Fußball
DFL-Präsident Rauball: Assauer war Urgestein

Frankfurt/Main (dpa) - DFL-Präsident Reinhard Rauball hat den am Mittwoch gestorbenen Rudi Assauer als «ein Urgestein und eine Identifikationsfigur» gewürdigt. Der frühere Manager von Schalke 04 sei über viele Jahre «eines der prominentesten Gesichter des deutschen Fußballs» gewesen, sagte Rauball in einer von der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Mittwochabend verbreiteten Mitteilung. «Einen Mann wie Rudi Assauer wird man im deutschen Fußball nicht vergessen», fügte Rauball an.

Mittwoch, 06.02.2019, 21:05 Uhr aktualisiert: 06.02.2019, 21:12 Uhr

Assauer, der frühere Manager des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, war am Mittwoch im Alter von 74 Jahren gestorben. Das wurde der dpa aus Kreisen der Familie bestätigt. Zuerst hatte die «Bunte» über den Tod Assauers berichtet.

Auch DFL-Geschäftsführer Christian Seifert würdigte die Verdienste des früheren Funktionärs. «Er hatte die Gabe, andere Menschen für sich zu gewinnen - auch deshalb genoss er weit über die Stadtgrenzen von Gelsenkirchen hinaus einen hervorragenden Ruf. Die Nachricht von seinem Tod macht mich sehr traurig», sagte Seifert.

Nachrichten-Ticker