Fußball
BVB-Trainer Favre vergleicht Fußball mit Kuchenbacken

Dortmund (dpa) - Lucien Favre hat einen ungewöhnlichen Vergleich zwischen dem Fußball und der Fähigkeit gezogen, ein leckeres Backwerk zu produzieren. «Das ist wie bei einem Kuchen. Du hast den Teig fertig geknetet und plötzlich fehlt Zucker oder Zimt. Die Mischung macht immer den Unterschied. Es muss nur ein Detail fehlen und der Kuchen misslingt», sagte der 61 Jahre alte Schweizer Trainer von Bundesliga-Herbstmeister Borussia Dortmund der «Bild am Sonntag».

Sonntag, 13.01.2019, 11:26 Uhr aktualisiert: 13.01.2019, 11:32 Uhr
Dortmunds Trainer Lucien Favre lacht vor dem Spiel.
Dortmunds Trainer Lucien Favre lacht vor dem Spiel. Foto: Bernd Thissen

Favre begründete seine unkonventionelle Aussage: «Wenn nur zwei Spieler mal nicht in Topform oder verletzt sind, kann es ganz schnell in die falsche Richtung gehen.» Und das sei dann eben wie bei einem Kuchen.

Die Aufgabe in Dortmund hält er für seine bislang größte sportliche Herausforderung: «Die Bayern und der BVB sind das Maß aller Dinge. Das kann man sagen. Ich hatte auch in Berlin und Gladbach tolle Zeiten in großen Clubs, aber die Dimension in Dortmund ist noch einmal anders.»

Lobende Worte fand der Coach des Tabellenführers für den 18-jährigen Flügelspieler Jadon Sancho. Der Engländer «spielt schon in sehr jungen Jahren eine ganz entscheidende Rolle. Er hat unglaubliche Dribblings drauf». Über Ex-Nationalspieler Mario Götze sagte er: «Er hatte sicher eine schwierige Phase. Aber er hat sich nie hängen lassen und in jedem Training gezeigt, dass er will. Mario spielt jetzt vorne und macht das gut.»

Borussia Dortmund hat vor dem Rückrundenauftakt am Samstag (18.30 Uhr/Sky) beim Tabellenvierten RB Leipzig sechs Punkte Vorsprung auf Bayern München.

Nachrichten-Ticker