Unfälle
Leichtflugzeuge stoßen zusammen: 70-jähriger Pilot tot

Erkelenz (dpa/lnw) - Beim Zusammenstoß zweier Ultraleichtflugzeuge bei Erkelenz ist am Samstag ein 70-jähriger Pilot ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben kollidierten die beiden Maschinen am Nachmittag in der Nähe des Flugplatzes. Der andere Pilot, ein 60-Jähriger, wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Eine Ursache für den Zusammenstoß an der Landstraße 19 war bislang unklar. Die Ermittler suchen noch Zeugen.

Samstag, 17.11.2018, 20:22 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 17.11.2018, 20:09 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 17.11.2018, 20:22 Uhr
Ein beschädigtes Leichtflugzeug liegt auf einem Acker.
Ein beschädigtes Leichtflugzeug liegt auf einem Acker. Foto: Uwe Heldens

Der 70-Jährige aus Jülich war vom Flughafen Erkelenz-Kückhoven aus gestartet. Der 60-Jährige aus Hürth befand sich im Landeanflug. In der Luft stießen die beiden Flugzeuge zusammen und stürzten in ein Feld zwischen der Ortschaft Berverath und der Landstraße 19. Der ältere der Piloten starb noch an der Unfallstelle. Sein Flugzeug war beim Absturz in Brand geraten.

Nachrichten-Ticker