. Von Maria Conlan


Sa., 19.10.2019

Landwirtschaft in jungen Händen Tierwohl liegt ihr am Herzen

Inmitten ihrer 209 Legehennen und zwei Ziegen fühlt sich Junglandwirtin Janina Lohmann (22) sichtlich wohl.

Münster-Hiltrup - Wenn Junglandwirtin Janina Lohmann über den mobilen Zaun steigt, kommen ihr schon die über 200 Hühner freudig entgegen, die es sich zuvor im mobilen Hühnerstall gemütlich gemacht haben. Die 22-jährige ist Landwirtin aus Überzeugung und Direktvermarkterin zudem. So macht sie Lohmanns Hof in Hiltrup in fünfter Generation zukunftsfest. Von Peter Sauer


Fr., 18.10.2019

Wie Fledermäuse überwintern Wunderwaffe gegen den Eichenprozessionsspinner

In diesem Bunker in der Hohen Ward überwintern immer häufiger Fledermäuse. Die kleineren Bilder zeigen braune Langohren während der Überwinterung.

Münster-Hiltrup - Der Feind des Eichenprozessionsspinners hat sich zurückgezogen. In der Hohen Ward nutzen immer mehr Fledermäuse einen ehemaligen Bunker, der eigens vom Nabu präpariert wurde. Experte Carsten Trappmann hebt den Nutzen der Tiere hervor, warnt aber auch vor den Gefahren, denen sie ausgesetzt sind. Von Peter Sauer


101 - 125 von 834 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige