Notfälle
Greven: Polizei ermittelt wegen unterlassener Hilfeleistung

Greven (dpa/lnw) - Weil kaum Passanten bei der Rettung einer 82-Jährigen aus der Ems halfen, ermittelt die Polizei in Greven wegen unterlassener Hilfeleistung gegen mehrere Unbekannte. Wie die Polizei im Kreis Steinfurt am Montag mitteilte, hatten bei dem Vorfall vor eineinhalb Wochen ein Mädchen und ihr Vater zunächst vergeblich laut um Hilfe gerufen, als sie die Frau im Uferbereich des Flusses im Wasser liegen sahen.

Montag, 15.10.2018, 16:32 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 15.10.2018, 16:17 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 15.10.2018, 16:32 Uhr

Etwa 15 Menschen seien laut ihrer Aussage in Sichtweite des Geschehens über eine Brücke achtlos vorbeigelaufen. Das Mädchen hatte die Frau entdeckt und dann ihren Vater telefonisch herbeigerufen. Er und ein weiterer Helfer konnten die Frau aus dem Wasser ziehen. Eine Frau auf der anderen Seite des Flusses bot an, den Rettungswagen zu holen. Die demente Frau kam in ein Krankenhaus und hat den Vorfall nach Angaben der Ermittler überlebt.

Nachrichten-Ticker