Unfälle
Herabfallendes Eis von Laster: Autofahrerin schwer verletzt

Drolshagen (dpa/lnw) - Eine herabfallende Eisplatte von einem Laster hat zu schweren Kopfverletzungen bei einer Autofahrerin im Sauerland geführt. Eisbrocken zerstörten die Windschutzscheibe des Autos und Glassplitter wurden dadurch ins Wageninnere geschleudert, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Frau kam nach dem Unfall bei Drolshagen im Kreis Olpe am Montagnachmittag zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. In einer Kurve der Kreisstraße 36 hatte sich vom Planendach des Lkw-Aufliegers eine Eisplatte gelöst, die auf dem vorderen linken Kotflügel des entgegenkommenden Autos zerbarst.

Dienstag, 06.12.2016, 13:02 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 06.12.2016, 12:50 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 06.12.2016, 13:02 Uhr
Rettungswagen.
Rettungswagen. Foto: Marcel Kusch

Die Fahrerin hatte schon angehalten, weil sie Eis von dem Laster herabfallen sah. Nach Einschätzung der Polizei wären die Unfallfolgen ansonsten mit hoher Wahrscheinlichkeit noch gravierender ausgefallen. Neben der Windschutzscheibe zerstörte das Eis auch die Heckscheibe des Autos. Der 19-jährige Lasterfahrer hatte laut den Ermittlungen vor Fahrtbeginn bemerkt, dass die Plane durchhing. Weil er Eis vermutete, sei er auf dem Betriebshof im Kreis gefahren und habe stark gebremst. Nachdem einige Eisplatten herabgefallen seien, sei der 19-Jährige davon ausgegangen, dass die Plane nun eisfrei sei.

Nachrichten-Ticker