Demonstrationen
Protestaktionen in NRW gegen Erdogans Deutschland-Besuch

Düsseldorf (dpa/lnw) - Rund 1000 Menschen wollen heute in den Städten Düsseldorf, Essen und Bielefeld gegen den geplanten Deutschland-Besuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan demonstrieren. Wie die Polizeibehörden mitteilten, seien zu den Kundgebungen in Düsseldorf und Essen jeweils rund 400, in Bielefeld 150 bis 200 Teilnehmer angemeldet worden.

Samstag, 22.09.2018, 01:12 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 22.09.2018, 01:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 22.09.2018, 01:12 Uhr
Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan.
Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Foto: Oliver Berg

Die Proteste kurdischer Veranstalter bilden den Auftakt zu weiteren Aktionen im Vorfeld des für 28. September in Berlin und für 29. September in Köln geplanten Besuchs Erdogans. In beiden Städten würden Zehntausende Demonstranten erwartet, hieß es.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6069903?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker