Tischtennis
Düsseldorfer Boll-Team verliert zweites Playoff-Halbfinale

Saarbrücken (dpa) - Titelverteidiger Borussia Düsseldorf hat die vorzeitige Qualifikation für das Endspiel um die deutsche Tischtennis-Meisterschaft verpasst. Das Team von Starspieler Timo Boll verlor am Donnerstagabend das zweite Playoff-Halbfinale beim 1. FC Saarbrücken mit 1:3. Das erste Spiel der Serie nach dem Modus «Best of three» hatte der deutsche Rekordmeister am vergangenen Wochenende noch mit 3:1 gewonnen. Wer das Endspiel am 10. Juni in Frankfurt am Main erreicht, entscheidet sich nun am 30. April in einer dritten und entscheidenden Partie in Düsseldorf.

Donnerstag, 13.04.2017, 22:22 Uhr

Boll gewann sein erstes Spiel gegen den Nationalmannschafts-Kollegen Patrick Franziska mit 3:1 Sätzen, verlor dann aber gegen Bojan Tokic mit 0:3. Der Slowene hatte zuvor schon den ersten Saarbrücker Punkt mit einem 3:1-Sieg gegen Kristian Karlsson geholt.

Im zweiten Halbfinale treffen der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell und TTF Liebherr Ochsenhausen aufeinander. Fulda kann nach einem 3:0-Erfolg im ersten Spiel bereits an diesem Samstag den Final-Einzug perfekt machen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4768103?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker