Brände
Großbrand bei Gebrauchtwagenhändler in Lüdenscheid

Lüdenscheid (dpa) - Bei einem Großbrand bei einem Lkw-Gebrauchtwagenhändler in Lüdenscheid ist ein Mitarbeiter der Firma schwer verletzt worden. Der Großeinsatz der Feuerwehr am Samstagabend dauerte bis in die Nacht an. Insgesamt kämpften 150 Einsatzkräfte von acht Löschzügen gegen die Flammen, wie Jens Schultze von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Märkischer Kreis (Nordrhein-Westfalen) am Samstagabend berichtete. Erst gegen 2 Uhr am frühen Sonntagmorgen sei der Brand gelöscht gewesen, sagte ein Sprecher der Leitstelle.

Sonntag, 09.12.2018, 12:27 Uhr aktualisiert: 09.12.2018, 12:32 Uhr
Feuerwehrleute im Einsatz bei einem LKW-Gebrauchtwagenhändler in Lüdenscheid.
Feuerwehrleute im Einsatz bei einem LKW-Gebrauchtwagenhändler in Lüdenscheid. Foto: Markus Kluemper

Eins der Gebäude eines Lagerhallen-Komplexes war in Flammen geraten. Der schwer verletzte Mitarbeiter wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein Feuerwehrmann sei bei dem Einsatz leicht am Kopf verletzt worden, teilte die Feuerwehr mit. Eine in der Nähe wohnende ältere Frau habe außerdem Kreislaufbeschwerden bekommen. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, war noch unklar. Die Brandursache wird jetzt ermittelt.

Nachrichten-Ticker