Fußball
Goretzka hat sich nicht übergeben

Gelsenkirchen (dpa) - Manager Christian Heidel von Schalke 04 hat dementiert, dass Mittelfeldspieler Leon Goretzka sich in der Halbzeitpause des Europa-League-Spiels gegen Ajax Amsterdam (3:2 n.V.) übergeben habe. «Das ist dummes Zeug», erklärte Heidel am Freitag.

Freitag, 21.04.2017, 15:12 Uhr

Schalkes Leon Goretzka.
Schalkes Leon Goretzka. Foto: Marius Becker

Trainer Markus Weinzierl hatte auf der Pressekonferenz nach dem Spiel erklärt, Goretzka habe sich in der Halbzeit «etliche Male übergeben». Das sei ein Missverständnis gewesen, beteuerte Heidel nun: «Sein Kiefer musste eingerenkt werden, deswegen hatte er Würgeanzeichen. Aber er hat sich nicht übergeben. Wir würden nicht die Gesundheit eines Spielers riskieren.»

Goretzka, der bei einem Zusammenprall mit Ajax-Torhüter André Onana kurz vor der Pause die Kieferverletzung und eine Gehirnerschütterung erlitten hatte, spielte bis zur 83. Minute durch und erzielte sogar noch das 1:0 für die Schalker.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4780533?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker