Kriminalität
Einbruchsserie im Münsterland aufgeklärt: 100 000 Euro Beute

Steinfurt (dpa/lnw) - Bei mindestens 23 Einbrüchen quer durchs Münsterland hat eine Einbruchsbande eine Beute von mindestens 100 000 Euro gemacht. Dabei ging es dem Trio um Bargeld, Schmuck und Elektrogeräte. Drei tatverdächtige Männer im Alter zwischen 19 und 47 Jahren seien unmittelbar nach zwei Einbrüchen in Neuenkirchen aufgeflogen, wie die Ermittler am Montag mitteilten. Die drei Steinfurter sitzen in Untersuchungshaft. Gegen weitere vier Personen werde wegen Mittäterschaft und Hehlerei ermittelt. Zugeordnet würden der Gruppe laut Polizei seit November 2018 Einbrüche in den Kreisen Steinfurt, Warendorf und Gütersloh. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 100 000 Euro. Ein Teil der Beute konnte bei Hausdurchsuchungen sichergestellt werden.

Montag, 04.02.2019, 16:22 Uhr aktualisiert: 04.02.2019, 16:32 Uhr
Ein Mann demonstriert einen Einbruch durch ein Fenster.
Ein Mann demonstriert einen Einbruch durch ein Fenster. Foto: Frank Rumpenhorst
Nachrichten-Ticker