Fr., 13.12.2019

Pindakaas stellt „In 28 Tagen durch Europa“ vor Ein Brite entdeckt Europas Vielfalt

Das Pindakaas Saxophon Quartett mit den Schauspielern Frank Dukowski (Zylinder) und Marcell Kaiser (Bowler) stellte sein neues Stück „In 28 Tagen durch Europa“ im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium vor. Das Pindakaas Saxophon Quartett mit den Schauspielern Frank Dukowski (Zylinder) und Marcell Kaiser (Bowler) stellte sein neues Stück „In 28 Tagen durch Europa“ im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium vor.

Münster - Selten kann ein Kinderstück passender gewesen sein, als an diesem Freitag, dem 13., denn England wird Europa verlassen. Und ausgerechnet das EU-Austrittsland England ist der Startpunkt einer musikalischen Reise durch Europa. Das Pindakaas Saxophon Quartett stellte das Schauspiel „In 28 Tagen durch Europa“ im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium vor. Von Luca Pals

Fr., 13.12.2019

Buchsommelier Tilman Rademacher im Bühnenboden Warten mit Godot

Tilman Rademacher stellte im Kammertheater viel beklatschte lyrische Spekulationen an.

Münster - „Er wartet immer, immer schon / auf Wladimir und Estragon“, rezitiert Tilman Rademacher eines seiner neuen Gedichte. Die Rede ist von Godot, Samuel Becketts mysteriöser, nie in Erscheinung tretender Bühnenfigur. Rademacher dreht den Spieß um: Hier harrt nun Godot vergeblich aus. Von Wolfgang A. Müller


Do., 12.12.2019

Ausstellung „Geschlossene Ateliers“ im Speicher II Diesmal fällt der Hammer

Die Hämmer liegen bereit: Bei den dritten „Geschlossenen Ateliers“ veranstalten die Künstler eine Auktion zugunsten des münsterischen Straßenmagazins „Draußen“.

Münster - Im Frühling werden die Türen geöffnet, im Winter geschlossen, und trotzdem sind Besucher sowohl beim „open house“ als auch bei den „Geschlossenen Ateliers“ willkommen. Von Gerhard H. Kock


Mi., 11.12.2019

Skulptur am Aasee Gewicht hat Schwan den Hals gebrochen

Da waren es nur noch eineinhalb: Der dritte Schwan der Skulptur ist auf Dauer zu schwer geworden, sodass er dem zweiten gleichsam das Genick verknackst hat.

Münster - Das Kunstwerk ist halbiert: Die Breilmann-Schwäne am Aasee sehen derzeit erbärmlich aus. Aber das hat gute Gründe. Von Gerhard Heinrich Kock


Anzeige

Di., 03.12.2019

Neue Songs von "Irgendwie anders" vor 5000 Fans Wincent Weiss gibt ein intimes Konzert

Neue Songs von "Irgendwie anders" vor 5000 Fans: Wincent Weiss gibt ein intimes Konzert

Münster - Zwei Jahre nach seinem letzten Konzert in Münster ist Wincent Weiss zurück. Es hat sich viel in dieser Zeit getan und das liegt nicht nur an der mit knapp 5000 Zuhörern deutlich größeren Zahl an Fans in der Halle Münsterland. „Irgendwie anders“ heißt sein neues Album – es klingt wie sein Fazit. Wincent Weiss ist reifer geworden, seine Texte sind eine Selbsterkenntnis der letzten Jahre. Von Stefania Cutuli


So., 01.12.2019

Lisa Feller in Münster Über zwei Stunden Lachen und gute Laune

Lisa Feller in Münster: Über zwei Stunden Lachen und gute Laune

Münster - Das war ein Heimspiel im besten Sinne: Lisa Feller begeisterte am Samstagabend ihr Publikum in der Aula am Aasee mit Geschichten aus dem ganz normalen Alltagswahnsinn. Zum Brüllen! Von Maria Conlan


Fr., 29.11.2019

Hip-Hop-Konzert Trettmann mit großer Show im Skaters Palace

Hip-Hop-Konzert: Trettmann mit großer Show im Skaters Palace

Münster - Auch zwei Jahre nach seinem Über-Album DIY ist der Hype um Trettmann ungebrochen. Knapp 1600 Fans kamen am Donnerstagabend in den Skaters Palace, wo der unverhoffte Shootingstar der deutschen Rap-Szene unter anderem sein neues Album vorstellte. Von Julian Bischoff


Do., 28.11.2019

Helena Waldmann stellt furioses Kampfsport-Theater vor Totaler Schutz keine Lösung

Elemente des chinesische Kampfsports Kung Fu baut die Berliner Choreographin Helena Waldmann in ihr Tanzstück über das Fremde und die Abschottung ein.

Münster - In Helena Waldmanns Tanztheater „Der Eindringling – eine Autopsie“ geht es um das Fremde und darum, wie Menschen sich dagegen abzuschotten versuchen. Von Helmut Jasny


Mi., 27.11.2019

Presley statt Pilates Peter Kraus in der Halle Münsterland umjubelt

Presley statt Pilates: Peter Kraus in der Halle Münsterland umjubelt

Münster - Zweidreiviertel Stunden singt und plaudert Rock'n'Roll-Veteran Peter Kraus in der Halle Münsterland. Das inzwischen 80-jährige Teenager-Idol von einst rockt noch immer die Hallen. Soll das wirklich sein letztes Münster-Gastspiel gewesen sein? Von Johannes Loy


Fr., 13.12.2019

Die Welt der Bibel und der Antike Bibelmuseum und Archäologiemuseum der Universität Münster öffnen nach Umbau und Sanierung

Schriftrollen, Pergamente, Textfragmente und vor allem kostbare Bibeln wie diese farbenfrohe Chagall-Bibel (oben rechts) sind im Bibelmuseum zu finden. Spektakulär: Eine 1546 geschriebene Widmung Martin Luthers in einer seiner Bibelübersetzungen (kl. Bild).

Münster - Das Bibelmuseum und das Archäologische Museum der Uni Münster öffnen am Freitag, 13. Dezember, wieder ihre Pforten. Für insgesamt über drei Millionen Euro wurden die Museen erneuert und erweitert. Von Johannes Loy


Mi., 11.12.2019

Boulevard-Theater zeigt ab Freitag „Landeier“ Bauer sucht Frau auf der Bühne

Das Ensemble hat bei den Proben für „Landeier“ bereits viel Spaß (v.l.): Marc Zabinski, Eric Haug, Angelika Ober, Miriam Hornik, Patrick Bredow und Stefan Nászay

Münster - Seit dem 2. Oktober vor 14 Jahren heißt es in Deutschlands Fernsehern: „Bauer sucht Frau“. Und seitdem sorgt das schlagzeilenträchtige Format regelmäßig für unterhaltsames Kopfschütteln und Amüsement. Am Freitag kommt eine Komödie von Frederik Holtkamp ins Boulevard-Theater, die die Idee, einsame Herzen vom Land suchen heiratswillige Damen, auf die Bühne bringt: „Landeier“. Von Gerhard H. Kock


Mi., 11.12.2019

Kunsthalle: Förderpreisausstellung der Freunde der Kunstakademie Gegen die Klischees

Die Preisträgerinnen: Aleka Medina hängt bestickte Wäsche an die Leine; Lisa Tschorn spricht im Fahrstuhl über Pannen, und Daphne Klein vergleicht sich mit Stabheuschrecken.

Münster - Das Update ist auf erfrischende Weise gelungen: Die (neue) Leiterin der Kunsthalle Münster hat der 36. Förderpreisausstellung der Freunde der Kunstakademie ein neues Konzept mit zwei Linien verpasst. Von Gerhard K. Kock


Mo., 09.12.2019

„Ensemble 22“ in der Lambertikirche Jeder Ton wie in Geschenkpapier verpackt

Das „Ensemble 22“ sang unter neuer Leitung von Marion Wood in der Lambertikirche.

Münster - Mal ehrlich: Wer käme auf die Idee, am vierten oder fünften Sonntag in der Passionszeit schon „Das Grab ist leer“ anzustimmen? Niemand! Für die Advents- und Weihnachtszeit scheint eine vergleichbare Trennschärfe schon lange nicht mehr zu gelten. Und so sang das exquisite „Ensemble 22“ am Sonntag in St. Von Chr. Schulte im Walde, cws


Mo., 09.12.2019

„Legato m“ mit „Driving home for Christmas“ in der Aasee-Aula Unterhaltsame Weihnachtsrevue

Unter der Leitung von Phillip Gatzke gestaltete „legato m“ eine unterhaltsame Weihnachtsrevue.

Münster - Gerade noch geschafft! Seit Stunden warten Oma und drei ihrer Enkel zu Hause auf Enkelkind Nummer Vier. Aber das hatte mit dem smarten Motorroller ein Panne, irrte durch Schnee und Eis, um rechtzeitig zur Bescherung an Heiligabend bei den Geschwistern und der Oma anzukommen. Von Chr. Schulte im Walde


Mo., 09.12.2019

Weihnachtsoratorium in der Erlöserkirche Mit radikalpastoraler Emphase

Ludwig Wegesin leitete das Weihnachtsoratorium.

Münster - Die Weihnachtsidylle des Erlösers Jesus Christus geschieht im Schatten düsterer Ereignisse. Dagegen bietet das „Weihnachtsoratorium“ von Bach allen historischen Anfechtungen schier verwegen Paroli. Es zielt auf die prophetische Exklusivität, an deren Errettungsekstase heutzutage oft nur exzessive Kaufrausch-Attacken vage erinnern . . . Von Günter Moseler


So., 08.12.2019

Kurt Krömer in der Halle Münsterland Kein Mitleid mit der Reihe eins

Kurt Krömer gießt Wasser ins Glas. Aber dabei bleibt es an diesem Abend nicht . . .

Münster - Heftig, deftig, aberwitzig: Wer bereit ist, sich auch mal beleidigen zu lassen, kann sich bei Kurt Krömer gut amüsieren. Von Maria Conlan


So., 08.12.2019

Kleists „Penthesilea“ Die Amazone und der Kriegsgott: Szenische Lesung mit Sandra Hüller und Jens Harzer

Sandra Hüller und Jens Harzer gestalten ihre Lesung im Kleinen Haus als großes Drama.

Münster - Zwei gefeierte Schauspieler und ein Trauerspiel von Kleist, das zum erregenden Rededuell wird: Die „Penthesilea“-Lesung im Kleinen Haus. Von Harald Suerland


Fr., 06.12.2019

Oliver Sill stellte sein Fontane-Buch vor Sehnsucht nach Weiten

Oliver Sill (Mitte) stellte beim Literaturverein in der Stadtbücherei sein Fontane-Buch vor.

Münster - Das Münsterland ist nicht die liebste Kulisse Theodor Fontanes. Und doch gibt es Verbindungen zwischen dem hier und dem dort. Von Sandro Heidelbach


Do., 05.12.2019

„Schönes Westfalen“ – Jahrbuch 2020 Mobilität und Überraschungsmomente

Der Journalist und Autor Dr. Peter Kracht präsentiert „Schönes Westfalen“. Ein Vademecum für das Jahr 2020 durch die Region.

Münster - Es gibt ein neues Buch für Westfalen. Es heißt „Schönes Westfalen“ und trägt den Untertitel „Jahrbuch 2020“. Herausgeber Dr. Peter Kracht hat mit vielen Autoren darin jede Menge spannender Themen aus der Region aufbereitet. Schweprunkt: „Mobilität“. Ein kurzer Einblick. Von Johannes Loy


Mi., 04.12.2019

Weihnachtliche „Talkschau“ im Boulevard-Theater Das Publikum rockt mit

Weihnachtliche „Talkschau“ im Boulevard mit (v.l.) Andreas Breiing, Gertrud Wietholt, Elfriede Möllenbaum, Ruprecht Polenz sowie Gerd und Richie Bracht

Münster - Elfriede Möllenbaum – das ist die perfekte Märchentante für Weihnachten: Friede, Freude, Pflaumenkuchen! In der altmodischen Kulisse der Komödie „Ein Herz aus Schokolade“ im Boulevard-Theater hatte die rheinische Frohnatur aus Münster Andreas Breiing, Gertrud Wietholt (Kinder-Neurologie-Hilfe), Ruprecht Polenz und die Bracht-Zwillinge zu Gast. Von Günter Moseler


Mi., 04.12.2019

169 Jahre Grotemeyer Echte Kaffeehaustradition

Das neue Buch umfasst 169 Jahre Kaffeehausgeschichte in Münster.

Münsters Kaffeehaustradition hat in den vergangenen Jahren einen schmerzhaften Schwund zu verzeichnen. Schucan zu, Kleimann dicht, Grotemeyer Geschichte. Nicht ganz! In diesem feinen Buch von Dorothée und Michael Kerstiens sowie Dr. Gabriele Kahlert-Dunkel werden 169 Jahre feine Grotemeyer-Kaffeehaus-Tradition in Münster noch einmal in Bild und Text aufgeblättert. Von Johannes Loy


Di., 03.12.2019

Münsters weltberühmter Magier wäre am 4. Dezember 200 Jahre alt geworden Vom Botensohn zum Millionär

Das Podcast-Projekt von Klappkatapult: „Die magischen Reisen des Herrn Alexander"

Münster - Mit 35 Jahren war sein Vermögen so groß, dass er sich in Münster zur Ruhe setzen konnte. Der Kaiser aus Brasilien machte ihm hier die Aufwartung und der größte Name der Zauberer-Welt, Houdini, ebenfalls. Dass noch kein Spielfilm über das abenteuerliche Leben von Johann Friedrich Alexander Heimbürger produziert wurde, nimmt Wunder. Immerhin erfährt „Herr Alexander“ zu seinem 200. Von Gerhard H. Kock


So., 01.12.2019

„Prinzessins liebster Weihnachtswunsch“ feiert im Charivari Premiere Der nette Kasper hilft allen aus der Patsche

Kasper muss der unglücklichen Prinzessin „Frohsinn“ zur Seite stehen. Und die jungen Zuschauer dürfen ihm dabei kräftig helfen.

Münster - Kasper eilt der Prinzessin zu Hilfe. Denn die hat sich mit einer Hexe eingelassen. Das bringt im Charivari-Puppentheater viel Spannung für junge Gäste. Von Helmut Jasny


So., 01.12.2019

Kultweihnachtsshow mit Impro 005 Der Wahnsinn zum Konsumfest

Jan Sturmius Becker und Jürgen Werner bei einer der vielen auf Zuruf und spontan servierten Pantomime

Münster - Mit ihrer alljährlichen „Weihnachtsshow“ bietet „Impro 005“ ein vorweihnachtliches Erlebnis der besonderen Art. Denn zum Fest türmen sich bekanntlich die familiären Katstrophen. Von Günter Moseler


So., 01.12.2019

„Midsummernachtsdraum“ auf niederdeutscher Bühne Fidele Handwerker auf herzoglicher Hochzeit

Diese fidele Rentnertruppe repräsentiert die athenische Handwerkerschaft und übt für des athenischen Herzogs Hochzeit ein munteres Stück ein: Szene mit Franz Struckamp, Hermann Fischer, Bernd Artmann, Hannes Demming und Bernd E. Bäumer

Münster - Im 100. Bestehensjahr präsentiert die Niederdeutsche Bühne im Kleinen Haus des Theaters Münster nicht nur einen Shakespeare-Komödienklassiker im Rückgriff auf die griechische Antike, sondern bietet für das muntere Verwirrspiel um hormonelles Irresein, Eros und Liebe auch imposante 21 Akteure auf. Ein großer Spaß. Von Johannes Loy


1 - 25 von 1904 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige