Energie
Werner Müller bleibt Vorstandsvorsitzender der RAG-Stiftung

Berlin/Essen (dpa) - Der frühere Bundeswirtschaftsminister Werner Müller bleibt Chef der RAG-Stiftung. Müller sei bereits ein Jahr vor Ende seiner Amtszeit am 30. November 2017 erneut zum Vorstandsvorsitzenden gewählt worden, teilte die Stiftung am Montag mit. Finanzvorstand bleibe der frühere NRW-Wirtschaftsminister Helmut Linssen, Bärbel Bergerhoff-Wodopia verantworte als drittes Vorstandsmitglied weiterhin die Themen Personal und Förderung.

Montag, 05.12.2016, 18:32 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 05.12.2016, 18:14 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 05.12.2016, 18:32 Uhr
Werner Müller, Vorstandsvorsitzender der RAG-Stiftung.
Werner Müller, Vorstandsvorsitzender der RAG-Stiftung. Foto: Roland Weihrauch

Die neue Amtszeit des RAG-Stiftungsvorstands beginnt am 1. Dezember 2017 und ist auf fünf Jahre angelegt. Die RAG-Stiftung soll mit ihrem Vermögen die dauerhaften Folgelasten des deutschen Steinkohlebergbaus decken. Dazu wird die Stiftung noch viele Jahre nach dem Aus des letzten Bergwerks Ende 2018 gebraucht. Wichtigste Anlage der Stiftung ist der 68-Prozent-Anteil am Spezialchemiekonzern Evonik .

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4480396?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker