Polizei
Mann schwebt nach Schussverletzung in Lebensgefahr

Köln (dpa/lnw) - Unbekannte haben in Köln in der Nacht zum Samstag einen Mann mit Schüssen lebensgefährlich verletzt. Der oder die Täter hätten mehrmals aus einem Auto heraus geschossen und waren vom Tatort geflüchtet, berichtete die Polizei am Samstagvormittag. Das Opfer war in seinem Auto angeschossen worden und fuhr verletzt noch einige Straßen weiter, bevor es den Notruf wählte. Die genauen Umstände der Tat sind noch unklar.

Samstag, 08.12.2018, 13:03 Uhr aktualisiert: 08.12.2018, 13:12 Uhr
Ein Rettungswagen fährt auf der Straße mit Blaulicht.
Ein Rettungswagen fährt auf der Straße mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze

Die Polizei nahm drei Verdächtige fest, ließ sie aber kurz darauf wieder frei. Medienberichte, nach denen die mutmaßlichen Täter aus dem Rocker-Milieu stammen würden, wurden von der Polizei nicht bestätigt. Nach dem Täter oder den Tätern wird weiterhin gefahndet. Der Mann schwebt bislang in Lebensgefahr.

Nachrichten-Ticker