Verkehr
Bahnstrecke zwischen Koblenz und Andernach gesperrt

Koblenz/Köln (dpa/lrs) - Wegen einer Oberleitungsstörung ist die linksrheinische Bahnstrecke zwischen Koblenz und Andernach am Donnerstag komplett gesperrt worden. «Die Züge des Fernverkehrs werden zwischen Köln und Koblenz in beiden Fahrtrichtungen umgeleitet», teilte die Deutsche Bahn mit. «Die Verkehrshalte Bonn-Hauptbahnhof, Bonn-Bad Godesberg, Remagen und Andernach müssen leider entfallen.»

Donnerstag, 21.02.2019, 15:32 Uhr aktualisiert: 21.02.2019, 15:42 Uhr

Bahnkunden sollten eine halbe bis eine Stunde mehr Fahrzeit einplanen. Die Lücke im Regionalverkehr wurde mit Bussen überbrückt. Laut Deutscher Bahn sollte die Streckensperrung am Donnerstag voraussichtlich bis «in die Abendstunden» anhalten. Zu der Oberleitungsstörung sei es mehrere Kilometer nördlich von Koblenz gekommen.

Erst vor zwei Wochen war auch die rechtsrheinische Bahnstrecke zwischen Koblenz und Köln wegen des Brandes dreier Güterwaggons in Unkel im Kreis Neuwied tagelang für Reparaturarbeiten gesperrt worden. Die Züge wurden damals über die nun beschädigte linksrheinische Strecke umgeleitet - am Donnerstag trat der umgekehrte Fall ein.

Nachrichten-Ticker