Kriminalität
Ungeklärter Mordfall: Tausende DNA-Tests Anfang 2018

Maastricht (dpa/lnw) - Im Fall des ungeklärten Todes des niederländischen Jungen Nicky Verstappen soll die geplante groß angelegte DNA-Untersuchung Anfang 2018 beginnen. Mehr als 15 000 Männer aus der Provinz Limburg sind laut Staatsanwaltschaft dann zu einer freiwilligen DNA-Probe aufgerufen. Der damals elfjährige Junge war im August 1998 aus einem Zeltlager in der Brunssumerheide an der Grenze bei Aachen verschwunden. Die Polizei fand die Leiche am nächsten Tag. Die Todesursache konnte zwar nicht geklärt werden, aber die Ermittler gehen von Mord aus. Bei dem jetzt geplanten sogenannten Verwandtschaftstest sollen Spuren an der Leiche Verwandten des Täters zugeordnet werden. Der WDR berichtete am Freitag.

Freitag, 04.08.2017, 13:12 Uhr

Eine Frau macht einen DNA-Test.
Eine Frau macht einen DNA-Test. Foto: Sven Hoppe
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5055297?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker