Fußball
Paderborns Trainer Baumgart: «Weiß, dass ich Glück brauche»

Paderborn (dpa/lnw) - Für den neuen Trainer des SC Paderborn ist der dritte Abstieg in Serie nicht allein durch Können vermeidbar. «Ich weiß, dass ich keine Zeit habe. Und ich weiß auch, dass ich Glück brauche», sagte Steffen Baumgart am Montag bei seiner Vorstellung nach dem ersten Training mit den Ostwestfalen.

Montag, 17.04.2017, 14:32 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 17.04.2017, 14:21 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.04.2017, 14:32 Uhr
Der neue Trainer des Fußballvereins SC Paderborn 07, Steffen Baumgart.
Der neue Trainer des Fußballvereins SC Paderborn 07, Steffen Baumgart. Foto: Caroline Seidel

Der ehemalige Rostocker und Cottbuser Bundesligaprofi ist Nachfolger von Stefan Emmerling, der nach dem 0:4 der Paderborner beim VfR Aalen von seinen Aufgaben entbunden worden war. Baumgart erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende. Der SCP hat als Tabellen-18. derzeit vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

«Die Mannschaft besitzt hohe Qualität, kann diese aber nicht abrufen. Fußball ist eine Kampfsportart, deswegen müssen wir laufen, kämpfen und den Ball erobern», betonte Baumgart. Der trainiert sein neues Team erstmals am Dienstag im Westfalenpokal-Halbfinale gegen Regionalligist Sprockhövel. Am Samstag hat Baumgart sein Liga-Debüt in Paderborn mit dem Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4772735?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker