Fr., 30.06.2017

Kreativer Nachwuchs Schüler gestalten Schaufenster

Ein „Bienen“-Schaufenster gestalteten diese Clemensschüler. Imker informierten.

Münster-HIltrup - Ein Schauwerbegestalter ist der Fachmann für die anfallende Dekoration eines Geschäftes. Und wie gut das die Clemensschüler des Kunstkurses der 4b können, kann jetzt jeder auf der Hiltruper Marktallee erleben. Von Peter Sauer

Fr., 30.06.2017

Mobile Jugendarbeit Freiräume für Jugendliche werden eng

Die beiden Streetworker Susanne Löde und Dominik Kleine-Finke beim Aktionstag vor der St.-Clemens-Kirche.

MÜNSTER-HILTRUP - Die Skateranlage am Bahnhof gibt es nicht mehr, Bänke zum Verweilen (wie am Marktplatz) werden vermehrt abgebaut, auf dem Jugendplatz Meesenstiege hinter dem Edeka wurde der Unterstand verkleinert und nebenan ein Kinderbolzplatz angelegt. Zudem gab es Anwohnerbeschwerden. Aus Sicht der Jugendlichen bedeutet dies alles: deutlich weniger Aufenthaltsqualität in Hiltrup. Von Peter Sauer


Do., 29.06.2017

Am Samstag startet das 24-Stunden-Schwimmen in der Alten Fahrt Pack die Badehose ein!

Ein Wettkampf mit familiärer Stimmung und Flutlicht: Das Schwimmevent „Day & Night“ geht in die zehnte Runde.

Münster-Hiltrup - Die Nacht zum Tag schwimmen – zum zehnten Mal findet am Wochenende (1. und 2. Juli) das Freigewässer-24-Stunden-Schwimmen „Day & Night“ in der Alten Fahrt des Dortmund-Ems-Kanals statt.


Do., 29.06.2017

„Pop 4 Voices“ am KvG-Gymnasium Flinke Zungen, schnelle Hände

Für Rhythmus und als Hingucker sind die Becher des Vokalkurses der Oberstufe des KvG allemal gut.

Münster-Hiltrup - Sechsmal hat das Event „Pop 4 Voices“ seit dem Start im Jahr 2011 die Aula gefüllt; am Mittwochabend standen einige Zuhörer sogar an den Fensterbänken. Von Andreas Hasenkamp


Anzeige

Mi., 28.06.2017

Modernisierungsarbeiten abgeschlossen Großer Bahnhof für den kleinen Bahnhof

Reinhard Schulte (Stadtwerke), Michael Geuckler (ZVM), Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt, Oberbürgermeister Markus Lewe, Bürgermeister Gerhard Joksch und Michael Jansen (Deutsche Bahn).

Münster-Hiltrup - Der Bahnhof Hiltrup präsentiert sich in neuem Glanz. Mit der Buswende und den Leezenboxen sind die letzten Bausteine an der Westseite des Bahnhofs fertiggestellt. Von Markus Lütkemeyer


Mi., 28.06.2017

Karnevalsgesellschaft wird selbst Eigentümer / Option für Heimatmuseum und Veranstaltungsräume? ZiBoMo übernimmt das Museum

Das schmucke ZiBoMo-Museum an der Neustraße 15 ist in den Besitz der Karnevalsgesellschaft übergegangen.

Münster-Wolbeck - Das Gebäude ist architektonisch wie karnevalistisch ein Kleinod: Das ZiBoMo-Museum an der Neustraße. Gestiftet von Gisela und Hermann Limberg bereichert es seit seiner Eröffnung im Jahr 2004 die Wolbecker Kulturlandschaft. Nun wurde bekannt, dass die Stiftung sich von dem Museum trennte und die KG ZiBoMo selbst Eigentümer wurde. Dies bietet neue Möglichkeiten. Von Iris Sauer-Waltermann


Di., 27.06.2017

Kita Burgwall feiert 20-jähriges Bestehen Zirkusshow zum Geburtstag

Mit viel Elan sangen und tanzten die Kindergartenkinder zu den Liedern von der Kita-CD, um anschließend die Kunststücke der Akteure des Circus Alfredo zu bewundern.

Münster-Hiltrup - Begrüßt wurden die Kinder der Kita Burgwall von bunt verkleideten Clowns mit ebenso farbenfrohen Wuschelhaaren und roten Nasen. Der Circus Alfredo gab zu Ehren des 20. Geburtstags der Kita eine Vorstellung vor den staunenden Kleinen und ihren Eltern. Von Simon Kerkhoff


So., 25.06.2017

Oberbürgermeister Markus Lewe und die spanische Konsulin Mercedes Alonso Frayle gratulieren Centro Español wird 50 Jahre alt

Oberbürgermeister Markus Lewe (l) und die spanische Konsulin Mercedes Alonso Frayle gratulierten dem Centro Español um seinen Präsidenten Luis Solano zum 50-jährigen Bestehen.

Münster-Hiltrup - Vor über 60 Jahren verließen die ersten spanischen Gastarbeiter ihre Heimat, um in den Glasurit-Werken zu arbeiten. 1967 gründeten sie das Centro Español an der Westfalenstraße. „Anfangs war das Centro nur als temporärer Treff geplant, um ein Stückchen Spanien nach Münster zu verpflanzen, bis es zurück in die Heimat gehen sollte. Doch die meisten sind geblieben und haben hier Wurzeln geschlagen. Von Simon Kerkhoff


So., 25.06.2017

„Statt-Tüten“ statt Kunststoffbeutel Abschied vom Plastik

Stolz präsentierten die Beteiligten an „unplastic Hiltrup“ neuen „Statt-Tüten“.

Münster-hiltrup - Mittlerweile kann kaum jemand mehr behaupten, nicht zu wissen, welchen Schaden die Massen an Plastiktüten gerade in den Weltmeeren anrichten. Um dieser Zerstörung der Umwelt zumindest auf lokaler Ebene entgegenzutreten, startete am Samstagvormittag an der Ecke Marktallee/Moränenstraße die Aktion „unplastic Hiltrup“. Von Simon Kerkhoff


Fr., 23.06.2017

Radrennen Spektakel auf der Marktallee in Hiltrup

Alexander Nordhoff jubelt im Ziel. Der Fahrer aus Beckum gewann am Freitagabend das Hauptrennen um den Elbers Cup. Geschätzte 4000 Zuschauer säumten die Strecke in Hiltrup..

Münster - Großer Radsport in Hiltrup: 4000 Zuschauer sorgten am Freitagabend beim Elbers Cup für Stimmung. In allen Konkurrenzen ging es rasant zu, das Hauptrennen über 88 Runden gewann der Beckumer Alexander Nordhoff. Von Alexander Heflik


Fr., 23.06.2017

Radrennsport Hautnah – näher geht nicht

Konzentriert, lässig und kraftvoll: Am Anfang noch eng zusammen, später in erbitterten Zweikämpfen unterwegs: Vor allem die rund 70 Rennradler des Elite-Rennens am Abend begeisterten beim Elbers Cup 2017. Foto: Michael Grottendieck Der Elbers Cup iverwöhnte die Zuschauer mit exzellenten

MÜNSTER-HILTRUP - Die Tour de France startet in einer Woche in Düsseldorf. Aber wer braucht die Tour, wenn er den Elbers Cup – 88 mal um die Marktallee erleben kann – wie am Freitag mitten in Hiltrup. Radrennen hautnah! Von Peter Sauer


Fr., 23.06.2017

Kunst-“Paare“ Turnschuh-Duo trifft sprechende Bücher

Zu den besten „Paar“-Werken zählen die schön verkleckste Liaison zweier „Atelierschuhe“ (Monika Katschmarek), der „Partnerlook“ (Dr. Ulrike Weßling) mit Figuren, die aus Büchern „aussteigen“, ein wunderbar stimmungsintensiv gemaltes Paar am Strand von Samos (Christa Rothert) sowie geschlechtsspezifische Fahrräder als „Sammlerstücke“ (Dr. Peter Jansen).

MÜNSTER-HILTRUP - Farblich intensiv, voller spannender Ein- und Ausdrücke und mit jeder Menge Augenzwinkern und Tiefsinn: die neue Ausstellung im Hiltruper Museum verkörpert über seine Kunst-Objekte kongenial das Thema: „Paare“ heißt die neue Werk-Sammlung von TUN Arbeitskreis Kunst 83 ev Münster. Am Sonntag, 25. Juni, ist um 11 Uhr die Vernissage. Mit Klaviermusik. Von Peter Sauer


Mi., 14.06.2017

Blumenampeln zieren die Marktallee Blütenpracht für die Marktallee

Hängten gestern die Blumenampeln an der Marktallee auf: Die Johanniter-Mitarbeiter Giesbert Schulz (l.) und Alex Wrublewsky mit Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt (r.).

Münster-Hiltrup - Am Mittwoch hängten Mitarbeiter der Johanniter 25 bepflanzte Blumenampeln in der Marktallee auf. Nach dem Erfolg der Aktion im letzten Jahr soll nun in jedem Jahr eine sommerliche Blütenpracht die Hiltruper Einkaufsstraße aufwerten. Von Christina Hustedt


Mi., 14.06.2017

Schüler spielen „Kleider machen Leute“ Große Bühne für junge Schauspieler

Nicht nur in die schauspielerische Leistung, sondern auch in die Kostüme und das Bühnenbild investierten die Beteiligten viel Arbeit.

Münster-Hiltrup - Nach einem Jahr Vorbereitungszeit hatten die Schüler der KvG-Unterstufe ihre große Premiere mit ihrer Musiktheater-Version von Gottfried Kellers „Kleider machen Leute.“


Mi., 14.06.2017

Pfandbons als Spende Direkt-Spende an der Bon-Box

Die ersten Bon-Box in Hiltrup geht in Betrieb. Die Spenden kommen dem Verein „Jugendhilfe direkt“ zu Gute. Wie es funktioniert, erläutern (v.l.) Karl Franke, Jan Kaven (beiden Stadtteiloffensive), Max Wiewel (Wiewel-Lebensmittelmarkt), Linus Weistropp (Stadtteiloffensive) sowie Hans-Werner Kleindiek (Jugendhilfe direkt).

Münster-Hiltrup - Wer möchte, kann ab sofort seine Pfandbons bei Edeka-Wiewel am Bahnhof nicht nur an der Kasse einlösen, sondern Spenden. In der Box zwischen den Pfandrückgabeautomaten werden die Bons gesammelt und der Geldwert kommt der „Jugendhilfe direkt“ zu Gute. Von Michael Grottendieck


Mi., 14.06.2017

Pfandbons als Spende Direkt-Spende an der Bon-Box

Die ersten Bon-Box in Hiltrup geht in Betrieb. Die Spenden kommen dem Verein „Jugendhilfe direkt“ zu Gute. Wie es funktioniert, erläutern (v.l.) Karl Franke, Jan Kaven (beiden Stadtteiloffensive), Max Wiewel (Wiewel-Lebensmittelmarkt), Linus Weistropp (Stadtteiloffensive) sowie Hans-Werner Kleindiek (Jugendhilfe direkt).

Münster-Hiltrup - Wer möchte, kann ab sofort seine Pfandbons bei Edeka-Wiewel am Bahnhof nicht nur an der Kasse einlösen, sondern Spenden. In der Box zwischen den Pfandrückgabeautomaten werden die Bons gesammelt und der Geldwert kommt der „Jugendhilfe direkt“ zu Gute. Von Michael Grottendieck


Mi., 14.06.2017

Unplastic Hiltrup „Statt-Tüte“ statt Tüte

Werben für die neue Hiltrup-Tasche: Oliver Ahlers (WVH) (v.l.), Linus Weistropp (Stadtteiloffensive), Astrid Kamphusmann (Sparkasse Münsterland Ost), Matthias Kniesel (WVH) und Jan Kaven (Stadtteiloffensive).

Münster-Hiltrup - Wirtschaftsverbund (WHV) und Stadtteiloffensive wollen in Hiltrup das Ende der Plastiktüte einläuten. Für Ersatz ist gesorgt: Eine neue Hiltrup-Tasche aus recyceltem Kunststoff. Von Christina Hustedt


Di., 13.06.2017

Hiltruper Bürgerschützen „Throon Lüe“ sollen aktiv bleiben

Rund 30 ehemalige „Majestäten“, Kaiserinnen und Kaiser, Königinnen und Könige und Jungschützenköniginnen und Jungschützenkönige waren der Einladung der Initiativgruppe ins Vereinslokal „Haus Bröcker“ gefolgt. Die Initiativgruppe sähe gerne, dass sie auch nach der Regentschaft bei den Bürgerschützen aktiv bleiben

Münster-Hiltrup - Die Hiltruper Bürgerschützen haben einen neuen Kreis der „Throon Lüe“ gegründet. Die Resonanz ist groß. Doch was ist seine Funktion?


So., 11.06.2017

Unfall Kollision mit Gegenverkehr: Rollerfahrer schwer verletzt

Unfall : Kollision mit Gegenverkehr: Rollerfahrer schwer verletzt

Münster-Hiltrup - Schwer verletzt wurde ein Rollerfahrer, der in Hiltrup am Samstagabend mit seinem Fahrzeug gegen ein entgegenkommendes Auto fuhr.


So., 11.06.2017

Münster Rollerfahrer schwer verletzt

Münster-Hiltrup - Verkehrsunfall an der Hülsebrockstraße


So., 11.06.2017

Benefizkonzert des MGV 1848 Hiltrup mit befreundeten Chören in der Christuskirche Das Motto lautete „Hiltruper für Hiltrup“

Sie begeisterten mit Gesang und Rhythmus:  Die Sängerinnen und Sänger des Gospelchors Gospel & Friends“.

Münster-Hiltrup - Gut besucht war am Freitagabend die Christuskirche in Hiltrup, denn der MGV 1848 Hiltrup lud zum Benefizkonzert mit kulturellem Hintergrund ein. Von Jennifer Felmet


So., 11.06.2017

Musikalischer Frühschoppen im Museumspark war gut besucht Sommerlich leichter Jazz vom Feinsten

Die fünfköpfige Band „The Thieves“  kam gut an beim Hiltruper Publikum, das nicht mit Applaus sparte. Jazzklassiker und Evergreens mit Arrangements für Bass, Gitarre, Schlagzeug und Keyboard standen auf dem gut dreistündigen Programm der Veranstaltung.

Münster-hiltrup - Wenn sich der Museumspark vor dem Hiltruper Museum in eine Open-Air-Konzertbühne verwandelt, dann waren zuvor Mitglieder der Kulturbühne am Werk. Am Sonntagvormittag war es wieder so weit, der Hiltruper Jazzfrühschoppen versammelte zahlreiche Zuschauer und Liebhaber der Musikrichtung auf der Rasenfläche.


Do., 08.06.2017

Wirtschaftsverbund „Der Antrag geht jetzt raus“

Das Frühlingsfest auf der Marktallee findet am 20./21. Mai 2017 statt.

Münster-Hiltrup - Der Wirtschaftsverbund Hiltrup wird einen verkaufsoffenen Sonntag zum Frühlingsfest beantragen. Eine mutige Entscheidung, nachdem die Gerichte im vergangenen Jahr alle verkaufsoffenen Sonntage gekippt hatte. Von Michael Grottendieck


Mo., 05.06.2017

Glücklicher Fund Die Königsketten der Nordschützen sind wieder da

Münster-Hiltrup - Die vermissten Königsketten der Hiltruper Nordschützen sind wieder da. Abgestellt wurde der Koffer auf einer Mülltonne. Von Michael Grottendieck


Sa., 03.06.2017

Bibel-Bild im Kloster Verschlüsselt und verrätselt

Bei den Hiltruper Missionaren hat die großformatige, fünfteilige Arbeit von Erwin Löhr einen neuen Platz gefunden. Nun ist die Bibeldarstellung, die vom Garten Eden (links) bis zum auferstandenen Christus reicht, recht prominent im Kreuzgang anzutreffen.

Münster-Hiltrup - Keine Berührungsangst vor moderner Kunst haben die Hiltruper Missionare. Ein Bibel von Erwin Löhr fand nun einen prominenten Platz im Kreuzgang. Von Michael Grottendieck


801 - 825 von 837 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige