Prozesse
Akupunkteurin wegen Körperverletzung verurteilt

Velbert (dpa/lnw) - Eine Akupunkteurin ist in Velbert zu 8400 Euro Geldstrafe wegen Körperverletzung verurteilt worden. Das Amtsgericht verurteilte die 58-Jährige aus China am Mittwoch, nachdem es zu schweren Komplikationen bei einer von ihr behandelten Frau gekommen war.

Mittwoch, 06.02.2019, 16:54 Uhr aktualisiert: 06.02.2019, 17:02 Uhr
Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz.
Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck

In der Nähe der Einstichstellen hatten sich eitrige Entzündungsherde gebildet, die operativ entfernt werden mussten. Bei den Operationen kam es zu Komplikationen. Zwei Halswirbel der Patientin mussten versteift werden.

Die Angeklagte hätte die Akupunktur nicht ausüben dürfen und habe außerdem nicht zugelassene Arzneimittel verwendet, befand das Gericht. Die Richter waren aber nicht überzeugt, dass die Entzündungen auf die Akupunktur zurückzuführen seien. Möglich sei auch, dass diese durch eine vorherige Schmerztherapie in einer Klinik verursacht worden seien.

Nachrichten-Ticker