Mi., 07.04.2021

Personalwechsel am Theater Münster Neues Leitungsteam ab 2022 ist komplett

Generalintendantin Katharina Kost-Tolmein  

Münster - Am Theater Münster dreht sich erwartungsgemäß das Personalkarussell: Die gewählte Generalintendantin und künftige Leiterin der Sparte Musiktheater, Dr. Katharina Kost-Tolmein, hat jetzt die Leitung für Schauspiel und Tanztheater ab 2022 besetzt. Lillian Stillwell wird als als neue Tanzdirektorin und Remsi Al Khalisi als neuer Schauspieldirektor in Münster ans Werk gehen. Von Johannes Loy

Do., 25.03.2021

Die Pläne der Ruhrfestspiele in Recklinghausen Im Mai soll’s Theater geben

Intendant Olaf Kröck freut sich auf die Eröffnung der Ruhrfestspiele mit dem Stück „Die Seidentrommel“.

Recklinghausen - Im vergangenen Jahr gehörten die Ruhrfestspiele zu den Veranstaltungen, die am härtesten von der Pandemie getroffen worden. Für dieses Jahr verkünden sie: „Wir finden statt!“ Von Harald Suerland


So., 14.03.2021

WBT führt Publikumsbefragung durch Spielbetrieb im März weiterhin ausgesetzt

Florian Bender und Markus Hennes in „Der Sandmann“.

Münster - Das Wolfgang-Borchert-Theater bleibt bis mindestens Ende März geschlossen. Um hinsichtlich der Hygiene- und Sicherheitskonzepte eine bessere Planbarkeit zu haben, führt das WBT bis Ende März eine Befragung durch.


Fr., 12.03.2021

Das Stadtmuseum Münster verlegt sich in Corona-Zeiten verstärkt aufs Bewahren und Dokumentieren Tiefe Einblicke in Münsters Geschichte

Repliken der Täuferkäfige aus dem 16. Jahrhunder

Münster - Langsam kehrt das Leben wieder in die Museen zurück. Wie das Stadtmuseum Münster die Corona-Zeit bislang bewältigt und welche Aufgaben es sich für die Zukunft vorgenommen hat, darüber sprachen wir mit Museumsleiterin Dr. Barbara Rommé. Das Museum verfügt, wie sie berichtet, vor allem über einen fantastischen Foto-Schatz über die jüngere Geschichte Münsters. Von Johannes Loy


Anzeige

Di., 09.03.2021

Ein überraschender Trend – und worauf Interessierte achten sollten Im Lockdown lockt die Gitarre

Ein Lehrer an der E-Gitarre begutachtet via Online-Videokonferenz eine Schülerin an der Konzertgitarre.

Berlin / Münster - Die Gitarre ist ein Instrument mit grenzenlosen Möglichkeiten. Im Lockdown interessieren sich wieder mehr Menschen für sie als zuvor. Als Anfänger sollten sie aber ein paar Ratschläge beherzigen. Von Mirjam Uhrich, dpa, Harald Suerland


Mo., 08.03.2021

Messe und Congress Centrum Halle Münsterland im Lockdown Hier die Leere – dort die neuen Formate

Das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland zeigt sich auf diesem Foto geradezu verspielt in verspiegelten Fronten.

Münster - Kongresse, Messen, Konferenzen, Konzerte: Alles das bietet die die Halle Münsterland, die ihr breitgefächertes Programm und Raumangebot gewissermaßen im Namen trägt: Messe und Congress Centrum Halle Münsterland. Wie es dort in Zeiten von Corona zugeht und welche Perspektiven sich bieten, darüber sprachen wir mit Geschäftsführerin Dr. Ursula Paschke. Von Johannes Loy


Fr., 19.02.2021

Stefan Rosendahl hat sich im Aatal niedergelassen Der Tanzsaal wird jetzt Atelier

Stefan Rosendahl hat sich im Aatal niedergelassen: Der Tanzsaal wird jetzt Atelier

Münster - Der neue „Aatal“-Eigentümer Stefan Rosendahl war der erste Künstler, der die Ateliergemeinschaft „Bremsenprüfstand“ am Schleebrüggenkamp verließ, nachdem die Künstler nach neun Jahren ihre Ateliers wegen eines Eigentümerwechsels räumen mussten. Auf der Suche nach einem Atelier wurde Rosendahl jüngst in der Bauerschaft Aldrup fündig – an der Grenze zwischen Sprakel und Greven. Von Peter Sauer


Fr., 19.02.2021

Ensemble artig zeigt fantastischen „Waiting Room“ Und es hat „Zoom“ gemacht . . .

Wie in einer Zoom-Konferenz spielen die 13 jungen Frauen des Ensembles artig live vor den Zuschauern an ihren Geräten Theater.

Münster - Freuden und Leiden, Komödie und Tragödie – es ist möglich, Theater im Lockdown zu spielen: echt, authentisch, berührend. Das Ensemble artig zeigt, wie es geht . . . Aber nur noch heute Abend ! Von Gerhard H. Kock


Do., 18.02.2021

Die aus Münster stammende Fotografin Barbara Klemm erhält den Folkwang-Preis Zeitzeugin großer politischer Umbrüche

Barbara Klemm präsentierte 2014/15 in einer Ausstellung im Stadtmuseum Münster ihre Aufnahmen der Skulptur-Projekte.

Münster/Essen. - Die Fotografin Barbara Klemm (81) erhält 2021 den Internationalen Folkwang-Preis. Dieser ist mit 10 000 Euro dotiert. Klemm stammt aus Münster. Mehrmals hat sie schon ihre Fotografien im Rahmen von Ausstellungen im Stadtmuseum Münster präsentiert. 35 Jahre lang arbeitete sie für die FAZ. Von Johannes Loy


Di., 16.02.2021

Stadtensemble bietet neues Kulturerlebnis an: „Walk’n Act!“ Einladung zu schönen Abenteuern

Carola von Seckendorff und Cornelia Kupferschmid (v. l.) laden zu einmaligen intimen Begegnungen mit der Kultur ein.

Münster - Mindestens 50 Hauptdarsteller, über 60 Programme und die ganze Stadt als Bühne. Dabei ist Pandemie. Dabei ist Corona. Aber es gibt Münsters umtriebiges Stadtensemble, Von Gerhard H. Kock


Mo., 15.02.2021

Sonderausstellung im Landesmuseum 15 Wochen ohne Besucher: „Passion Leidenschaft“ beendet

Kuratorin Dr. Petra Marx – hier vor einer Kopie der Laokoon-Gruppe – lud am Sonntag zum letzten Mal zu einer Online-Führung durch die Sonderausstellung ein.

Münster - Die Sonderausstellung „Passion Leidenschaft“ im LWL-Landesmuseum am Domplatz hat am Wochenende ihre Pforten geschlossen. 15 Wochen lang war sie wegen des Corona-Lockdowns geschlossen, seitdem gab es nur noch digitale Führungen. Museumsleiter Dr. Hermann Arnhold ist gleichwohl für die Zukunft optimistisch: Am 9. März, davon ist er fest überzeugt, wird das Museum wieder öffnen. Von Martin Kalitschke


Di., 09.02.2021

2021 ist das Jahr der Entscheidung Musik-Campus Münster steht weiter auf der Agenda

Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (r.) und Universitätsrektor Prof. Johannes Wessels waren im Sommer 2019 optimistisch, dass es mit dem Musik-Campus in Münster bald etwas werden könne.

Münster - Die Diskussion um einen Musik-Campus für die Stadt Münster war zuletzt aufgrund der Corona-Krisenlage etwas in den Hintergrund geraten. Die neue Koalition im Rathaus steht dem Großvorhaben, das die Ankernutzer Musikhochschule, Westfälische Schule für Musik und Sinfonieorchester der Stadt Münster in enger Kooperation mit der Freien Szene realisieren wollen, positiv gegenüber. Von Johannes Loy


Mi., 03.02.2021

Kultur- und Unterhaltungsbranche Erregte Debatte: Eintrittskarte nur noch mit Covid-Impfnachweis?

Kulturbegeisterte Menschen sehnen sich wieder nach Theater und Konzerten. Soll es da Privilegien für Geimpfte und Nachteile für Nichtgeimpfte geben?

Münster/Berlin - Sollen Geimpfte künftig bei Kulturveranstaltungen Vorteile genießen? Das könnte sich der Ticket-Dienstleister Eventim vorstellen, zumindest bei privaten Veranstaltern. Die Meinungen darüber sind geteilt. Die Debatte läuft heiß. Von Johannes Loy


So., 31.01.2021

Münster Kulturquartier vermietet „Raum für dich“

Musiker Sebastian Netta genießt die Ruhe und entwickelt Ideen.

Münster - Der Pianist spielt seine Bach-Fugen. Die Mezzosopranistin erfüllt den Raum mit der Kraft ihrer Stimme. Und der musi­kalische Leiter der Bonsai-Bühne ist nirgends so kreativ wie im klösterlich-asketischen Kulturquartier. Kunst in ­Corona-Zeiten: schön – aber ganz anders. Von Annegret Schwegmann


Fr., 29.01.2021

Ronald Lechtenbergs offene Bühne ist seit 40 Wochen online Onkel Willi spielt mit beim Global Happening

Beim Konzertreigen „Global Happening“ von Ronald Lechtenberg (kl. Bild) im „Kulturwerk“ tritt gelegentlich auch Onkel Willi vor die Kamera, schließlich wohnt er in der Nachbarschaft.

Münster - Im Grunde gewährt der Youtube-Kanal von Ronald Lechtenberg einen tiefen Einblick in die Seele der Musiker: Sie wollen spielen. Miteinander. Vor Publikum. Und ein in Münster stadtbekannter Straßenmusiker rührt selbst im hohen Alter noch mit einer Liebesballade. Von Gerhard H. Kock


Di., 26.01.2021

Deutscher Buchtrailer Award 2021 Vier Münsteraner machen das Rennen

Fotograf Maximilian Motel, Tiertrainerin Nina Klegin und ihre Dülmener Wildpferdstute Fjölna im Einsatz fürs Hörbuch

Münster - Da knallten die virtuellen Sektkorken. In Berlin wurde es im Rahmen der „4. future!publish 2021“ offiziell verkündet: der Publikumspreis Deutscher Buchtrailer Award 2021 ging mit dem Hörbuch-Trailer „Im Dickicht“ an „Literatur der Zukunft“.


Di., 26.01.2021

Tänzer aus Münster setzt sich für „Kultur ins Grundgesetz“ ein Die universelle Muttersprache

Tänzer Keelan Whitmore setzt sich mit diesem Bild und einer Botschaft für die Initiative „Kultur ins Grundgesetz“ ein.

Münster - Ein fantastisches Bild und ein großes Ziel aus aktuellem Anlass. Keelan Whitmore ist seit der Spielzeit 2014/15 Mitglied des Ensembles des Tanztheaters Münster und setzt sich für die Initiative „Kultur ins Grundgesetz“ ein als Reaktion auf die schlechten Erfahrungen der Kulturschaffenden während der Pandemie. Von Gerhard Heinrich Kock


Mo., 25.01.2021

Das Wolfgang-Borchert-Theater im Lockdown Warten auf Geld – Proben auf Vorrat

Markus Hennes und Rosana Cleve proben E.T.A. Hoffmanns „Der Sandmann“ – Premierentermin: nach dem Lockdown . . .

Münster - Wie sieht es eigentlich während des Lockdowns im Theater aus? Alles dicht, keiner da? Mitnichten! Das Wolfgang-Borchert-Theater gewährt einen Einblick hinter die Kulissen und Meinhard Zanger einen Ausblick auf eine Zeit nach Corona. Von Edina Hojas


Fr., 22.01.2021

Dst.Galerie zeigt Videoprojekt von Kneip, Kato und Liu Ein Alltag – ein Abenteuer

Ein Kanufahrt von Münster nach Kopenhagen kann der Betrachter an der Hafenstraße gleichsam live mitverfolgen.

Münster - er Monitor ist von seinem Wort-Ursprung ein Mahner und Erinnerer. Gleich zwei davon hängen im Schaufenster der dst.Galerie – wie ein Augenpaar. Es sind die „Augen“ zweier Künstlerinnen. Von Gerhard H. Kock


Fr., 22.01.2021

Pumpenhaus eröffnet den „Flagshipstore“ Kunst steckt in der kleinsten Hütte

„Der Buchhalter“ gibt im Pumpenhaus vor dem „Flagshipstore“ ein einsames Konzert: Ab Sonntag wird von hier aus täglich ein Stück Kunst präsentiert und verkauft.

Münster - Das Pumpenhaus eröffnet einen Laden. Jetzt wird der Schnieder Ludger ein ehrbarer Kaufmann. So scheint es. Von Gerhard H. Kock


Mi., 20.01.2021

Seit 15 Jahren betreibt der Künstler Stephan Us sein „Archiv“ Zukunft des Nichts ist gesichert

„Archiv des Nichts“ 

Münster - Nichts ist Zufall? Davon geht der Verstand aus, sonst würde jener ihn um sich selbst bringen. Und doch sind bei folgendem „irrwitzigem Zufall“ weder Intention noch Kons­truktion noch irgendeine Kausalität bekannt. Eine Fügung . . . Von Gerhard H. Kock


Di., 19.01.2021

Textdichterin Edith Jeske erhält den „Lyrikon“ Sie schenkt Sängern schöne Worte

Sie ist die erste Preisträgerin des „Lyrikon“: Edith Jeske (im Hintergrund ein Gemälde der Prager Künstlerin Mirka Mádrová).

Münster - Wer den Wikipedia-Eintrag liest, staunt über die nicht enden wollende Reihe berühmter Namen. Und jüngst wurde ihr der erste „Lyrikon“ überreicht, den der Deutsche Textdichter-Verband (DTV) und die Gema-Stiftung zum ersten Mal vergeben haben: Edith Jeske. Von Gerhard H. Kock


Mo., 18.01.2021

Trauer und Erinnerung an Corona-Opfer Brauchen wir einen neuen Gedenktag?

Am ersten Sonntag im Juli zieht die Große Prozession durch Münster. Sie geht auf das Jahr 1382 zurück, als in Münster über 8000 Personen an der Pest starben und ein Großbrand weite Stadtgebiete verwüstete. Ethiker und Theologen mahnen Gedenkfeiern oder sogar einen nationalen Gedenktag für die vielen Tausend Corona-Toten an. Bischof Felix Genn regte schon vor Wochen an, die Große Prozession 2021 im Sinne des Gedenkens an die Pandemie-Opfer zu begehen.

Münster/Bonn - Täglich bedrücken uns die neuen Meldungen über Corona-Infektionen und Todesopfer. Theologen und Ethiker mahnen, die vielen Schicksale der Menschen und ihrer Familien nicht zu vergessen. Sie fordern eine zentrale Gedenkfeier für die Toten oder auch einen nationalen Gedenktag. Die Debatte darüber nimmt Fahrt auf. Von Johannes Loy, Paula Konersmann


Mo., 18.01.2021

Bariton Donald Rutherford ist kurz vor seinem 80. Geburtstag gestorben Prägender Sänger am Theater Münster

Donald Rutherford (1941-2021)

Münster/Nottuln - Der Bariton Donald Rutherford ist mit fast 80 Jahren gestorben. Er galt als Institution an den Städtischen Bühnen Münster. 41 Jahre zählte er zum festen Ensemble. Ein Nachruf. Von Johannes Loy


Fr., 15.01.2021

Gespräch mit Kathrin Mädler, der künftigen Intendantin in Oberhausen „Theater ist ein offener Ort“

Dr. Kathrin Mädler war von 2012 bis 2016 leitende Schauspieldramaturgin des Theaters Münster.

Münster/Memmingen/Oberhausen - Dr. Kathrin Mädler steigt immer weiter auf: 2012 bis 2016 war sie leitende Schauspieldramaturgin des Theaters Münster und ging dann als Intendantin ans Schwäbische Landestheater Memmingen im Allgäu. Von dort aus wird sie 2022 ans Theater Oberhausen wechseln. Harald Suerland sprach mit Kathrin Mädler. Von Harald Suerland


26 - 50 von 2316 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige