Wasser
Bestnoten Wasserqualität der Badeseen in NRW

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Badeseen in Nordrhein-Westfalen haben in der vergangenen Saison für ihre Wasserqualität fast durchgängig ausgezeichnete Noten bekommen. Damit das auch in diesem Jahr so bleibt, sollten die Badegäste keine Wasservögel füttern, Müll immer mitnehmen und Verunreinigung sofort zu melden, empfahl das NRW-Umweltministerium am Freitag.

Freitag, 29.04.2016, 16:42 Uhr

Im Sommer 2015 war bei den Messungen bei 103 Badestelle die Wasserqualität als «ausgezeichnet» bewertet worden, an sechs Stellen mit «gut». Nur der Rotter See in Troisdorf erhielt die Note «ausreichend». Grund für das schlechte Ergebnis waren laut Umweltministerium Fäkalien einer großen Population von Wasservögeln und Wildgänsen.

Während der Badesaison messen die Gesundheitsämter die Wasserqualität alle vier Wochen nach EU-weiten Richtlinien. Aktuelle Informationen zu Wasserqualität und Wassertemperatur können unter www.badegewaesser.nrw.de eingesehen werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3967400?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker