Kriminalität
Mann nach Befragung zur Kindesentführung entlassen

Velbert (dpa/lnw) - Im Fall der mutmaßlichen gescheiterten Kindesentführung von Velbert hat die Polizei den 21-jährigen Mieter des mutmaßlichen Tatfahrzeuges wieder entlassen. Der Mann sei als Zeuge befragt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Am Freitagabend habe er die Wache verlassen. Beamte hatten zuvor durch Hinweise von Mitarbeitern einer Autowerkstatt das Auto und den 21-Jährigen als Mieter des Wagens identifiziert.

Samstag, 02.03.2019, 12:31 Uhr aktualisiert: 02.03.2019, 12:42 Uhr

Am vergangenen Freitag soll ein Autofahrer einen zehnjährigen Jungen auf dem Schulweg angesprochen und in seinen Wagen gelockt haben. Als der Mann einen Unfall verursachte, sei der Junge aus dem Auto ausgestiegen.

Nachrichten-Ticker