Hiltrup - Archiv


Mo., 06.02.2017

Politik im Kulturbahnhof „Flickenteppichland der Koalitionen“

Viele anschauliche Diagramme hatte Prof. Dr. Wichard Woyke im Gepäck, als er im Kulturbahnhof über die deutsche Politik sprach..

Münster-Hiltrup - Als einen, der „Politik anschaulich unters Volk bringen kann“, moderierte Dr. Norbert Lepszy den Gastredner des Abends, Prof. Dr. Wichard Woyke an. Von Politikverdrossenheit konnte am Freitagabend im Kulturbahnhof keine Rede sein, der Saal war voll besetzt. Von Maria Groß


Fr., 03.02.2017

Marcus Bielefeld zum neuen Vorsitzenden der CDU Hiltrup gewählt Lob der Willkommenskultur

Stimmten sich gemeinsam auf den Wahlkampf ein: (v.l.) Dr. Stefan Nacke, Josef Rickfelder, Marcus Bielefeld, Gianna Krüger, Dirk Seidel, Stefan Leschniok und Georg Berding.

Münster-Hiltrup - Für Georg Berding war es die letzte Amtshandlung als scheidender Vorsitzender der Hiltruper CDU. Am Mittwochabend eröffnete er die Mitgliederversammlung: Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Wahl eines neuen Vorstandes. Von Maria Groß


Do., 02.02.2017

Diskussion um das Baugebiet zur Vogelstange nimmt neue Wendung Alternativer Bauplatz für Kita

Die Storkampsche Scheune ist nach Meinung der SPD als Kita-Standort besser geeignet, als das neue Baugebiet Zur Vogelstange. Die dortige Verkehrssituation will die SPD mit einer Ausfahrt entzerren.

Münster-Hiltrup - Hinter der Sportanlage Hiltrup-Süd soll ein neues Baugebiet im Bestand entstehen – die konkreten Verwaltungsvorschläge werden, wie berichtet, heftig kritisiert. Kurz vor der Ausschusssitzung des Stadtplanungsamtes nimmt die Diskussion eine neue Wendung – die SPD schlägt einen alternativen Bauplatz für die geplante Kita vor. Von Markus Lütkemeyer


Mi., 01.02.2017

Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer warnt im Kulturbahnhof Hiltrup vor Donald Trump „Unsere Art zu leben steht auf dem Spiel“

Der gebürtige Hiltruper erzählte fröhlich über seine Schulzeit in Hiltrup sowie von vielen Triumphen und einigen Niederlagen der Spiegel-Redaktion.

Münster-Hiltrup - Fröhlich und entspannt erzählt der „Spiegel“-Chefredakteur und gebürtige Hiltruper am Montagabend im Kulturbahnhof von seiner Schulzeit hier im Ort. Sogar oben auf der Empore drängeln sich die Besucher. Ausverkauft. „Der Bahnhof ist ein großartiger Ort, um zurückzukehren“, sagt Brinkbäumer. „Das ist sehr emotional.“ Von Markus Lütkemeyer


Anzeige

Di., 31.01.2017

Erfolge beim Heimturnier der Residenz Hiltruper erneut Landesmeister

David Jenner und Elisabeth Tuigunov verteidigten mit tänzerischen Höchstleistungen ihren NRW-Landesmeistertitel im Tanzsportzentrum „Die Residenz Münster“.

Münster-Hiltrup - Im Tanzsportzentrum „Die Residenz Münster“ herrschte den gesamten Sonntag über Hochbetrieb. Die nordrhein-westfälischen Tanzmeisterschaften der Junioren sorgten von 9.30 Uhr bis in den späten Abend hinein für ein volles Haus an der Hansestraße.


Di., 31.01.2017

Konzert und Lesung im Kulturbahnhof Die Beatles für Spätgeborene

Die „Quarrymen Beatles“ treten am 11. Februar im Kulturbahnhof auf – außerdem liest der Beatles-Buchautor Klaus Baumeister aus seinem Buch „Beatles für Spätgeborene“.

Münster-Hiltrup - Die „Quarrymen Beatles“ treten am 11. Februar im Hiltruper Kulturbahnhof auf. Zur Livemusik gesellt sich eine Lesung – Buchautor Klaus Baumeister liest aus seinem Buch „Beatles für Spätgeborene“ vor.


So., 29.01.2017

Kinderkarneval in der Stadthalle Kinder lassen die Rakete starten

Rambazamba in der Stadthalle: Bunt, laut und lebendig feierten Kinder den Karneval – und waren dafür teils aufwendig verkleidet. Das beste Kostüm wurde am nachmittag prämiert und auch das Jugendprinzenpaar der Stadt Münster hatte sich für seinen Besuch verkleidet.

Münster-Hiltrup - Der Start einer Rakete ist auch im echten Leben wahrlich keine ruhige Angelegenheit – beim Kinderkarneval der beiden Karnevalsvereine CCH und KGH hielt man sich allerdings besser die Ohren zu, wenn über 400 verkleidete Kinder durch lautes Schreien und Kreischen eine imaginäre Rakete abheben ließen. Von Jonas Schulze Pals


Fr., 27.01.2017

Marcus Bielefeld will seine politische Erfahrungen aus Hamm in Münster einbringen CDU Hiltrup: Berding gibt Vorsitz ab

Marcus Bielefeld (Mitte) soll neuer Vorsitzender der CDU Hiltrup werden und damit Nachfolger von Georg Berding (r.). Links im Bild Ratsmitglied Stefan Leschniok.

Münster-Hiltrup - Nach vier Jahren wird Georg Berding den Vorsitz der Ortsunion Hiltrup niederlegen. Den Mitgliedern wird er vorschlagen, Marcus Bielefeld zum neuen Vorsitzenden der CDU zu wählen.   Von Michael Grottendieck


Fr., 27.01.2017

“Treffpunkte nicht stigmatisieren“ Streetworker beurteilen Lage am Hiltruper Schulzentrum

Dominik Kleine-Finke ist der Neue im Team der aufsuchenden Jugendarbeit. Seit dem 1. Januar unterstützt er das Team des VSE in Hiltrup. „Wir geben den Jugendlichen eine Stimme“, wirbt er für mehr Verständnis für die Belange der Cliquen.

Münster-Hiltrup - „Von 50 Jugendlichen, die sich im öffentlichen Raum aufhalten, sind vielleicht zwei dabei, die in bestimmten Situationen ausflippen“, sagen die Streetworker vor Ort. Von Überwachungskameras, wie sie in der Diskussion um die vermehrten Einbrüche am Schulzentrum ins Spiel gebracht wurden, halten die Sozialarbeiter Susanne Löde und Dominik Kleine-Finke wenig. Von Markus Lütkemeyer


Do., 26.01.2017

Beamte beobachten Tatverdächtigen Polizei nimmt Mann nach Einbrüchen fest

 

Münster-Hiltrup - Polizisten stellten am Mittwochabend einen 36-jährigen Tatverdächtigen nach zwei Einbrüchen in Hiltrup.


Do., 26.01.2017

Landwirtschaftlicher Ortsverband „Manchmal stehen wir alleine da“

Reichlich Information  angefangen von der Öffentlichkeitsarbeit bis zu Erbfragen: Dr. Matthias Quas (v.l.), Susanne Schulze Bockeloh, Sonja Friedemann, Nele Reimann, Elmar Schulze Heil, Heinz-Georg Hartmann.

Münster-Amelsbüren/Hiltrup - Bei der Versammlung des Landwirtschaftlichen Ortsverbands Amelsbüren und Hiltrup gibt es um Weltpolitik wie auch das Gefühl, dass die Landwirte oftmals alleine dastehen. Von Andreas Hasenkamp


Mi., 25.01.2017

Infoveranstaltung zur Flüchtlingsunterkunft Sportplatz Hiltrup-Süd Neuanfang nach Brandanschlag

Das Flüchtlingsheim an der Westfalenstraße wurde nach zwei Brandanschlägen neu aufgebaut und konnte am Montagabend besichtigt werden. Kritik gab es immer schon am abgelegenen Standort und der Tatsache, dass ausschließlich Männer einziehen. Ansprechpartner vor Ort sind die DRK-Mitarbeiter Philip Carson (oben rechts, v.l.) und Peter Schreckenbach. Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt (unten rechts) moderierte die Infoveranstaltung in der Stadthalle.

Münster-Hiltrup - Das Flüchtlingsheim an der Westfalenstraße wurde nach zwei Brandanschlägen neu aufgebaut. Kritik gab es immer schon am abgelegenen Standort und der Tatsache, dass ausschließlich Männer einziehen. Jetzt sind die ersten Bewohner eingezogen. Von Markus Lütkemeyer


Mo., 23.01.2017

Tanzzentrum Hiltrup Fünfmal Spitzenklasse

Maria-Eva Overmann erhält die Auszeichnung als Jahrgangsbeste von Lisa Pavlov (r.) vom Badischen Staatstheater. Bewertet wurden Koordination und Rhythmusgefühl sowie Disziplin, Fleiß und die Auffassungsgabe der Tänzerinnen.

Münster-Hiltrup - Maria-Eva Overmann ist die beste Tänzerin ihrer Leistungsklasse. Fünfmal Spitzenklasse gab es jetzt im Tanzsportzentrum Hiltrup am Roggenkamp. Von Jonas Schulze Pals


So., 22.01.2017

Die KGH feiert: Karneval einmal anders

Wenn die Hillis tanzen, richten sich alle Blick auf deren Kostüme.

Münster-Hiltrup - KGH Hiltrup lud zur dritten Kostümparty in der VIP-Lounge des Preußenstadions. Eine bunte Gästeschar kam. Von Andreas Hasenkamp


Sa., 21.01.2017

An der Amelsbürener Straße bleibt es dabei: Keine Pflicht zur Benutzung der Radwege

Die Radwegediskussion an der Amelsbürener Straße ist beendet. Radfahrer haben die freie Wahl. Nur wer sich der Westfalenstraße nähert, muss den Radweg benutzen, wie dieses blaue Verkehrsschild anzeigt.

Münster-Hiltrup - Es bleibt dabei. An der Amelsbürener Straße wird es keine verpflichtende Vorschrift für Radfahrer geben, die großen neuen Radwege tatsächlich zu nutzen. Von Michael Grottendieck


Fr., 20.01.2017

Neue Ausstellung in der Stadthalle Hiltrup Die Bilder haben es in sich

Außergewöhnliche Arbeiten von Wolfgang Gaertner (v.l.) sind in der Stadthalle zu sehen. Dr. Annette Georgi und Claudia Westermann-Schulz begrüßten zur Vernissage.

Münster-Hiltrup - „So hochwertige Kunst gab es schon lange nicht mehr“, lobte Claudia Westermann-Schulz die Arbeiten des Künstlers und Architekten Wolfgang Gaertner. Seine Motive kommen aus dem venezianischen Karneval, er bedient sich einer besonders aufwendigen Technik. Von Helga Kretzschmar


Di., 17.01.2017

Anwohner weisen bereits jetzt auf ihre Interessen hin Ist das Hiltruper Bahnhofsumfeld bereit für mehr Verkehr?

Die Verbindungsstraße zwischen Max-Winkelmann- sowie Bergiusstraße wird künftig noch stärker frequentiert als bislang. Die Anwohner des weiß getünchten Wohnhauses weisen seit längerem auf ihre Belange hin, etwa auf ihre Tiefgaragenzufahrt.

Münster-Hiltrup - Ist das Hiltruper Bahnhofsumfeld bereit für die Rückkehr ins Leben und damit für deutlich mehr Verkehr? Die Zeit, dass hier eine Brache gewesen ist, dürfte spätestens am Donnerstag mit der Eröffnung des Edeka-Lebensmittelmarktes vorbei sein. Von Michael Grottendieck


So., 15.01.2017

Die kfd St. Clemens blickt auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2016 zurück 100 Jahre und kein bisschen alt

Rund 90 Mitglieder

Münster-hiltrup - Rund 90 Frauen versammelten sich am Samstagnachmittag im Pfarrheim St. Clemens zur Jahreshauptversammlung der katholischen Frauengemeinschaft, kfd. Bei Kaffee und Kuchen sollte neben den üblichen Tagespunkten auch noch einmal an das Jubiläumsjahr 2016 zum 100-jährigen Bestehen der Gemeinschaft erinnert werden.


So., 15.01.2017

Tolle schauspielerische Leistung im Boulevardstück von Wilton Manhoff im Kulturbahnhof Eule begegnet Kätzchen

Eine tolle schauspielerische Leistung boten Lisa Hesse und Jörn Knost in dem Boulevardstück „Die Eule und das Kätzchen“ im Kulturbahnhof.

Münster-hiltrup - Extremer hätte die beiden Charaktere nicht sein können. Felix Shermann, ein etwas verklemmter Intellektueller und dennoch erfolgloser Schriftsteller, der in einer Buchhandlung seinen Unterhalt verdient, und die lebensfrohe, manchmal hysterisch wirkende Prostituierte Doris. Dass diese beiden Charaktere zueinander finden würden, hatte anfangs keinen guten Nährboden. . . Von Helga Kretzschmar


Mi., 11.01.2017

Vor der Senioren Union zerpflückt Prof. Dr. Thomas Sternberg die Politik der Landesregierung Sternberg wünscht sich Stadtbahn zwischen Münster und Hiltrup

Was machen die Bayern anders als die Landesregierung in Düsseldorf? Prof. Dr. Thomas Sternberg zeigte es am Beispiel des aus Münster abgewanderten Care-Institutes auf.

Münster-Hiltrup - Der Weg von der Landeshauptstadt Düsseldorf nach Hiltrup kann mühsam sein. Thomas Sternberg hat ihn trotz aller Widrigkeiten auf sich genommen. Erst fiel ein Zug aus, dann musste er sich durch den Feierabendverkehr von Münster nach Hiltrup quälen. Von Michael Grottendieck


Di., 10.01.2017

Die KGH treibt es bunt Rot-Gelb für Hiltrups gute Stube

Die Karnevalsgesellschaft Hiltrup will für den großen Karnevalsumzug die Marktallee mit rot-gelben Wimpelketten schmücken. Ein Testlauf verlief am Montagnachmittag positiv, auch die Behörden hatten keine Bedenken.

Münster-Hiltrup - eim Hiltruper Straßenumzug soll die Marktallee mit rot-gelben Wimpelketten geschmückt sein. Ganz so, wie es die Karnevalisten vom Prinzipalmarkt am Rosenmontag kennen. Ein Pilotversuch der Karnevalsgesellschaft Hiltrup (KGH) – unter Aufsicht der Genehmigungsbehörden – war am Montag überaus erfolgreich Von Michael Grottendieck


Fr., 06.01.2017

Bezirksregierung gibt grünes Licht Windräder in Amelsbüren und Hiltrup sind genehmigt

In Wolbeck haben die Stadtwerke Münster bereits vor Jahren ein Windrad errichtet. Weitere sollen in Hiltrup und Amelsbüren folgen.

Münster - Jetzt ist es offiziell: Die Bezirksregierung Münster hat die fünf neuen Windräder, die die Stadtwerke Münster in Hiltrup und Amelsbüren bauen möchten, genehmigt. Auch in puncto Artenschutz, Schall und Schattenwurf gibt es damit – von der Seite der Genehmigungsbehörde – keine Einwände gegen den Bau. Von Klaus Baumeister


Mi., 04.01.2017

Pfarrhaus wird Treffpunkt Der große Umbau steht bevor

Das Pfarrhaus St. Sebastian diente zuletzt mehreren Flüchtlingsfamilien als vorläufige Bleibe. Nun steht ein bereits seit langer Zeit geplanter Umbau bevor, der ganz neue Nutzungsmöglichkeiten im Gebäude eröffnet.

Münster-Amelsbüren - Im Pfarrhaus St. Sebastian steht ein großer Umbau an. Denn es ist davon auszugehen, dass hier nie wieder ein Pfarrer einziehen wird. Künftig sollen sich unter dem Dach des Pfarrhauses alle notwendigen Räume für Gemeindeaktivitäten befinden. Platz ist zudem für die Bücherei und für das Ortsbüro. Von Michael Grottendieck


Mo., 02.01.2017

Neue Ampelanlage Grünphase ist zu kurz geraten

Für Linksabbieger, die von der Meesenstiege auf die Westfalenstraße fahren, ist mit Einführung der neuen Ampeltechnik die Grünphase viel kurz.

Münster-Hiltrup - Umstellungsprobleme beim Umstieg auf einen neue Ampelanlage sorgen unter Autofahrern für Ärger. Für Linksabbieger von der Meesenstiege in Richtung Innenstadt ist die Grünphase zu knapp bemessen. Die Stadt verspricht Abhilfe. Von Michael Grottendieck


Sa., 31.12.2016

Hiltrups Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt zieht Resümee Was lief gut in 2016 – was nicht?

Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt (r.) im Gespräch mit Hiltruper Lehrern: „Die Ludgerusschule braucht dringend einen Ausbau zur Fünfzügigkeit.“

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - Was lief gut und was nicht im Jahr 2016? Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt hat für unsere Zeitung zusammengefasst, wo er im vergangenen Jahr den Stadtbezirk hat glänzen sehen – und wo im Jahr 2017 noch Luft nach oben ist.


76 - 100 von 3436 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige