Fr., 31.05.2019

NRW-Theatertreffen: Max und Moritz im Pumpenhaus „Ein bisschen geschmacklos“

Die Kölner Performance-Gruppe Pulk Fiktion spielte im Rahmenprogramm des NRW-Theatertreffens „Max und Moritz“.

Münster - Am Ende ihrer Streiche werden Max und Moritz zum Müller gebracht, der sie zu Schrot zermahlt und den Enten zum Fraß vorwirft. Hier steht diese Aktion gleich am Anfang. Von Helmut Jasny

Fr., 31.05.2019

Dresdener Chor Ad Libitum in der Clemenskirche Heimspiel mit Uraufführung

„Ad Libitum“ unter Leitung von Karsten Sprenger

Münster - Die Clemenskirche mit ihrem Kuppel-Fresko katapultiert in reinste Glaubenseuphorie: Hier bleibt die Frage „Geistlich oder weltlich?“ nicht offen, die dem Kammerchor „ad libitum Dresden“ (laut Programmzettel) als Maxime diente. Von Günter Moseler


Mi., 29.05.2019

Golo Berg dirigiert einen riesigen Laienchor auf Münsters Prinzipalmarkt „Carmina Burana“ zum Jubiläum

Generalmusikdirektor Golo Berg dirigiert zum Jubiläum des Sinfonieorchesters auch einen großen Laienchor, der Carl Orffs „Carmina Burana“ singt.

Münster - Am Pfingstwochenende findet aus Anlass des Jubiläums „100 Jahre Sinfonieorchester Münster, Musikhochschule und Westfälische Schule für Musik“ das große Open-Air auf dem Prinzipalmarkt statt. Einer der Höhepunkte wird die gemeinsame Aufführung von Orffs „Carmina Burana“ mit Laien-Chorsängern sein. Wir sprachen darüber mit Generalmusikdirektor Golo Berg. Von Harald Suerland


Di., 28.05.2019

Wilm Weppelmanns 14. Freie Gartenakademie „Nachbars Garten“ ist orange

Der Künstler Wilm Weppelmann lädt in diesem Sommer zum 14. Mal in den wohl ungewöhnlichsten Hörsaal des Landes: seinen Kleingarten. Dort sind das Thema diesmal: die Niederlande und ihre Gartenkultur.

Münster - Die Plakate des Künstlers sind stets eine Performance der außerordentlichen Art, und das aktuelle zeigt: Wilm Weppelmann hat sich für die 14. Auflage seiner einzigartigen Freien Gartenakademie mit Orange geradezu übergossen. Von Gerhard H. Kock


Anzeige

Di., 28.05.2019

Echtzeit-Theater erhält „Spitzenförderung“ und spielt „Hilletje“ Neuen Formen der Kunst

Das ausgezeichnete „Echtzeit-Theater“ zeigt im Pumpenhaus „Das besondere Leben der Hilletje Jans“

Münster - Einen echten „Kracher“ hatte Frauke Schnell (Kulturamtsleiterin) jüngst im Kulturausschuss zu verkünden.


Di., 28.05.2019

„Picasso und die Nachkriegsmoderne“ Im Kino und am Kaffeetisch

Picasso in seinem Atelier vor einigen Skulpturen

Münster - Kunst über Café-Tischen: Das klingt ein wenig nach gefälliger Umwelt-Verhübschung. Doch dem legendären Documenta-Gründer Arnold Bode schwebte etwas anderes vor, als er 1955 in der Espressobar des Fridericianums neue Lithografien von Pablo Picasso aufhängte. Von Harald Suerland


Mo., 27.05.2019

Das Theater Maniacs zeigte „Flaschenpost“ Wild entschlossene Seefahrer

Das „Maniacs“-Theater stellte sein kurzweiliges Stück „Flaschenpost“ vor und stach mit Umzugskartons in See.

Münster - Mit unbewegtem Gesichtsausdruck sitzen die beiden Männer am Wasser, jeder eine Angel in der Hand. Die Frauen haben sie weggescheucht, damit Ruhe ist. Und prompt „beißt“ was an. Ist aber kein Fisch, sondern eine Flasche mit einer Nachricht drin. Da muss man drauf antworten, meint der eine und holt einen Stift aus der Tasche. Genau, sagt der andere, und springt auf, um Briefmarken zu kaufen . . . Von Helmut Jasny


So., 26.05.2019

Vorführung im Schloßtheater Sandra Maischberger stellt den Film „Nur eine Frau“ vor

Sandra Maischberger im Schlosstheater Münster: Die Fernsehjournalistin hatte den Kinofilm „Nur eine Frau“ produziert. Dieser schildert das Schicksal einer jungen Türkin, die 2005 wegen der „Familienehre“ von ihrem eigenen Bruder erschossen wurde.

Münster - Der Spielfilm „Nur eine Frau“ von Sherry Hormann erzählt das Drama von Hatun Aynur Sürücü die 2005 auf offener Straße von ihrem Bruder erschossen wurde. Produzentin Sandra Maischberger stand im Schloßtheater in Münster für Fragen des Publikums zur Verfügung. Von Günter Moseler


So., 26.05.2019

Orgelmusik im Dom Zwischen Virtuosität und Sensibilität

Andreas Sieling

Münster - In der Orgelkonzertreihe zur Osterzeit war am Samstagabend der Berliner Domorganist Andreas Sieling im Paulus-Dom zu Gast. Den Schwerpunkt bildete französische Orgelmusik des 19./20. Jahrhunderts. Mit seinem dramaturgisch hervorragend konzipierten Programm konnte er sowohl seine Virtuosität als auch sein tiefes musikalisches Verständnis demonstrieren. Von Christoph Stutzinger


So., 26.05.2019

Ballettgala im Großen Haus Innig vor Innenstadt-Kulisse

Innige Schritte vor der Prinzipalmarkt-Kulisse im Großen Haus: Katherine Rodríguez und Lucas Alarcón beim „Solo por Astor“.

Münster - Zum siebten Mal ist es Tanya und Julio Acevedo gelungen, für ihre Gala „balletto and friends“ international renommierte Tanzprofis ins Große Haus zu holen. Erneut begeisterten sie ihr Publikum im ausverkauften Theater. Von Isabell Steinböck


So., 26.05.2019

Auftakt mit Krause, Shapcott, Brassinga Bildstarke Poesie

Anneke Brassinga (links) und die deutsche Rezitatorin Anna Eble beim Lyrikertreffen

Münster - Eine „Lyrikhasserin“ sei Anneke Brassinga ursprünglich gewesen, sagte Moderator Hermann Wallmann über seinen Gast – eine würdige „Vertretung“ für Cees Nooteboom, der absagen musste. Erst über ihre Arbeit als Übersetzerin habe sich die Niederländerin 1987 die lyrische Form angeeignet. Die Leidenschaft, welche aus anfänglicher Abneigung wurde, konnte das Publikum im Kleinen Haus erleben. Von Arndt Zinkant


So., 26.05.2019

Herta Müller, Carolin Callies und Eugene Ostashevsky lasen Auf der Haut, unter der Schere

Herta Müller bei ihrer Lesung in Münster

Münster - „Lyrik“, sagt man gerne, „ist das Ballett der Sprache.“ Doch hier wie dort gibt’s nicht nur Pas de Deux und Arabesken, sondern auch mal Pirouetten, die sich nur um sich selber drehen. Drei ganz verschiedene Tanzfiguren (nur, um im Bild zu bleiben) bot der Samstag im 40. Jahr des Lyrikertreffens den Zuhörern im voll besetzten Kleinen Haus. Von Hans Lüttmann


So., 26.05.2019

Poesiepreis in Münster vergeben Piratenschatz aus Rhythmen und Reimen

Monika Rinck, Eugene Ostashevsky, Uljana Wolf und Beate Vilhjalmsson (v. l.) bei der Preisverleihung im Erbdrostenhof.

Münster - Der russischstämmige US-Amerikaner Eugene Ostashevsky und seine deutschen Übersetzerinnen, die Schriftstellerinnen Uljana Wolf und Monika Rinck, standen zum Abschluss des Lyrikertreffens in Münster im Mittelpunkt.  Von Petra Noppeney


Sa., 25.05.2019

Lyrikertreffen im Kleinen Haus Gelungener Auftakt mit „Lyrikhasserin“ Anneke Brassinga

Lyrikertreffen im Kleinen Haus : Gelungener Auftakt mit „Lyrikhasserin“ Anneke Brassinga

Münster - Eine „Lyrikhasserin“ sei Anneke Brassinga ursprünglich gewesen, sagte Moderator Hermann Wallmann zu Beginn über seinen Gast – eine würdige „Vertretung“ für Cees Nooteboom, der absagen musste. Erst über ihre Arbeit als Übersetzerin habe sich die Niederländerin 1987 die lyrische Form angeeignet. Von Arndt Zinkant


Sa., 25.05.2019

Gregor Gysi zu Gast im Bürgerhaus Kinderhaus Rückblick auf sechs Leben – bislang

Gregor Gysi sprach frei über Biografie und Politisches.

Münster - Ob ihm die „vielen Auftritte in Fernseh-Talkshows Spaß gemacht“ haben, möchte Moderator Hans-Dieter Schütt von Gregor Gysi wissen. „Nein überhaupt nicht“, antwortet der Politiker der Partei Die Linke. Von Klaus Möllers


Fr., 24.05.2019

Sechstes Rathauskonzert des Sinfonieorchesters Mit Launen eines Teenagers

Thorsten Schmid-Kapfenburg, Friederike Wiechert-Schüle und Lutz Wagner (v.l.) im Rathauskonzert.

Münster - Kaum tauchen im Programm Komponisten auf, die nicht vertraut sind wie Familiennamen – bleibt das Publikum zu Hause. Für das schwach besuchte letzte Rathauskonzert der Saison wurden drei Komponisten präsentiert, von denen einer sogar leibhaftig mitspielte. Von Günter Moseler


Fr., 24.05.2019

Tanzabend „Nice to meet you?“ im Kleinen Haus gefeiert Wilder Reigen aus Nähe und Distanz

Wer ist fremd? Wer gehört zur Gruppe? Der Tanzabend von Tiago Manquinho findet viele ausdrucksstarke Bilder zu Nähe und Distanz, Begrüßung und Ablehnung, Vertrautheit und Fremdheit.

Münster - Eigentlich ist es schön, sich zu begegnen. Der Tanzabend von Tiago Manquinho indes setzt im Titel ein wichtiges Fragezeichen: „Nice to meet you?“ Die Premiere im Kleinen Haus wurde bejubelt. Von unseremMitarbeiterArndt Zinkant


Fr., 24.05.2019

„Europa verteidigen“ im Borchert-Theater Münster Knallbunte Collage und flaue Appelle

Tiefer Griff in die europäisch-afrikanische Geschichte: Der römische Feldherr Scipio und seine Legionäre (v.l. Florian Bender, Jürgen Lorenzen, Ivana Langmajer) kämpfen gegen Hannibal und seine Elefanten. Doch die Szene hier wirkt schon wieder bunt und friedlich.

Münster - Sonntag ist Europawahl. Gewissermaßen zur Einstimmung liefert dazu das Borchert-Theater in Münster eine politische Groteske aus der Feder des jungen Erfolgsautors Konstantin Küspert. Doch die knallige Collage zündet nicht richtig. Ein Premierenbericht. Von Johannes Loy


Fr., 24.05.2019

Theater Münster spielt „Judas“ in der Jugendkirche „effata!“ Das Monstrum wird Mensch

Christoph Rinke ringt als Judas um Selbstbehauptung, ein „Häufchen Elend“, das Heil ersehnt und an Veränderung glaubt.

Münster - Ein Name wie ein Todesurteil: Judas! Seit zweitausend Jahren das Synonym für ungeheuerlichsten Verrat. Der „Judas“-Monolog der niederländischen Dramatikerin Lot Vekemans verleiht dieser ins Monströse exilierten Figur menschliches Format, Von Günter Moseler


Do., 23.05.2019

„10. Raumformen“ bespielen Ex-Buchhandlung am Bült Ehre für einen Karton und Springbrunnen aus Papier

Eine von sechs künstlerischen Positionen: Melanie Bisping lässt Maß nehmen.

Münster - „Raumformen“ sind Ausstellungen, die mit Raum-Formen Raum formen. Zum zehnten Mal. Und diesmal im Zentrum der Stadt. Von Gerhard H. Kock


Do., 23.05.2019

Borchert-Theater zeigt politische Groteske „Europa verteidigen“ mit Humor und Musik

Traum von Europa? Das Borchert-Theater fragt, „was eigentlich von der europäischen Idee übrig geblieben ist“.

Münster - „Europa verteidigen“ heißt es ab Donnerstag im Wolfgang-Borchert-Theater, dann ist die Premiere der politischen Groteske von Konstantin Küspert.


Mi., 22.05.2019

Kunstakademie-Klasse Löbbert im Mühlenhof Ein Golf mit Fachwerk-Karosserie

Kunstakademie trifft Mühlenhof: Der „Volksfachwerkwagen“ von Yoana Tuzharova.

Münster - Ein Wort an der Tafel, ein Paarfoto im Hochzeitszimmer, ein Geräusch im Haus – und plötzlich wirkt alles anders. Historische Räume tun sich auf, Konventionen offenbaren sich, Gefühle werden geweckt. Die Kunstakademie hat den Mühlenhof aufgesucht. Von Gerhard H. Kock


Mi., 22.05.2019

Spannungsvolles Sinfoniekonzert Mit ungewohnten Flötentönen

Unter Flöten: Solist Matthias Ziegler

Münster - Das hat es in den Sinfoniekonzerten der letzten hundert Jahre gewiss noch nie gegeben: eine mannshohe Kontrabassflöte und noch zwei spezielle Angehörige der Flötenfamilie auf der Bühne. Und es war noch nie Musik des in Tadschikistan geborenen, in Israel lebenden Komponisten Benjamin Yusupov zu hören. Mit Matthias Ziegler hat sich das jetzt geändert. Von unseremMitarbeiterChristoph Schulte im Walde


Di., 21.05.2019

Senthuran Varatharanjah und die Band Rán auf Burg Hülshoff Kein Haus, keine Rückkehr, nur die Sprache

Der Autor Senthuran Varatharanjah mit Band in der Scheune von Burg Hülshoff.

Münster/Havixbeck - Es geht um Sprache, um Kolonialismus, um Flucht und die Suche nach Identität. Senthuran Varatharanjah und die Band Rán geben auf der Burg Hülshoff ein literarisch-rockiges Konzert. Von Günter Benning


Mo., 20.05.2019

Die zweite Schoneberg-Konzertsaison im Theater Münster Planeten in der Abenddämmerung

Alice Sara Ott und Andreas Ottensamer

Münster - „Wir sind glücklich – das Publikum findet es gut, unsere Konzerte im Theater zu hören“, erzählt Gerlind Korschildgen, die Leiterin der Klassik-Sparte beim Konzertbüro Schoneberg. Von unseremRedaktionsmitgliedHarald Suerland


126 - 150 von 1716 Beiträgen

Meist gelesen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige